Wird Menningokokken B übernommen?

Hallo zusammen,

wir haben und entschieden unser Kind gegen Menningokokken B impfen zu lassen. Die erste hat sie schon bekommen kostet 160€, die nächste kommt nächsten monat und sind nochmal 160€ und danach glaub ich nochmal. Ich musste das selbst bezahlen und das wusste ich auch vorher.
Jetzt habe ich gehört das man die trotzdem bei der ÖGK einreichen kann, erscheint mir unlogisch da sie ja sonnst im Impfplan wäre? Hatte damit jemand erfolg von euch? Und habt ihr Menningokokken B gemacht?

Kommentare

  • Da les ich mit wobei wir "nur" 130 und jz mit erhöhung 140 gezahlt haben glaub ich🤔 wahnsinn was das alles kostet🙈
    hanni96
  • @Salo24 Ja finde es auch schade das es so teuer ist obwohl man sie nur versucht mehr zu schützen 🥹
  • Also bei mir wurde der Antrag von der ÖGKK abgelehnt, eben weil die Impfung nicht im Impfplan ist. Habe auch 160€ pro Dosis bezahlt
    hanni96
  • Bei uns wurde nix übernommen, bei keinem der Mädels.
    hanni96
  • Hallo :) nein wird nicht übernommen, muss die Impfung vorab immer bei der ÖGK (für die Privatversicherung) dann einreichen und hab grad nachgesehen. Wurde nur der Teil für den Privatarzt vergütet.
    hanni96
  • Wow okay ich glaube die Antwort ist schon eindeutig. Schade 🥹😁
  • ÖGK übernimmt nix. Find ich auch heftig.

    Private Versicherung übernimmt 80%
    hanni96
  • ist es ein Wahlarzt? Dann übernimmt die ÖGK das normale Honorar für den Untersuchungsanteil, aber es gibt nix für die Impfung. deshlab steht zB bei den Rechnugnen immer eine Diagnose oben (irgendwas und wenns zahnen ist) ,auch wenn es nur eine Impfung war. Ist halt bei meinem Kinderarzt so, das Honorar reiche ich dann ein. aber für die Impfung gabg nix - bei mir aber BVAEB
    hanni96
  • Ergänzend zu @mydreamcametrue - je nach Vertrag den man abgeschlossen hat, 50, 80 oder 100% nach Abzug ÖGK gab es bei mir bei der uniqa damals zum Aussuchen.
    hanni96
  • Es gibt oft so Aktionen (meistens im Herbst) wo die Impfung die hälfte kostet
    hanni96
  • Unsere Ärztin übernimmt da einen Teil der Gebühren, wir zahlen 100 Euro pro Behandlung. Von der Gkk haben wir auch nichts bekommen.
    hanni96
  • Unsere Kinderärztin hat eine Abmachung mit der Nachbar-Apotheke. Dort habe ich dann glaube ich 96€ (oder warens doch 99) für den Impfstoff bezahlt.
    hanni96
  • Wieso habt ihr alle soviel bezahlt? Ich habe pro Impfstoff knapp 60€ bezahlt und pro Impfen dann nochmal 15€.
  • @LaraSophie Das ist echt "wenig" 😨Ich weiß es nicht, pro Impfung sind es bei uns 160,50€ hat mich selbst echt erschrocken als sie sagte das ich es beim nächsten mal wieder mitnehmen soll. Hab auch keine Rechnung bekommen fällt mir grad ein. Als wäre es eh schwer mit einreichen bei der Krankenkasse 🥲
  • elianeeliane

    1,230

    bearbeitet 18. 10. 2022, 16:48
    LaraSophie schrieb: »
    Wieso habt ihr alle soviel bezahlt? Ich habe pro Impfstoff knapp 60€ bezahlt und pro Impfen dann nochmal 15€.

    Wohnst du im Burgenland? Da wird das nämlich seit 2017 vom Land Burgenland gefördert, wenn man im 1. LJ mit den Men B Impfungen startet. Hab auch nur 56€ pro Impfung bezahlt und dann noch 80% von der Privatversicherung retour bekommen.
  • Bei uns sinds auch €160,50.-
    hanni96
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum