Kinderhotels – Lohnt es sich?

Hallo! :)

Wir reisen sehr gerne und viel, würden aber auch einfach einmal gerne Urlaub machen, wo vor allem unser Sohn was davon hat. Wir haben uns mit dem Thema noch nie befasst, weil wir ansonsten eben Orte und Länder erkunden und nicht klassisch urlauben (schon gar nicht im All incl. o.ä.).

Was haben Kinderhotels denn in aller Regel so zu bieten? Lohnt sich das (unser Sohn wird zum geplanten Zeitpunkt 2,5 Jahre alt sein)? Kann sowas auch für uns Eltern entspannend sein?
Kann man da trotzdem in der Gegend etwas unternehmen oder ist man im Hotel mehr als genug unterhalten?
Welche Kinderhotels könnt ihr absolut empfehlen? Darf auch ruhig teurer sein – muss es aber nicht, wenn die Leistung auch so passt.

Kommentare

  • Wenn man gerne Dinge unternimmt und viele Ausflüge machen, lohnt sich der enorme Preis in meinen Augen gar nicht.
    Wir waren im Alter von deinem J damals mit unserem Sohn in einem Kinderhotel und fand's sau unnötig.
    Wir sind aber auch Leut, die gerne Ausflüge machen, in der Gegend was ansehen, auch gerne unterwegs essen wollen.
    Noch dazu hat das ganze Kinderprogramm V gar nicht interessiert. Alleine bei Programmpunkten hätte er sowieso nie mitgemacht.
    Außerdem mache ICH Urlaub im Qualitytime mit den Kids zu verbringen, daher würde ich es gar nicht so anvisieren, mein Kind in die Betreuung zu geben.

    Cool ist es natürlich schön, wenn man auch 2-3 h am Areal/im Hotel verbringen kann, ohne dass dem Kind langweilig wird.

    Kommenden Sommer, mit 3 Kids, hab ich auch gesagt: Roadtrip und fetter Abenteuer Urlaub soll es diesmal nicht werden..ein bisschen Verpflegung wäre auch toll.
    Haben uns nun für einen Mittelweg entschieden.
    Familienzimmer mit Halbpension, in einer Unterkunft die bisschen was für Kinder bieten (jedoch nix auf fancy 😂) , Spielplatz vor der Türe , Fahrzeuge etc....
    Aber eben auch eine Gegend, die genug bietet für Ausflüge und Wanderungen.
    Kaffeelöffel
  • Wir waren ja nur ein Wochenende quasi zum Testen. In der Vorsaison wo es auch günstiger war, wir aber leider Pech mit dem Wetter hatten. Das hotel hat einen eigenen Seezugang den wir zb nicht genutzt haben. Was zb cool war man konnte beim Frühstück sich Lunchpakete machen wenn man einen Ausflug macht. Beim Essen stört es keinen wenn dein Kind laut ist, rumlaufen... Im Speisesaal gab es eine kleine Spielecke und jeden Abend anderes ausmalbild am Tisch. Was doof war für Eltern gab's abends 3 Gang Menü für Kinder Buffet. Daher waren unser Kind nach 10 min fertig und wir hatten noch nicht mal Vorspeise. Mein Kind hat kein Interesse an der Betreuung dort. Es gab wohl Programm, bei guten Wetter für die ganze Familie zb mit einem vom hotel zum Fischen auf den See fahren. Draußen gab es jede Menge Sachen Trampolin, einen Platz wo man mit karts und Rädern fahren konnte, seilrutsche, zum klettern usw aber konnten wir kaum nutzen weil es fast nur geregnet hat. Drinnen gab es ein Pool und ein Babypool aber nicht sehr groß. Es war noch wenig los und wir hatten mal paar Stunden Pool ganz für uns. Für Erwachsene gab's auch Sauna, Fitnessraum. Und einen großen turnsaal zum Bobby car fahren oder ballspielen, für ältere Kinder Tischfußball und Billard. Es gab gerade für jüngere Kinder viele Annehmlichkeiten wo man sich sparen kann Sachen von daheim mitnehmen zb verschiedene brei und babygläschen, Mikrowelle (glaub sogar Lätzchen) wickeltisch am Zimmer, tritthocker, rausfallschutz war alles schon am Zimmer.

    Wenn man viele Ausflüge machen will zahlt es sich nicht so aus, überhaupt wenn man zum Mittagessen nicht dort ist. Ähnlich wie bei AI muss man schon eher in der Anlage bleiben.

    Ich fands mal ganz interessant zu sehen und testen. Entspannend war es für uns null. Unser Kind wollte ständig irgendwohin dies das machen aber natürlich nicht alleine. War zb mal in dem Raum wo die Kinderbetreuung war mit ihr gemeinsam was basteln. Was ich schräg fand man kann die Kinder dort auch zum Essen anmelden also das heißt die Betreuerin geht mit den Kindern essen, nicht der gleiche Raum wo das Abendessen war. Also das die Eltern quasi in Ruhe essen können. Wenn du ein Kind hast dem das gefällt, es muss ja nicht den ganzen Tag hin aber sagen wir mal 1-2h wo man sagt man geht sauna und dort bisl relaxen.
  • @fraudachs ich fand es als Mama auch EXTREM unentspannt, weil V einfach natürlich hyped war von dem Angebot etc, sodass wir keine Sekunde in Ruhe essen konnten. Er hat schnell 2-3 Löffel gegessen und wollte dann sofort zu den Rutschen und co.
    Wir hatten kein einziges Mal gemeinsam essen können.
    Da war jedes Apartment oder kleine 0815 Pension für und entspannter 🫣😂
  • @klumpstein ja genau. wie lang wart ihr dort? Wir waren halt nur 2 Nächte, da war alles natürlich mega spannend und interessant.
  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,514

    bearbeitet 18. 11. 2023, 21:46
    Wir waren letztes Jahr in einem All-Inclusive Hotel mit Kinderanimation. Keine klassisches Kinderhotel aber doch mehr Leitungen als bei Selbstversorger oder HP.
    Wir haben dann gesagt, dass uns (persönlich) ein Familienhotel den hohen Preis nicht wert wäre. Zum einen wollen wir unsere Kinder dort nicht in die Betreuung geben (ich muss gestehen, dass ich da Bauchweh hätte bei Menschen, die ich nicht kenne und von denen ich absolut nix weiß) und zum anderen schätzen wir den Platz, den wir bei Appartements haben. In einem Zimmer (auch wenn's ein Familienzimmer) haben wir meist nicht so viel Platz.

    Dazu kommt auch, dass es uns nicht stört zu kochen (und wenn wir keine Lust dazu haben, gehen wir essen oder bestellen was). Sehr viele Selbstbersorger-Unterkünfte (z.B. Bauernhöfe mit Appartements) bieten genügend Möglichkeiten Vorort was zu machen ohne Ausflüge Unternehmen zu müssen. Viele haben sogar ein Spielzimmer Indoor in dem man sich auch gut austoben kann. Ansonsten machen wir aber auch gern Ausflüge und sind viel unterwegs (sonst bräucht ich ja nicht an einen anderen Ort fahren 😉). Wir finden eigentlich immer was, was uns und den Kids gefällt.

    Lange Rede...: ihr müsst überlegen welche Ansprüche und Bedürfnisse ihr als Familie habt und ob sich ein Familienhotel dann auszahlt.

    Z.B.
    Ist mir Platz wichtig oder eher unwichtig?
    Will ich mein Kind auch Mal 2 Stunden wo abgeben können?
    Will ich ein Spielzimmer?
    Will ich selber kochen oder einfach eine Woche lang nicht an die Mahlzeiten denken müssen?
    Welche Aktivitäten möchte ich unternehmen (wandern, Rad fahren, am Pool liegen)?
    Welches Budget habe ich?
    Was ist mein Hauptziel für den Urlaub (Ruhe & Entspannung, was erleben, neue Orte erkunden, möglichst ausgelastete, müde Kinder,...)?

    So als Impulsgeber.
  • Wir waren bisher nur im Sonnenpark 2 Nächte. Wir haben das geschenkt bekommen.

    Ich finde dieses rundum kindertauglich Konzept super, nur unsre Kleine war halt erst 6 Monate. Der Große war knapp über 2 und ihm hat es total gefallen.

    Mittlerweile haben die Preise dort aber noch mehr angezogen und beide zahlen ja auch mehr, über 1000€ für 2 Nächte (wir wollen immer ein separates Kinderschlafzimmer im Urlaub), das find ich einfach nur mehr dreist.

    Ansonsten haben wir noch keine Erfahrungen, ich liebäugele gerade mit dem Hotel Kurz in Lutumannsburg (meine sind jz 4 und 2) und überlege da einen Kurztrip im Frühjahr zu machen.
  • KlumpensteinKlumpenstein

    3,712

    bearbeitet 18. 11. 2023, 22:23
    @mydreamcametrue wir fahren ins Kurz im Februar. All in red und Semi/Xylophon war ma schon.
    Muss sagen Thermenurlaub ist der einzige Urlaub, wo ich Familienhotel sinnvoll finde 😂
    Einfach weil man da ja ohnehin keine Ausflüge sonst macht, abends defintiv nicht mehr in eine Stadt fahren mag usw 🥰
    Und man macht das ja meist nur 2-3 Tage !
  • @anianom seit wir 2 Kinder haben sind wir meistens in Kinderhotels. Meine würden nicht in einer Betreuung bleiben aber wir sind immer gefahren wenn wenig los war und sie haben das sehr genossen die Pools, Softplayanlage, Turnsaal usw fast für sich alleine zu haben. Wenn wenig los ist darf man meist auch als Eltern mit rein zur Kinderbetreuung und mit ihnen was basteln usw. Für uns hat es gut gepasst. Wir waren immer eher kurz (1-4 Nächte) und da sind wir gerne nur vor Ort. Bequem ist es auch wenn passender Hochstuhl, Bettgitter etc alles vor Ort ist. Wenn ein Kind schlecht drauf ist kannst du jederzeit ins Zimmer zum Ausruhen oder Schlafen.

    Langsam denk ich wieder an normale Urlaube, hab in den Herbstferien den 1. Städtetrip mit dem 6jährigen gemacht. Er ist jetzt schon unkompliziert, braucht kein Zunehör oder Essen für Kinder und ist selber interessiert an Sightseeing 🙂
  • Wir waren jetzt 2 mal in einem Kinderhotel. Mit 2,5 würd ich eher noch ein "normales" hotel nehmen und dann halt bei den Ausflügen die ihr macht kinderprogramm einplanen. Da sinds von dem ganzen Animationsprogramm e noch eher überfordert. Es schadet aber nicht, wenn das hotel einen Pool, ein Kinderzimmer, oder. Ähnliches hat, damit man auch mal einen (halben) Tag dort verbringen kann und dabei nicht nur im Zimmer hockt.

    Alternativ passt für euch vielleicht auch ein Apartment. Da hast du getrennte Zimmer für Eltern und Kind, kannst den Abend mit dem Partner verbringen wenn das. Kind schläft und musst in keinen Speisesaal zum Essen. Nachteil ist halt, dass man Selbstversorger ist. Ich fands aber mit Kleinkind auch praktisch, wenn man sich dann halt wo essen holt und im Apartment isst anstatt mit einem eher müden Kind in ein Restaurant oder den hotelspeisesaal zu gehen.

    Sommer 2022 waren wir 4 nächten zum ersten Mal in einem familienhotel. Die Kinder waren 1,5 und 4. Spielzimmer war interessant, aber nur mit uns Eltern dabei. Die Ausflüge die vom hotel organisiert wurden waren super, es waren ein paar Attraktionen in der Umgebung inkludiert und ich fand auch den hotelpool super. Es hat nämlich die meiste Zeit geregnet und so wars schon praktischer als wie wenn man dann zb einen schlechtwettertag in eine therme fährt. Außerdem hab ichs genossen, morgens ein paar Runden zu schwimmen wenn mann und Kinder noch geschlafen haben.

    Im Juni 2023 waren wir in einem Familienhotel am klopeinersee. Hat uns deutlich besser gefallen - es war aber auch vom Wetter her schöner. Die organisieren Ausflüge waren super und ich hatte zwar nicht die Erwartung, dass die Kinder - da schon 2,5 und 5 - in der Betreuung bleiben, aber unsre große hat sich gleich in die Kinderbetreuerin vernarrt und schnell Freundinnen gefunden, daher war sie dann auf eigenen Wunsch sehr viel dort. Der kleinen hat es anfangs auch dort gefallen - aber sie hat recht schnell gemerkt, dass sie uns Eltern oder Oma ganz für sich hatte wenn die große Schwester in der kinderbetreuung ist und hat das genutzt. Recht hat sie 😁.
    Wir haben heuer auch meine Mama mitgenommen, dadurch konnten mein Mann und ich einen Ausflug der den Kindern ohnehin nicht gefallen hätte machen und einen Abend zu zweit verbringen. Meine Mama hat aber nur Frühstück gebucht, da ist man nicht so ans hotel gebunden und sie hat auch einiges allein gemacht. Also es war bewusst so geplant, dass wir nicht ständig alle aneinander kleben.
    So würd ichs jederzeit wieder machen!

    Im Februar waren wir in einem normalen hotel in Salzburg, das war nicht so optimal. Mit der kleinen wärs super gegangen, aber die Große war zwar begeistert vom Haus der Natur und Spielzeugmuseum, alles andere fand sie aber langweilig. Es gab zwar einen hotelpool, aber das war ein kaltes sportbecken... Egal ob Kinderhotel oder nicht, würd ich in dem Alter schauen, dass man im hotel auch was für die Kinder interessantes hat. Ein Spielzimmer oder ein Pool mit warmen Wasser zb. Den ganzen Tag was anschauen und unterwegs sein geht nur solange, solange das Kind tagsüber im wagerl mittagsschlaferl macht.
  • Auch wenn wir es schon 2x gemacht haben, finde ich muss es nicht unbedingt ein klassisches Kinderhotel sein. Es reicht,wenn es im und ums Hotel genug Beschäftigung für Kinder gibt und es beim Essen niemand stört,dass es halt lauter ist mit Kindern.
    Entspannter für uns war zb der Bauernhof Urlaub. Da hatten wir HP und haben jeden Tag einen Ausflug gemacht. Wir waren im Juni und dementsprechend waren außer uns auch nur Familien mit Kindern im selben Alter. Das war super, weil die Kinder beim Frühstück einfach mitten im Raum saßen und gespielt haben, während alle Eltern in Ruhe essen konnten. Ebenso beim Abendessen, was dann meist draußen statt fand.
    Dadurch, dass so ein Bauernhof ja überschaubar ist, waren wir 5 Familien und man ist sich ja ständig irgendwo begegnet, so dass es sich schnell ergeben hat, dass immer einfach jemand ein Auge auf die Kids hatte und man mal 10 Minuten wo sitzen konnte.
    Hatte für uns tatsächlich den größeren Mehrwert.
  • Wir waren schon ein paar Mal in Kinderhotels und unser absoluter Favorit ist das Kinderhotel Felben in Mittersil 😍 hat einen Bauernhof dabei, riesen Spielplatz mit Pump Truck, Innenpool und die beste und herzlichste Betreuung ♥️ unsere Kinder lieben es dort und mein Mann und ich haben dann auch einfach mal 2, 3 Stunden Zeit für uns und wissen dass die Kids in besten Händen sind! Da gibt's auch Abends einen Kindertisch und danach geht gleich die Betreuung weiter mit Indianerparty, Piratenparty, Disco, Felbenshow....wir konnten jeden Abend in Ruhe unser Menü genießen und wenn unsere Kids bei uns essen wollten war das auch kein Problem....wir mussten dann oft schon sagen jetzt kommt ihr aber dann mal wieder zu uns usw weil sie nur unterwegs waren 🤣🤣 Ausflüge bietet das Hotel auch einige an und bei Regenwetter waren wir einfach mal sehr gerne den ganzen Tag im Pool mit den Kids und haben es uns dort gemütlich gemacht! Also wir sind absolute Kinderhotel Urlauber 😅😍 aber wahrscheinlich auch nur weil unsere Kinder überall gerne und unkompliziert bleiben! Waren aber jetzt in den Herbstferien in einem 4 Sterne Hotel im Südtirol mit meiner kompletten Familie und das hat auch super geklappt! Unsere Kinder sind jetzt 5 und 9 und egal wo wir mit ihnen hin fahren und was mir machen sie sind eigentlich immer sehr zufrieden☺️😍♥️
  • Wir fahren manchmal in kinderhotels weil es für die Kinder toll ist. Für uns aber eher nicht. Unsere Kinder gehen nicht in die Betreuung und interessieren sich nicht für das Programm dort. Für uns ist das hauptsächlich stressig.

    Was ich dir mit 2,5 empfehlen würde sind Bauernhöfe. Es gibt auch welche mit Halbpension oder Vollpension und die haben meist ein gratis riesiges „Unterhaltungsprogramm“ für Kinder in dem Alter.
  • Han grad letztens einen ausführlichen Post über unsere Urlaube im Thread "Kinderhotels Österreich (derzeit auf Seite 3 im Forum) geschrieben.

    @anianom ich verlinke dich dort
  • Danke für die vielen Rückmeldungen! Dann streichen wir Kinderhotels mal gleich wieder von unserer Ideenliste. Das klingt nämlich so überhaupt nicht nach uns.

    Hier hatte jemand (oder mehrere) Bauernhof erwähnt. Was kann ich mir darunter genau vorstellen und habt ihr konkrete Empfehlungen? :)
  • @anianom wir waren zb am Hochserner Hof. Oberhalb von Mondsee und Irrsee gelegen. Dort gibt es sowohl normale Zimmer als auch Apartments. Beides inkl Frühstück und man konnte in der Früh immer bescheid geben, ob man zum Abendessen da ist. Am Hof hats Schafe, Kühe, Hasen,Ponys und Hühner gehabt. Außenbereiche zum spielen und einen Schwimmteich. Ist halt ein großer Bauernhof und ihr Haupterwerb besteht zum Teil aus Landwirtschaft und zum Teil aus Zimmervermietung. Wird alles von der Familie geführt und deshalb ist es auch ganz familiär. Also beim Frühstück hat sich zb immer die Chefin mit einem Kaffee dazu gesetzt und mit den Gästen geplaudert oder auch am Abend. Es wurde immer geschaut, dass beim Abendessen was für die Kinder da war. Also hat zb extra Nudeln gekocht oder so.
    Ich häng dir mal ein paar Bilder an

    f1nlq349sbnm.jpg
    cjasoatxuezu.jpg
    bgz47ay9oolu.jpg
    9dh8c9gojfmu.jpg
    Villacherin
  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,514

    bearbeitet 21. 11. 2023, 16:42
    @anianom schau Mal hier
    https://www.urlaubambauernhof.at/de
    Da findest du Ferienunterkünfte die gleichzeitig Bauernhof sind. Wir waren damals auch in der Region Mondsee in einem ganz entzückenden Bauernhof mit Appartements. Es gab ein Spielzimmer, einen Spielplatz draußen, Baby-Katzen, Hasen, Hendeln, Ziegen, Kühe, Schweine und einen ganz lieben Hofhund. Außerdem gab es Brötchenservice und am Hof hergestellte Produkte inkl. Eier von den Hühnern. Wir waren total begeistert. Die Kinder waren immer willkommen und es waren alle so entspannt und so nett 😅
    Sowas ist mir halt lieber als ein Kinderhotel, bei dem ich 80% der Leistungen ohnehin nicht nutzen werde.
  • Ich finde urlaubambauernhof auch eine super Seite. Am besten ist; man kann seine Kriterien eingeben und sich dann Angebote von den Bauernhöfen schicken lassen. Das klappt echt super.

    @anianom welche Gegend?
  • Ich finde urlaubambauernhof auch eine super Seite. Am besten ist; man kann seine Kriterien eingeben und sich dann Angebote von den Bauernhöfen schicken lassen. Das klappt echt super.

    @anianom welche Gegend?
  • elianeeliane

    1,282

    bearbeitet 22. 11. 2023, 12:41
    @Kaffeelöffel darf ich fragen, wie der Hof hieß? Ich würd so gern mal wieder in die Region um den Mondsee und das klingt voll gut.


    Das einzige richtige Kinderhotel in dem wir bisher waren, ist das Sonnenpark in Lutzmannsburg. Wir brauchen/wollen zwar keine Kinderbetreuung (ich möchte im Urlaub die Zeit gemeinsam verbringen), aber meine Tochter liebt es dort und ich muss sagen, für Kleinkinder gibt es in Thermen wirklich kaum was vergleichbares in Ö. Ich mag halt auch den hoteleigenen Bereich drinnen wie draußen direkt an der Therme dran dort sehr und auch die Spielräume im Hotel. Wir leisten uns das also derzeit so ein Mal im Jahr für 2 bis höchstens 3 Nächte. Länger halte ich diesen Trubel nicht aus. Wenn Lutzmannsburg, dann Sonnenpark 😅

    Hotels, die ein bisschen was für Kinder anbieten, sind natürlich praktisch. Wir waren im Sommer in einem Hotel mit zwei Spielplätzen, riesigem Garten, Pool... Es war paradiesisch für die Kleine und wir konnten auch einfach mal einen ganzen Tag im Quartier bleiben ohne, dass es (ihr) fad wurde. Aber die Hotels mit Animation, Kinderbetreuung etc kosten ja oft doch recht viel, weil man das alles selbstverständlich mitzahlt.


    Wir waren heuer in Italien in einem kleinen familiengeführten Hotel, ca. 5 min Fußweg zum Strand. Meine Tochter wollte nur am Meer sein und war so begeistert, sie redet jetzt noch davon wann wir wieder hinfahren. Der Urlaub (6 Nächte) hat uns inkl. Anreise, Ausflügen etc. weniger gekostet als 3 Nächte Lutzmannsburg 😆
  • @Kaffeelöffel danke dir, das sieht voll nett aus 😃
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum