Nehmt ihr Nahrungserzänzungsmittel in der Schwangerschaft?Falls ja welche?

Hallo,

Eine Frage an alle Schwangeren.
Ich würde gerne wissen,ob ihr nur die verschriebenen oder vom FA empfohlenen Vitamine(Femibion,Elevit,usw..) nehmt oder auch zusätzlich noch NEM nehmt,die ihr schon vor der Schwangerschaft eingenommen habt?
Ich habe z.B immer OPC und Vitamin B12 genommen.Magnesium nehme ich natürlich auch regelmäßig.
OPC hat mir während meiner Tage sehr gut geholfen und hat mich auch fitter gemacht.Genauso wie Vitamin B12.
Mein FA-Termin steht erst in 2 Wochen an und ich wollte wissen,ob ihr vielleicht wisst,dass irgendwelche Vitamine nicht zu empfehlen sind?

Ich freue mich auf eure Beitäge!

LG SandundSonne

Kommentare

  • Ich habe nur Femibion genommen. War nach meiner FA ausreichend und die kannte ja auch meine Blutwerte und alles.
    Würde mich da immer nur nach ärztlicher Empfehlung richten.
    SandundSonneKimiko
  • Ich hab auch nur Femibion genommen und Magnesium. Alles mit der FA besprochen. Sonst hab ich noch ein Medikament nehmen müssen, aber das ist ja nicht gefragt :)
    Ich würde den Termin abwarten und das mit dem FA besprechen.
  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,860

    bearbeitet 3. Juni, 16:30
    Beim ersten Kind Femibion. Beim zweiten nur mehr Folsäure ab Kinderwunsch.

    Zusätzlich hab ich von meinem Frauenarzt ein Eisenpräparat verschrieben bekommen.
    SandundSonne
  • Ich hab leider viel Negatives über Femibion gelesen.Es soll unstrittene Zusatzstoffe geben,es gibt keine Warnhinweise über die Risiken von zu viel Eisen in der Schwangerschaft und die Dosierungen von Eisen und Folsäure sollen nicht angemessen sein.Jetzt hoffe ich,ein Alternativpräperat zu finden,was keine Füll oder Zusatzstoffe beeinhaltet...🤔
    _sarah_
  • Bin auch gerade am recherchieren, welches Präparat mit Folsäure ich evtl. nehmen könnte. Habe ja einige Produkte von Naturtreu schon zuhause und ich finde die echt gut. Die hätten auch was für Kinderwunsch und Schwangerschaft.

    Allerdings bin ich noch nicht ganz sicher, ob ich da tatsächlich auch auf deren Produkte zurück greifen möchte. Muss da noch bisschen nachforschen.
  • Schwangerschaft 1: PregnaVit
    Schwangerschaft 2: Novalac
    Schwangerschaft 3: 2/3 Femibion danach FemiBaby + Eisen nach Anweisung von der FÄ
  • Ich hab meine NEM's die ich auch sonst immer nehme weitergenommen. Gyn hats abgesegnet und gemeint, das passt so 🤗
    SandundSonne
  • Ich hatte von DM eine Eigenmarke. Wichtig ist viel Folsäure im ersten Trimester. Ansonsten nach Bedarf.
    MamiHoch2
  • Beim Ersten Femibion
    Beim Zweiten FemiBaby
    moonavik
  • Ich halt Femibion für überteuert und nur weil die so viel Geld in Marketing pulvern, glaubt jetzt plötzlich jeder dass man ohne das nicht auskommt?
    Meine FA und Hebamme fanden auch, dass das gar nicht notwendig ist.
    Ich hab Folsäure aus der Drogerie genommen, Vitamin D wie immer im Winter und Eisen (das ich kaum vertrage leider).
    SandundSonne
  • Cathérina schrieb: »
    Bin auch gerade am recherchieren, welches Präparat mit Folsäure ich evtl. nehmen könnte. Habe ja einige Produkte von Naturtreu schon zuhause und ich finde die echt gut. Die hätten auch was für Kinderwunsch und Schwangerschaft.

    Allerdings bin ich noch nicht ganz sicher, ob ich da tatsächlich auch auf deren Produkte zurück greifen möchte. Muss da noch bisschen nachforschen.

    Ich habe jetzt von naturtreu "Kugelzeit" bestellt.Ich habe von naturtreu auch schon die Zellkraft.
    Im Vergleich zu anderen,halte ich die für sehr gut.Keine Zusatzstoffe und alles was man an Vitaminen für die Anfangszeit in der SS braucht. 90 Kapseln für 20€ sind zudem recht günstig.
  • @SandundSonne Ja die Kugelzeit wäre auch ein Favorit, wollte allerdings etwas vorher nehmen, aber in Mutterfreude ist Mönchspfeffer drin, das irritiert mich bisschen. Ich habe einen regelmäßigen 27-Tage Zyklus und möchte mir da mit dem Mönchspfeffer nicht rein pfuschen :sweat_smile:

    Habe von Naturtreu auch schon Venenschatz, Wasserbalance, Magnesium und die Vit D3+K2 Tropfen. Bin voll zufrieden.
    MamiHoch2
  • Ich nehm in der Schwangerschaft mittlerweile Babyforte. Soweit ich weiß war bis vor kurzem im Femibion Titandioxid drin (was umstritten ist). Mittlerweile ist die Rezeptur aber geändert, da Titandioxid in Lebensmitteln verboten wurde.
  • Hallo,

    Meine FA hat nach Blutbild und Symptomen NEM empfohlen. Ich nehme die Schwangerschaftsvitamine, Vitamin D (Oleovit) und Magnesium (Magnosolv).
    Magnesium hat mir im ersten Trimester gegen Beinkrämpfe und Kopfweh geholfen. Eisen sollte ich nehmen, leider ist oft Nebenwirkung Verstopfung und da dies bei mir Thema ist, hat mir meine FA keine verschrieben.

    Wenn du dich ausgewogen ernährst benötigst du außer dein Blutbild sagt was anderes keine NEM.

    Lg Ina
  • Ich hab bei beiden Ss Femibion genommen. Bzw bei den weiteren Ss schon davor damit angefangen. Es ist einfach so, dass der Körper mehr von allem benötigt und das kann man niemals nur durch Nahrung aufnehmen.
  • @SandundSonne also ich hab Femibion 7 Jahre fast durchgängig genommen. Beiden Kindern gehts gut u diese Ss verliefen auch relativ "normal".
  • Kind 1: Femibion & Magnesium
    Kind 2: femibion bis 20. SSW danach FemiBaby & Magnesium
  • Das ganze Schwangerschaftspacket von Innonature, nur natürliche und vegane Kapseln. Versand frei nach Ö.
  • Ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber auch nicht unerwähnt lassen.
    Ich habe in der 1. SS ein Präparat genommen (weiß leider jetzt gerade nicht mehr welches, kann ich aber gerne nachgucken) und das die stillzeit und dann die 2. SS über dauerhaft genommen.
    Nach der 2. SS bekam ich eine wochenbettdepression.
    Mir wurde dann von einer Seite der Tipp gegeben die mal abzusetzen. Da eine überdosis an Folsäure damit zusammen hänge.

    Ich habe nie wirklich eine 100% Studie dazu gefunden. Doch Apothekerinnen mit denen ich gesprochen habe, bestätigten mir dieses Wissen. 🤷🏼‍♀️

    Ich habe sie auf jeden Fall abgesetzt in der 2. Stillzeit und es ging mir schlagartig deutlich besser (Nachbeben waren natürlich nocj immer spürbar).

    Ich denke nicht, dass die Gefahr hier generell vom Präparat ausgeht...sondern bei mir einfach eine blöde Situation, dass ich sie 2 Jahre lang durch genommen habe. Aber genau weiß ich das natürlich nicht
    MusMus
  • Selina1234 schrieb: »
    Ich denke nicht, dass die Gefahr hier generell vom Präparat ausgeht...sondern bei mir einfach eine blöde Situation, dass ich sie 2 Jahre lang durch genommen habe. Aber genau weiß ich das natürlich nicht

    Das klingt für mich sehr danach. Ich nehme Folsan 5mg 1x wöchentlich und laut FA reicht das vollkommen und die Folsäurespeicher aufzufüllen.
    Und bei dem steht auch im Beipack, dass längere und regelmäßig erhöhte Einnahme von Folsäure zu Depressiven Verstimmungen kommen kann. Die sind aber auch verschreibungspflichtig also andere Gesetzeslage.
    Ich weiß natürlich nicht ob bei den NEM das auch dabei steht.
  • @Cappuccinchen ich habe nachgesehen und meine Tabletten waren von novalac.
    Den beipackzettel habe ich nicht mehr - daher kann ich das nicht nachschauen.
    Aber ich kann mich noch erinnern, dass - nachdem ich diese Info bekommen hatte- ich nachgesehen habe und die dosis an folsäure mE hier immens hoch war (auch wenn ich keinen Vergleich habe).

    Ich habe dann einfach abgesetzt und auch derzeit keine Alternative während der 2. Stillzeit gewählt.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum