Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schreiambulanz

tirolerintirolerin Symbol

2,056

bearbeitet 9. 07. 2013, 11:38 in Gesundheit & Pflege
War von euch schon wer bei einer Schreiambulanz?
Was wird da gemacht?
Mit welchen Kindern geht man dort hin?
Wie kann man einem dort helfen?

Warum diese Fragen, weil mein kleiner sehr sehr viel schreit und ich nicht mehr weiter weiß. Wir sind schon in Behandlung bei einem Osteopathen.

(Ich hoffe es ist in der richtigen Kategorie)

Kommentare

  • unsere ist für A und F!!!!!
    bei uns wird einem das gefühl gegebn a schlechte mama zu sein!!!
    zu wenig milch blabla zu wenig geregelten ablauf blabla
    vertrau auf deinen ostheopathen und lass UNBEDINGT auch DICH mitbehandeln sonst kommt der pingpong effekt
  • ich werde mitbehandelt
    okay durchhalten es wird mal besser hoff ich
    patz21
  • @patz21 ich hab mir deinen ersten Satz jetzt Minimum 5 mal durchgelesen, bis ich verstanden habe was du meinst! Hätte ich gleich weitergelesen wäre ich früher draufgekommen! :D

    Wie lange bist du den schon bei einem ostheopathen? Schreiambulanz würde ich wenn möglich auslassen, eine Freundin von mir war mit ihrer Tochter auch bei einer! Danach war sie fix und fertig, hat nur mehr geweint - weil sie laut diesen "Ärzten" alles falsch macht! Ich glaub es hat eine Woche gedauert, bis sie wieder "normal" war!
  • Meine kleine Schwester war ein Schreibaby und meine Mama hat alles probiert, ihr letzter Schritt war dann die schreiambulanz in Graz und von der kann ich nur sagen das sie ihr sehr geholfen hat.

    Meine Mama war echt am Ende und die dort waren die einzigen die nicht gsagt haben das meine Schwester verhungert weil sie nur gestillt wird :)!
    Danach ging's bergauf!

    Hab sie heut extra nochmal gefragt, und sie war auch beim osteopathen aber es hat nix gebracht...des Kind hat fast durchgeschrien X_X
  • Ja mein Freund war auch so ein Schreibaby! Als ich erfuhr wir bekommen eine Tochter hatte ich schon Angst das sie auch so wird aber Gott sei Dank nicht! Es heißt ja immer die Mädchen sind wie der Papa und die Buben wie die Mama
  • Wir waren jetzt 2 mal beim Osteopathen

    Die Buben wie die Mama na super ich war auch win Schreikind :-(
    In welchem Alter hörr das auf?
  • Normal ists nach 3 Monaten vorbei sagt man...
  • @tirolerin: Ich würde es einfach probieren mit der Schreiambulanz und wenn es dir nicht gefällt kannst ja gehen!

    Schicke dir noch viel Kraft!
  • @tirolerin Also ich bin eindeutig Aussehen, Dickkopf wie mein Papa aber meine Tochter schaut mir ähnlich und das Schlafverhalten (super) hat sie auch von mir
  • Gut dann sinds noch ca 1,5 wichen dann der 12 wichen schub dazu sag ma mal 3 wochen, die schaff ich noch und wenns dann nicht besser ist schsu ich weiter
  • @tirolerin Was ist der 12 Wochen Schub? Da haben wir noch 5 Wochen
    ifmamkl89
  • Ab wann ist ein schreiendes Baby eigentlich ein Schreibaby? Liegt das im Auge des Betrachters, oder besser im Ohr des Zuhörers? Mein Kleiner hat auch Tage, an denen er entweder trinkt oder schreit wenn er wach ist und nur kurze Momente mal zufrieden ist - und dazu kaum schläft, höchstens mal eine halbe Stunde oder so. An anderen Tagen wieder ist er auch mal eine halbe Stunde ruhig und schaut die Gegend an oder lässt sich von mir unterhalten, und schläft auch mal eine ganze Stunde am Stück. Ich würd ihn daher nicht als Schreibaby einstufen - auch wenn ich des öfteren am Ende bin wenn er sich so gar nicht beruhigen lässt.

    Was mir dann hilft ist mich daran zu erinnern, dass es trotz allen medizinischen und sonstigen Fortschritten und MuKi-Pass und was weiß ich nicht selbstverständlich ist, ein gesundes Baby zu haben. Oder überhaupt eins zu haben. Coras Kleiner wär ungefähr so alt wie unser Bärchen...das geht mir nicht aus dem Kopf, muss jeden Tag an ihn denken... :(
    Während er ohne Unterbrechung stundenlang schreit ist es schwer. Wenn er dann aber nach einer Schreiphase endlich schläft, denk ich mir, besser er schreit als ich hätte ihn nicht...
  • Ich glaub als schreikinder gelten sie dann wenn sie mehr als 4std am tag schreien und länger als 30 min am stück und sich nicht beruihgen lassen ... sicher bin ich mir jetzt allerdings nicht
  • Danke @Favole!
    Ok, ist jetzt ja eigentlich nicht lustig, aber das Bild auf der HP von dem schreienden Baby - so ein Zornstöpsel, und dazu die coole Frisur =))
  • es gibt Wochen und tage da trifft die Definition zu und dann nicht, laut meiner mutter war ich die ersten 3 Monate auch so drauf
    ich werde den schub noch abwarten und dann handeln und noch mal mit dem kia reden
  • Vl bessert es sich ja aber wenn du wirklich am ende bist hol dir hilfe!!!!
  • @tirolerin als uch gestern die stentv reportage sah musste ich an dich denken und ich hoffe nicht das du diese gesehen hast den damit zerstört man daa vertrauen zwischen mutter und kind :'(
  • Nein um die zeit schlaf ich schon :-)
    Ich hab gerade den thread gelesen, ich würde mein zwergi nie schreien lassen
    Davor verbringen wir wieder zusammen einen kuscheltag auf der couch wenn er sonst nur schreit
    Der haushalt ist ja egal
    fenjasmamaKleines_VögelchenConny35
  • Hallo ihr Lieben!
    Vielen die ein Schreibaby haben, hilft es oft einfach schon zu wissen dass man nicht alleine ist. Am 23. März kommt nun ein Film zu diesem Thema in die Kinos. "Nicht von schlechten Eltern" behandelt sehr behutsam diese Thema und was damit zusammen hängt. Außerdem gibt es ganz nützliche Infos zu Anlaufstellen und Beratung.
    Hier der Link zum Film: http://nicht-von-schlechten-eltern.at/

    Liebe Grüsse
  • Hat jemand Erfahrung mit der Schreiambulanz in Vöcklabruck?!
  • Bzw hat wer erfahrung allgemein mit den schreiambulanzen mit kleinen babies?
    Wie läuft das denn dort genau ab? Braucht man eine ueberweisung? Wie lange muss man auf einen termin warten? Und vor allem: hats was gebracht?!
  • Also unser war auch ein Schreibaby war auch bei einer schreiberatung, osteopath etc.
    Die einzige wahre Aussage war von unserer kinderärztin, die gesagt hat das kommt von einen auf den anderen tag und es ist auch wieder von einen auf den anderen tag vorbei.

    Und so wars wirklich. Bei uns warens ca. 3-4 monate und ich bin echt an meine grenzen gekommen, aber im Endeffekt hilft nur durchhalten...
  • Ich kenn nur die Schreiambulanz in Wien. Uns hat sie nix gebracht.
    Es wird dort erstmal abgeklärt ob das Baby rundum gesund ist oder doch irgendwelche Schmerzen hat. Vor allem aber wird psychologisch gearbeitet. Viele "neu Mamis" suchen den "Fehler" bei sich. Das ist definitiv falsch. Man lernt die Bedürfnisse des Babies zu erkennen und danach zu handeln.

    Als Beispiel:
    Das nützt halt nix wenn man sich mit dem Schreibaby ins Stille abgedunkelte Zimmer zurück ziehen soll und im Nebenraum Zwillingsbruder und "grosse "schwester Mama auch brauchen.
    Es lässt sich mit mehreren Kindern kaum umsetzen was man dort "lernt"
  • Und wie @claudia86 schreibt, es hört wieder auf. Bei uns hat es allerdings knapp 6 Monate gedauert.
    Wichtig ist nur das du dich nicht verunsichern lässt. Du machst alles gut und richtig. Das Zwergleine wird durch deine Hilfe die innere Ruhe finden. Früher oder später.
    Viel Kraft
    Carinsch2409
  • Achja, wir brauchten einer Überweisung vom Kinderarzt und haben ca 2 Wochen auf den Termin gewartet
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland