Daumenlutschen - kann es vermieden werden?

Hallo ihr lieben :)

Leider lutscht meine kleine Maus seit ca. 1 Woche immer wieder am Daumen. Oft, sobald ihr der Schnuller raus fällt oder sie ihn ausspuckt, hat sie gleich den Daumen im Mund.

Man hört ja, dass man das lange nicht mehr „anbringt“ und sie es bis ins Kindesalter machen.

Habt ihr Erfahrungen damit? Vielleicht auch positive? Oder auch Tipps, wie man es vermeiden könnte?

Kommentare

  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,343

    bearbeitet 15. 02. 2023, 15:47
    @sunscha wie alt ist dein Kind?

    Meiner Meinung nach: Schnuller kann einfacher abgewöhnt werden als Daumen. Also Daumen raus, Schnuller wieder rein. 🤷
    mariak29
  • Mein Großer hat mit 12 Monaten angefangen, Daumen zu lutschen (war beim Großen noch absolut anti-Schnuller) - das Abgewöhnen war kein Problem. Wir haben gewartet bis kurz vorm 3. Geburtstag und ich hab dann 2 "Thumbsies" gekauft via etsy. Für jede Nacht mit "Thumbsie" durfte er 1 Sticker kleben und nach 2 Wochen durfte er sich dann was beim Müller aussuchen. Das "Thumbsie" hat er dann 6 Wochen jede Nacht getragen und seitdem lutscht er nicht mehr. Also hier problemlos.
  • @sunscha dein Baby ist ja noch sehr klein oder?
    Es gibt einen Sprung (weiß jetzt nicht genau welcher), da ist das Daumenlutschen als Merkmal angeführt. War bei unserer Großen tatsächlich so und hat nach der Woche auch wieder aufgehört!
    Die Kleine (jetzt bald 7 Monate) hat die ersten paar Wochen auch öfter am Daumen oder auch anderen Fingern genuckelt. Jetzt aber gar nicht mehr wenn ich so drüber nachdenke.

    Ich denke, um es nicht anzugewöhnen, musst du einfach konsequent den Daumen raus nehmen sobald du es bemerkst.
  • Mein Sohn ist ein Daumenlutscher. Schnuller hat er nie angenommen, aber seinen Daumen nutzt er schon, seit er damit in den Mund trifft, um sich selbst durch Nuckeln beruhigen zu können. Ich finde es nicht tragisch.

    Er wird im Frühling 2 und das Daumen nuckeln wird auch von selbst immer weniger. Meistens nur noch kurz zum Einschlafen, aber das auch nicht immer.
  • Meiner hat schon aufn Ultraschall den Daumen im Mund gehabt 😄 Dann wars mal weg und seit dem 4. Schub macht er es wieder, nimmt aber manchmal auch andere Finger oder mehrere in den Mund.
    Finds bis jetzt eigentlich babyhaft und süß 😅 Schnuller als Ersatz nützt nix da wandert der Daumen drunter 🙈
  • Meine Tochter ist 3 1/2 und lutscht noch immer am Daumen 🙈 hauptsächlich, wenn sie müde oder gestresst ist. Und ja, es nervt mich schon. Auf ihrem Daumen hat sich sogar schon Hornhaut gebildet und langsam verformt sich der kiefer/das gebiss.

    Also wenn dein Baby den Schnuller noch akzeptiert, würde ich alles tun, dass auch der Schnuller statt Daumen genommen wird 💁‍♀️ Daumen raus, Schnuller rein ...so oft wie geht!
  • Meine Tochter hat auch am Daumen gelutscht. Ich hab mir unendlich viele Gedanken und Sorgen gemacht und mit 1,5 hat sie von heut auf morgen damit aufgehört.
  • Mein Neffe lutscht mit 5,5 Jahren noch am Daumen.
    Es ist scheinbar unmöglich das weg zu kriegen. Was als Baby zuckersüß war ist jetzt eher grausig. Er hat einen Starken vorbiss/überbiss oder wie das heisst.

    Meine Jungs sind ähnlich alt. Der eine hat den Schnuller mit 2 verweigert. (Durch eine Verletzung damals aber hat ihn danach nie mehr verlangt.)Sein Zwillingsbruder war da schon anstrengender. Er hatte den Schnuller bis fast 5 zum schlafen. Nervte auch sehr.

    Aber Schnuller weg ist defitiv leichter als Daumen weg.

    Beides kann easy sein, aber halt auch nicht.
  • Kommt, denke ich, auch auf die Intensität des Daumenlutschens an - gibt ja auch Kinder, die tagsüber und nachts lutschen. Mein Sohn hat z.B. tagsüber gar nicht gelutscht, auch nicht zum einschlafen. Nur wenn er nachts aufgewacht ist zum wieder einschlafen. Das ist dann natürlich leichter zum abgewöhnen.

    Der Sohn einer Bekannten ist gleichalt wie mein Sohn (knapp über 3) und hat den Schnuller auch tagsüber noch viel im Mund. Die Zähne schauen wirklich schlimm aus und deshalb war es mir auch wichtig, meinem Sohn das Daumen lutschen recht bald abzugewöhnen, sobald er halt versteht, was ich von ihm will.
  • Ich kann von mir selbst reden…. Ich hab auch Daumen gelutscht - sicher bis ich 7/8 Jahre alt war - da dann nur mehr heimlich weil es mir selbst schon unangenehm war. Allerdings hab ich weniger gelutscht als ihn einfach nur mit meinen Zähnen festzuhalten. Daher hatte ich warscheibluxh weder einen Vorderbiss noch sonst was, nur mein Daumen war richtig wund an der Stelle wo die Zähne waren.
    Meine Mama hat mir dann einen Lack gegen Nagelkauen drauf gemacht und das war derart widerlich das der Daumen dann schnell Geschichte war.

    Ich war froh das meine beiden Kinder den Schnuller akzeptiert haben, den abzugewöhnen war im Vergleich zu mir damals schnell und einfach.
  • Ich kann auch nur von mir selbst reden. Hab als Baby Daumen gelutscht. Weiß allerdings nicht mehr wie lange. Meine Mama hat mir dann Handschuhe angezogen und damit hab ich das Daumenlutschen recht schnell aufgehört. Die beste Methode war es vielleicht nicht, aber hat gewirkt.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum