Nackenfaltenmessung

sternchen83sternchen83

8,454

bearbeitet 25. 06. 2013, 17:44 in Schwangerschaft
ich glaub das thema gibt es schon,aber bin mir nicht ganz sicher

wollt mal in die runde fragen,ob ihr das machen habt lassen od nicht

ich möchte es eigentlich nicht machen,da ich mein kind so od so behalten wollen würde und ich mich nur verrückt machen würde,während der ganzen ss...
einige verstehen mich und einige überhaupt nicht,wenn ich ihnen das erzähle
was sagt ihr dazu
«1

Kommentare

  • Hallo :-)

    Ich habs nicht machen lassen weil die Werte viel zu ungenau sein können :-)
    Bella
  • danke dir...ja das is auch ein grund und einer mehr is,dass wenn man dann die fruchtwasseruntersuchung macht,dass das risiko hoch is eine fg zu haben ,und da denk ich mir,lieber schenk ich einem "behinderten"kind das leben,als ein gesundes zu opfern
    und ich denk mir,dass wenn es soooo krank wäre,dass man das durch die blutbilder und US auch sehen würde und wie du sagst die werte sind soo ungenau

    aber viele verstehen mich einfach nicht :(
  • Ich hätts nur gemacht wenn behinderungen etc in der Familie vorliegen :-)
    Bella
  • Fruchtwasseruntersuchung is aber nochmal was anderes gell?! Nackenfaltenmessung gehr nur über US! Ich sags mal so, ich versteh dich aber ich würd td wissen wollen wenn was ned stimmt, damit ich mich damit auseinander setzen kann und mich vorbereiten kann! Die Wahrscheinlichkeit ist aber ca 1:20.000 das wirklich was hat in deinem Alter!
    BellaKrisi
  • @Malinarco ja aber wenn bei der NFM was nicht stimmt,kommt ja die fruchtwasseruntersuchung od und die würd ich dann nicht machen lassen wollen
    Bella
  • Habs auch hauptsälich aus den gründen nicht gemacht weil spgar mein fa gesagt hat das die werte ungrnau sind und es hat auch schon viele gegeben wo es geheissen hat dass das kind eine behinderung haben wird und es dann aber kern gesund war und weil ich es auch behalten hätte so oder so :) aja und ich hab mir auch gedacht dass mans sicher sinst auch am us sehen würd lg
  • @sternchen83 du kannst das dann genauso mitn Organscreening abchecken lassen eig!
  • das OS möcht ich machen
  • dann brauchst im Prinzip ka NF ^^ Obwohls da bei uns es Geschlecht festgstellt haben ;)
  • ok da muss ich mich noch etwas gedulden :)
    das warten nervt echt,bis zum nächsten termin :-w
  • Ich habs gemacht. Und wenn der arzt gesagt hätte sie kommt mit sicherheit mit einer behinderung auf die welt hätt ich sie nicht bekommen ! Erst wenn bei der nackenmessung was nicht passt wird fruchtwasser entnommen.
  • habs machen lassen...und habs dan doch bereut..werd es nicht mehr machen beim nächsten mal..find das geld zu schade... und was einem alles angedreht wird
  • Ich habs auch gemacht und machs auch jederzeit wieder. Will mich nachher nicht fragen müssen, ob ich nicht doch machen hätte sollen. Ausserdem hab ich meinen Zwerg gesehen und hab super Bilder bekommen. Mein Mann war auch das erste Mal mit und hat sein Baby zum ersten Mal gesehen.

    Auch das OS werde ich in ca. 3 Wochen machen lassen, weil ich alles mache um Sicher zu gehen, dass meinem Kind an nichts fehlt und das beginnt bereits im Mutterleib.
    Krisi
  • Bin da ganz deiner Meinung @Bingarnichtda !!!!
    Und bei den Untersuchungen meines ungeborenen schau ich sicher nicht aufs Geld!!! Tu ich auch bei meinem großen nicht!!!
  • @Bingarnichtda bin komplett deiner meinung!! Beim OS sieht man die kleinen noch viel genauer und tolle fotos gibt es. Ich war begeistert und danach viel beruigender.
  • also ums geld gehts mir nicht,würde es auch nicht machenn lassen,wenn es nix kostet
  • miKkiimiKkii

    6,793

    bearbeitet 25. 06. 2013, 19:32
    meinte das nicht so wegen dem geld :P zu schade war mir das für mein Baby garnicht

    ich hab OS auch machen lassen und es gab keine Bilder bei beiden..wenigstens das..
    Aber jeder würde sein kind behalten egal was ist..deswegen nicht unbedingt notwendig

    sicher ist das ganze sowieso nicht es gibt ja so viele geschichten
  • @miKkii jeder würde ich nicht sagen, denn ich denke nicht dass ich es behalten würde!!!
    Und da geht es nicht um mich sondern um mein Kind!!!! Was wenn ich nicht mehr bin? Wer kümmert sich um mein Kind? Weiß ich ob es ihm dann gut geht odee
  • @Krisi
    Vll nicht jeder, aber die mehrheit würde sich für das Kind entscheiden...
    der arzt kann genauso sagen es passt alles und das kind hat dan was!
    einer bekannten meiner mutter wurde gesagt es passt alles..das kind war dan krank..und das is nicht der einzige fall

    was meint du mit dem "wenn du nicht mehr bist"...
  • Wenn ich nicht mehr lebe...

    Natürlich gibt es diese Fälle auch aber dann ist es nunmal so wie es ist...

    Nein ich würd nicht mal sagen die Mehrheit...ich denke es ist 50/50 nur trauen sich viele nicht sagen bzw zugeben wie sie sich entscheiden würden, aus Angst verachtet zu werden
  • Ich weiß auch nicht ob ichs Behalten würde! Bin da @Krisi 's Meinung....
    ABER leider kann auch noch soviel bei der Geburt Passieren sodass es auch bleibende.Schäden davontragen kann! Eine Garantie hat ma nie zu 100%
  • miKkiimiKkii

    6,793

    bearbeitet 25. 06. 2013, 19:58
    ja das stimmt eh...
    Aber wenn man denkt das das kind vll gesund sein kann..und man tut es abtreiben
    Das verfolgt einen ewig...

    dir kann ja immer was passieren
    egal ob das kind krank oder gesund ist..
  • Das ist schon richtig dass immer was passieren kann, aber ein gesundes Kind ist wenn es erwachsen ist nicht mehr auf Hilfe angewiesen ein behindertes schon !!!!!! Und zwar EWIG!!!

    Ja leider kann auch bei der Geburt immer was schief gehen, haben das im Freundeskreis erlebt und ich muss sagen ich bewundere die Eltern wie toll sie das meistern!!!! Ich ziehe meinen hut vor ihnen!!!!
  • so hab mich jetzt angemeldet dafür,damit ich mir das (privat)nicht anhören muss,wie ich nur kann,aber egal was bei der NFM rauskommt die fruchtwasseruntersuchung,die man dann bei schlechtem wert macht ,wird definitiv nicht gemacht und das kind wird definitiv behalten :)

    krümel22
  • Ich hätt mein kind abtreiben lassen wenn ich erfahren hätte das es eine behinderung hat. Sicher hast du keine 100%garantie. Aber ich könnt nicht damit leben das wenn ich weiss das das kind eine behinderung hat und ich es trotzdem zur welt bringe. ich mein jetzt wenn ich es so früh erfahre. Wenn man es erst beim OS erkennt kann man vielleicht schon im vorfeld etwas unternehmen und nicht erst wenn es auf der welt ist.
  • Ich bin mit der Einstellung hin, dass nichts sein wird. Auch mein Arzt hat mir erklärt, dass bei meiner Vorgeschichte, meinem Alter, meiner Gesundheit, meinem Partner, ein sehr geringes Risiko besteht, dass mein Baby etwas hat. Und siehe da, es kam genau so wie mir mein Arzt gesagt hat. Aber ich war beruhigt, dass ich es machen hab lassen, so weiß ich, dass ich alles gemacht habe, was zur Zeit medizinisch möglich ist.

    Allerdings, weiß ich nicht, ob WIR das Kind behalten hätten, wenn der Verdacht gewesen wäre. Ich muss sogar sein, eher nicht.
  • miKkiimiKkii

    6,793

    bearbeitet 26. 06. 2013, 12:04
    bin auch pos. hingegangen und hatte keine gedanken. weils bei uns in der familie keine krankheiten gibt, gott sei dank..

    100% kann der arzt sowieso nicht sagen ob alles passt. und das ganze ist sowieso alles politik ^^ ärzte sagen es kann nichts sein aber lassen den trotzdem machen..wozu?
  • also wir haben keine NFM gemacht, obwohl ich schon 38 bin, und da das Risiko natürlich auch höher ist, da wir das Kind aber sowieso bekommen hätten, egal was bei einem Test rauskommt, hat auch meine Ärztin gemeint, dass es dann nicht sinnvoll ist, es hätte ja auch bei der Geburt etwas schiefgehen können und dann kann man es ja auch nicht einfach zurückgeben
    OS haben wir gemacht, einfach sollte es einen Herzfehler oder so haben, dass man in einer dafür ausgerichteten Klinik entbinden kann
    Unser Baby ist gesund zur Welt gekommen und sollten wir ein zweites bekommen, wird ich sicher auch wieder keine NFM machen, weil das ja nur eine Wahrscheinlichkeitsberechnung ist und erst die Fruchtwasseruntersuchung genaues zeigt
    Kenne einen Fall da war die NFM total schlecht und das Kind ganz eindeutig behindert, es wurde dann eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht, dabei wurde das Kind verletzt und ist abgestorben und siehe da, das Ergebnis der Fruchtwasseruntersuchung hat gezeigt, dass das Kind absolut gesund gewesen wäre
  • Ich hab mich auch dagegen entschieden...genau aus den selben Gründen die oben schon genannt wurden,obwohl ich als Behindertenbetreuerin arbeite und täglich sehe was einem alles passieren kann!Ich hätte mich nicht für eine Abtreibung entscheiden können,aber ich würde niemals jemanden für so eine Entscheidung verachten oder sonst was...aber ich denke dass kann man nur in der Situation entscheiden und jeder für sich!!
  • Im Endeffekt ist es Sache der Eltern. Es ist keine Pflicht Untersuchung somit, kann sich jeder dafür oder dagegen entscheiden. Es gibt Vor-, und Nachteile einer jeden Untersuchung und wenn man diese für sich abwiegt, weiß man auch ob man es machen will oder nicht.

    Zum Glück sind wir alle verschieden ansonsten wäre es ziemlich langweilig hier im Forum ;)
    Man hat nie eine 100% Gewissheit, was passieren wird. Ob dem Kind etwas passiert, einem selbst, dem Partner oder nicht. Aber wenn man sich dazu entschließt das Kind zu bekommen, geht man auch das Risiko ein. Egal ob man jetzt zusätzliche Untersuchungen machen lässt oder nicht.
  • Ich hätte sie vermutlich auch nicht machen lassen wenn es bei uns nicht ein bisschen kompliziert mit den Familienverhältnissen ist. Mein Freund und Papa des Krümels wurde nämlich adoptiert und keiner weiß um seine Erbkrankheiten usw.
    Daher hab ich entschieden, dass ich es doch machen lassen werde.
    Bin aber guter Dinge.

    Ich wüßte ehrlich gesagt nicht, was ich machen würde, würde uns gesagt, dass mit dem Baby was ist. Kommt auch ganz auf den Grad der Behinderung an und ob ich das Leben für mein Kind dann noch lebenswert finden würde.

    Ich hab jetzt schon oft gelesen, dass Eltern bei der NFM das Geschlecht erfahren haben, gibt es jemanden hier bei dem das auch so war?
  • Ich hatte gerade erst letzte Woche die NFM und nun ja alles ist super und unser kleiner Schatz kerngesund.
    Ich weiß auch nicht was ich mir unter dieser Messung vorgestellt habe ^^ vor allem was es nur ein Ultraschall und Blutabnahme war sehr nervös doch im Nachhinein voll kommen sinnlos :D

    Zum Thema Geschlecht sagte mir die Ärztin, dass es eben in der 12-13ten Woche noch nicht konkret festgestellt werden kann was es wird da sich die Geschlechter sehr ähneln.
    Die meinte ab ca 16-18te Woche kann sie es sicher sagen :(
  • ich hab jetzt am fr NFM -blut nehmen die auch ab?dachte das is ur beim compined test?

    bin schon gspannt bin ich,bissi "angst" hab ich schon,aber ich machs hauptsächlich um mein zwergii wieder zu sehen :x
  • Ich habe es mir auch schlimmer vorgestellt, vor allem war ich so nervös, weil ich nicht wusste, wie es dem Baby geht. Als dann alles vorbei war, hab ich mir selbst auf den Kopf gegriffen und gedacht. Du hast ja echt übertrieben.

    Ja aber der 18 Woche ganz sicher, WENN es dein Zwerg denn will, denn bei uns war es so, dass der Zwerg brav gelegen ist und wie der Arzt hingefahren ist, hat es die Biege gemacht und nix war mit sehen. :-D Jetzt warte ich auf das OS, denn da muss es sich zeigen, egal wie lange es dauert! :P
  • na süß,na ich hoff,dass unser zwerg zeigfreudig ist,wenn es soweit is :P
  • ich hatte keine blutabnahme bei der nkm ...und fürs geschlecht hat mir der arzt gesagt das es da zu früh ist...und ich erst ab der 20 hoffen soll :D das war dan auch so...
  • wir haben die NFM gemacht aber das OS nicht und so wird es beim zweiten dann auch mal sein
  • Ich hasse diesen Test wie die Pest.

    Es ist erschreckend, wie viele Frauen bzw Familien ihr Ungeborenes auf eine Wahrscheinlichkeit (!) hin abtreiben lassen und am aller erschreckendsten ist es,
    wie viele Frauen sich trotz der Wahrscheinlichkeit auf ein krankes Kind, genau FÜR dieses Kind entscheiden und dann ein kerngesundes (!!!!!!!!!!!) bekommen!!!!!

    Vor allem, Down-Syndrom ist eine absolut annehmbare Behinderung, solchen Menschen muss es nicht schlecht gehen! Sie sind aufnahmefähig, empathisch, einige können sogar betreut "alleine" wohnen oder arbeiten (!), oft arbeiten sie sogar in nem sozialen Bereich. Ich kenne einen Pferdetrainer, bzw kannte und habe meine Kindheit teilweise mit einer verbracht. Ich würde niemals ein Downie abtreiben. Und wer davor Angst hat, sollte sie erst mal kennenlernen. Ich finde diese Auslöschung grauenvoll.

    24h-pflegebedürftige sind natürlich etwas anderes- das mein ich auch gar nicht. Aber Downies... Mir bricht das Herz zu lesen, dass für viele (uninformierte?) Personen das ein Aussortiergrund wäre... Gott sei Dank sprechen sich viele Stars mittlerweile für Downies aus. (Dr Cox von Scrubs hat ein Downie-Kind plus Stiftung, Supernatural-Schauspieler Jensen Ackles unterstützt "guild of dallas"...)
    sternchen83Annika_MarieKleines_Vögelchen
  • ich mach die NFM nur aus zwei gründen:erstens damit ich unseren zwerg früher sehe und weil mir ur viele am nerv gegangen sind,wie ich nur kann,es nicht machen zu wollen
    ich hab auch gesagt,dass ich mein wunder behalten werde,denn wie du sagst downies sind überhaupt nichts schlimmes und haben so wie eigentlich jedes wesen ein recht zu leben..und wie du sagst 100 pro kann man es eh nicht sagen,da es ja nur richtwerte sind

    der arzt müsste mir echt beweisen,dass mein kind soooo schwer krank wäre,dass es keine lebensqualität hat und das kann eig kein arzt machen,vl wenn man das fruchtwasser punktieren lässt,aber da die fehlgeburten rate so hoch is,lass ich das sicher nicht mache,denn dann verliere ich vl ein gesundes kind na danke
  • @pajodaba das sagt ja auch keiner. Ich kenne einige Kinder die daran erkrankt sind, da ich nebenbei immer bei Jugend am Werk gearbeitet habe.

    Mir ging es darum, alles für dieses Kind tun, bzw getan zu haben, was die heutige Medizin möglich macht. Und diese NFM gehört genauso dazu, denn ich möchte es lieber wissen, früh genug, dass ich vllt ein Behindertes Kind bekomme und mich länger darauf einstellen kann, als mich bei der Geburt davon überrumpelt zu werden.
    Natürlich sind es nur Richtwerte und Wahrscheinlichkeiten, allerdings hat es mich wahnsinnig beruhigt, als ich die Wahrscheinlichkeit gesehen habe und zusätzlich hat mein Mann zum ersten Mal sein Kind gesehen.
  • Ups Fehler von mir, die Blutabnahme ist natürlich nur beim Combined Test :)

    Ich bin nicht im Gedanken zu dem Test gegangen, dass unser Baby irgendwas hat, ich denke ich habs gemacht weil mein Arzt meinte ich solls machen und weil wir unser Würmchen wieder gesehen haben :):D
  • hast du was gezahlt? @MrsAuer
  • Natürlich!
    War im LKH Graz an der Gynäkologie und zahlte für den CT 176€
  • Ich habe nur das Organscreening machen lassen da in meiner Familie ein Herzfehler vorliegt. Da war es für mich wichtig das wenn die kleine was hat umgehend nach der Geburt betreut wird. Gott sei dank ist ihr Herz pumperl Gesund :) Sonst hätte ich keinen von den beiden machen lassen :)
  • @MrsAuer frag nur..weil du gemeint hast der arzt hat gesagt du sollst es machen... haben sie mir auch 'geraten', meiner machts nicht selber sondern es kommt immer einer..ich hatte dan das gefühl das sie eh nur das geld wollten..die werden ja was davon haben desto mehr es machen.
    Gibt aber auch einige Kh die es Gratis machen..
  • Ich habs gemacht, aber das ergebnis war mir schnuppe. Wollte einfach mein Baby sehen. Und im KH haben sies gratis gemacht.
  • Ich kann nur so viel sagen, in meinem KH ist es nicht gratis!
    Auch nicht das Organscrenning, doch mir geht es nicht um den Preis oder ums Geld sondern eher um die Betreuung und die war mehr als 1A.
    Und wir haben unser Baby gesehen wo alles bestens ist/war.

    Ich denke jeder sollte für sich entscheiden ob er das machen will oder nicht, Ärztemeinung hin oder her, das sagt einem eh sein Gefühl :)
  • morgen is es soweit,wir haben den termin zur nfm...freu mich schon ur ,unseren zwerg wieder zu sehen,auch wenn ich bissi bammel habe,obwohl uns das ergebnis "egal"ist und wir unseren zwerg so od so behalten werden.aber mehr überwiegt die freude :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum