Freundschaft als Familie

bearbeitet 21. 06. 2013, 14:51 in Familie, Freunde & Eltern
also ich bin ziemlich vor den Kopf gestoßen... mein ex, also der Vater meines Kindes hat vor 2 Monaten Schluss gemacht... nun meint er, er will immer noch für uns da sein und mit uns Zeit verbringen, was ihm ja gut zu reden ist!
aber er stellt sich das anders vor, er stellt es sich so vor dass wir ( also er und ich) als beste Freunde für einander da sind, uns umarmen können und auch die Hand geben...
nun frage ich euch, könntet ihr das? Ich bin mir nicht sicher ob ich das kann, mit einem ex als beste Freunde ein Kind groß ziehen?!

Kommentare

  • krümel22krümel22

    10,377

    bearbeitet 21. 06. 2013, 15:11
    Ich könnts im Leben nie!!! Zumindet nicht umarmen usw. Und dann vl auch noch über sein Liebesleben sprechen wenn er ne neue hat? Niemals!
    Bei mir kommts auch darauf an WARUM er mich verlassen hat ob ich noch kontakt mit ihm habe oder nicht bzw wie das Verhältniss ist... zumindet anfangs denn wenn er der Vater des Kindes ist kommt man nicht drum rum aber wie gesagt kommt drauf an
  • ich kann in der Regel schon mit einem Ex befreundet sein. Auch beste Freunde. Aber mit einem Kind wirds schwieriger. Natürlich kommts auf den Trennungsgrund an!
  • Niemals , wenn sich das meiner traun würde phuu ich wüsste nicht was passiert!
    Ihr habt ein Kind das ist nun mal so , aber so auf Beste freunde machen mit einen Menschen den man liebt/liebte - da holt dich denke ich mal früher oder Später die Vergangenheit :)
  • das denn ich mir nämlich auch, das ich einfach ziemlich in der Vergangenheit hängen werd...
    er hat Schluss genascht w eil wir andere Vorstellungen von der Beziehung hatten nämlich Ich will sie und er nicht...
  • was is denn das für ein blöder trennungsgrund vor allem mit kind???
  • man muss dazu sagen das der kleine ungeplant war und er damit überfordert ist/ war... trotzdem is der Grund kein guter, ich weiß.. nur versteh ich nicht wie er sich das so einfach vorstellt, als beste Freunde ein Kind groß ziehen
  • und deshalb hat er schluss gemacht? weil der kleine nicht geplant war???
    ich mein hallo? da gehören immer 2 dazu um ein kind zu machen... :O
  • Ich denke auch, dass es auf die Art und Weise und den Grund für das Beziehungsende ankommt.

    Dass man aus der Vergangenheit nicht raus kommt glaube ich nicht. Das macht die Zeit.
  • Also einerseits kommt es auf den Grund an und meiner Meinung nach braucht es auch Zeit.

    Ich habe zwei Exfreunde, mit denen rede ich auch über ihre neuen Beziehungen ohne Probleme.
    Dann gibt es aber auch noch den Papa von meinem Älteren, mit dem könnte ich mir eine Freundschaft egal in welcher Art niemals vorstellen. Obwohl die Trennung bald 5 Jahre vorbei ist.
  • Naja zumindest nicht nach so kurzer Zeit, wenn die Trennung erst 2 Monate her is stell ich mir das echt schwer vor :-(
    Ich hab mit keinem meiner ex eine Freundschaft zusammen gebracht
  • Davon träume ich ja nur ^^
  • Man muss sich ja wegen der Kinder eh schon total bemühen,zumindest normal miteinander umzugehen.
    Aber mehr... Da kennt sich dann weder Mama noch Kind aus.
    Wird wohl seine Taktik sein,damit du nicht so schnell bereit für wen neuen bist...nehme ich an.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum