bilanzbuchhalter Ausbildung

Ich tendiere dazu die Ausbildung zum bilanzbuchhalter bei der Akademie der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zu machen. Hat wer Erfahrung damit gemacht und kann mir sagen wie anspruchsvoll es ist und wie viel Zeit ich für das lernen einplanen soll
Dankeeee
Kyril

Kommentare

  • Lynni87Lynni87

    557

    bearbeitet 1. Januar, 14:32
    Sehr anspruchsvoll.
    Hast du Kinder?
    Wenn ja brauchst du Unterstützung.

    Arbeitest du schon in der Buchhaltung?
    Ich glaub man braucht ja ein paar Jahre Praxis in der Buchhaltung.

    Aber machbar ist alles 😉
    Kyril
  • Ich hab den Bilanzbuchhalter am WIFI gemacht und er ist schon anspruchsvoll. Es kommt aber sicher sehr viel darauf an, wie viel Erfahrung du in dem Bereich schon hast und ob du die Buchhalter-Prüfung schon gemacht hast.
    Machbar ist es auf jeden Fall. Ich hatte wenig Unterstützung von meiner Familie, weil wir zeitgleich Haus gebaut haben und schon dort jede helfende Hand gebraucht haben. Hab vorwiegend nachts gelernt. Aber es geht natürlich an die Substanz 🥴 Hatte aber einige Jahre Berufserfahrung und hab mir bei vielen Themen leicht gelernt.
    Nach der mündlichen Prüfung hab ich mir geschworen - NIE wieder eine Prüfung oder ähnliches neben den Kindern (damals 1 und 4 Jahre alt). Mein Vorsatz hat genau 3 Jahre gehalten. Mittlerweile bin ich in der Ausbildung zur Steuerberaterin 😆 Ich liebe und verfluche es gleichermaßen 🤭
    Lynni87Kyril
  • Ich hab die Ausbildung bei der Akademie von Jänner 2022 bis April 2023 absolviert und ich finde schon das sie sehr zeitintensiv ist. Habe alle Kurse in Webinar Form gemacht. Man muss wirklich immer mitlernen, ohne Vorwissen in Buchhaltung würde ich sagen schafft man es nicht bzw. nur mit noch mehr Arbeitseinsatz.

    Ich habe fast ein halbes Jahr jeden Abend zwei Stunden gelernt.

    @Mom_of_2 das kenne ich, hab auch gesagt, das war es jetzt nach dem Bilanzierer. Tja mittlerweile mache ich noch die Ausbildung zur Lohnverrechnerin 😅
    Ich dachte immer für Steuerberater muss man 5 Jahre in der Bilanzierung arbeiten? Ist das mittlerweile nicht mehr so?
    Mom_of_2Kyril
  • @wuhselwuh doch ist noch so. Hab aber vor der Bilanzbuchhalter-Prüfung auch schon in der Bilanzierung gearbeitet und das wird mir angerechnet (beschwert hat sich zumindest auch noch keiner 🤭)
    Kyril
  • @Mom_of_2 ah versteh, das ist dann praktisch.
    Darf ich fragen wie du das nachgewiesen hast? Reicht es wenn auf den Gehaltszetteln die Bezeichnung Bilanzierer/Bilanzbuchhalter steht?
    Ich diskutiere hier gerade mit meinem Arbeitgeber, weil wir intern andere Bezeichnungen haben und ich ab März Senior Accountant wäre.

    Mag mir das Hintertürchen offen halten, vll doch noch mal den Steuerberater zu machen.
    Kyril
  • @wuhselwuh es gibt ein Formular, wo anzukreuzen ist, dass vorwiegend Steuerberatungstätigkeit gemacht wurde und dein Arbitgeber das und die Zeiten & Wochenstunden bestätigt.
  • @wuhselwuh habs mit Dienstzeugnissen bzw. Bestätigungen ehemaliger Arbeitgeber (beim Personalmanagement angefordert) nachgewiesen. Ob es mit Gehaltszetteln auch geht, weiß ich nicht.
  • Habt ihr den Diplom Buchhalter auch gemacht und wenn ja wo?
  • @krümel05 Und @Mom_of_2 danke euch beiden, dann werde ich darauf achten, wenn ich Firma wechseln sollte 😊

    @Kathyxox ich hatte Buchhaltung als Nebenfach schon auf der FH, dann hab ich ca 4 Jahre in der Buchhaltung gearbeitet und 2015 hab ich das Diplom zum Buchhalter auf der Akademie gemacht (hier ist zu sagen, falls du am Wifi dann das Diplom zum Bilanzierer machen willst, rechnen sie dir das von der Akademie nicht an und du bist laut ihnen Quereinsteiger und musst ihr Buchhalter Diplom auch noch machen)
    Kyril
  • @wuhselwuh ich arbeite schon seit 18 Jahren in der Buchhaltung, war einige Jahre in einer Führungsposition und jetzt in der Bilanzierung mehr oder weniger. Ich verdiene sehr gut, bekomme aber oft Jobangebote mit Jahresgehalt 90k und da wäre der Bilanzbuchhalter sicher nicht schlecht zu haben 😆

    Ja da ist das WiFi echt bitter...
    Kyril
  • @Kathyxox ja ich hab so gestritten mit denen, da ich das nicht eingesehen habe. Im Endeffekt, waren dann die Kurs Zeiten auf der Akademie aber eh besser 😅

    Dann solltest du mit den Diplomen eh kein Problem haben 😊 falls du aus Wien bist, der Waff fördert einmalig eine Weiterbildung, ich hab damit den Bilanzierer Kurs gemacht 90% wurden vom Waff bezahlt.
    Kyril
  • @wuhselwuh ich hab eher Angst vor den Prüfungen hab etwas Prüfungsangst. Auch wenn ich jetzt weiß dass ich an sich gut bin, bei ner Prüfung ist alles weg 😱🙈
    Leider NÖ, aber meine Firma bezahlt die Ausbildung. ☺️
    Kyril
  • @Kathyxox das verstehe ich gut. Geht mir auch immer so. Bin da Wochen davor schon nervös und leicht gereizt. Mein Freund war und ist da immer sehr arm.

    Ich kann von der Akademie nur positives berichten, vor allem das sie alle Kurse auch in Webinar Form geben, war für mich ein Pluspunkt.
    Kyril
  • Mir wurde erzählt, Wifi will so seine Kurse füllen. Akademie hat da kein Problem, da so viele die Kurse machen.

    Laut Wifi hätte ich mit Buchhaltung 1 starten müssen und eine zusätzliche Prüfung Steuerrecht ablegen, obwohl einschlägiges Studium wie in den Unterlagen als Zulassungsvoraussetzung.

    Bei der Akademie war der Bilanzbuchhalter kein Problem.
    Kyril
  • Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

    Ich habe den Buchhalter bereits vor Jahren gemacht nur jetzt würde ich gerne den bilanzbuchhalter an der asw machen, ich würde auch von meiner Arbeit in Bildungskarenz gesteckt werden, aber für nur maximal ein halbes Jahr ( 6 Monate )
    Wollte fragen ob es sich in den 6 Monaten ausgeht
    Kyril
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum