Schmerzende Brustwarzen bei jedem Zug

sunschasunscha

10

bearbeitet 24. 10. 2022, 13:40 in Ernährung & Stillen
Hallo :)
als frisch gebackene Mama freue ich mich sehr, dass mein Baby brav an meiner Brust saugt.
Nur ist es so, dass gefühlt jeder Sog mit Schmerzen verbunden ist. Was ist euer Geheimtipp dazu? Bin über jeden sehr sehr dankbar!!!

Kommentare

  • Hallo ich hatte das auch!
    Was mir geholfen hat, waren Mamkompressen (aus dem Kühlschrank), Lansinoh-Brustwarzensalbe und !!Silberhütchen!! 🙂 Bei mir hat das Stillen nach etwa 2-3Wochen nicht mehr wehgetan. Ich weiß aber nicht, ob die Silberhütchen vl sogar der Game Changer waren. Ich hab sie recht zum Schluss gekauft und danach wurde es schnell besser.

    Halte durch! Es wird besser ✊🏻✊🏻✊🏻
    sunschaFilouni
  • Entzündung /Soor kannst du ausschließen?

    * sonst verschiedene Anlegetechniken & Winkel ausprobieren
    * und eine Stillberatung in Anspruch nehmen lohnt sich
    * nach dem Stillen kühlen & zB Lansinoh schmieren
    sunscha
  • klare Empfehlung für die Stillberatung!

    schmerz "nur" an der Brustwarze -> vmtl Anlegetechnik, "Gewöhnungseffekt" bis man es gewohnt ist

    ist es mehr ein "inneres ziehen" und werden deine Brustwarzen weiß/violett dürfts ein Vasospasmus sein. sind mikrokrämpfe die bei mir mit hochdosiertem Mg und Ca besser wurden
    sunscha
  • Am Anfang war es bei mir auch sehr schmerzhaft bis sich die Brustwarze dran gewöhnt hat. Ich hatte auch Mam Kompressen, Lansinoh und zum Schluss Silberhütchen. Würd mir die Silberhütchen gleich mal kaufen und eine Stillberaterin über die richtige Anlegetechnik drüberschauen lassen.
    Hatte auch 3 Stillkissen, bis es gut funktionierte. Im Endeffekt half wohl alles zusammen. Ich hatte so einen kleinen Vampir, der mir schon am zweiten Tag die Brustwarzen blutig gesaugt hat 🙈😅🫣🥴🙄
    sunscha
  • Würde dir auch eine Stillberatung empfehlen.
    Schmerzen sollte man beim Stillen nicht haben.
    Wie schon andere schrieben, vielleicht ist die Anlegetechnik hier der Grund.
    Zu meiner Erfahrung, hatte zu Beginn auch extreme Schmerzen beim stillen.
    Bei der Stillberaterin wurde dann ein zu straffes Zungenbändchen bei meiner Tochter festgestellt.
    Muss natürlich bei dir nicht der Fall sein und vielleicht gibt sich das von selber nach ein paar Wochen, wenn man schon etwas Stillroutine hat.
    Aber eine 1:1 Beratung ist natürlich vor allem beim Thema stillen immer Goldwert.
    Akut für die schmerzenden Brustwarzen kann ich auch die Silberhütchen empfehlen & lasern lassen.
    Hat bei mir die Nachsorgehebamme gemacht. Kann man aber auch in der Stillambulanz.

    sunscha
  • Stimmt, gelasert hat die Hebamme und Stillberaterin auch. Zungenbändchen wurde bei uns auch durchgeschnitten.
    sunscha
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum