Kündigung während Bildungskarenz

Hallo alle zusammen,

ich habe meine Elternkarenz nach KBG Bezug nun verlängert, der Arbeitgeber weiß Bescheid, dass falls ich einen geeigneten /passenden Kurs zum Job finde, dass daraus auch Bildungskarenz wird anstatt Elternkarenz
Nun habe ich mich von AMS und AK beraten lassen und beide haben mich mehrmals auf der Verlust des Kündigungsschutzes hingewiesen. So dass ich mich frage, ob ich mir Sorgen machen soll.
Passiert es denn noch, dass man in BK nach Elternkarenz gekündigt wird?
Ist es wem von euch passiert?
LG

Kommentare

  • Achtung,... wenn du kein KBG mehr beziehst und jetzt ohne Bezüge in Elternkarenz bist,... kannst du zwar in Bildungskarenz gehen, bekommst aber kein Geld!
    Das mit dem Kündigungsschutz,.. kommt immer auf deinen Arbeitgeber drauf an würde ich sagen.
    little_star
  • Ja, mein Arbeitgeber hat das damals ausgenutzt. Die Kündigung wurde damals begründet mit Coronajahren und es geht ihnen so schlecht Blablabla. Lustigerweise wurde die ausgesprochene Kündigung, dann doch zurückgezogen (warum auch immer) und ich hab dann noch 1 Jahr dort gearbeitet bis ich mein zweites Kind bekam. Leider kann man nicht mal dem familienfreundlichsten Unternehmen trauen.
  • sulmtalersulmtaler

    336

    bearbeitet 11. Juni, 14:31
    Mein Arbeitgeber hätte mich auch gekündigt bzw. wollten sie mir die Bildungskarenz nur genehmigen, wenn ich die einvernehmliche Kündigung unterschreibe. Das hab ich nicht gemacht und die Bildungskarenz nicht genommen.

    Beim 2. Kind hab ich gar nicht mehr gefragt wegen Bildungskarenz, denn auch wenn sie diesmal genehmigt worden wäre, weiß ich nicht, ob dann die Kündigung gekommen wäre.
    melly210
  • Auch ich arbeite im Konzern und habe erlebt, dass Frauen gekündigt wurden.
    Ich wurde gleich im 1. Monat der BK geplant schwanger, ein Glück, dass es so aufging.

    Hätten wir kein 2. Kind geplant hätte ich keine BK genommen, das sag ich ganz offen. Denn wenn sie dann keine passende Stelle für dich haben kündigen sie dich einfach, und die Eltern TZ mit allen Freiheiten ist Gold wert.
    melly210
  • hafmeyjahafmeyja

    3,123

    bearbeitet 11. Juni, 16:10
    Eine Bekannte von mir wurde in der Bildungskarenz gekündigt. Ich hatte mir nach Kind 1 die BK auch überlegt, es aber mangels für mich sinnvoller Weiterbildungen und aufgrund des nicht gegebenen Kündigungsschutzes dann bleiben lassen. Bei Kind 2 bin ich nach 15 Monaten wieder arbeiten gegangen.
    Ich persönlich würde es nicht riskieren, es kommt aber natürlich immer auf die individuellen Umstände in der Firma an, wie "austauschbar" man ist etc.
    melly210little_star
  • Ich bin nach eaKBG in Bildungskarenz gegangen und dann wie gewünscht (Stundenausmaß, Arbeitszeitaufteilung) eingestiegen. Jetzt nach einem Jahr ändere ich wieder das Stunddenausmaß sowie die Aufteilung – alles ganz ohne Elternteilzeit. Also ja, hängt vor allem vom Arbeitgeber ab, würde ich sagen.
  • Es stimmt definitiv, daß kein Kündigungsschutz mehr gegeben ist ! Ob dus trotzdem machst...kommt drauf an ob du weiterhin dort arbeiten möchtest und wenn ja wie gut dein Einvernehmen mit dem Arbeitgeber ist. Ein Risiko ist es jedenfalls.
    sulmtalerlittle_star
  • Ja, es hängt vom Arbeitgeber ab. Ich bin in einem großen Konzern und froh, dass sie mir schon vorab mit der Kündigung "gedroht" haben. Während meiner Karenz hat es auch in der Abteilung Änderungen gegeben inkl. neuem Chef. Elternteilzeit ist schon viel wert und bei der 2. Karenz wollte ich das auf keinen Fall aufs Spiel setzen.
  • Ich war nach meiner Elternkarenz noch in Bildungskarenz, es war aber sowieso ein zweites Kind gewünscht. Wir haben abgewogen, ob wir das Risiko bezüglich Kündigungsschutz eingehen, aber da mein Arbeitsplatz sowieso sehr weit von meinem Wohnsitz entfernt ist, haben wir es dann riskiert. Selbst wenn sie mich gekündigt hätten, wäre es nicht der Weltuntergang gewesen, da ich sowieso gerne etwas näher arbeiten möchte.
    Ich wurde dann in der BK wieder schwanger und ab dem Zeitpunkt der Meldung an den Arbeitgeber hat man wieder Kündigungsschutz. Selbst wenn man gekündigt wird und zB eine weitere Schwangerschaft schon mit einer ärztlichen Bestätigung nachweisen kann (max 5 Tage nach der Kündigung), dann ist die Kündigung nicht wirksam. Nur als Info, falls ein weiteres Kind geplant wäre.
    little_star
  • Kündigungsschutz ist im Grunde nur nett gemeint vom Gesetzgeber. Wenn der Chef dich kündigen will tut er es unter einem Vorwand. Ich wurde sogar 2x gekündigt während Kündigungschutz bestand.
  • @Babsilein Lag es an der schwierigen Suche einer geeigneten Karenzvertretung?

    @sulmtaler Die haben also gedroht damit. 🙈 ich hätt in so einer Firma nicht lang bleiben können.

    @mydreamcametrue Leider habe ich kein Anspruch auf Elternteilzeit, weil ich noch nicht lang genug im jetzigen Job bin.

    Ich denk mir auch, dass wenn die Firma dazu tendiert mich zu kündigen, wäre mit oder ohne BK egal. Dann auch nach der Elternkarenz können sie mich kündigen.
    Und selbst wenn sie mich nicht kündigen, aber mir das Gefühl vermitteln mich nicht wertzuschätzen (also mich raus ekeln) dann würde ich selbst kündigen.

    Danke für eure Erfahrungen! Es ist noch nicht fix entschieden:)
    Sonnenmilch
  • @little_star Nein gar nicht, meine Karenzvertretung ist ein cooler Typ und war schnell gefunden und von mir noch eingeschult. Sie wollten einfach Arbeitskräfte sparen nach Corona.
  • Ich würds mir gut überlegen 😅
    Bin grad in der gleichen Situation und hab trotz vermeintlich sicherem Arbeitsverhältnis zittern müssen.

    Ist bei mir jetzt Gott sei Dank gut ausgegangen und hab die Elternteilzeit bekommen, aber man kann sich halt nie sicher sein 🙈
  • Ich hab mich nun getraut und den BK- Antrag gestellt.
    Führungskraft war freundlich.
    War nicht angefressen/ genervt ☺️
    Aber kann sich natürlich jederzeit ändern, wenn Einsparungsmaßnahmen auftreten sollte.

    Es war es mir wert zu riskieren, weil wir sonst schwer Kinderbetreuung in der kürzen Zeit organisieren müssten und ich wüsste nicht wie. Kindergarten startet erst ab Sept.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum