In welcher SSW habt ihr Entbunden?

In welcher Schwangerschftswoche habt ihr entbunden?
War es euer erstes Kind?
Welche Vorboten hat es gegeben?

Kommentare

  • Ich habe mein erstes Kind 37+4 entbunden. Richtige Vorboten gab es keine, habe am Vortag noch gemeint, dass sich meine Tochter bestimmt Zeit lässt.
    Letztendlich wurde bei einer Routinekontrolle durch meine Hebamme festgestellt, dass ich quasi schon unter Geburt bin. Hatte noch nichtmal gepackt, weil ich so überzeugt davon war, dass ich noch Zeit habe.
    alpakamama
  • Meine Große bei 37+4 nach Einleitung, hatte davor keine Anzeichen

    Bei der kleinen hab ich bei 38+1 vermutlich ein bisschen Schleimpfropf verloren und hatte schon leichtere, regelmäßige Wehen, dann nichts mehr
    39+3 und 39+4 hatte ich wieder regelmäßige, leichte Wehen
    39+5 ging dann der komplette Schleimpfropf ab
    39+6 hatte ich seit der Früh alle 5 Minuten ganz leichte Wehen, und um 19:00 ist dann die Fruchtblase gesprungen
    Gekommen ist sie dann ganz pünktlich bei 40+0
    alpakamama
  • BimiBimi

    137

    bearbeitet 8. Januar, 18:58
    40+3 kam mein Sohn (1. Kind)
    Vorboten war, dass mein Bauch sich schon stark gesenkt hatte und der Schleimpfropf ging ca eine Woche vorher ab (nicht alles auf einmal aber auf glaub ich 3x mal verteilt). Hatte auch schon Wehen an 40+2 aber die hab ich garnicht so wirklich mitbekommen die hat meine Mutter gespürt als sie mir auf den Bauch gegriffen hat und ich war nur so "ja dass der Bauch hart wird, hab ich eh öfter mal" hahah jetzt weiß ich dass es wirklich schon Wehen waren.
    In der nächsten Nacht wurden sie dann stärker und regelmäßiger also von 23:30 bis 17:30 warens schon ca alle 10 min und dann um ca 18:00 sind wir ins KH und mein Muttermund war auch schon 4cm offen
    Als wir 20 min im KH ist die Fruchtblase geplatz und um kurz vor 22:00 war der kleine dann da!

    Bin schon gespannt wann und wie sich das Geschwisterchen auf den Weg macht (gerade 31. ssw)
    alpakamama
  • Mein erstes Kind kam genau 40+0. Hatte starke Wehen, aber da meine Senkwehen auch extrem schmerzhaft waren und sie sich anfangs gleich anfühlten, hab ich abgewartet und mir ist dann nachts die Blase gesprungen. Ein paar Stunden später war sie da. Musste aber schlussendlich per sekundärem Kaiserschnitt geholt werden.

    Mein Sohn kam 34+6. Hab morgens Wehen bekommen und dachte auch erst es wären nur Senkwehen. Nachdem sie am nächsten Morgen noch immer da waren (sie wurden immer schmerzhafter, kamen in kürzeren Abständen, waren aber nicht ganz regelmäßig), bin ich ins Lkh und gleich dort geblieben. Sie wussten erst nicht ob es Senkwehen oder echte Wehen sind, da der Muttermund noch komplett zu war. Da ich so starke Schmerzen hatte wurde dann nochmal Ctg gemacht und bei der nächsten Muttermundkontrolle war ich plötzlich bei bei 5cm. Kurz daraufhin war er da. 😅

    Das ist aber wirklich so unterschiedlich von Frau zu Frau. Hab schon so viele verschiedene Geburtsberichte gehört. 😊
    alpakamama
  • 40+1
    40+8
    40+4

    Ich hattenie Vorzeichen, bei keinem der 3 Kinder 😅
    alpakamama
  • 40+3, 0 Vorzeichen.
    alpakamama
  • 40 Woche, erstes Kind
    Eine Woche früher ging ein Teil vom schleimpropfen ab, dann auf den Tag 1 Woche darauf gings los.
    alpakamama
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,503

    bearbeitet 8. Januar, 19:33
    41+3 aber immerhin von alleine 😂 2 Std. vorm Einleitungstermin
    alpakamama
  • Kind 1 kam bei 37 0, keine direkten Vorzeichen, wie aus dem Nichts kam der Blasensprung

    Kind 2 bei 36 5, schmerzen wie Muskelkater, Verdacht auf Gebärmutterriss, KH, Kaiserschnitt.
    Ansonsten auch nichts besonderes bei Kind 2
    alpakamama
  • 38+0, Tage zuvor Schleimpropf verloren. Blasensprung vor den Wehen. Wehen kamen ca drei Stunden später und dann noch ein paar Stunden und er war geboren
  • Mein Sohn war ET +11.
    Ich wurde eingeleitet, hatte nach 12 Stunden aber einen klassischen Geburtsstillstand. Hab mich dann für einen Kaiserschnitt entschieden.
    alpakamama
  • 42+2

    War am Nachmittag noch Eis essen und spazieren, keine Vorzeichen. Am Abend dann ein leichtes Ziehen. Und dann ab 20:00 gleich regelmäßige Wehen, um halb 4 in der Früh war sie auch schon da.
    alpakamama
  • 1. Kind 39+4
    2. Kind 39+5

    Beim ersten Kind hatte ich in der Nacht um 3:15 Uhr einen Blasensprung ohne Wehen, Wehen bekam ich dann erst am Nachmittag um ca 13 Uhr (nach Interventionen).

    Beim zweiten Kind hatte ich keine Vorzeichen.
    alpakamama
  • 38+0 in der Früh Wehen bekommen, davor keine Anzeichen. Bauch hat sich auch nie abgesenkt. Geburtsstillstand und BEL, geholt wurde er dann per KS an 38+1 am Nachmittag.
    alpakamama
  • 41+3 Einleitung bei geburtsunreifen Befund. Ich hatte auch nie Senkwehen. Trotz Einleitung war es wie meine Hebamme immer sagt, eine Bilderbuchgeburt.
    Mein Sohn kam dann 41+5.
    alpakamama
  • 40+0, erstes Kind. Keine Vorzeichen, am Vormittag sogar noch in der Klinik für CTG Routinemäßig , alles unauffällig. Zu mittag dann schwache Wehen, um 23 Uhr bei 9 cm Muttermund doch noch ein Notkaiserschnitt. Alles gut gegangen !
    alpakamama
  • 1. 40+5 (aber ging los bei 40+3)
    2. 40+0

    Vorboten gab es beide Male absolut gar keines. Es finden irgendwann die wehen an. Selbst da war es noch nicht "eindeutig". Um 9:30 Uhr morgens haben sie mich noch nach Hause geschickt bei der ET Untersuchung. 🤣
    "Sie haben zwar schon wehen, aber es ist noch nicht offen".
    Um 15:28h war der kleine Knirps dann da 🙈🤣
    alpakamama
  • 1. Kind ET + 4 ( Blasensprung, nicht wirklich voran gegangen, dann Einleitung,spontan geboren.)
    2. Kind ET + 14 null Anzeichen. Einleitung um Mitternacht mit dem Ziel, dass sie gegen vormittags kommt. Madame wollte anders. Band gesetzt, nach 30 min im CTG nicht aufzeichenbarer Wehensturm, 2h nach Einleiten spontane Geburt
    alpakamama
  • Keine Vorboten, hab bei 39+2 entbunden nach einer Einleitung wegen erhöhtem Blutdruck und Verdacht auf Präeklampsie.
    alpakamama
  • In der 39ssw(38+5) kam unser erstes Kind auf die Welt. Ich hatte locker eine Woche vorher öfters Kontraktionen und vorallem ziehen in den innen Seiten der Oberschenkeln. 38+3ging der Schleimtropf ab. Wurde bis zum Abend immer mehr. Unruhe und Darm Entleerung waren auch dabei. Und 38+4hatte ich dann schon immer stärkere Kont. Auch schon wehen aber sehr unregelmäßig. In welcher Ssw bist du jetzt wenn ich fragen darf? 😀
    alpakamama
  • 39. Woche, erstes Kind. 15 Std vorher Schleimpfropf abgegangen, dann war ich irgendwie so komisch unruhig. In der Nacht Fruchtblase geplatzt, 2 Std danach wehen begonnen, 5 Std später war der Zwerg da.
    alpakamama
  • 1. kind, 39 6, also ein Tag vor et war die Geburt. In der Nacht von 39 4 auf 39 5 hab ich den schleimpfropf verloren und hatte leicht schmierblutungen ab da hatte ich dann auch wehen bei 39 5 warn sie noch sehr sehr leicht aber da, ab und zu mal eine zu veratmen. Am Abend ists stärker geworden und wir sind mal ins kh um einfach sicher zu gehen das alles in Ordnung ist, wir haben uns ja nicht ausgekannt 🙈 mir wurde gesagt, es sind definitiv geburtswehen aber noch zu schwach und wir können wieder heim. In der Nacht gabs dann keinen Schlaf. Bei 39 6 in der früh hab ich meinen Partner noch einkaufen geschickt in der früh und ihn gezwungen etwas zu frühstücken und um halb 9 warn wir im kh. Der große Mann war dann auf natürlichem weg um 14:52 da. 💕
    alpakamama
  • 1. Kind bei 37+6 mit Blasenriss, 2. Kind bei 38+5. Davor sind Teile vom Schleimpropf abgegangen, ein paar Nächte immer wieder Wehen, die aber weggingen. Am Tag vor der Geburt löste sich der komplette, restliche Schleimpropf. Am nächsten Tag ab mittags gute, regelmäßige Wehen und abends geschlüpft 🐣
    alpakamama
  • TrawieTrawie

    252

    bearbeitet 8. Januar, 21:48
    Ich war beim ET zur Kontrolle (keine Anzeichen bis dahin) und musste gleich dort bleiben. Wurde dann eingeleitet und am nächsten Tag in der Früh war mein Kleiner da
    alpakamama
  • 40+3

    Keine Anzeichen, früh morgens gegen 2 wurde ich wach wegen leichten Wehen, die wurden dann stetig stärker. Konnte aber noch bis vormittag immer wieder bisschen schlafen. Abend um 20 Uhr war er dann da.
    alpakamama
  • sabsie4517sabsie4517

    1,529

    bearbeitet 8. Januar, 22:15
    1. Kind: bei 38+4 ist ein Teil des Schleimpfropfs in der Früh abgegangen, untertags vereinzelte Krämpfe, gegen 18:00 waren wir dann zur Sicherheit im Spital, während des CTGs ist die Fruchtblase geplatzt und der kleine Mann war etwa 5h später auf der Welt. Das war kurz nach Mitternacht, also an 38+5.

    2. Kind: seine Schwester hat sich etwas mehr Zeit gelassen, so dass wir an ET+4 bei geburtsreifen Befund eingeleitet haben. Ich hatte 3h ganz leichte, nicht nennenswerte Wehen, dann haben wir die Blase geöffnet und keine Stunde später war das Mäuschen schon auf der Welt 😊
    alpakamama
  • 1. 38+1
    2.39
    3. 38+6 ks
    4. ET+10 wurde eine Einleitung

    Keinerlei vorboten
    alpakamama
  • 40+1

    2 Tage vorher ging der Schleimpfropf ab :)
    alpakamama
  • 41 3 😅 1.kind
    🤮 Und Durchfall, und die Spaziergangsrunde war schon recht zäh 😆
    alpakamama
  • 34 5. Keine Vorzeichen, in der Nacht ist die Fruchtblase geplatzt, nach 3 schmerzhaften Stunden war die Kleine da.
    alpakamama
  • 1. Kind 40+0 abends
    2. Kind 40+1 morgens


    Beide Geburten aber völlig anders.
    1.kind: schleimpfropf bei 39+5 morgens, kurz vor Mitternacht dann blasensprung. Keine wehen, muttermund zu... Erstmal nach dem Check im kh geschlafen, dann eonleitende Maßnahmen, hormonbändchen und schließlich wehentropf. Geburt 46 h nach blasensprung und mit 22 h wehen alle 2-3 min.

    2. Kind: tagelang immer wieder vor allem nachts wehen, kann nicht genau sagen wanns begonnen hat. Kein blasensprung sondern Öffnung der fruchtblase durch die hebamme 0 h vor der Geburt.
    alpakamama
  • Meine Tochter (erstes und daweil einziges Kind) ist bei 40+4 auf die Welt gekommen.
    Aber ab 40+2 hatte ich schon recht häufig ziehen und Menstruation artige Schmerzen.
    alpakamama
  • 41+2, in der Nacht zu 41+1 gings endlich los mit regelmäßigeren Wehen, über den Tag verteilt hatte ich dann Schmierblutungen und stückweise Schleimpfropfabgang (das erste Stück kam übrigens bei 38+3), um 21 Uhr sind wir dann ins KH und um 12.25 am näcgsten Tag war er endlich da.
    alpakamama
  • 1. kind - Vorzeichen keine, Fruchtwasser verloren am Sonntag (41+0), Kaiserschnitt am Nachmittag 41+2 nach falsche Einleitung
    alpakamama
  • Ich glaub es war 37 plus 3
    Blasensprung und ab gings 😅

    Kind 2.. 40 plus 4 (denk ich..angefühlt hat sichs wie 100 Wochen) 😅😅
    alpakamamajennyrr
  • 40+0 schleimpfropf ging ein paar Tage vorher ab, hatte den ganzen Vortag vermehrte leichte Kontraktionen - nicht schlimm. Um 23.00 ist die Fruchtblase geplatzt und am nächsten Tag ist es mit Unterstützung losgegangen 🥰
    An22alpakamama
  • Bei 38+0 ist mir der Schleimpropf abgegangen. Bei 38+3 um 4:00 haben die ersten Wehen begonnen und nächsten Tag um 10:00 war er da.
    Ich hatte seit der 18. Woche so ein Gefühl, dass er an dem Datum kommen wird😀
    alpakamama
  • Mein Kind kam 1 Tag vor ET, plötzlicher Blasensprung 2 Tage vor ET und es gab bis zuletzt überhaupt keine Anzeichen. Ich hatte am Tag des Blasensprungs noch Termin inkl. CTG bei der Hebamme und auch sie meinte, das dauert bestimmt noch etwas länger, bis der kommt. Erstes Kind!
    alpakamama
  • Die Wehen gingen am errechneten ET los. Da die Geburt recht lang gedauert hat kam mein Sohn (mein erstes und einziges Kind) dann an ET+1.

    Vorzeichen hatte ich keine. Vom Schleimpfropf habe ich nichts bemerkt und die Fruchtblase ist erst gegen Ende der Geburt geplatzt. Das Baby war im Bauch etwa gleich aktiv wie in den Wochen davor. Auffällige Vorwehen, bei denen man denken könnte "bald gehts los" hatte ich auch nicht.
    alpakamama
  • Beim ersten Kind 40+3,
    beim 2.Kind 41+3,Einleitung war an seinem "natürlichen" Geburtstag geplant.Er kam dann 3 Stunden vor der geplanten Einleitung.
    alpakamama
  • Erstes Kind 41+4
    Hab zuvor zwei Eipollösungen und zweimal Rizinusöl erfolglos versucht
    Wurde auf meinen Wunsch hin per Bändchen eingeleitet (hätte laut KH auch noch warten dürfen). Um 13 Uhr wurde das Bändchen gelegt, es gab unregelmäßige Wehen die wieder aufhörten, und um 4 Uhr Früh ist die Fruchtblase einfach geplatzt, es ging Vollgas los und um 11:14 war er da.
  • 39+3 - ohne vorherige Anzeichen nachts um 1 Uhr wehen, 7h später Blasensprung und nach 27h Wehen überraschend Kaiserschnitt.
  • Kind 1 - 38 4 ohne vorherige Anzeichen. Nach der Geburt wurde mir gesagt die Plazenta war bereits leicht verkalkt, da sie einfach bereits voll entwickelt war.

    Kind 2 3 - 34 0
    Blasenriss an 33 6, Wehenhämmer und Lungenreife bekommen. In der Nacht im Spital ist dann die Blase gerissen. Kaiserschnitt wäre für den nächsten Tag geplant gewesen aber ich bekam dann sehr schnelle, intensive, muttermundwirksame Wehen, dann musste es sehr schnell gehen. Auf den Tag genau also späte Frühchen.
  • annamannam

    2,416

    bearbeitet 20. Mai, 12:18
    39+6 haben Nachts die ersten Wehen begonnen, hatte an dem Tag auch Kontrolle
    Habe an den Tag durch einen Blasenriss schon Fruchtwasser verloren und musste im KH bleiben
    An 40+0 nach einer Horrornacht kam er dann um 14:30 🙃
  • 1. Kind
    Spontangeburt 40+3
    Vorboten: 39+5 erstmals singuläres wehenartiges Ziehen (ein paar Mal am Tag), dann ab 40+0 in der Nacht ziehen, tagsüber fast weg. An 40+2 auch tagsüber vermehrtes Ziehen, um 17 Uhr Schleimpfropf verloren, alle 20min leichte Wehen, die sich dann auf alle 5-10min von 21-23 Uhr verdichtet haben, dann ins Spital, 4cm Muttermund geöffnet und um kurz vor halb 8 war sie da.
  • 30 plus 5 (großes Glück gehabt) und geplant in 37 plus 1 wegen der Vorgeschichte. 🙈
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum