Auspowern Kleinkind im Winter

Ich habe einen kleinen Wirbelwind (2) zuhause und wir sind derzeit ein wenig planlos was wir derzeit (täglich) mit ihm machen können damit am Abend nicht so viel überschüssige Energie da ist.
Vielleicht habt ihr ja Ideen oder Vorschläge. Gerne auch für drinnen, der Kleine ist nämlich auch immer wieder kränklich.
Sind in Wien zuhause also spielen im Schnee oder so ist hier täglich nicht so gut möglich 🙂

Kommentare

  • Wir sind trotzdem täglich draussen :)
    Und ich kann das Piklerdreieck mit Rutsche usw empfehlen :) wir haben auch so Tunnel zum durchkrabbel und eine Sprossenwand. Da können sie sich austoben
  • Ich kann mich hier @Biancaa_ anschließen ☺️ besser etwas Geld in gutes warmes dichtes Outdoor Gewand investieren und ab nach draußen. Wir sind egal bei welchem
    Wetter draußen (Sohnemann fast 2) und da wird es auch nie langweilig und es ist für alle gesund und Powerd ihn extrem aus! Drinnen spielen wir dann mit Autos oder lesen oder basteln. Da können wir uns dann den ruhigeren Aktivitäten widmen, da wir vm und nm draussen waren ☺️
    Biancaa_
  • Ich geb euch da schon recht. Im großen und ganzen bin ich auch am liebsten draußen mit ihm, derzeit bin ich zusätzlich aber auch noch ein wenig drinnen „angehängt“ weil meine Kleine erst 2 Wochen alt ist und ich mich auch von der Geburt noch erholen sollte.
  • Piklerdreieck wäre aber eventuell ein nettes Weihnachtsgeschenk
  • @Kaetchen meine kleine ist auch ein winterbaby (dez 2020) und hat den ersten Winter großteils in der trage unter der tragejacke verbracht, da wir mit der großen auch viel draußen waren. In Wien kann man die Spielplätze e fast das ganze Jahr nutzen, wenns nicht gerade so richtig grauslich ist.

    Aber erst so ca als die kleine 1 Monat alt war, jetzt solltest du dich schon nich schonen. Wie lange ist individuell, kommt drauf an wie die Geburt war und wie es dir sonst geht.
    Nutze jede Gelegenheit, wennn jemand "baby schauen" kommt, dann bitte auch ein bisschen mit dem großen spielen. Mit Leuten die er gut kennt, rennt er vielleicht auch gern draußen ein wenig herum?

    Ansonsten sind solche Sachen wie Pickler dreieck, wobbleboard, hüpfpolster usw sicher auch super. Die Freundin meiner Großen hat ein indootlrklettergerüst, das ist auch toll. Wir haben sowas nicht, unter der woche in wien sind wir meistens nach dem Kindergarten noch am Spielplatz und am Wochenende in nö gehen sie bei jedem Wetter raus in den Garten.
    Drinnen haben wir nur eine matte zum ausrollen, da kann man auch ein wenig drauf herumturnen.
    Kaetchen
  • tweety85tweety85

    2,163

    bearbeitet 6. 12. 2022, 15:51
    @Kaetchen

    Also, ich weiß nicht, unser Kletterbogen wird überhaupt nicht genutzt. War am Anfang mal interessant weil es neu war aber mittlerweile nur ein Staubfänger. Hab es gekauft als sie ca 1 Jahr war und jetzt mit 22 Monaten interessiert es sie 0. Die älteren Gechwister auch gar nicht.
    Den Tunnel haben wir jetzt für den Hund, der spielt damit .
    Ich versteh, dass du da mit kleinen Baby nicht raus magst. Bist ja such noch mitten im Wochenbett und sollst dich erholen.
    Wir waren jetzt auch 1 Woche nur drinnen weil alle krank, die 2 Kindergarten Kinder beschäftigen sich zum Glück viel mit sich selber und powern sich im Hsus aus mit Bobby Car fahren und auf der Couch herumspringen und beschäftigen dich auch super mit ner leeren Kartonschachtel, bauen damit irgendwas oder machen einfach Blödsinn🤪
    Was spielt der 2 jährige denn gerne?
    Kaetchen
  • @Kaetchen wir buchen im Winter eltern/kind singen oder tanzen, haben die jahreskarte zum naturhistorischen Museum, gehen Keramikmalen was gleich die Weihnachtsgeschenk für alle dann werden.

    Mit Eltern und Kindern der Kindergartengruppe was outdoor unternehmen.

    Wenn du aus Wien bist, gibt's viele Optionen.
  • @tweety85 Mein Kleiner beschäftigt sich eh auch super alleine. Derzeit ist allerdings nur sein duplo Bagger interessant. Damit spielt er ab dem heim kommen bis er schlafen geht. Finde ich ja super dass er sich damit auch schon so lange so konzentriert beschäftigen kann aber es bleibt dann am Ende des Tages eben noch so viel Energie übrig.

    @minx wir haben eh auch Jahreskarten für Schönbrunn und das Haus des meeres und sind normalerweise viel am Spielplatz aber das geht eben mit Baby Nr 2 derzeit gerade nicht so gut.

    @wölfin wir sind auch große Tragefans und sobald ich "darf" wird sie auch wieder viel genutzt werden. Mir ist es auch ganz wichtig dass sich der "Große" nicht hinten angestellt fühlt, aber ich muss zugeben dass die Kleine (derzeit noch) so pflegeleicht ist dass da noch viel Zeit für ihn bleibt.
    Bin halt auch keine gebürtige Wienerin - ich kenne aus meiner Kindheit eher das rausgehen in den Garten oder in die Natur und das fehlt mir hier trotz der vielen Spielplätze ein wenig.

    Bin aber eh auch positiv eingestellt dass sich in ein paar Wochen wieder der "normale" Alltag eingespielt hat.
  • Schau mal bei stressfrei.spielraum da kannst du dir Klettergerüste, Schaukeln, Rutschen,... mieten. Wir mieten meist 1 bis 2x für je einen Monat im Winter. Da brauch ich es 1. nicht kaufen, 2. steht es dann nicht ewig um Weg rum und 3. bleiben die Sachen so intetessant.
    Murmelmydreamcametrue
  • Wo in Wien bist du denn, vielleicht kann dir wer Tipps geben. Ich finde grad in Wien ist man eh sehr schnell in der Natur (kommt aber ein bissl darauf an wo man genau wohnt…)

    Ev wär eine Sprungmatratze was für euch? Wobei ich 2 da noch eher klein find, das wird so Richtung 3 interessanter.

    Ich bau meinen Kindern (bzw mit ihnen) manchmal einen Hindernisparcours quer durch die Wohnung. Da kann man alles einbauen was man an Möbeln, polstern so hat.

    Oder du könntest Musik einschalten und mit ihm tanzen.

    Es gibt auch Kinder-Turn oder tanzvideos.
  • Hallo, grad in Wien hast du eh viele Möglichkeiten zB. Schwimmkurse oder Eltern-Kind-Turnen. Zum Glück findet heuer ja wieder alles statt :) oder auch Eltern Kind Cafe's gibts auch einige bzw. Indoor Spielplätze.

    Oder schau mal bei Kinderaktiv da gibt es immer wieder irgendwelche Veranstaltungen für Kinder (kann man nach Alter filtern).
  • @Kaetchen kann dich gut verstehen, habe auch 2 kleine Kinder und sind derzeit mehr Indoor, wobei der Große (2 Jahre) auch bei einer Tagesmutter ist, damit er sich richtig austoben kann.

    Wir haben zwar Hof/Garten, aber wenn die Kleine gerade am Einschlafen ist, geht es einfach nicht immer bzw. will sie im Kinderwagen nicht nur herumstehen, sondern mehr Bewegung, er aber auch meine Aufmerksamkeit etc. und solche Phasen wird es einfach öfter geben… und man ist natürlich selbst weniger gestresst, wenn man daheim für beide alles griffbereit hat, nicht im freien wickeln zu müssen etc. … hat Vorteile… 😆

    Wir haben seit 1 Jahr ein Quadro Spielgerüst und ich habe jetzt auch wieder etwas Indoor aufgebaut. Vorteil: man kann es nach Alter adaptieren und immer wieder umbauen, somit bleibt es interessant und geht auch größer/kleiner je nach Platz.

  • @Kaetchen als es damals zu vielen Lockdowns kam und mein Sohn nur sporadisch in den Kindergarten konnte (wir wohnen auch in Wien in einer Wohnung) habe ich ihm gebraucht (da vollständig ausverkauft) zu Weihnachten die Hüpfmatratze von Jakoo geschenkt. War unsere beste Investition! Wir haben nämlich auch ziemlich "nette" Nachbarn die sich nonstop über meine Kinder aufgeregt haben. Jetzt springen sie wie irre auf der Matratze und toben sich dabei gut aus. Sprossenwand oder ähnliches wäre super aber dafür haben wir leider keinen Platz. Piklerdreieck haben wir auch allerdings für die 1,5 jährige. Ist dann ab 2,5 ca nicht mehr so interessant. Lg
  • Meine Tochter ist 4 und liebt das Piklerdreieck mit Rutsche 😅
  • Wir haben eine Tuchschaukel die liebt sie und ist einfach und schnell weggeräumt, Sprossenwand zum Klettern das sich zu einem Dreieck umbauen lässt sowie die Rutsche dazu, ein Hüpfkissen und Stapelsteine. Das Tuch ist zur Zeit der Favorit.
  • Vielleicht könnten wir Ideen sammeln für Sachen draußen im Winter. Mein Kind geht so ungern raus und mir fällt auch nicht immer was spannendes ein.
  • @fraudachs

    Ich schreib oft einen Brief im Namen der Zahnfee. Darin steht dass sie dringend Tannenzapfen u. dgl. braucht. Das Sammeln wir dann beim spazieren gehen.

    Oder wir gehn wo spazieren wo man Tiere füttern kann. Enten, Bauernhof etc.

    Manchmal spielen wir auch Quizshow. Ich frag meine Tochter div. Fragen - welche Jahreszeiten gibt es etc. - während dem Spazieren gehen - und bei jeder richtigen Antwort bekommt sie ein Fizzers.

    Wir haben eine Spazierrunde 40min wo man bei einem Kaugummiautomat vorbeikommt. Da darf sie dann einen haben.

    Wenn es regnet nehm ich eine Route wo besonders tiefe Wasserlacken sind. Der Hit. Die letzte vor 1 Woche war so tief dass meine Große bis zu den Knien u. Im Gatsch stand!
  • @ka48 danke für deine Tipps. Enten müssen wir mal wieder machen. Bauernhof gibt's keinen, wohnen in der Stadt. Nur mal am Wochenende bei den Großeltern.

    Kaugummiautomat gibt's hier auch ein paar. Ich versuchs auch oft mit ich brauch was vom DM oder so.
    Wasserlacken natürlich auch.
  • Wir waren heute im Garten. Hatte die spontane Idee schleichtiere mit rauszunehmen. Es liegt kaum mehr schnee, an einer Stelle war noch etwas mehr und da haben wir angefangen die Tiere aufzustellen. Und sind dann auf die Idee gekommen Sachen im Garten zu suchen und eine Landschaft zu machen. Haben Moos, Rinde, Blätter, Schneckenhaus... gefunden. War echt erstaunt wie sie bei der Sache war. Haben 1,5 Stunden gespielt. Sie wäre vielleicht noch länger, aber mir war schon so kalt. Hab uns Tee raus genommen und snacks.
    tweety85sandkornSunshineGirlWienerin1982Leni220619
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum