Betrogen in der Schwangerschaft

bearbeitet 15. 12. 2023, 18:26 in Schwangerschaft
Hallo ihr lieben Ich bin ganz neu hier,
Ich weiß ehrlich gesagt nicht weiter und hätte gerne ein paar Meinungen oder Tipps von euch.

Mein Freund und ich sind erst ein halbes Jahr zusammen aber schon beim ersten Treffen wussten wir beide das wir zusammensein möchten. Er hat mir schon nach wenigen Wochen gesagt das er mich liebt und noch nie so glücklich mit jemandem war. Die Beziehung ist so erfüllt und glücklich verlaufen wie ich es vorher nicht kannte, so viel Harmonie und liebe. Ich habe ihm dann recht schnell meinen 5 jährigen Sohn vorgestellt und die beiden lieben sich abgöttisch. Dann wurde ich unverhofft schwanger und uns beiden war klar das wir das Kind möchten und zusammenziehen und eine Familie gründen. Wir haben alles schon geplant und er hat sich so sehr gefreut und mir immer wieder gesagt wie glücklich er ist und wie sehr er mich liebt. Ich hatte aber immer ein komisches Gefühl, als würde er was verbergen und Vor ein paar Tagen dann habe ich in sein Telefon geguckt, weil ich einfach mein Gewissen stillen wollte ob es richtig ist mit diesem Mann ein neues Leben zu beginnen.
Leider habe ich dabei diverse Chats mit anderen Frauen gefunden in denen er sich andere Namen gegeben hat und bei online dating Plattformen war und mit den Frauen sextalk übers Handy hatte. Er hat sie auch nach treffen gefragt aber es ist wohl nie soweit gekommen und er sagt das er niemals diesen Schritt gegangen wäre. Er kämpft jetzt um mich und will alles tun damit ich ihm verzeihe und das Kind behalte (10ssw). Er will in Therapie. Sein Telefon aufgeben und würde alles tun was ich verlange.. aber das ist doch keine Grundlage.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.. ich möchte nicht mit 2 Kindern später da stehen als Alleinerziehende Mutter. Ich weiß nicht ob ich ihm glauben schenken soll und wir es nochmal versuchen. er sagt er weiß nicht wieso er es getan hat, es war falsch und er hatte Angst.
Ich möchte das Kind behalten aber weiß nicht ob es das richtige wäre 😔
Vielleicht steckt ja jemand in der selben Situation und kann mir etwas beistehen.

Kommentare

  • Ich kann jetzt nur meine Meinung zu dem Typen hier vermerken:

    SOFORT VERLASSEN

    Absolutes A************

    Für mich NICHT NACHVOLLZIEHBAR! Er hat dich belogen und wenn es schon nach so kurzer Zeit soweit kommt - schnell weg!

    Bzgl. der Schwangerschaft finde ich es nicht richtig dir da "Tipps" zu geben. Grundsätzlich kann das Baby nix dafür.....aber wie/was du da weiter machst musst du selbst entscheiden. Denke du wirst hier nicht die Lösung finden.

    Alles Gute dir.
    Magicbustrip
  • Also wenn man eine Beziehung schon mit Lügen startet wird das meiner Meinung nach nichts mehr. Wie willst du ihm denn je vertrauen.
    Ihr seit frisch zusammen und er betrügt dich jetzt schon, grade am Anfang hat man doch nur Augen füreinander.
    Wäre es zu einem Treffen mit einer anderen gekommen und sie hätte ihm besser gefallen, hätte er dich dann in der Schwangerschaft oder mit Baby sitzen lassen?
    Wegen dem Baby, ich würde da auf mein Herz hören.
    Magicbustrip
  • Ich persönlich würde auch den Typen verlassen

    Klingt für mich sehr toxisch, wenn man nach kurzer Zeit sagt, wie sehr man jemanden liebt, und aber kurz darauf schon solche Dinge abzieht

    Wegen der Schwangerschaft möcht ich dir auch zu nichts raten, nur anmerken, dass du nicht mehr viel Zeit für diese Entscheidung hast, daher achte bitte darauf, hier nichts zu überstürzen
    Lila2022Lulu98Denise1990SchuperMomMagicbustrip
  • Achja, und wende dich am Besten an eine Beratungsstelle, so schnell wie möglich
    Da kannst du dir mal alle Möglichkeiten anhören, und erfährst, welche Hilfen zu bekommen kannst, falls du dich für das Kind entscheidest
  • Ich halte jetzt auch gar nix vom Fremdgehen aber ist er jetzt fremd gegangen oder wollte er es “nur”. Du hast geschrieben er hat es aus Angst gemacht.. Angst wovor? Könntest Du in Erfahrener bringen ob er generell ein notorischer Fremdgeher ist?
  • Ob du das Kind behältst ist natürlich allein deine Entscheidung, aber bedenke, das Kleine kann nix dafür.
    Was den Typ betrifft…naja, ich glaub mittlerweile dass die wenigsten treu sind 😅 aber ich würd ihn vor die Tür setzen, geht gar nicht.
  • KlumpensteinKlumpenstein

    3,684

    bearbeitet 15. 12. 2023, 20:23
    Die Taten finde ich nicht schlimm 😂
    Aber da ihr es nicht so ausgemacht habt, ist's eben ein Vertrauensbruch.

    Ganz ehrlich ?
    Antreiben wegen sowas fände nicht okay, zumal du das Baby ja gerne hättest.
    Ich würde ihm ne weitere Chance geben, wenn's nicht klappt verlassen. Das Kind aber kriegen.
    Biancaa_
  • Ich würde den Mann sofort verlassen. Mich aber für das Kind entscheiden...
    Tut mir echt leid dass dir das passiert ist.
  • Ich kann dir nur bei beiden Dinge sagen hör auf dein Herz
    Alles gute
  • Du hast geschrieben, dass du bereits ein komisches Gefühl hattest und dich gefragt hast, ob es richtig ist mit diesem Mann ein neues Leben zu beginnen. Für mich persönlich sagt das schon viel aus, nämlich dass du selber schon Zweifel hast ob das eine gute Idee ist. Ich finde beim „richtigen Mann“ fühlt sich einfach alles gut und richtig an! Du müsstest dir diese Frage nicht stellen.

    Beim Thema Baby, höre auf dein Herz! 😊
    Lila2022Lulu98
  • Also das Vertrauen ist da schon mal weg, ich würd ihn mal fürs erst vor die Tür setzen und auf Distanz gehen. Heißt nicht, dass ihr nie wieder ein Paar werdet, aber sofort würd ich ihm an deiner Stelle nicht verzeihen, du musst dir erstmal über deine Gefühle usw im klaren werden und das braucht ev ein bisschen Zeit und Abstand.

    Was euer Baby betrifft, hast du da nicht so viel Zeit. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, da solltest du dir überlegen, ob du das Kind willst, unabhängig davon ob das mit der Beziehung zum Vater nochmal was wird oder nicht. Der Vater ist er auch, wenn ihr euch trennt und dann hast du wohl oder übel weiterhin mit ihm zutun, wenn du das Kind bekommst. Weiß nicht ob es zum Vater deines anderen Kindes Kontakt gibt, aber auch wenn du mit dem Vater deines ungeborenen Kindes keine Beziehung mehr hast, kann er trotzdem seine vaterrolle wahrnehmen. Ev könnt ihr euch dahingehend mal einigen. Also einen Plan, wie das wird wenns mit euch als Paar nichts mehr wird. Dann ist dahingehend mal ein wenig Druck raus.

    Ich finds gut, dass er eine Therapie machen möchte und das selbst vorschlägt. Dass er mit anderen Frauen geschrieben hat sind ich aber auch nicht ok.
    Lulu98
  • Mein Ex hat das gleiche Verhalten an den Tag gelegt. Auch der zeitliche Rahmen war ungefähr ähnlich- frisch zusammen und trotzdem parallel mit anderen getextet im nicht jugendfreiem Kontext. Ich hab ihm verziehen. Nicht nur einmal in 13 Jahren. Irgendwann blieb es dann nicht mehr beim Schreiben. Ende vom Lied - ich hab nen tollen Sohn und würd es deswegen auch rückblickend nicht anders machen aber irgendwann war der Punkt erreicht an dem wir uns doch getrennt haben.

    Muss natürlich bei dir nicht so sein, aber bei mir haben da beim Lesen alle Alarmglocken geschrillt.

    Wegen dem Baby - niemand kann dir dazu eine Antwort geben. Du musst für dich entscheiden. Geh zu Beratungen, rede mit Personen die dich unterstützen könnten.

    Alles Liebe 🫶
    Lila2022
  • 1. Bezüglich dem Baby
    Ich bin sowieso extrem gegen Abtreibung, weil ich einfach dieses “Mein Körper meine Entscheidung” so nicht unterstützen kann. Es ist auch ein Lebewesen in diesem Körper, das Recht zum Leben hat! Und es war ja auch deine Entscheidung mit diesen Mann zu schlafen. Das Kind ist ja nicht schuld, dass ihr euch getrennt habt. Es gibt im Leben nie eine 100% Garantie, dass eine Beziehung funktioniert. Was wäre wenn das Kind schon 3 Jahre alt wäre und ihr euch trennen würdet?? Dann würdest du es wahrscheinlich auch nicht weg geben. Für mich ist ein Baby im Bauch ganz gleich viel wert wie später nach der Geburt - aus meinen drei Bauchzwergis sind drei wundervolle Kinder geworden!! Es sind Lebewesen!! Nicht persönlich gegen dich, aber ich verstehe wirklich nicht, wie man überhaupt darüber denken kann, ein Kind abzutreiben, vor allem nur weil man sich getrennt hat, als ob das Baby einfach so ein Souvenir wäre, das man nach dem Ende wegwerfen kann …es macht mich immer so traurig 😩😩

    2. Beziehung zu dem Mann
    Ja es ist nicht schön was er gemacht hat, aber ich würde mich jetzt nicht gleich trennen. Du kannst ja mal abwarten und schauen wie er sich tut und abservieren kannst du ihn später immer noch. Ich bin grundsätzlich immer der Meinung, dass ein Mensch eine zweite Chance verdient, wird er sie nutzen ist für alle super, wenn er wieder den gleichen Fehler macht hat er es sich verspielt. Ich habe in meinem Leben viele Fehler gemacht auf die ich nicht besonders stolz bin, aber ich habe immer aus diesen Fehlern gelernt und daraus reflektiert was im Leben mir wirklich wichtig ist. Vielleicht war ihm gar nicht bewusst, dass chatten mit anderen für dich so schlimm ist (für manche ist das glaube ich nur so ein Spielchen, keine Ahnung ich mag es auch nicht) …jetzt weiß er jedoch, wie du dazu stehst und wenn er noch einmal das gleiche macht kannst du sicher sein, dass ihm eure Beziehung wirklich egal ist :) aber was hast du zu verlieren wenn du ihm noch eine zweite Chance gibst außer ein bisschen Zeit. Du musst ja nicht so tun als ob nichts passiert ist. Redet einfach miteinander
    MamaGlück20KFPriczForumianerin
  • bearbeitet 16. 12. 2023, 10:21
    Der Mann klingt meiner Meinung nach leider sehr toxisch.
    Aber wenn du ihm noch eine Chance gibts würde ich auf die Therapie bestehen.

    Ich finde auch dass du dich sehr wohl gegen das Kind entscheiden "darfst" wenn du Angst hast dann mit 2 Kindern alleine da zu stehen und es dir im Moment nicht zutraust. Das Kind soll ja auch in guten familiären Verhältnissen aufwachsen dürfen und beide Kinder haben nichts davon wenn dir alles zu viel ist und du nicht für sie da sein kannst und evtl der Vater auch nicht. Aber das soll absolut keine Empfehlung sein, die Entscheidung kann dir eh niemand abnehmen. Alles Gute!
    paul_inaLulu98Leni220619behappyitchify
  • Aber was soll eine Therapie bewirken ? Ehrliche Frage?
    Was ist sein Problem?

    Wenn er süchtig nach Aufmerksamkeit, Sex ist etc macht es Sinn.

    Vielleicht kann er aber auch ein keinen monogame Beziehung führen. Da hilft halt dann Therapie auch nichts.
    Das würde ich Mal ansprechen...
    Biancaa_Lila2022Rosenstolzdina0511wölfin
  • Über den Mann möchte ich mich hier nicht mehr groß äußern. Ich kann mich den meisten VorrednerInnen anschließen und könnte mir eine Beziehung mit so einer Person NIEMALS vorstellen. Wenn der Partner schon gleich zu Beginn der Beziehung so etwas abzieht, wo man eigentlich ja total verliebt sein sollte, stimmt da was gewaltig nicht 🤬 Ich denke auch nicht, dass sich solch eine Person nun von heute auf morgen großartig ändert 🤷🏼‍♀️

    So nun zu dem kleinem Wunder, das in dir heranwächst. Für mich persönlich wäre eine Abtreibung nie infrage gekommen (ich war zum Glück aber auch nie in einer solchen Situation). ABER ich finde, dass jede Frau das Recht hat, sich selbst dafür oder dagegen zu entscheiden. Vor allem wenn man eben nicht in der glücklichen Lage ist, in einer gefestigten Beziehung zu leben. Meine Mama war alleinerziehend und wir hatten es nie leicht (obwohl sie immer Vollzeit gearbeitet hat). Ich würde an deiner Stelle mal durchrechnen, ob du ohne Partner auch das Leben mit zwei Kindern stemmen kannst. Und was ich auch sehr wichtig finde: Hast du im Umkreis Unterstützung, die dir mit den Kids auch helfen können? Dein Sohn ist ja auch bald kein Kleinkind mehr und wird dir vielleicht auch in manchen Situationen eine Hilfe sein, wenn er natürlich auch sicherlich in vielerlei Hinsicht zurückstecken wird müssen. Ich denke aber auch, dass die Geschwister dann auch eine Bereicherung füreinander darstellen können, vor allem falls das Verhältnis zu den Vätern nicht allzu gut bzw. eng sein sollte.

    Falls du es dir gar nicht vorstellen kannst, alleine mit zwei Kindern zu leben, aber eine Abtreibung eigentlich auch keine Option ist, gibt’s natürlich auch die Möglichkeit, das Kind nach der Geburt abzugeben. Das muss man ja auch nicht von jetzt auf gleich entscheiden.

    Ich würde dir daher auch empfehlen, dich umfassend beraten zu lassen!

    Alles erdenklich Gute 🍀
  • Du hast schon viele gute Ratschläge bekommen. Ich bin auch der Meinung, überleg dir das gut mit dem Baby, trau dich alle Wege durchzudenken und finde heraus, womit du wirklich am besten leben kannst. Ohne Bewertung und ohne Vorurteile. Versuch herauszufinden, was du wirklich machen möchtest, egal was sich jemand anderes denken würde. Es ist dein Leben und alleinerziehend mit zwei Kindern wärst du ziemlich sicher.



    @Klumpenstein guter Punkt! Und vor allem auch, was erwartet ihr euch, wie schnell eine Therapie greift? Das kann dauern und zwar Jahre.

    KlumpensteinKFPLulu98behappy
  • Bezüglich Baby: lass dich nicht moralisch ins Abseits stellen. Letztlich musst du wissen, was du willst. Natürlich schafft man es auch irgendwie allein mit Baby und wenn du grundsätzlich das Baby gerne hättest, gibt es immer Möglichkeiten, Unterstützung. Wenn du aber sagst, du würdest damit einfach gerade gar nicht klarkommen, ist auch eine Abtreibung voll ok. Du musst das tun, was für dich am besten ist und bist niemandem Rechenschaft schuldig. Ich hab einen Sohn und weiß definitiv, dass ich kein weiteres Kind möchte. Sollte ich dennoch ungeplant schwanger werden, würde ich es aus jetziger Perspektive definitiv nicht bekommen. Alles Gute für dich, wofür du dich auch immer entscheidest.
    Leni220619Magicbustrip
  • Ich würde schauen das du unabhängig bist von ihm, also wohnungstechnisch zb. und dich auch informieren was dir finanziell so zusteht als Alleinerziehende.
  • Ich halte das ganze 'Ich fang eine Therapie' an für eine Hinhaltetaktik und ein Versuch sich selbst von seinem eigenen Fehlverhalten zu distanzieren. Ja, ich weiss Ferndiagnose. Aber mal ernsthaft was soll der Angelpunkt einer Therapie beim online-Flirten sein? In meinen Augen ist das einfach ein mieses Verhalten. Kann man verzeihen, wenn der andere die Karten auf den Tisch legt und offen darüberspricht. Aber nur dann.
  • bearbeitet 16. 12. 2023, 14:34
    Ich hätts so verstanden dass er vielleicht Bindungsangst hat oder sonst irgendwelche Probleme mit dem Selbstwert oder sowas, weil die TE meinte dass er "Angst" hat.
    Es gibt ja auch sowas wie Sucht nach Tinder und Co, wo es nur um die Bestätigung geht
    Aber auch gut möglich was @Lila2022 sagt.
  • Wenn du schon nach so kurzer Zeit ein komisches Gefühl hast und in sein Handy schauen musst kann das doch nichts sein... auch wenn dein Gefühl richtig war, ist es nicht richtig ins Handy zu sehen.

    Zu dem Typen will ich gar nichts sagen außer dass er vermutlich Aufmerksamkeit/Bestätigung von vielen Frauen sucht. Vermutlich hat er wenig Selbstbewusstsein!

    Ich könnte mit so einem Menschen nicht Zusammensein! Alleine die Angst immer davor dass doch etwas mehr passiert als nur schreiben! Wobei das für mich schon Betrügen ist! Ich hab auch viele männliche Freunde aber ich erzähle meinem Mann immer was ich mit ihnen schreibe... also fas is nix sexuelles, eben nur freundschaftlich...

    Das Kind kann nichts dafür aber du musst halt auch abwägen ob fu dir als alleinerziehende Mutter ein zweites Kind "leisten" könntest.

    Im Prinzip kann dir hier keiner weiterhelfen außer du dir selbst. Ich wünsch dir viel Kraft
    Nasty
  • bearbeitet 16. 12. 2023, 21:32
    Meine Gedanken zu der beschriebenen Situation:

    Ich hätte es auch so verstanden, dass bei ihm ein größeres, tiefliegenderes Problem zugrunde liegt, das ihm sogar bewusst ist und an dem er auch arbeiten möchte (Therapie).

    Wovor hatte er Angst? (Das geht aus deiner Beschreibung nicht hervor.)

    Ich finde seine Reaktion, er würde "alles tun" um die Beziehung zu retten ein bisschen extrem, und finde, das ist auch ein Hinweis darauf, dass bei ihm etwas nicht ganz stimmt (geringer Selbstwert, oder etwas Anderes?), aber es zeigt auch, dass du ihm sehr wichtig bist (vorausgesetzt er meint das auch wirklich so).

    Ihr scheint ja generell eine sehr gute Beziehung zu haben, mit vielen schönen Seiten und dein Sohn und er verstehen sich auch gut. Das klingt für mich nach etwas Wertvollem.

    Ich persönlich würde weder dazu raten ihn zu verlassen, noch bei ihm zu bleiben, da ich eure Situation, euch als Menschen und die Beziehung die ihr habt nicht wirklich kenne (nur einen winzigen Ausschnitt, anhand deiner Beschreibung).

    Möchtest du jetzt im Moment weiter mit ihm zusammen sein?

    Falls ja, könntest du ihm die Chance geben, etwas zu ändern und an sich zu arbeiten. Zumindest für eine Weile, und dann neu evaluieren wie es mit euch weitergeht und ob es dir gut geht damit.

    Wichtig fände ich dann, möglichst offen darüber zu sprechen, generell möglichst offen miteinander umzugehen und zu versuchen die Vertrauensbasis wiederherzustellen.

    Solltest du feststellen, dass es nicht klappt, oder du nicht damit leben kannst, hast du jederzeit die Möglichkeit zu gehen.

    Falls nein, wäre dann eine Auszeit eine Option? Oder möchtest du eine endgültige Trennung?


    Wegen dem Baby:
    Womit kannst du am besten leben? Was würdest du am wenigsten bereuen? Ich persönlich finde alle Wege sind hier legitim und nachvollziehbar.

    Du schreibst, du möchtest das Kind gerne behalten, hast aber (berechtigterweise) Angst davor als Alleinerziehende überfordert zu sein, falls ihr euch trennt?

    Eine Entscheidungsfrage könnte also lauten, ob du eher damit leben könntest das Kind nicht zu behalten oder alleinerziehend mit zwei Kindern zu leben?

    Ich denke, wie schon von Anderen geschrieben wurde, dass es durchaus Hilfen gibt, die einem das Leben als Alleinerziehende etwas erleichtern. (Da kenn ich mich aber nicht gut aus damit.)

    Die Entscheidung, das Kind zu behalten oder nicht, würde ich von deinem Partner unabhängig machen. (Also, v.a. das Kind nicht behalten weil er das möchte! Du musst damit leben können.)

    Ich wünsche dir viel Kraft und klare Gedanken zur Entscheidungsfindung.
    Denise1990
  • Ich find die Sache mit "ins Handy gucken" genauso falsch wie sein geflirte.
    Aber im Grunde hat er nix gemacht ausser geschrieben.
    Will ihn natürlich nicht in Schutz nehmen.

    Beide Verhaltensweisen sind keine Basis für eine Beziehung.
    Kontrolle, Eifersucht, "Fremdgehgedanken" passt für mich nicht.

    Zum Thema Baby möchte ich nichts sagen.
    MamaLamakathi87wölfin
  • Biancaa_ schrieb: »
    Ob du das Kind behältst ist natürlich allein deine Entscheidung, aber bedenke, das Kleine kann nix dafür.
    Was den Typ betrifft…naja, ich glaub mittlerweile dass die wenigsten treu sind 😅 aber ich würd ihn vor die Tür setzen, geht gar nicht.

    Ich kenn im Umfeld mehr untreue Frauen als Männer…
  • Sie schreibt „die wenigsten“ und nicht Männer/Frauen 😂Tja, sexuelle Exklusivität (auch wohl digital/in Gedanken) ist heutzutage halt offensichtlich was, was man sich genau ausmachen muss…
  • MamaLama schrieb: »
    Sie schreibt „die wenigsten“ und nicht Männer/Frauen 😂Tja, sexuelle Exklusivität (auch wohl digital/in Gedanken) ist heutzutage halt offensichtlich was, was man sich genau ausmachen muss…

    Ich hab das wegen dem ‚Typ‘ anders gelesen, bin deshalb so drauf angesprungen weil ich im Freundeskreis grad erlebe wie arg manche Frauen sind und es halt nicht immer nur die
    Bösen Männer sind.

    Und ich finde nicht, dass man es genau ausmachen muss. In einer monogamen Beziehung gehe ich davon aus, dass keine anderen Personen auf sexueller Ebene jeglicher Art teilnehmen. Und alles andere gehört vereinbart, ja.
    RosenstolzBiancaa_wölfinKaffeelöffelSarah123
  • Das einzige was ich dir sagen kann ist einmal so immer so. Jetzt wo er merkt er könnte dich verlieren ist er wieder voll dabei. Sobald du ihn wieder zurück nimmst wird er wieder solche Sachen machen.
  • @mydreamcametrue

    War eh auf beide Geschlechter bezogen :) Wegwerfgesellschaft halt :/
    Denise1990
  • Ich glaube nicht, dass Fremdgehen ein spezifikum unserer Gesellschaft ist. Ganz im Gegenteil
  • @Dani2511 Nein, das ist eher von der Gesellschaft usw vorgegeben. Von Natur aus ist der Mensch sicher nicht monogam, das ist wohl eher so ein Zivilisationsding und wird von anderen Primaten anders gehandhabt.

    Aber ich finds trotzdem ein no go in einer Beziehung, wenn man sich nicht im Vorfeld gegenseitig gewisse Freiräume eingeräumt hat. Sowas kann ja auch funktionieren, war in einem anderen thread ja erst Thema...

    Wobei hinter dem Partner nachspionieren und Nachrichten am Handy lesen natürlich auch nicht ok ist.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum