Zu wenig Muttermilch ☹️

bearbeitet 12. Februar, 17:35 in Ernährung & Stillen
Hallo!
Ich habe leider zu wenig Milch im Moment ☹️ Mein Sohn ist 7 Wochen alt und ich muss zufüttern, was mich sehr belastet.
Ich nehme bereits seit letzte Woche Mittwoch Bockshornkleekapseln, Milchbildungstropfen, trinke viel Stilltee und Stillsmoothies und pumpe dazu ab.

Hat jemand vielleicht noch einen Tipp?

Kommentare

  • Viel anlegen, viel Ruhe und Kuscheln, Stress rausnehmen. Ruhig clustern lassen und das Baby viel trinken lassen…dadurch steigert sich die Milch. Warum meinst du zu wenig Milch zu haben? Hat die Zunahme nicht mehr gepasst?
  • @MarlisWieser warst du schon beim FA zur Kontrollle nach der Geburt? Plazentareste können zu Problemen mit der Milchbildung führen. Ist das Zungenbändchen kontrolliert worden? War eine Stillberaterin schon bei dir zum Abklären?
    Wie schauen eure Stillmahlzeiten aus? Wie oft stillst du und wie lange? Wenn es keine grundsätzlichen Probleme gibt, hilft wirklich oft anlegen die Milchmenge zu steigern und zusätzlich zu pumpen. Zufüttern würde ich stillfreundlich empfehlen (eventuell mit Brusternährungsset). Am besten du suchst dir eine gute Stillberaterin (IBCLC).
  • @Talia56@Vivi_09 ich war schon beim Frauenarzt, da passt alles! Als letzte Woche die Hebamme da war, haben wir festgestellt dass er im Vergleich zur Woche davor nicht zugenommen hat.Zungenbändchen ist in Ordnung! Ich weiß auch den Grund warum nicht mehr so viel da sein könnte. Habe aufgrund schmerzen und zur Entlastung ein paar mal die Flasche gegeben und aufgrund Stress und Krankenhausaufenthalten ist schätze ich die Milch ein wenig zurück gegangen.
    Ich stille ihn jetzt alle 2 Stunden pro Seite höchstens 30 Minuten!
  • Ich musste bei Kind 1 auch zufüttern wegen zu wenig Gewicht, Trinkschwach wegen Gelbsucht etc. Habe dann immer gestillt, jeden Busen mind 30 Min. Danach noch gepumpt, auch wenn nix gekommen ist. Gibt div. Pumpprogramme! Hatte so Intervallpumpen! Nach einiger Zeit wurde die Pre, die ich auch noch gab weniger und ich konnte sie durch die abgepumpte Muttermilch ersetzen! Und irgendwann reichte nur mehr der Busen!
    Habe diesen Plan mit einer Stillberaterin ausgearbeitet, da war meine kleine sicher schon mind. 5 Wochen alt damals! Habe dann noch über 1 Jahr gestillt!
    Kopf hoch! Such dir Hilfe und dann schaffst du das!
    MarlisWieser
  • Eine Stillberatung ist in solchen Fällen Gold wert.
    Ich hatte nach einer Mastitis kurzzeitig weniger Milch. Mir wurde empfohlen nicht zuzufüttern (aber das musst du individuell abklären), ganz viel anlegen und so viel wie möglich Oberkörperfrei Haut an Haut kuscheln und generell im Bett zu entspannen.
    Carina2210
  • Ich würde unbedingt eine Stilberatung suchen!! Durch zufüttern auf längere Zeit kann früher oder später passieren das dein Baby die Brust dann ganz verweigert.

    Falls du Instagram hast kann ich dir stillberatung.kaya empfehlen. Die hat einen Beitrag gemacht wegen zu wenig Milch nd zufüttern. Und noch viel mehr
  • Je nachdem woher du kommst, kann ich dir eine ganz liebe empfehlen, die mir sehr geholfen hat und total einfühlsam und professionell war.
  • Wenn man Fläschchen gibt sollte man wissen, dass es dadurch auch zu Stillproblemen kommen kann (genauso wie beim Schnuller geben). Am besten du suchst dir eine gute Stillberaterin. Das stillen sollte auch nicht weh tun.
  • Bei mir war auch zu wenig Milch da damals. Mir wurde von den bockshorn...Kapseln abgeraten und geraten lieber den Tee drei mal am tag zu trinken - bockshornkleesamentee. Den gibt es in der Apotheke oder auch günstiger bei der shopapotheke im Internet. Ich habe dann zusätzlich noch jeden Tag ein malzbier getrunken. Das fördert auch die milchbildung und ist natürlich kein richtiges Bier und absolut komplett ohne Alkohol! Zuviel von den stilltees würde ich nicht trinken, denn es kann zum gegenteiligen Effekt kommen. Versuch dich mal wirklich einen oder zwei Tage nur im bett oder Couch aufzuhalten, am besten wirklich haut an Haut, also Heizung an gewand weg und zusammen unter die Decke kuscheln. Und dann anlegen anlegen anlegen, nicht nach der Uhr gehen, einfach anlegen wenn du das Gefühl hast dein Kind wird hungrig bzw. Ruhig auch mal so an die brust führen und schauen ob es einen zwischen snack mag. Um so mehr hautkontakt es gibt und um so mehr gestillt wird, um so besser kommt die Produktion in Gang. Ein guter Tipp (für mich) war es damals auch, das Kind wirklich anschauen beim stillen. Unsere hormone spielen beim Anblick verrückt und es regt zusätzlich an. Man neigt oft wenn das stillen länger dauert, aufs Handy zu schauen oder Fernsehen, oder buch zu lesen. Versuch es tatsächlich mal ein paar Tage so richtig langweilig zu halten 💕 fühl doch gedrückt.
    mirami
  • Wie schauts denn mit deinem Vasospadmus zurzeit aus?
    Daran kann das natürlich auch liegen

    Bitte nimm Kontakt mit einer Stillberaterin auf
  • AurynAuryn

    6,770

    bearbeitet 12. Februar, 16:24
    Ich hab jetzt nicht gelesen was meine Vorgängerinnen noch geschrieben haben.
    Ich berichte mal v mir
    Ich hatte von Anfang an zu wenig Milch und sogar wegen Schmerzen nach 5 Wochen 1 Woche Stillpause( ich habe also eine ganze Woche GAR nicht gestillt) .....ich war oft ur fertig und hab mich auch mieß gefühlt obwohl frau es nicht müsste..

    Also wir haben von Anfang an mit einer elektrischen Milchpumpe zusätzlich gepumpt um Eben den Bedarf zu erhöhen.. (du kannst mit Überweisung vom FA eine Pumpe b Bständig und Co Leihen)
    Ich weiß noch wie ich anfangs betrübt war nur 3 ml produzieren zu können (obwohls am Anfang ja nicht viel brauchen)
    Aber es war schon frustrierend so 3ml in 60 bis 120ml flaschln zu sehen 😅😅
    Es waren harte 7 Wochen bis ich genug Milch/keine Schmerzen und diese Stillpause überwunden habe..
    Warum ich das erzähl.. halt durch..verzweifle nicht! Wir haben anfangs auch zugefüttert aber mit Hilfe der hebi (die auch Stillberateein war) und Geduld konnte ich nach 7 Wochen mein Kind "allein" ernähren
    Bitte unbedingt zur Stillbrraterin.. es sollte in jedem Bundesland auch die LA LECHE LIGA geben.. sie machen glaub ich auch Treffen mit gleichgesinnten Mamas ;)

    Ich kqnn dir nebst Boxhornklee noch 1 Malzbier am Tag rmpfehlen (Kandimalz sollte es bei Billa Plus und Spar geben)

    Ich wünsch euch alles Gute
    mirami
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum