Bauchweh Neugeborenes

Hello, mein kleiner ist jetzt 2 Wochen alt und leider hat er mit Bauchweh zu kämpfen .
Hat jemand evtl Erfahrung mit Bauchweh tropfen!?
Wenn ja welche?
Wie kann ich helfen 😓

Kommentare

  • Also wir sind mit Bigaia und SAB-Tropfen gut zurecht gekommen. Darüber hinaus habe ich den Bauch mit einem 4-Winde-Öl im Uhrzeigersinn um dem Bauchnabel herum massiert. Ein warmes Kirschkernkissen auflegen hat auch manchmal geholfen 🤗
    rora99
  • jama2018 schrieb: »
    Also wir sind mit Bigaia und SAB-Tropfen gut zurecht gekommen. Darüber hinaus habe ich den Bauch mit einem 4-Winde-Öl im Uhrzeigersinn um dem Bauchnabel herum massiert. Ein warmes Kirschkernkissen auflegen hat auch manchmal geholfen 🤗

    Hey, danke für die Antwort.
    Die SAB tropfen habe ich auch hier..
    Allerdings bin ich etwas skeptisch.
    Wie habt ihr diese verwendet?
    Da ich Stille, kann ich die Tropfen nicht in der Flasche geben. Leider steht da sonst keine Anwendung fürs stillen 🤐
  • Bei uns hat damals nur Körpernähe geholfen, diese ganzen Tropfen haben gar nichts gebracht. Mein 2. Sohn hat vor allem abends stundenlang geschrien. Nach ca 3. Monaten war es vorbei.
  • Bei Tropfen und stillen (bzw Omnibiotic Panda uä) hab ich gehört, bissi mit Milch verdünnen und dann eintröpfeln.
    Kann mich aber aich täuschen, beim ersten warens im Flaschi
  • @rora99 meine Tochter ist/war auch ein Bauchweh Kind. Anfänglich hab ich die SAB gegeben war allerdings dann auch skeptisch, fand auch, dass sie nicht wirklich geholfen haben.
    Bin dann auf bigaia und Mama aua umgestiegen.
    Bigaia bekommt sie aktuell noch täglich (6 Monate)
    Ob die Tropfen wirklich was helfen keine Ahnung! Ich hatte das Gefühl wenn ich wirklich 1liter stilltee getrunken habe, dass es oft besser war.
    Ansonsten wie Andrea schon schreibt Körpernähe, Bauchmassagen, radfahren mit den Beinen.
    Im fliegergriff auf dem Gymnastikball half auch des Öfteren.
    Alles gute! Ich weiß, dass kann kräftezehrend sein!
  • andrea_86 schrieb: »
    Bei uns hat damals nur Körpernähe geholfen, diese ganzen Tropfen haben gar nichts gebracht. Mein 2. Sohn hat vor allem abends stundenlang geschrien. Nach ca 3. Monaten war es vorbei.

    Leider.. pissl helfen tut bei mir stillen aber irgendwann dreht er auch da durch und kann dann machen was ich will 😓
  • CeliCeli

    1,566

    bearbeitet 31. 08. 2023, 13:30
    Wir waren ab der 3ten Woche leider auch sehr früh dran mit Bauchweh, es hat im Endeffekt nicht viel geholfen, außer Abwarten, mit etwa 14 Wochen hat es nachgelassen.

    Meine Erfahrungen was ein wenig geholfen hat: Mama Aua! Bauch, SAB Tropfen ( beides tröpfchenweise einfach auf den Schnuller/Nippel), Fliegergriff, selber Anis-Fenchel-Kümmel Tee trinken oder später in die Flasche, Füße zum Bauch bewegen bis Luft kommt, Kirschkernkissen, Thermometer als Blähhilfe, Baden, viel herumtragen, nach dem Stillen gut aufstoßen lassen (Nicht dabei einschlafen)
    Omnibiotic Panda ins Fläschchen mit Muttermilch und später Pre

    Alles Gute 🍀

  • Sab und bigja haben nicht geholfen. Du könntest etwas Milch abpumpen und dann mit einer Pipette paar schluck geben. Ich hab Flasche geben deswegen war es mit omni biotic relativ einfach (einzige was geholfen hat), wenns ganz schlimm war hab ich Kümmelzäpfchen gegeben. Was auch geholfen hat auf den Bauch legen zb Wickeltisch und dann mit den Händen unter den Bauch greifen und massieren.
  • Persönlich bin ich der Meinung, dass all das Getropfe und Geträufel nur Mamas Psyche hilft.

    Abwarten, Tragen, massieren.💚
    Nananix
  • Bei uns hats geholfen das vitD wegzulassen bzw zu wechseln
    Hab dann erst wieder zur breizeit gegeben das Kind hat td alle Knochen und ist gesund und hats da dann vertragen😂
  • Meine hatten zwar nie mit Bauchweh Probleme, aber ich habe auch schon oft gehört, dass Oleovit die Bauchschmerzen verursacht / schlimmer macht …deswegen habe ich bei meinen immer die BiGaia mit Vit D benutzt und auch diese nicht soo regelmässig gegeben 🤷‍♀️😀
  • AurynAuryn

    6,770

    bearbeitet 31. 08. 2023, 19:41
    Du kannst die tropfen direkt in den Mund oder auf einem baby plastiklöffel geben

    Kümmelzäpfchen, Bauchmasaagen, Fliegergriff, Windsalbe, traubenkernkissen helfen (notfalls auch alles zam) auch..

    In der Trage tragen (die Haltung und die Nähe helfen)

    Ist leider ganz normal mit den 3 Monatskoliken.. der Darm muss sich erst gewöhnen
    rora99
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum