Dehnungsstreifen Pflegen, habt ihr Tipps?

Hallo, eine kurze Frage in die Runde đŸ„°
Ich bin in der 38 SSW, und habe jetzt zum Schluss so schlimme risse in der Haut bekommen, ich dachte mir eigentlich dass ich keine bekommen werde aber da hab ich mich wohl getĂ€uscht 😂
Jetzt Creme ich mich jeden Tag 2x mit einer Creme ein, speziell fĂŒr Dehnungsstreifen, und massiere meinen Bauch TĂ€glich 2x, was meiner kleinen total gefĂ€llt muss ich sagen😅
Mir kommt aber vor es bringt sich absolut garnichts. Es zieht, juckt und brennt jeden Tag an diesen gerissenen Stellen, dass ich mich kaum bewegen kann. Kratz mich teilweise komplett auf und kann nachts kaum schlafen weil es so unangenehm ist. Ich lese nur Eincremen im Internet, und mein Arzt meint das gleiche auch

Vielleicht habt ihr Tipps wie ich ds stĂ€ndige brennen, jucken und ziehen an diesen Hautstellen wenigstens noch ein BISSCHEN minimieren kann, vielleicht ein paar Hausmittelchen? Hatte das jemandem von euch auch? Ich sehe nur Mamas mit wunderschönen BabybĂ€uchen und komme mir dann so eklig und hĂ€sslich vor đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïžđŸ˜…
Ich lege mir sogar schon kĂŒhlende pads auf, aber mir kommt vor das mag meine kleine garnicht😼‍💹Es brennt wie Feuer teilweise đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
Vielen Dank schon mal im voraus ❀

Kommentare

  • Oh Mann du arme ich bin auch erst beide Male kurz vor der Geburt gerissen am Bauch und am den Oberschenkeln. Ich habe so kalte UmschlĂ€ge mit Kamillentee gemacht, das half toll gegen den Juckreiz. Sonst könntest du noch paar Tropfen Lavendelöl mit mit Olivenöl mischen, das wirkt auch beruhigend und entzĂŒndungshemmend. Versuch am besten nicht zu kratzen, das ist fĂŒr die beanspruchte Haut nicht so gut.
    Dazwischen gerne auch sehr reichhaltig pflegen zB mit Kokosöl, das kĂŒhlt jetzt im Sommer auch gut, einfach einschmieren und ohne Shirt sitzen bleiben bis es trocken ist.
    Ich behandle sowas gerne Naturnahe, aber wenn du einen Ausschlag hast oder es warm wird wĂŒrd ich mal zum Hautarzt.
    Alles Gute, meine Dehnungsstreifen sind ĂŒbrigens nach der Geburt wieder so schön zurĂŒck gegangen und nun sieht man nur mehr ein bisschen was, hab leider auch kein besonders tolles Bindegewebe.
  • julie02 schrieb: »
    Oh Mann du arme ich bin auch erst beide Male kurz vor der Geburt gerissen am Bauch und am den Oberschenkeln. Ich habe so kalte UmschlĂ€ge mit Kamillentee gemacht, das half toll gegen den Juckreiz. Sonst könntest du noch paar Tropfen Lavendelöl mit mit Olivenöl mischen, das wirkt auch beruhigend und entzĂŒndungshemmend. Versuch am besten nicht zu kratzen, das ist fĂŒr die beanspruchte Haut nicht so gut.
    Dazwischen gerne auch sehr reichhaltig pflegen zB mit Kokosöl, das kĂŒhlt jetzt im Sommer auch gut, einfach einschmieren und ohne Shirt sitzen bleiben bis es trocken ist.
    Ich behandle sowas gerne Naturnahe, aber wenn du einen Ausschlag hast oder es warm wird wĂŒrd ich mal zum Hautarzt.
    Alles Gute, meine Dehnungsstreifen sind ĂŒbrigens nach der Geburt wieder so schön zurĂŒck gegangen und nun sieht man nur mehr ein bisschen was, hab leider auch kein besonders tolles Bindegewebe.

    Vielen lieben Dank fĂŒr den Tipp, werde ich gleich ausprobieren đŸ„°
    Nein eben keinen Ausschlag oder dergleichen, einfach nur eine gereizte Haut, Juckreiz und ein ziehen eben genau an diesen Stellen die gerissen sindđŸ„č
    Aber ich bin guter Dinge dass danach alles wieder halbwegs besser wirdđŸ„°
  • @LisaMontibeller1996 Ja das klingt nach dehnen der Haut, das macht leider solche Symptome. Ich bin dann immer mit nackigem Bauch und einem in kalten Kamillentee getrĂ€nkter Stoffwindel auf der Couch gelegen, das war irgendwie auch das einzige was geholfen hat, was dann aber nach paar Tagen auch wieder vorbei. Bei der zweiten SS dafĂŒr garnicht gehabt :)
  • Ich habe ein Öl gegen Dehnungsstreifen aus dem Sportbereich verwendet.
    Immer nach dem Duschen auf die noch nasse Haut und spÀter auch tÀglich- gerne 2x einmassiert.
    Nach der Geburt habe ich die Dehnungsstreifen schließlich mit Bepanthen fĂŒr Narben behandelt (mit so einem massage-Roller usw.)

    Gegen das Jucken habe ich nie etwas gefunden. Nur kratzen - macht es schlimmer.
    Ich habe einfach jedes mal, wenn es so gejuckt hat, eingeölt und massiert wie eine verrĂŒckte. Damit ich ja nicht Kratzer.
  • Selina1234 schrieb: »
    Ich habe ein Öl gegen Dehnungsstreifen aus dem Sportbereich verwendet.
    Immer nach dem Duschen auf die noch nasse Haut und spÀter auch tÀglich- gerne 2x einmassiert.
    Nach der Geburt habe ich die Dehnungsstreifen schließlich mit Bepanthen fĂŒr Narben behandelt (mit so einem massage-Roller usw.)

    Gegen das Jucken habe ich nie etwas gefunden. Nur kratzen - macht es schlimmer.
    Ich habe einfach jedes mal, wenn es so gejuckt hat, eingeölt und massiert wie eine verrĂŒckte. Damit ich ja nicht Kratzer.

    Danke fĂŒr den Tipp, habe ich mir auch gedacht dass ich nach der SS eine Massagerolle oder etwas Ă€hnliches verwende.
    Sie werden ja gott sei dank heller wieder đŸ„č
    Ich Öle mich glaub isch 3-4x tĂ€glich ein😂 bringt aber gegen das ziehen und brennen auf dauer nichts 😼‍💹
  • julie02 schrieb: »
    @LisaMontibeller1996 Ja das klingt nach dehnen der Haut, das macht leider solche Symptome. Ich bin dann immer mit nackigem Bauch und einem in kalten Kamillentee getrĂ€nkter Stoffwindel auf der Couch gelegen, das war irgendwie auch das einzige was geholfen hat, was dann aber nach paar Tagen auch wieder vorbei. Bei der zweiten SS dafĂŒr garnicht gehabt :)

    Wir haben ja jetzt sommer, da ziehe ich auch selten ein tshirt an wenn ich daheim bin, das mit dem Kamillentee hört sich gut an, ich probiere mich ein bisschen durchđŸ„°
    Hoffentlich muss ich nicht mehr allzulang warten auf die Prinzessin 😂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum