Baby im Elternbett

Hi 🙋‍♀️
Meine Kleine (bald 6 Monate) schläft leider momentan überhaupt nicht in ihrem Bett 🙈 sie ist deswegen meistens bei uns im Bett, neben mir. Ich hab auch grundsätzlich kein Problem damit, nur schlaf ich halt total bescheiden wenn sie neben mir liegt weil ich immer irgendwie Angst hab, dass irgendwas passiert… 🙈
An alle, bei denen die Babys auch mit im Bett schlafen, wie handhabt ihr das ? Habt ihr Tipps, wie alle zu halbwegs guten Schlaf kommen? Tipps bezüglich Sicherheit?

Bin für alle Ratschläge/ Erfahrungen dankbar ☺️

Kommentare

  • Ich hänge mich gleich mal an die Frage ran 😅 einerseits genieße ich es sie so nah bei mir zu haben, sie kann nur mit vollem Körperkontakt schlafen andererseits hätte ich auch gerne mal wieder platz 😄 falls ich es schaffe rutsche ich immer ein Stück runter das ich bisschen mehr Platz habe und ihr nicht die Decke ins Gesicht legen kann 🙄
    Lulu98Antina92
  • Ich hatte beide Kinder bei mir im Bett bis sie jeweils 1,5 Jahre alt waren.

    Das Wichtigste ist der Rausfall-Schutz. Es gibt so eigene Bettschutzgitter, sie man unter die Matratze stecken kann und die dann die Kinder von raus rollen abhalten. Ich hatte auf der rechten Seite vom Bett immer ein Babybett stehen. Genutzt hab ich es aber nicht für die Kinder sondern um Sachen dort abzulegen. Hat aber trotzdem auch gut als Rausfall-Schutz fungiert.

    Und dann ist eigentlich nur wichtig, dass das Baby nicht mit unter deiner Decke schläft. Also Baby einen Schlafsack anziehen. Es gibt auch so eigenen Nestchdn, die man ins Bett legen kann aber die meisten davon sind für Neugeborene und somit recht rasch zu klein. Außerdem hab ich die Kinder in der Nacht oft gestillt und konnte so dann gleich weiterachlafen. Eigentlich haben wir so alle ganz gut geschlafen.

    Und bitte keine Angst davor, dass sich irgendwer aufs Baby rollt - das passiert nicht! Du sollst dich ja nachts auch nicht aus Versehen auf deinen Partner oder aus dem Bett. Soviel checkt das Unterbewusstsein schon. Außerdem können sich Babys mit 6 Monaten auch schon aktiv selbst weg drehen.

    Ach ja, ganz wichtig: Kein Zigarette Qualm im Schlafzimmer und wenn man Alkohol getrunken hat, sollte man auch nicht mit dem Baby im Bett schlafen eben weil man dann unter Umständen nicht merkt, wenn man sich aufs Baby rollt. Ansonsten ist das ganze ziemlich simpel. Wie gesagt - ich hab so immer viel besser geschlafen als wenn ich jede Stunde das Baby aus dem Bett heben oder gar in ein anderes Zimmer hätte laufen müssen. Das war mir viel zu mühsam.

    Guten Schlaf 🥱😴
    milliondollarbabyAntina92sunscha
  • Mein Kleiner (11 Wochen) schläft auch bei uns im Bett, meistens zwischen mir und meinem Mann, aber immer an mich gekuschelt. Schlafsack hatten wir anfangs, mochte er nicht, weil er meine Haut nicht spürt und ihm viel zu warm war (er ist ein Hitziger und schwitz sehr schnell) - also "nur" Kurzarmbody neben mir, unter meiner Decke. Er kann sich drehen und die Decke ist nie bis zu seinem Gesicht hochgezogen.

    Bei meinem Mann hat er anfangs auch angekuschelt geschlafen, aber wenn mein Mann ein Muskelrelaxans genommen hatte, war er immer bei mir, weil durch die Muskelentspannung die Reflexe nicht so gut funktionieren, also auch hier mit bestimmten Medikamenten aufpassen 👍

    Also keine Angst, draufrollen tust du nicht, du schläfst ja generell automatisch leichter, seit das Baby da ist 🤗
    Wenn sie außen schläft, würde ich halt ein Bettschutzgitter installieren, wie @Kaffeelöffel auch meinte 🤗
    Antina92
  • Unsere erste (sie ist gerade 4 geworden😂😂)schläft seit der Geburt bei uns im Bett, zwischen meinem Mann und mir …unser Sohn (2 Jahre) schläft seit Anfang an neben mir in einem extra Kinderbett, dass wir an unser Bett befestigt haben (also die Gitter haben wir auf einer Seite weg gemacht und die Seite beim Bett befestigt) …somit ist er direkt neben mir, ich habe aber trotzdem noch genügend platz zum schlafen. Ich schlafe immer tief und fest und mich stören die Kinder im Bett nicht, ich finde es sogar kuschelig, dass wir alle in einem Bett schlafen können :D jetzt kommt unser drittes und jetzt wird jemand ins Zimmer von der Tochter umziehen müssen - ich glaube mein Mann bereitet sich schon vor, dass er ab Juni in einem Prinzessinnen Bett schlafen wird 😂😂😂
    KaffeelöffelAntina92Lila2022
  • Wir haben das Gitterbett am Kopfende stehen, sodass sie uns sieht und wir in der Nacht durchgreifen können. Unser Bett wäre zu klein 160.bei dem Geburtsvorbereitungskurs hieß es 90cm pP. 😆 Sprich solange dein Bett breit genug ist und du die Tipps von den anderen list- schlaft gut 😃
    Antina92
  • wir schlafen seit 3 Jahren zu dritt in einem 1.40er Bett 🙈

    die Maus zwischen Wand und mir - bis ca. 1.5 Jahre hatte sie einen Schlafsack und ich langes Gewand an mit einer Kinderdecke bauchabwärts/ohne Decke...seitdem hat sie eine eigene Kinderdecke und ich wieder eine normale 😊

    das Baby wird ein Beistellbett bekommen und sobald das zu klein wird, brauchen wir dann eine neue Lösung 🙈
    Antina92
  • Mein Sohn schläft mittlerweile den Großteil in seinem Gitterbett neben unserem aber er war von Geburt an in unserem Bett. Wir hatten das Beistellbett dran, da konnte er nicht rausfallen und auf der andere Seite das Stillkissen, das er nicht runter rollen konnte wenn mein Partner aufgestanden ist. Da ich Angst hatte das ich ihn wie er klein war die Decke über den Kopf ziehe habe ich sie mir die unter die Matraze geklemmt, so das ich sie nur bis zur Hüfte ziehen konnte und hab mit Weste geschlafen. Mein Sohn hatte einen Schlafsack an und war nicht zu warm angezogen, da es dran gekuschelt doch wärmer ist als alleine. Mein Kissen habe ich gegen ein festes Schaumstoffkissen getauscht in der Zeit, da ich sonst mit einem großen Daunenkissen schlafe.

    Ich hatte nie Angst das ich mich auf ihn drehe und bin auch immer sofort wach geworden wenn er stillen wollte ohne das er schreien musste, so haben wir beide genug schlaf bekommen.
    Antina92
  • Wir haben uns für ein 2x2 Meter Bett entschieden und erwarten im Juni baby Nr. 2 im Bett, unser einjähriger schläft noch immer bei uns. Auf meiner Seite ist ein beistellbett der rausfallschutz bzw. Mein verlangerter Nachttisch, ein baby lag noch nie drin :D

    Anfangs: ich schlief seitlich mit angewinkelten beinen baby dann an meinem bauch in dieser schale die dann entsteht. Am Anfang habe ich stillkissrn zwischen Papa und baby gelegt, damit Papa keine Angst haben muss.
    Wichtig ist - kein weiches Kissen- wir haben uns also solche typischen Nackenkissen gekauft UND die decken weg, also ich habe mich nur bis zur hüfte zugedeckt. Er schlief immer auf der Seite auf der ich gestillt habe (mach ich nachts im Liegen und wenn er each wurde einfach baby genommen auf die andere Seite und weiter gings.

    Später als der kleine sich dann anfing selber zu drehen, auch im Schlaf. Kam das stillkissen weg und seither liegt er eigentlich den Großteil der Nacht zwischen Papa und mir. Allerdings schiebe ich ihn Anfang der Nacht wenn wir dazu kommen mit Dem Kopf gaaaanz nach oben. Durch unsere Polster liegen wir mit dem Kopf bei ihm also eher auf brust/Bauch hohe - so sind decken und Co. Kein Risiko, selbst wenn wir sie uns bis zu den Ohren ziehen :D

    Die ersten Monate hatte ich auch einen leichten Schlaf- ist aber ganz normal. Je sicherer er sich im Bett bewegt hat, desto tiefer wurde dann auch mein Schlaf wieder, und es ist einfach so unglaublich schön, abends ins Bett zu gehen und da liegt dein Kind seelenruhig und schläft.
    Ich bin davon überzeugt, dass durch den geringen altersabstand ich die zwei dann gemeinsam gut aus unserem Bett in ihr eigenes Bett bringen kann, wenn sie so zwischen 2 und 5 Jahren sind, da sie dort ja zusammen schlafen können:) derzeit haben wir die Möglichkeit gar nicht zu was anderem, weil wir eine kleine Wohnung haben 7nd unser Schlafzimmer sehr groß ist - es war daher am sinnvollsten so. :)
    Antina92
  • Wenn ihr den Platz habt, würde ich auch ein Gitterbett neben eurem Bett empfehlen, mit einer Seite offen.
    Mein Sohn hat phasenweise auch wirklich darin geschlafen und es hat ihm meine Hand gereicht und phasenweise ist er zu mir gerollt.
    Aber so muss man keine Angst haben, dass das Kind auf dieser Seite raus fällt.
    Steht jetzt mit 3,5 immer noch - derzeit nur als Rausfallschutz, weil Sohnemann nachts an mir pickt wie Uhu 😆🤭
    Antina92
  • Mein sohnemann schläft auch seit geburt bei mir oder eher auf mir, er ist jetzt 9 monate. Wir haben unser bett umgebaut zu einem familienbett damit der kleine herr eine eigene matratze zum schlafen hat🤣

    Wir haben einen rausfallschutz rund um das bett gebaut höhe ca 90 cm da er gerne in der nacht aufsteht oder herum krabbelt, so bin ich ein bisschen entspannter 🤣

    Habe nur noch einen polster und eine decke im bett wobei mein sohn nur mit pytjama schläft weil er sowieso immer kuscheln kommt 😁
    Antina92
  • @Zimtschnecke1994 Ja so gehts mir auch .. ich finds total süß mit ihr im Bett aber ich würd einfach auch gern mal wieder ganz normal liegen 🙈😅
  • @Kaffeelöffel Vielen Dank 😊 das mach ich eigentlich eh alles so wie du schreibst 👍 das mit dem draufrollen was du schreibst macht echt Sinn, vl ist da meine Angst unnötig 😅

    Ist jz vl lächerlich aber hast du darauf geachtet dass du in einer bestimmten Position liegst? Ich hab mal gelesen man soll quasi so als C ums Baby rum liegen 😅🤷‍♀️
  • Danke an alle ☺️ ich hätt noch eine Frage 🙋‍♀️ schlafen eure alle auf dem Rücken? Meine kleine schläft eigentlich fast nur auf der Seite (meist mit dem Kopf auf Busen-Höhe, da sie gefühlt die ganze Nacht stillen will 🙈) muss ich mir da sogen machen? Eigentlich sollen sie ja in dem Alter noch am Rücken schlafen 😴
  • Meiner hat von Anfang an auf der Seite geschlafen, ich hab mir da auch so meine Gedanken gemacht, aber er konnte sich da gleich mal seitlich drehen und ist mir nicht am Rücken liegen geblieben. Mit 11 Monate hat er es entdeckt das man auf dem Bauch schlafen kann und seitdem liegt er nur noch so 😅
    Antina92
  • bearbeitet 23. Januar, 20:37
    @Antina92 ganz ehrlich: ich hab beide Kinder 9 Monate lang im 2-Stunden (oftmals Stunden- bis halbstunden) Takt gestillt. Ich war nicht nur müde, ich war völlig erledigt. Mir war es sowas von wurscht wie ich gelegen bin. Hauptsache Schlaf!!

    Wegen dem am Rücken schlafen: sobald sich die Kinder selbst drehen können suchen sie sich ihre Liebste Schlafposition selber aus.
    Das Risiko für Sids ist im Elternbett auch geringer als im eigenen Bett insofern hab ich die Kinder immer so schlafen lassen, wie sie das wollten.

    Ich hab mir da ehrlicher Weise absolut keine Gedanken darüber gemacht. Es gibt so, so, so viele Stämme auf der Welt, wo die Mütter ganz natürlich mit ihren Babys zusammen schlafen und die machen sich sicher keine Gedanken darüber wie sie liegen oder drehen das Baby, wenn's aus Versehen seitlich schläft und da klappt das auch wunderbar. Ich glaub, das wir das in unserer "modern eingestellten" Welt einfach total zerdenken weil wir das nicht gewöhnt sind. Familienbett ist ja jetzt erst wieder am Aufleben. War ja lange Zeit total verpönt.

    Also Schlaf so, wie es für euch und das Baby passt!
    Antina92
  • @lisarella wie habt ihr das denn umgebaut? 🤔 kann mir das jetzt irgendwie schwer vorstellen 😅 hätte auch gerne mehr Platz aber neues Bett kaufen will ich eigentlich nicht da nicht klar ist wann wir umziehen 🫣
  • Mein Tipp: Familienbett ❤️
    Wir schlafen zu 4 (ich mit 3 Kindern) auf 2.7m
    Antina92
  • Wir schlafen auch zu 4 im bett.
    Ich finds total schön meine kinder in der nacht bei mir zu haben.. das einzige was manchmal ein bisschen anstrengend ist das unsere madam (fast 4 monate) phasenweise nur auf mir drauf schläft..wenn sie neben mir schläft ists mir halt schon lieber.. da is es mir auch egal wenn auf der einen seite sie und auf der anderen seite der große (2 jahre) ganz bei mir herbei bickt.

    Aber das auf mir drauf liegen ist sooo mühsam wenn man schlafen will.
    Antina92
  • Wir haben auch unser Bett vergrößert. Also eigentlich nur ein 90er an unser 180er darangestellt und dann den Übergang ausgepolstert. Links und rechts ist es durch die Wände begrenzt, oben Kopfstütze, nur unten offen.

    Unsere Kleine ist auch ziemlich schnell auf der Seite gelegen, war ihre Lieblingsposition. Ganz am
    Anfang hab ich sie öfters auf den Rücken zurückgedreht, aber damit bald wieder aufgehört, da sie sich eh immer wieder gedreht hat und ich sie manchmal aufgeweckt habe dabei 😅
    Antina92
  • Unsere kleine liegt seitdem sie 3 Monate ist bei uns. Jetzt ist sie 13 Monate.
    Wir haben kein Familienbett, sondern ein stinknormales Doppelbett.
    Wir haben auf der linken Seite und bei den Füßen einen Rausfallschutz.
    Rechts deswegen keinen, weil mein Mann dort liegt bzw liegt sie Nachts sowieso zwischen uns.
    Es funktioniert im großen & ganzen gut, aber wir freuen uns schon wenn die kleine in ihr Zimmer zieht, das wird im März soweit sein, weil wir davor Zimmer tauschen. Damit sie ein größeres Zimmer hat.

    Die Angst dass etwas passieren könnte ist unbegründet.
    Selbst wenn du dich aufs Kind rollen würdest, würdest du davor aufwachen.
    Es kann nichts passieren.
    Antina92
  • @blackcherry1991 Haha ja ich hab sie leider auch schon oft damit aufgeweckt 🙈
  • @blackcherry1991 wann habt ihr das Bett vergrößert- noch bevor das 2. Kam?
    Wir haben ein 2x2 Meter Bett und ein ungenutztes babybett nebendran- als rausgallschutz aber es bietet natürlich auch Luft - manchmal liegt der kleine mit dem kopf drin :smiley:
    Wir sind nun unsicher ob wir für das 2. Etwas noch größeres brauchen oder ob das so erstmal passt zu viert.
    Ist auch irgendwie die Frage, wie man ein Bett findet welches exakt die gleiche Höhe hat dann mit der Matratze :neutral:
  • Also si ein typisches beistellbett meine ich :)
  • @Selina1234
    Wir haben nur ein Kind 🙈
  • Oh ups da hab ich zwei Nachrichten vermixt:D
  • Wir haben ein 80er Bett direkt an meine Seite des Betts gemacht.. das geht bis zur Wand.... ich bin mir nur nicht sicher wer es mehr braucht.. mein Kleiner bei mir zu sein, oder dass ich ihn bei mir hab...
    Antina92
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum