Immer Ärger mit willhaben, ebay, shpock und co #2

Hallo,

hier geht's weiter mit ärgerlichen Erlebnissen rund um die Gebrauchtwarenwelt.

Hier das erste Thema zum nachlesen:
https://www.babyforum.at/discussion/13399/immer-aerger-mit-willhaben-ebay-shpock-und-co-1/p1?new=1

Lasst eurem Ärger freien lauf
Liebe Grüße
Corni
«13456717

Kommentare

  • Also ich hab eine Frage, wie sind eure Erfahrungen mit Versand über willhaben.

    Bekommt ihr dann das Geld oder eher nicht?
    Bis jetzt war ich skeptisch mit Versand.

    Danke
  • Welches Geld?
    Also wenn du was verkauft hast via paylivery bekommst du nachdem das Paket zugestellt wurde die Überweisung aufs Konto, dauert paar Tage aber klappt verlässlich. Den Fall das der käufer was zu beanstanden hatte, hatte ich noch nicht.
    minx
  • @minx Ich habe zweimal schon mit PayLivery verkauft und es hat auch alles problemlos geklappt. Wenn es jedoch beanstandet werden sollte, scheint das dann etwas komplizierter zu sein. Ich kaufe daher, vor allem bei hochwertigeren Dingen, gerne selbst mit PayLivery. Ich musste aber noch nie etwas beanstanden, habe es beim Kauf aber auch erst 2-3x genutzt.
  • @minx hab auch schon ein paar mal mit paylivery verkauft und gekauft. Sobald die Ware beim Empfänger angekommen ist und dieser den Erhalt bestätigt, ist dsd Geld bis zum nächsten Werktag am Konto. Ich hatte aber noch nie, das jemand etwas beanstandet hat und musste auch selbst nie beanstanden. Mir ist es als Käufer lieber als vorabüberweisung und als Verkäufer brauch ich immerhin meine kontodaten keinen fremden Leuten schicken...


    Ich hatte es nur mal, dass der Verkäufer recht ungeduldig war und meinte, ich soll bei der Post fragen, wann das Paket endlich kommt. War in der vor Weihnachtszeit und hat da halt ein paar Tage länger gedauert als normal und dadurch bekam er dann natürlich auch das Geld erst später.
  • anianomanianom

    2,060

    bearbeitet 13. 01. 2023, 22:14
    Ich habe schon etliche Male auf Willhaben verkauft und versendet, beides zu gleichen Teilen: Paylivery oder Paypal/Überweisung. Gab noch nie Probleme.
  • @minx ich hatte noch nie Probleme
    ich schau aber meist hier im forum hob ich es bekomme und dann auf will haben. Meist schau ich noch ob es bei mir in der nähe ist dann kann ich es abholen aber wenn nicht dann lass ich es mir schicken mit paylivery ist man ja eigentlich total auf der sicheren seite punkto geld bekommen.
  • Mit paylivery muss man halt ab diesem Jahr aufpassen, weil's ab einer bestimmten Anzahl oder Betrag an die Finanz weiter geleitet wird, Nebeneinkommen oder so 🤷 hab's nur kurz überflogen aber denke Werd es nicht mehr aktivieren
  • Sunshine2020 schrieb: »
    Mit paylivery muss man halt ab diesem Jahr aufpassen, weil's ab einer bestimmten Anzahl oder Betrag an die Finanz weiter geleitet wird, Nebeneinkommen oder so 🤷 hab's nur kurz überflogen aber denke Werd es nicht mehr aktivieren

    Erst wenn man ü2000 Euro umgesetzt hat oder über 30 Verkäufe im Jahr hat
    wölfinCorni
  • Hab heut was Defektes geliefert bekommen 🫣 bin gespannt, wie wir das jetzt lösen. 40 Euro, ist ja nicht nix!
  • @melly210 @Sunshine2020 Wo kann man das genau nachlesen? 30 Verkäufe hat man schnell mal, wenn man Kleidungsstücke einzeln verkauft. 🫣

    Habe gerade geschaut, hatte 2022 37 Verkäufe via Paylivery.
  • Standard, steht's
    Kannst aber nicht ganz lesen ohne Abo 😂

    Biete es jetzt aber nicht mehr an in will haben 🤷
  • @anianom wie funktioniert das über Paylivery eigentlich wenn man von einem Verkäufer mehrere Kleidungsstücke kaufen will die der aber einzeln drin hat? Hab mich das schon öfter gefragt 😅

    Ich verkaufe eig nie über Paylivery sondern schicke meine Bankdaten. Hatte da noch nie Probleme. Ich kaufe auch lieber normal da man ja den Käuferschutz dann auch noch extra zahlen muss 🙈 und mit Online Paketmarke ist der Versand meistens auch billiger...
  • @Christina91 ich hatte einmal dass ich mehrere Bücher wollte und die Verkäuferin hat mir eine neue Anzeige mit dem Paket und dem ausgemachten Preis gemacht.

    Ich glaub ich hab auch mal was verkauft mit Paylivery und der Käuferin fiel dann noch was ein und es hatte noch Platz und ich hab es dazugelegt nachdem sie es mir überwiesen hat. Ist dann halt nicht über den Käuferschutz abgesichert.
    Christina91
  • @Christina91 Genauso wies @itchify schreibt. Wobei viele dann auch einfach sagen „das, das und das“ und dann halt doch normal überweisen.

    Je nach Betrag bzw. Gefahr, dass etwas doch nicht so ist wie beschrieben, kaufe ich lieber mit Paylivery, das ist mir die 1-2€ für höheren Versand + Käuferschutz wert.
    Christina91
  • @anianom ja gut, ich kaufe meistens Kinderkleidung wo das Stück max 2€ kostet, da zahlt es sich nicht so aus. Bei teuren Dingen ist es sicher praktisch.
  • Wie ist das eigentlich wenn man etwas schickt und der/die Verkäufer/in behauptet, dass es nicht in Ordnung ist.

    Bekommt man dann kein Geld oder wirds zurückgeschickt oder wie läuft das ab?
    Oder "übernimmt" der Käuferschutz das quasi?
  • Wie ist das eigentlich wenn man etwas schickt und der/die Verkäufer/in behauptet, dass es nicht in Ordnung ist.

    Bekommt man dann kein Geld oder wirds zurückgeschickt oder wie läuft das ab?
    Oder "übernimmt" der Käuferschutz das quasi?

    Das ist dann Ausmachenssache. Entweder du einigst dich auf was mit dem Käufer, oder du bekommst den Artikel zurück.
  • Manche Leute… Frage eine ob sie auch versenden würde, ja sie schaut nach was kostet. Als Antwort krieg ich ein Gewicht vom Paket. Sonst nix. Hab dann zufällig das gesuchte in der Gegend gefunden und ihr abgesagt. Fliegt die mich voll an, sie wäre heute zur Post usw. Ich hatte nicht mal Infos für ne Überweisung oder gar schon eingezahlt 😂 die pisst mich voll an, hab mich dann nochmal nett entschuldigt und nen schönen Tag gewünscht und sie blockiert.
    Ich verstehe dass man sich nicht freut wenn’s wer doch nicht kauft - aber ich hatte ja nicht mal bezahlt oder sonst was, wie hat sie sich das vorgestellt 🤷🏼‍♀️
  • Ich hab vor einigen Tagen eine Kaufanfrage via Paylivery erhalten. Nun hat die Dame bisher weder bezahlt, noch reagiert sie auf meine Nachrichten. Ich habe aber noch weitere Interessenten...
    Wie lange wartet ihr in solchen Fällen zu bis ihr die Transaktion abbrecht?
  • Das bricht doch eh automatisch ab oder? Ich lass das stehen, sofern nicht jemand anders interessiert ist..
  • MamaLama schrieb: »
    Das bricht doch eh automatisch ab oder? Ich lass das stehen, sofern nicht jemand anders interessiert ist..

    Ich weiß nicht ob die Transaktion automatisch abgebrochen würde, wenn man ein anderes Angebot annimmt. Die Frage geht wohl eher in die Richtung, was tun wenn der Erstbieter kein Interesse mehr hat 😅 dahingehend habe ich nur noch keine Erfahrungswerte mit PayLivery
  • Du kannst es jederzeit abbrechen
  • melly210 schrieb: »
    Du kannst es jederzeit abbrechen

    Danke, das ist mir eh bekannt...ich hätte nur gerne ein paar Erfahrungsberichte gehabt
    Nachdem bis dato keine Rückmeldung kam, werde ich jetzt mal abbrechen. Wenn noch Interesse besteht, kann sie ja erneut anfragen.
  • 686d4750-a193-11ed-9e0f-f32658c241b0.jpeg
    Was macht ihr bei so nervösen Leuten?Er hat zuerst gefragt ob es noch da ist. Das hab ich ihm bestätigt.
    Er schrieb das (sieh bild) binnen 2 Minuten. Danach noch eine kaufanfrage, die wieder abgebrochen wurde.

    Ich bin da immer zu freundlich.. wie handhabt ihr das wenn ihr kein gutes gefühl habt oder so seltsame anfragen oder gar nur ein "hallo" kommen?

  • @Hasi19 Also wenns dir komisch vorkommt lieber nicht gleich Daten schicken. Ich habs mir zb angewohnt,dass ich eine Straße weiter angebe. Tausche auch keine Nummern oder so aus.
    Wenn nur ein Hallo kommt würd ich es ignorieren😅 Falls wirklich Interesse besteht kommt eh noch was nach.
    Bei deinem Fall würd ich mal abwarten was noch kommt und dem Interessenten schreiben ob er denn wirklich kaufen will oder nicht. Denn die Anfrage dann abbrechen ist schon seltsam. Kam da nichts mehr?
  • @dali gleich geb ich die Adresse sowieso nicht her.
    Nein ich hab ihm jetzt höflich geschrieben dass wir zuerst einen Termin ausmachen können
  • Nach welcher Zeit löscht ihr Nachrichten bzw blockiert?

    Dame schickt mir n Preisvorschlag, Ich willige ein und schicke kontodaten, das war's keine Reaktion mehr, wäre es mein Preisvorschlag gewesen, ok, aber es war ja ihrer 🤷🤦‍♀️

    Naja hatte aber Kontodaten gleich mit geschrieben, aber seit einer Woche keine Antwort, keine Zahlung usw, blockiert wird diese ..... Person so und so, gelesen wurde ja eh 🤦‍♀️😉
    Nur für den Fall das doch noch Zahl, Adresse hab ich ja nicht, aber 1 Woche war Zeit genug oder?!?
  • Blockieren tu ich nicht, wieso auch? Hast du ihr geschrieben ob sie noch Interesse hat od nicht? Wenn du das schon geschrieben hast, u sie antwortet nicht u hats gelesen auch noch, dann würd ichs lassen. Dann nimmt sie es whsl eh nicht mehr, u dann einfach löschen.
  • Nee solche Leute blockier ich auf jeden Fall 😀 einer weniger der mich nerven kann 😄
  • Aber ja stimmt, hab ihr Mal geschrieben ob noch Interesse hat, aber eigentlich bin ich ja genervt von so ...... 😂 Nicht so einfach das nicht mit rein zu verpacken 😄
  • Ja klar ist es nervig, aber würd einfach nachfragen wie es jetzt aussieht - hätt ich sowieso schon längst getan, vlt hat sie es ja vergessen... u wenn wieder keine antwort kommt dann würd ichs auch lassen
  • So also jetzt hab ich einen "Käufer" für ein kleines Ding, welches ich verschenke. Ein Verwandter der Person wohnt in meiner Ortschaft. Und ICH soll mich jetzt mit dem zamreden wann er das holen kann..
    Also ist das mein "job"? Reagier ich da jetzt über oder bin ich zurecht genervt?
  • @Hasi19 also das würde ich auch nicht machen 🙈 noch weniger bei einem kleinen Ding das verschenkt wird..
  • 😂😂😂, Komiker gibt's..., das kommt vielleicht darauf an wie groß der Ort ist, also bei uns mit 5 Häuser würde ich nach der Adresse fragen des bekannten und dort beim vorbei fahren in Postkasten oder so tun.
    Aber genau wegen so umständlichen Personen verschenk ich nichts mehr 🤷
    Das letzte war n Terrarium das wäre mir mehr Aufwand zum Müllplatz zu bringen gewesen als zu verschenken, es war zwar nach 3 Tagen weg aber Anfrage 4 hat es erst tatsächlich geholt 🤦‍♀️
  • @Sunshine2020 ja wenn es auf unserer Route liegen würde. Aber es ist eine Siedlung wo wir nie spazieren gehen.

  • Da würd ich dann einfach sagen das er sich bei dir melden soll zwecks der Abholung. Manchmal besorge ich auch was von woanders her, wo eine Freundin von mir wohnt. Sie holt die Sachen dann immer ab. In der Regel organisiere ich das selber u ansonsten frag ich meist nach der Nummer oderso, das sie anrufen kann u was ausmachen.
  • Ich hätte zwei, drei (halb-) Tage angeboten an denen ich zu Hause bin und gesagt sie sollen es dann abholen und bitte vorher sagen wann sie ca kommen.
  • Ich bin gar nimmer Zuhause gewesen bei Abholung, oder hab nur unten zum Postkasten gelegt, wurd es an dem Tag nicht geholt hatte der Abholer n Pech. Postkasten fürs Geld ist gleich daneben 😀 also jeder der tatsächlich aufgetaucht ist, hat auch bezahlt wenn es nicht zu verschenken war 😀 aber in Summe steht der Aufwand meist echt nicht dafür, wenn's im Bekanntenkreis keiner braucht kommt's in die Tonne 🤷
  • Sachen zu verschenken stell ich auch meistens vor die Tür. Dann muss ich auch nicht detailliert Auskunft geben wann ich daheim bin, muss mich nicht ärgern wenn die zu spät sind oder nicht auftauchen...
  • Darf ich um eure Meinung bitten?
    Ich habe mir selbst voriges Jahr eine Smartwatch gekauft um sie mal auszuprobieren. Sie hat mir dann aber nicht zugesagt und war viel zu groß für mein Handgelenk. Ok, na dann eben wieder verkaufen auf Willhaben.
    Ich hab die Uhr auf Werkseinstellung zurücksetzt und mit entsprechender Beschreibung (1 Woche genützt, sonst neuwertig) reingestellt. Tatsächlich hat sie dann jemand gekauft, was mich sehr gefreut hat. Sie soll ja auch nicht bei mir herumliegen, wenn ich sie nicht benutze.
    Nun ja, nach einiger Zeit bekomme ich dann Nachrichten, dass die Uhr ja nicht funktioniert, weil der Aktivierungscode nicht in der zugehörigen App angezeigt wird und warum defekte Geräte verkaufe. Bei mir war das allerdings überhaupt kein Problem, weshalb ich nie auf die Idee gekommen wäre, dass sie nicht funktionieren könnte.
    Also gut, ich hab versucht so gut wie möglich zu helfen, die zugehörigr App nochmal durchforstet und schlussendlich mein Konto in der App auf Bitten der Käuferin gelöscht, falls das ein Problem für die Verbindung darstellt. Nur hat es dann noch immer nicht funktioniert.
    Es hat sich dann herausgestellt, dass die Käuferin ein nicht kompatibles Handy hat und der Hersteller der Smartwatch in der Zwischenzeit ein Softwareupdate herausgegeben hat, das generell ziemlich Probleme machen dürfte. Beides wusste ich natürlich zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht.
    Nun will die Käufern, dass ich die Uhr zurücknehme, allerdings habe ich Garantie, Gewährleistung und Rücknahme ausgeschlossen. Zusätzlich muss ich davon ausgehen, dass die Uhr bei mir auch nicht mehr funktionieren würde, weil ich mein Konto ja gelöscht habe und sich die Uhr anscheinend nicht mehr mit dem Handy verbinden lässt. Abgesehen davon, dass sie noch immer zu groß für mein Handgelenk ist.
    Was würdet ihr machen, zurücknehmen oder dies ablehnen?
    Prinzipiell tut es mir natürlich leid für die Käuferin, aber ich sehe die Schuld auch nicht bei mir, deshalb weiß ich nicht so recht weiter!
  • Hm... schwierig, aber ich denke, dass ich sie auch nicht zurücknehmen würde. Denn es ist ihre Aufgabe zu schauen, ob die Smartwatch auch mit ihrem Handy kompatibel ist. Dafür kannst du ja nix. Wenn die Uhr kaputt wäre, würd ich darüber nachdenken (wobei, wenn sie bei mir noch einwandfrei funktioniert hat, dann muss ist eher davon ausgehen, dass sie nicht richtig damit umgegangen ist).
    Lila2022melly210MamaLamaSunshineGirl
  • Ich würde es auch nicht zurück nehmen. Wie davor schon geschrieben, hätte sie nachsehen müssen ob die Uhr kompatibel ist od nicht. Das ist ja ihre Aufgabe u nicht deine. Klar es ist blöd, versteh ich eh, aber du trägst da jetzt überhaupt keine Schuld daran... u du fangst ja damit selber nix an. Würd es ihr einfach sagen, das es dir wirklich leid tut aber du hast ja erwähnt das es nicht zurück genommen wird u du auch nix dafür kannst.
    melly210
  • Danke euch!
    Ich denke eh auch so, allerdings macht sie ziemlich Druck und droht jetzt mit rechtlichen Schritten.
    Vorher hat sie gerade noch geschrieben, dass sie es auch bei anderen Handys versucht hat und dort wird auch kein Code angezeigt. Die Uhr lässt sich allerdings einschalten und sie kommt ja eben bis zum Code, also ist die die Uhr an sich nicht defekt.
    Im Google Playstore wird genau das gleiche Problem sogar in einigen Rezensionen beschrieben, also ist es nicht spezifisch für diese eine Uhr. 😬
  • Was mich sehr stört, ist, dass sie mir vorwirft eine defekte Uhr verkauft zu haben und wie man sowas machen kann. Das würde ich allerdings niemals tun!
    Außerdem habe ich über Paylivery verkauft. Alleine das wäre ja schon ziemlich blöd, wenn man wirklich defekte Sachen verkauft. Immerhin gibt es da einen Käuferschutz und das mache ich ja nicht, wenn ich wirklich solche Absichten hätte. 😅
  • Ja eben, allein, dass du versucht hast ihr bei dem Problem zu helfen, zeigt ja den guten Willen. Hast du den Verlauf eurer Unterhaltung gespeichert? Am Besten einen Screenshot machen, falls sie tatsächlich rechtlich vorgeht. Denn dann kann man ja lesen, dass es sich um die Kompatibilität handelt und es bis zum Code funktioniert. Dh nicht defekt, auch wenn sie es so sieht. Kann mir nicht vorstellen, dass sie wegen einem doch eher geringen Betrag (auch wenns für eine Uhr möglcherweise vieö ist) rechtliche Schritte einleitet...

    Dadurch, dass du sowohl Garantie als auch Gewährleistung ausgeschlossen hast und auch Rücknahme, würd ich mir da keine Gedanken machen.
  • Du könntest es ihr nochmal in aller Höflichkeit schreiben.

    Dass bei dir die Uhr noch funktioniert hat und du extra über paylivery mit Käuferschutz verkauft hast, weil du nie jemandem was kaputtes andrehen würdest. Dass du auch nichts dafür kannst, wenn die Kompatibilität nicht passt oder die App anscheinend ein Problem macht, aber das sind Dinge, für die du nichts kannst und du würdest sie einfach bitten, sich mit den Herstellern in Verbindung zu setzen.
  • Oder aufs nächste Update warten soll. Wenn du schreibst laut Bewertungen ist das seit dem letzten Update gehäuft, könnte es sein, das ein Bugfix nachgeschossen wird.
  • Du hast Gewährleistung und Garantie ausgeschlossen, und sie funktioniert ja auch. Daß sie mit ihrem Handy nicht kompatibel ist, ist ihr Problem. Ich würde sie nicht zurücknehmen.
  • Oida ich hasse das.
    NIE WIEDER reservier ich was auf willhaben. Schon gar nicht über mehrere tage (mit Ausnahme bei einer Anzahlung).
    Wie unzuverlässig kann man sein.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum