Ich habe keinen Eisprung

Hallo Mädls, Achtung ich denke der Text wird lang

seit ich im Mai 22 die Pille abgesetzt habe ist bei mir alles durcheinander.
Wir waren letztes Monat in einer KIWUKLINIK um alles abzuchecken.

Ich hatte eine kleine Zyste am linken Eierstock. Meine Zyklen sind ewig lang letzter 66 Tage und es wurde dann mit Duphaston meine Periode ausgelöst. Und danach am 5. Zyklustag ein Hormonstatus gemacht.
Diesen Donnerstag war ich nochmal zum US dort und sie meine der Eisprung sollte in ca. 3 Tagen sein.

Ich bin jetzt Zyklustag 18 und es tut sich auf den Tests gar nichts.
Laut Ihr bringen OVUtests nicht viel und ich sollte mich entspannen. Also ist meine Behandlung in der Klinik abgeschlossen...Spermiogramm war auch super..

Ich mache seit Oktober Ovulationstests und diese sind immer Negativ. Ich hab die ganz sensiblen und auch einen Clearblue Monitor und immer nur einen Kreis :-(
Ich habe mir jetzt noch den Trackle besorgt um Temperatur zu messen.

Noch dazu habe ich Endometriose und Hashimoto ( aber gut eingestellt)

Was könnt ihr mir Raten? Soll ich einfach gar nichts machen? Soll ich mir noch eine Meinung holen?
Ich bin am verzweifeln und habe Angst weil ich wegen meiner Endometriose oft belächelt wurde.

Sorry der Text ist wahrscheinlich sehr verwirrend, weil ich es momentan auch bin

Kommentare

  • Ich würde mir noch eine Meinung einholen. Will jetzt zwar nicht gescheiter als eine Ärztin tun, aber ovus bringen nix, halte ich doch für eine sehr verallgemeinernde Aussage. Ich mache jetzt auch noch ab und zu ovus, einfach um meinen Zyklus mitzutracken. Und die ovus stimmen immer mit meinen anderen es Symptomen überein ( schmerzen in den Eierstöcken, erhöhte Libido, Zervix)
    merlina
  • Lass dich wegen der Endometriose in einem passenden Institut/Abteilung beraten. Ich war samals hier im Endozentrum:

    https://klinik-ottakring.gesundheitsverbund.at/leistung/gynaekologie-abteilung/
    merlina
  • Hallo qürde mir auch eine 2 meinung einholen, kenne jemanden dem es gleich ging wie dir, rausgestellt hat sich das sie einfach zuwenig gewicht hatte um einen eisprung auszulösen.
    merlina
  • Ich hatte auch keinen Eisprung mehr. Einfach so ...
    war nervlich echt am Ende und meine FA meinte einfach, dass ich noch probieren soll und dann sehen wir wies weiter geht.

    Ab Oktober hatte ich dann einen Zyklus von 12-10 Tage ..

    Meine Schwiemu meinte dann, ich soll es noch, bevor ich zu einem Kiwu FA gehe, mit Schafengarben - Tee und den Femisan-A Kapseln (die bei uns in Jugo hoch gepriesen werden) probieren.

    tatsächlich hatte ich dann einen Eisprung und durfte zu Weihnachten positiv testen :)

    Ich würde dir empfehlen, wenn du auch Hashimoto und so hast, gleich alles mit einem Arzt abklären der auf Kiwu spezialisiert ist, um nicht unnötig Zeit zu verschwenden.

    in der zwischenzeit kannst den Tee mal probieren.. Hilfts nicht, Schadet es nicht... bei uns in Jugo schwören wirklich viele darauf.
    merlinaMamaGlück20
  • Danke für eure Antworten, wegen meiner Endometriose bin ich schon behandelt und Operiert worden. Da bin ich auch jährlich zur Untersuchung und es sollte alles passen.
    Ich werde heute nochmals einen anderen Frauenarzt kontaktieren. :)

    Ich habe im letzten Jahr Ungefähr 12 kilo abgenommen durch absetzten der Pille und Sport. Ich bin aber ganz sicher nicht untergewichtig, 1.60 und 58 Kilo
  • banana schrieb: »
    Ich hatte auch keinen Eisprung mehr. Einfach so ...
    war nervlich echt am Ende und meine FA meinte einfach, dass ich noch probieren soll und dann sehen wir wies weiter geht.

    Ab Oktober hatte ich dann einen Zyklus von 12-10 Tage ..

    Meine Schwiemu meinte dann, ich soll es noch, bevor ich zu einem Kiwu FA gehe, mit Schafengarben - Tee und den Femisan-A Kapseln (die bei uns in Jugo hoch gepriesen werden) probieren.

    tatsächlich hatte ich dann einen Eisprung und durfte zu Weihnachten positiv testen :)

    Ich würde dir empfehlen, wenn du auch Hashimoto und so hast, gleich alles mit einem Arzt abklären der auf Kiwu spezialisiert ist, um nicht unnötig Zeit zu verschwenden.

    in der zwischenzeit kannst den Tee mal probieren.. Hilfts nicht, Schadet es nicht... bei uns in Jugo schwören wirklich viele darauf.

    Ja dehalb dachte ich ja ich gehe gleich in eine KIWU Klinik, aber habe mich dort leider nicht wirklich ernst genommen gefühlt. Danke für den Tipp!! Ich nehme alles dankend an :)
  • merlina schrieb: »
    Danke für eure Antworten, wegen meiner Endometriose bin ich schon behandelt und Operiert worden. Da bin ich auch jährlich zur Untersuchung und es sollte alles passen.
    Ich werde heute nochmals einen anderen Frauenarzt kontaktieren. :)

    Ich habe im letzten Jahr Ungefähr 12 kilo abgenommen durch absetzten der Pille und Sport. Ich bin aber ganz sicher nicht untergewichtig, 1.60 und 58 Kilo

    Genug Körperfett hast du, oder?
    Viele die Sporteln kommen ziemlich schnell unter die Körperfett grenze, die für Frauen "Fruchtbar" ist..
    für einen Gesunden zyklus ist glaub ich mind. 20% notwenig
    merlina
  • banana schrieb: »
    merlina schrieb: »
    Danke für eure Antworten, wegen meiner Endometriose bin ich schon behandelt und Operiert worden. Da bin ich auch jährlich zur Untersuchung und es sollte alles passen.
    Ich werde heute nochmals einen anderen Frauenarzt kontaktieren. :)

    Ich habe im letzten Jahr Ungefähr 12 kilo abgenommen durch absetzten der Pille und Sport. Ich bin aber ganz sicher nicht untergewichtig, 1.60 und 58 Kilo

    Genug Körperfett hast du, oder?
    Viele die Sporteln kommen ziemlich schnell unter die Körperfett grenze, die für Frauen "Fruchtbar" ist..
    für einen Gesunden zyklus ist glaub ich mind. 20% notwenig

    Jaja da ist sicher noch genug Fett dran :) Ich mach keinen Leistungssport nur ein wenig Ausdauer und Pilates :)
  • Ich würd mir auch eine Zweitmeinung einholen. Ich bin übrigens sehr untergewichtig auf Grund meiner Stoffwechselerkrankung und habe schon meine Eisprünge ganz normal. Muss nicht damit zusammenhängen, aber kann natürlich.
    merlina
  • Ich habe auch keine Eisprünge. Für dieses Problem gibt's aber eine Spritze die dir dein Frauenarzt geben kann. Beim ersten Kind war ich auch in der KiWu Klinik und hab das Prozedere dort gemacht mit Eisprung auslösen. Aber das funktioniert auch beim Frauenarzt - musst dann nur regelmäsig zum Follikel Check und dann gibt dir der Arzt die Spritze.

    KiWu Kliniken versuchen immer erst den normalen Weg, vor allem wenn du vorher diese ganzen Kontrollen noch nicht beim Frauenarzt gemacht hast.
    merlina
  • Kathyxox schrieb: »
    Ich habe auch keine Eisprünge. Für dieses Problem gibt's aber eine Spritze die dir dein Frauenarzt geben kann. Beim ersten Kind war ich auch in der KiWu Klinik und hab das Prozedere dort gemacht mit Eisprung auslösen. Aber das funktioniert auch beim Frauenarzt - musst dann nur regelmäsig zum Follikel Check und dann gibt dir der Arzt die Spritze.

    KiWu Kliniken versuchen immer erst den normalen Weg, vor allem wenn du vorher diese ganzen Kontrollen noch nicht beim Frauenarzt gemacht hast.

    Darf ich fragen woran es bei dir liegt?Also das keine Eisprünge stattfinden? Und wie hast du es herausgefunden?

    Die Klinik meinte meine Behandlung ist damit abgeschlossen und ich soll mich melden falls ich etwas brauche.
  • Eine Freundin von mir bekam nach 2 Jahren erfolglosen Versuchen schwanger zu werden auch spritzen zum auslösen des es und beim 2. Versuch hat's dann auch geklappt
    merlina
  • @merlina also vermutet wird PCO aber soo sicher weiß man es nicht. Hab ewig lange Zyklen und nur so 1-2 Mal im Jahr meine Tage. Haben 3 Jahre nicht verhütet, aber ohne Kinderwunsch damals, weil ich wusste dass ich keinen normalen Zyklus hab.

    Und man muss schon zur Klinik gehen und ein bisschen sagen was man will. War jetzt nachdem es beim zweiten Mal nicht mit Spritze ES auslösen genügt hat wieder in der Klinik und hab meiner Ärztin gesagt ich will nicht monatelang andere Methoden und Medikamente probieren... Aber geh Mal zum Frauenarzt und frag wegen ES auslösen 😊
    merlina
  • Aber wie schön wenns dann doch iwie klappt!! :-)

    Ja sie haben uns angeboten eine IVF zu machen oder es einfach natürlich zu probieren. Und einen Weg in der Mitte mit spritzen wurde gar nicht angesprochen.

    Danke Mädls für eure Tipps und Informationen
  • Klar, eine Zweitmeinung hat selten geschadet. Ergänzend zu den zweifellos sinnvollen schulmedizinischen Methoden kann man sich noch bei der Alternativmedizin umsehen - wo das Eine nicht helfen will, da kann das andere wirksam werden. Die traditionelle chinesische Medizin geht mit einem ganzheitlichen Ansatz ran und erfasst wohl Dinge, die der westlichen Schulmedizin entgehen, z.B. den ganzen Menschen insgesamt zu betrachten (wie lebt er, wie ernährt er sich, wieviel Stress usw. ist er ausgesetzt?). Hier kann man mal ein bisschen nachlesen https://www.tcm-qiwu.de/endometriose . Die Kombination aus alldem (also westliche Diagnostik, chinesische Kräutermedizin, Akupunktur, Ernährungsmedizin und Nahrungsergänzung) kann ein sinnvoller Ansatz sein, die Sache "in Gang" zu bringen. Eine Endometriose kann schmerzhaft sein, allerdings merken viele Frauen davon gar nichts.

  • @merlina Du Arme! Schade, dass du wegen deiner Endo belächelt wirst - immerhin ist es eine anerkannte Krankheit, die dich beim KiWu einschränken kann.

    Mir hat jedenfalls das Wissen um den weiblichen Zyklus bei meiner KiWu Zeit sehr gut geholfen (hab alle YouTube Videos zum Thema KiWu vom Frauenarzt „Richtig schwanger“ gesuchtelt - mittlerweile lautet sein Benutzername „Gynäko.logisch“)

    Auf Instagram berichtet er sehr oft über Kinderwunsch bei Endometriose. Vielleicht helfen dir seine Tipps aus der Praxis weiter?
  • @merlina Achso und was auch noch relevant sein könnte: deine Ärzte können den AMH Wert im Blut bestimmen (= Anti Müller Hormon)
    Er gibt dir Auskunft über deine Eizellenreserve. Keine bzw. geringe Anzahl von Eizellen => kein bzw. seltener Eisprung

    Bezüglich deinen Ovutests:
    1.) es wird empfohlen keinen Morgenurin zu verwenden und davor nicht all zu viel zu trinken
    2.) es gibt eine geringe Anzahl von Frauen, bei denen das LH nicht über die Niere ausgeschieden wird. Oder der Eierstock arbeitet nicht richtig (Eierstockinsuffizienz). Und da kann der Ovutest also gar nicht anschlagen. Vielleicht gehörst du dazu? Dies kann dein FA herausfinden, indem er zur Zyklusmitte deinen LH Wert im Blut misst.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum