Untergewicht. Aufhören mit dem Stillen?

Emily13Emily13

12

bearbeitet 8. 05. 2013, 13:29 in Ernährung & Stillen
Ich grüble schon seit Tagen, ob ich mit dem Stillen aufhören soll? Meine Kleine ist gerade vier Monaten alt. Ich möchte sie weiter stillen, auf der anderen Seite muss ich auch an meine Gesundheit denken. Ich bin leider stark untergewichtig. Ich bin 173 cm groß und vorgestern der Schock auf der Waage: 42 Kg (vor der Geburt ca. 49-51 kg). Ich bin zwar ständig in Bewegung, aber ich esse gut, sogar mehr als mein Freund. Ich habe mit meiner Hebamme gesprochen, sie meint, dass ich mit dem Stillen aufhören soll, es würde meinem Baby nicht schaden. Aber entscheiden muss ich natürlich selber. Habt Ihr ähnliches Problem?

Kommentare

  • Sprich nochmal mit einem Arzt. Passen deine Werte Blut, Schilddrüsen??
    kann sonst leider nicht mitreden weil ich mein Baby erst kommt und weil ich in die andere Gewichtsrichtung gehe :\">
  • Ich will dir nix dreinreden, aber da geht die Gesundheit vor ! Hast du nicht auch geschrieben, dass dein Baby auch recht wenig Gewicht hat ?
  • Beim Arzt war ich schon öfter, alles in bester Ordnung :(

    @Helimaus

    Ja, meine Kleine hat wenig Gewicht, aber laut Kinderarzt alles in Ordnung.
  • Ich seh es wie @Helimaus Deine Gesundheit ist wichtiger, als das du die kleine weiterstillst.
    Ich kann schon verstehen, das du stillen möchtest. Ich wollte auch immer mindestens 6 Monate stillen- es waren aber nicht mal 6 Tage :(( :(
    Also versuch das positive zu sehen. Du konntest 4 Monate voll stillen. Aber jetzt solltest du auf deine Gesundheit achten. Deine kleine hat nix davon, wenn du sie stillst und dabei körperlich zugrunde gehst!
    Ich wünsch dir alles alles gute und fühl dich gedrückt.
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 8. 05. 2013, 14:21
    Auch wenns schwer ist für dich, dass du langsam aufhörst.....aber wenns mit deinem Gewicht wieder bergauf geht, dann ist das sicher besser für dich/euch !

    Würd sie ein Flascherl nehmen? Wenn sie das nimmt, dann kannst ja mal langsam mit einer Abendflasche anfangen z.B. und mal eine Zeit Zwiemilch geben....dann siehst eh, wie schnell die Milch weggeht.

    Oder du stillst ab mit der Beikosteinführung und fängst in den nächsten Wochen an...das wär auch ein Versuch wert und viell sogar noch besser...das einzige ist halt, dein Kind muss da mitspielen.
    Zeigt sie schon Interesse?
    Der Vorteil wär halt, du könntest es ohne der Flasche probieren und dann immer weniger stillen. Da bist du dann auch entlastet und du kannst trotzdem noch länger stillen.
    ....aber das ist alles Theoriedenken! Kommt ganz auf deine Kleine drauf an.
  • Mich wundert es ja das du noch eine Milch hast wenn der Körper so unterernährt ist aber mach da wirklich was weil das kann böse aus gehen.
  • @cora86 ich bin auch immer knapp an der Grenze mit meinem Gewicht (1,60 42-45 kg) und bin mit Verhütung schwanger geworden, hab in der ss ganz viel abgenommen, bin jetzt bei +0,5 kg in der 24 ssw und hab jetzt schon voll viel Milch.
    Also alles geht ;), und obwohl ich fast nix ess is mein Baby an der oberen Grenze mit'm Gewicht :)
  • Schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an :-) Für dein Untergewicht hast es eh lange geschafft :-) und bald geht die Beikost los.
  • Vielleicht zeigt deine Maus ja bald Interesse am Essen und alles wird gut. Dann musst du wenigstens nicht ganz abstillen. Ansonsten sind 4 Monate eine gute Zeit! Kannst stolz auf dich sein!

    PS:
    Am liebsten würde ich dir 10 riesige Nutellagläser schicken ;-)

    PPS:
    Meine Mutter war immer stark untergewichtig als Jugendliche und hat dann eine Art Ernährungsberatung machen müsen. Hast du dich schon erkundigt? Nicht für dein Baby sondern für dich!
  • > all
    Danke für die Antworten

    Sicher habt Ihr recht, meine Gesundheit geht vor.

    @Helimaus
    Die Kleine zeigt schon ein bisschen Interesse. Sie hat noch keine Flasche und kein Brei probiert, werde in den nächsten Tagen mit ihr üben. Ist ja mein erstes Kind, mal sehen wie es weiterläuft.

    Ich will ja wieder auf 50 kg kommen. Mir passen meine alten Klamotten nicht mehr. Ich habe gestern zum ersten Mal ein T-Shirt in XXS gekauft. :-(

    @File
    10 Nutellagläser? Bloß nicht, habe hier genug, lach

    Ernährungsberatung? Ich weiß nicht. Mein Freund ist ein Sportlehrer, wir essen schon gesund und ausgewogen, aber Naschen ist natürlich immer erlaubt.
  • Dein BMI liegt bei 14 das ist extrem untergewichtig.Bitte geh zum Arzt.
  • @Emily13 in Wirklichkeit wurde sie in eine Art "Zumehmcamp/Fresscamp" gesteckt. Aber ich stimme cora86 zu! Du solltest echt zu einem Arzt gehen. Das ist nicht mehr gesund. Werde meine Mutter mal fragen was ihr damals half.
  • @cora86

    Ich bin in letzter Zeit Dauergast beim Arzt :((
  • Ach @Emily13, lass dich drücken!! >:D< ich würde dir ja gern 10kg abgeben... ;)
    Du weißt um dein problem bescheid, machst es öffentlich und willst etwas ändern, das ist doch schon richtig gut!! :)
  • Ich würd dir auch gern paar kilos geben, wenn ich könnte. Was sagt denn der arzt dazu, hat der keine vorschläge für dich?
  • Ich nehme eure Kilos gerne an ;)

    Der Arzt ist auch ratlos, er meint, wenn ich nicht mehr stille oder weniger stille, dann kommen die Kilos bestimmt wieder auf die Rippen. Das hoffe ich auch. Ich werde Ende August heiraten. Ein Skelett im Brautkleid, nee. Aber ich habe so Angst, wenn ich doch nicht schaffe zuzunehmen. :-SS
  • hmmm....also find das von deinem arzt irgendwie nicht so hilfreich...sollte mehrere möglichkeiten geben, vorallem wäre ich damals in eine anstalt gekommen zum zunehmen wenn ich unter 40 kg gekommen wäre und ich bin ca 163, da müsste es bei dir ja höchste eisenbahn sein, und wie viel hast du vor der schwangerschaft gewogen???und wie alt bist du wenn ich fragen darf??also ich war ja auch immer mega dünn...aber seit letztens jahr muss ich eher aufpassen, und das auf einmal, konnte immer essen was ich wollte wieviel und egal welche uhrzeit...vil. mal a anderer arzt oder so???aufjedenfall kann das nicht mehr gesund sein und du solltest was unternehmen...
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 8. 05. 2013, 21:00
    Das ist ja toll, dass deine Kleine am Essen Interesse zeigt. Das würd ichs wirklich so probieren so wie du sagst, dann siehst du eh und das Tolle daran ist, dass du trotzdem noch eine Weile die Brust geben kannst.
    Ich wünsche dir Alles Gute und ich hoffe für dich, dass du bald zunimmst !!!
  • sodala das ist sicher ein allgemein mediziner. würde dir dringend empfehlen zu einem internisten und zu einem ostgeopathen zu gehen. des weiteren würde ich dir empfehlen eine still- und ernährungsberaterin aufzusuchen. das die kilos nach dem abstillen wieder raufgehn kann sein, aber ich möchte dich nixht enttäuschen meine bekannte ist mama geworden hatte in der ss auch schon probleme und danach noch mehr und wiegt bei einer größe von 157cm knappe 32kg. ich male bicht den teufel an die wand ich bin realistisch. plagen dich iwelche gedanken oder sorgen vl ist es psychiach ein problem was man nicht merkt.
  • @kathi0816
    Ich bin mir sicher, dass es bei mir eindeutig am Stillen liegt, mehr kann der Arzt auch nicht machen. Ich bin 27 Jahre alt, vor der Geburt (meinte eigentlich vor der Schwangerschaft) wog ich immer so um die 49-51 kg (ist genetisch bedingt). Ich habe während der Schwangerschaft auch nur 5 Kilo zugenommen. Erst 4 Wochen nach dem Stillen wiege ich unter 45 kg. Ich bin auch sehr feingliedrig gebaut. Ich weiß, ich muss echt aufpassen.

    @Helimaus
    Danke. Morgen fange ich an, bin schon sehr gespannt.

    @patz21
    Ja, mein Arzt empfiehlt mir auch zu einem Internisten zu gehen, falls es nicht besser wird. Wie gesagt, ich bin mir sicher, dass es am Stillen liegt, das war bei meiner Schwester auch so. Sorgen oder irgendwelche Gedanken habe ich nicht.


     
  • Erzähl dann wie es war ;-)
  • aber feh trotzdem vorher zu einem internisten, stillberaterin glaub mir nur 3% aller frauen in Ö können wegen sowas, gesundheitliche probleme, zu wenig milch nicht stilln :( vl hilft dir die Still pille (verhütung)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland