Bitte um Hilfe ICH habe kaum Milch u unser Frühchen mag nicht gern trinken...

MiniMeMiniMe

361

bearbeitet 26. 04. 2013, 20:17 in Ernährung & Stillen
Hallo Mamis,
jetzt die erste Frage u ich schätze es werden noch viele folgen ;-)
Unser Mädi ist SSW 36 auf die Welt geholt worden und sehr schwach - leider produziere ich zusätzlich wenig milch (laut Stillberaterin psychisch wegen der traumatischen Geburt) ich pumpe jetzt immer ein bisschen an, dann lege ich sie an bis sie böse wird weil eh nix kommt und dann steht ihr Papa schon mit am Flaschi bereit ABER das mag sie eigentlich dann auch nicht so gern trinken :(( schläft gleich wieder ein. Ich wecke sie alle 3h zum essen weil mir vom Arzt gesagt wurde ich soll...

was sagt ihr - einfach warten bis sie Hunger hat und kommt oder weiter wecken und daweil nur zwischen durch anlegen und warten bis einfach mehr Milch da ist? Sie nuckelt ohne Hunger gern am Busen - benutzt mich gern als Lulli :x und mich störts nicht.

Glg von eurer Neo Mami Me und ihrer Mini :D

Kommentare

  • das mit dem gerne nuckeln ist doch super :) lass dur zeit stress dich nicht selber. :)du schaffst daa schon :)
  • hmmm des mit aufweckn also ich habe es bei meiner nie gemacht ausser einmal und da wollt sie dann gar nichts trinken muss aber auch sagen das sie vom gewicht her ganz normal war und auch kein frühchen ich kenn mich da wegen frühchen leider gar nicht aus nach welchen trinkabständen meldet sie sich hast das schon mal probiert vielleicht meldet sie sich ja nach 4 stunden und hat dann einen hunger und trinkt besser???
  • Lass dir von einer Stillberaterin auch das Ausstreichen zeigen, das half bei mir um die Milch zu vermehren. Das Pumpen half bei mir nicht, da kam nie was raus, hatte ne Blockade und anfangs hatten wir auch Stillprobleme. Als ich zu Hause war funktionierte es besser, ich dachte mir einfach, andere schaffen es auch, vergiss alles was die wer gesagt hat oder du gelesen hast, du weißt von Natur aus wie es geht und tata jetzt klappt es prima.
  • Leg sie so oft wie möglich an,dadurch bekommst mehr Milch!Angebot-Nachfrage.Lasst euch Zeit,genießt die körperliche Nähe,trinke viel,versuch dich zu entspannen.Ist für euch beide neu,hatte beim ersten Kind auch Anlaufschwierigkeiten-durchhalten,es lohnt sich!Kein Zwang,das Stillen dauert länger als das Flaschi trinken.Und vor allem,Sieg deine Kleine bloß nicht vorher und nachher ab-ist völliger Blödsinn und setzt dich noch mehr unter Druck!Gib euch Zeit,ihr schafft das!!!
  • Genau, das wie minimaus sagt, hätte ich auch noch dazu schreiben können, die Hebammen sagten bei mir auch 15 Minuten pro Brust und ich hab sie natürlich immer weggenommen und da hat es net funktioniert. Ich hab sie einfach so lange sie wollte trinken lassen auch wenn sie dabei einschläft und beim Nächsten mal dann halt die andere Brust. Man muss da echt durchhalten! Ohne Uhrzeit hat man auch keinen Druck und dann geht es auch besser.
  • habe mit einer Freundin geredet sie hatte ein 900Gramm frühchen,bei ihr hats geheißen alle 2stunden auch in der Nacht aufwecken so und was war ...natürlich hat sie nicht wirklich getrunken auch nicht viel zugenommen!dann habens mal schlafen lassen und gewartet bis sie von selbst gekommen ist und ab da hat es geklappt!
    ist sicher nicht für alle die beste Lösung aber für sie war es die Rettung!

    wünsche Dir alles gute und hoffe dass du bald zu einem positiven Ergebnis kommst!
  • Als meiner geboren wurde, mussten wir eine woche im kh behandelt werden, wegen seiner gelbsucht. Ich war eh schon so fertig, weil es ihm nicht gut ging. Da kamen auch noch diese neunmalklugen aerzte, zwangen mich, ihn alle 3 stunden zu fuettern (und zwar max. 10 min. Pro brustseite), dann flaschi zu geben und dann abzupumpen. Das hat mich so fertig gemacht, dass ich fast keine milch mehr hatte...:-(

    Als ich aus dem kh entlassen wurde, habe ich alle ihre bloeden regeln ueber bord geschmissen und einfach gestillt, wann und solange er wollte! Und siehe da: binnen kuerzester zeit hat der kleine mann ordentlich zugenommen und der anfaengliche stillk(r)ampf war vergessen...:-))

    Ich habe uebrigens am anfang bockshornkleekapseln genommen - dadurch hat sich meine milch ganz schoen vermehrt. Ist vielleicht auch was fuer dich!

    Hoer einfach auf dein bauchgefuehl und versuch ein bisschen, dich zu entspannen. Dann kommt die milch! Alles alles gute euch beiden!
  • Ich habe so einen stilltee getrunken und hätte auch alle 3h stillen sollen. Bei uns wurde es auch erst zu Hause besser. Ohne Druck. Viel Glück. :)
  • Hast du schon mal ne andere Flasche versucht? Ich hatte ja das gleiche Problem mit meinem und ich hab 3 Flaschen ausprobiert bis er dann die von MAM endlich angenommen hat...
  • bist du noch auf der neo oder haben sie euch schob heim gelasen.
    bei frühchen ist es wichtig sie aufzuwecken. frühchen haben noch nicht das hungergefühl das sie zum überleben brauchen. sie müssen erst langsam adlieb werden(kind kommt von selbst wegen hunger). leg sie oft an. pumpe oft ab ich habe anfangs fast alle drei h gepumpt für je 7. 5. und 3 min pro seite pro intervall wichtig ist das du gemütlich sitz beim pumpen und stillen.
    wenn sie e gern nuckelt lass sie nuckel das regt deine bildung auch an.
    und auch bekommt sie immer wieder den ein oder anderen schluck.
    ich habe anfangs zum teil über 1,5h gestillt pro kind.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland