Frust, Fehlgeburt - Empfehlungen Frauenarzt Wien

Hallo,

ich muss meinen Frust loswerden und wollte gerne wissen, was ihr dazu sagt. Ich bin 27 und war zum ersten Mal schwanger. Heute hätte ich den Termin für meinen 1. Ultraschall gehabt und hätte meinen Mutter Kind Pass erhalten.

Letzte Woche Montag (10. SSW) wurde ich corona positiv getestet. Mir hat alles weh getan, hatte Kopfschmerzen, schmerzen im unteren Rücken und in den Beinen und Fieber. Das Fieber konnte ich zum Glück schnell wieder senken. Am Dienstag der Schock, ich bekam leichte Blutungen. Am Mittwoch hab ich dann meine Ärztin angerufen und sie darüber informiert. Die Assistentin sagte mir, ich solle es einfach beobachten, da ich nächste Woche Dienstag eh einen Termin habe.
Am Donnerstag in der früh ging es dann los, Wehenartige schmerzen, stärkere Blutung mit blutklumpen. Ich musste so weinen, betete das es meinem Baby gut geht und wir das schaffen. Doch leider hatte ich anschließend eine Fehlgeburt. :(
Ich hab bei meiner Ärztin angerufen und gefragt was ich machen soll, ob es reicht wenn ich an meinem Termin komme? Die Assistentin sagte nur, das sie mit der Ärztin redet und mich anschließend nochmal anruft. Nach einer Stunde rief sie zurück. Ich hab damit gerechnet das die Ärztin anruft und mit mir spricht - Fehlanzeige. Die Assistentin sagte mir nur das sie mit der Ärztin gesprochen hat und es reicht wenn ich zum Termin am Dienstag komme. Das war's. Sonst nix. Ich wurde nicht gefragt wie es mir geht, ob ich schmerzen habe, Blutungen,.. nichts.
Ich war etwas geschockt, hatte aber zum Glück meine Mama die mir Beistand.
Heute bei meinem Termin wurde ich untersucht. Die Ärztin fragte mich nichts. Sagte nur das man eben nicht weiß woran es liegt. Als ich dann meinen Verdacht aussprach, dass es an meiner COVID Erkrankung lag, verneinte sie dies sofort. Weil es immerhin auch andere schwangere mit covid gab... Die Ärztin hat nicht Mal gefragt was ich für Symptome hatte oder sonstiges..
Es ist zum Glück alles in Ordnung und ich muss keine weiteren Eingriffe machen. Ich Versuche mit dem Thema abzuschließen und nach vorne zu schauen. Ich bin aber trotzdem sehr enttäuscht und fühl mich garnicht betreut von meiner Ärztin.

Wie seht ihr das? Übertreibe ich, bin ich zu empfindlich?! Ich bin stark am überlegen, ob ich meinen Arzt wechsle.

Für Frauenarzt Empfehlungen in Wien wäre ich dankbar!!

& Ich bedanke mich jetzt schon bei jedem, der sich meinen Text durch liest. Bin einfach noch sehr aufgewühlt und muss das los werden.. Danke!

Liebe Grüße

Kommentare

  • Hallo,
    als erstes mal, fühl dich fest umarmt.
    Deine Situation klingt etwas undurchsichtig.
    Ich arbeite selbst im medizinischen Bereich und muss sagen das es hätte anders ablaufen müssen.
    Natürlich ist ein Abort in den ersten Wochen nichts ungewöhnliches aber ein persönliches vorsprechen wäre sicher gut gewesen vor allem weil eine Assistentin sicher nicht aus medizinischer Sicht beurteilen kann was richtig und was falsch wäre.
    Ich würde den Gynäkologen wechseln.
    Eine gute, vertrauensvolle Basis ist wichtig.
    Ich kann dir meine Gynäkologin wärmsten ans Herz legen.
    Sie ist aber privat und hat keine Kasse.
    Bei Interesse schreibe ich dir gerne die Kontaktdaten persönlich.
    Bobbie
  • Erstmal tut es mir sehr leid, dass du das durchmachen musstest. Ich finde ihre Reaktion sehr unsensibel. Ob die fg an corona lag, wird dir aber niemand beantworten können. Fgs passieren leider oft in so einem frühen Stadium, ohne dass man dafür eine konkrete Ursache benennen kann. Ich hätte auch Corona in der früh ss und hatte auch Blutungen, bei mir ist aber alles gut ausgegangen. Wenn du dich bei deiner Ärztin nicht mehr wohl fühlst, würde ich auf jeden Fall wechseln. Alles Gute 🍀
    Bobbie
  • Eine Empfehlung habe ich leider nicht, da ich nicht aus Wien komme
    michi1209
  • Zunächst einmal tut mir leid, dass du das durchmachen musstest. Ich würde auf jeden Fall auch die Ärztin wechseln. Ich kann dir meine empfehlen, Frauenpraxis Stadlau. Ich bin bei der Kassenärztin. Hatte bis zur 18. Woche auch immer wieder Blutungen und konnte jedesmal sofort oder noch am selben Tag kommen, wenn ich deswegen angerufen habe. Sogar die Assistentin hat gesagt, wenn man anruft und sagt das man schwanger ist und Blutungen hat wird man immer direkt eingeschoben ,egal welche Woche.
    Bobbie
  • Liebe @Bobbie,

    Dein Verlust tut mir unfassbar leid, ich musste leider dasselbe auch Anfang dieses Jahres durchmachen. Sowas wünscht man echt niemanden.

    Ich kann die wärmstens Dr. Sami Bassin im Auhofcenter empfehlen. Er war nach meiner Fehlgeburt total verständnisv voll und hatte ein offenes Ohr für meinen Verlust.

    Ich wünsche dir alles Gute.
    Bobbie
  • riczricz

    5,697

    bearbeitet 28. September, 07:09
    Tut mir sehr leid für deine FG...

    Ich hatte selber zwei ähnliche (8-10. SSW) zwischen meinen beiden Kindern. Man kann da wirklich nichts machen. Glaube persönlich auch nicht, dass es mit deiner Corona-Infektion zu tun hatte. Selbst wenn, hätte es auch schlussendlich nichts geändert.
    (Eine FG im ersten Drittel kommt doch öfter vor als man denkt. Hingegen gibt es auch so viele Corona-Infektionen in der SS, die gut verlaufen, hatte ich selbst auch, allerdings um die 20. SSW)

    Allerdings hätte mein Arzt mich jederzeit untersucht, vor allem bei Blutungen, und es wäre auch empathischer mit mir umgegangen worden. Von dem her total verständlich wenn du überlegst zu wechseln!

    Alles Gute 🍀
    weißröckchenBobbie
  • Erst mal tut es mir leid, dass du das auch durchmachen musst.
    Ich hatte 3 Fehlgeburten und bei der letzten so wie du Corona und dann blieb das Herz stehen. Ich glaub schon dass es mit Corona zu tun haben kann,in meinem Monatsthread hier im Forum gab es damals 12 Fehlgeburten was sehr viel ist und viele hatten Corona, also für mich schon sehr auffällig.
    Aber da ich davor schon 2 hatte ist es schwer zu sagen.
    Alles Gute, ich kann dir Hoffnung machen, beim 4.Mal hat es geklappt mein Sohn ist mittlerweile 15 Monate alt.
    Bobbie
  • Es ist nicht einfach wenn sowas passiert, aber sie hat damit Tag täglich zu tun, ich würde da nicht so viel reinsteigern in den ärger, ich war nach der FG auch von den Hormonen her so sensibel, jetzt 3 Jahre später und n gesundes zwergerl im Haus sehr ich die Situation damals auch anders.

    Machen hätte sie nichts können, und das die ärztin selbst Retour ruft würde mich auch eher wundern, für dich ist das alles frisch und neu sie muss sowas immer wieder sehen und hat vielleicht auch die Erfahrung gemacht das viele nicht zu viel darüber reden wollen weil sie gleich wieder traurig werden , so erging es mir z.b. inzwischen hab ich kein Problem damit darüber ganz normal zu reden...

    Das Corona daran schuld ist bezweifle ich stark, meist kommen die Blutungen ja erst später, und die SS ist schon 2 oder 3 Wochen vorher nicht mehr intakt gewesen, die Hormon bauen sich langsam ab und dann geht es ab, natürlich kann es möglich sein, aber wenn die ärztin auch nein sagt, du wirst wahrscheinlich nie erfahren woran es lag,

    Ich hab nicht Arzt gewechselt damals, so wusste er beim nächsten Mal direkt Bescheid und ich wurde engmaschiger bestellt 🙂 das tat gut und gab ein sicheres Gefühl.

    Alles gute dir.
    weißröckchenriczBobbie
  • Ich glaube, inzwischen gilt es einigermaßen als gesichert, dass auch durch Corona die Wahrscheinlichkeit für Fehlgeburten steigen kann.

    Trifft aber nicht nur auf Corona, sondern auch auf andere Infekte zu. Ich war bei meiner ersten Schwangerschaft ziemlich krank. Hat dann nach einer MA mit einer Fehlgeburt geendet. Ob es einen Zusammenhang mit meiner Erkrankung (nicht Corona) gab, weiß ich nicht. Das Wachstum des Embryos ist aber genau zum Zeitpunkt, als ich Fieber hatte, stehen geblieben.

    Ich war dann mit Blutungen im Spital - und hatte das Gefühl, dass ich den Arzt trösten musste. Irgendwie schien er schwerer getroffen, als ich. Mir wäre ein pragmatischer, nüchterner Arzt etwas lieber gewesen. Aber Ärzte sind auch nur Menschen und können unmöglich immer wissen, welchen Umgang ihre Patientinnen genau wünschen.

    Wenn es aber zwischenmenschlich nicht passt, würde ich schon wechseln.
    Bobbie
  • Danke euch für die vielen lieben Nachrichten. Es tut gut zu lesen, dass man nicht alleine ist.
    Wünsche euch ebenso alles Gute ❤️
  • Liebe Bobbie.. es tut mir sehr leid, dass dir das passiert ist. Und dass du dann auch noch so im Stich gelassen wurdest von deiner Ärztin ist schlimm.

    Ich kann dir Fr.Drin Kora Hirtenlehner Ferber (priv) im 14. Sehr empfehlen.. sie ist immer selbst am Telefon, hat ein offenes Ohr und ist eine Seele von Mensch! Sie hat mich auch mal wegen eines Problems Fr um 18 Uhr zurückgerufen.. was wirklich beruhigend war.. also.. ich kann sie wirklich empfehlen.. eine tolle Frau ;)
    Bobbie
  • @ApplepieMagst du mir vielleicht auch schreiben wer deine Ärztin ist? 🤗danke und lg
  • Erst einmal tut es mir wirklich sehr leid was du durchmachen musstest. Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Ich hätte schon gedacht, dass man generell bei Blutungen in der Schwangerschaft schnell einen FA Termin bekommt. Ob es etwas ändert ist dann natürlich auch einen andere Sache.

    Ich bin im 20.Bezirk bei einer tollen Frauenärztin, die auch einen Kassenvertrag hat. Das einzige was nicht so gut ist, ist die telefonische Erreichbarkeit. War bis jetzt nie ein Problem, aber gerade in der Schwangerschaft wenn etwas ist, wär es schon gut wenn man schnell wen erreicht. Wenn du magst kann ich dir gern Namen und Nummer schicken. Wenn man noch keine Patientin ist, wartet man allerdings relativ lange auf den ersten Termin.
    Bobbie
  • Das tut mir sehr Leid für dich, dass du das erfahren musstest. Ich hatte auch eine FG in der 7. Woche, allerdings hatte ich kein Corona oder war auch sonst nicht krank.
    Mein FA hat mir damals erklärt, dass es, zumindest ohne Krankheit, gerade in den ersten 12 Wochen, meist einen Grund hat, warum sowas passiert. Da hat die Natur schon vorgesorgt, dass bei "Fehlentwicklungen" gleich abgebrochen wird. Das hilft im ersten Moment natürlich nicht, aber später macht es dieser Gedanke leichter.
    Ob es bei dir jetzt an Corona lag, kann ich natürlich nicht sagen, aber fühl dich gedrückt.

    Ich bin im Woman & Health Center im 1. Bezirk und die Betreuung ist suuper! Kann ich dir nur empfehlen - ich kenne nur meinen Arzt, Dr. Goldmann, und eine andere Kollegin, Dr. Stäuber, die beide seeehhr lieb und kompetent sind. Sind allerdings Wahlärzte, du würdest also etwas von der ÖGK zurückbekommen 😊
    Bobbie
  • BobbieBobbie

    7

    bearbeitet 28. September, 15:22
    avella schrieb: »
    Liebe @Bobbie,

    Dein Verlust tut mir unfassbar leid, ich musste leider dasselbe auch Anfang dieses Jahres durchmachen. Sowas wünscht man echt niemanden.

    Ich kann die wärmstens Dr. Sami Bassin im Auhofcenter empfehlen. Er war nach meiner Fehlgeburt total verständnisv voll und hatte ein offenes Ohr für meinen Verlust.

    Ich wünsche dir alles Gute.

    Das tut mir sehr leid für dich 😔
    Danke für deine Empfehlung & dir auch alles Gute!!
  • Chiefeve1985 schrieb: »
    Erst mal tut es mir leid, dass du das auch durchmachen musst.
    Ich hatte 3 Fehlgeburten und bei der letzten so wie du Corona und dann blieb das Herz stehen. Ich glaub schon dass es mit Corona zu tun haben kann,in meinem Monatsthread hier im Forum gab es damals 12 Fehlgeburten was sehr viel ist und viele hatten Corona, also für mich schon sehr auffällig.
    Aber da ich davor schon 2 hatte ist es schwer zu sagen.
    Alles Gute, ich kann dir Hoffnung machen, beim 4.Mal hat es geklappt mein Sohn ist mittlerweile 15 Monate alt.

    Ja ich will auch nichts unterstellen, dass es unbedingt mit Corona zu tun hat. Aber fand es eben sehr auffällig.
    Das freut mich, dass es geklappt hat.

    Wünsche euch alles Gute!
  • Auryn schrieb: »
    Liebe Bobbie.. es tut mir sehr leid, dass dir das passiert ist. Und dass du dann auch noch so im Stich gelassen wurdest von deiner Ärztin ist schlimm.

    Ich kann dir Fr.Drin Kora Hirtenlehner Ferber (priv) im 14. Sehr empfehlen.. sie ist immer selbst am Telefon, hat ein offenes Ohr und ist eine Seele von Mensch! Sie hat mich auch mal wegen eines Problems Fr um 18 Uhr zurückgerufen.. was wirklich beruhigend war.. also.. ich kann sie wirklich empfehlen.. eine tolle Frau ;)

    Dankeschön für die Empfehlung!! :)
  • Vivi_09 schrieb: »
    Erst einmal tut es mir wirklich sehr leid was du durchmachen musstest. Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Ich hätte schon gedacht, dass man generell bei Blutungen in der Schwangerschaft schnell einen FA Termin bekommt. Ob es etwas ändert ist dann natürlich auch einen andere Sache.

    Ich bin im 20.Bezirk bei einer tollen Frauenärztin, die auch einen Kassenvertrag hat. Das einzige was nicht so gut ist, ist die telefonische Erreichbarkeit. War bis jetzt nie ein Problem, aber gerade in der Schwangerschaft wenn etwas ist, wär es schon gut wenn man schnell wen erreicht. Wenn du magst kann ich dir gern Namen und Nummer schicken. Wenn man noch keine Patientin ist, wartet man allerdings relativ lange auf den ersten Termin.

    Dankeschön für die lieben Worte!!
    Jaa ich hätte sehr gerne Name und Nummer der Ärztin. Werde mir das alles genau ansehen. :)
  • Kiirszi schrieb: »
    Das tut mir sehr Leid für dich, dass du das erfahren musstest. Ich hatte auch eine FG in der 7. Woche, allerdings hatte ich kein Corona oder war auch sonst nicht krank.
    Mein FA hat mir damals erklärt, dass es, zumindest ohne Krankheit, gerade in den ersten 12 Wochen, meist einen Grund hat, warum sowas passiert. Da hat die Natur schon vorgesorgt, dass bei "Fehlentwicklungen" gleich abgebrochen wird. Das hilft im ersten Moment natürlich nicht, aber später macht es dieser Gedanke leichter.
    Ob es bei dir jetzt an Corona lag, kann ich natürlich nicht sagen, aber fühl dich gedrückt.

    Ich bin im Woman & Health Center im 1. Bezirk und die Betreuung ist suuper! Kann ich dir nur empfehlen - ich kenne nur meinen Arzt, Dr. Goldmann, und eine andere Kollegin, Dr. Stäuber, die beide seeehhr lieb und kompetent sind. Sind allerdings Wahlärzte, du würdest also etwas von der ÖGK zurückbekommen 😊

    Danke das ist lieb! Und tut mir sehr leid, dass es dir auch passiert ist :(
    Alles Gute noch! :)
  • @Bobbie hab dir eine pn geschrieben.
    Bobbie
  • Ich kann dir meine FA sehr empfehlen:
    https://gynaekologikum.at
  • Auch ich schließe mich allen Kommentaren an! Es tut mir sehr leid für deine Erfahrung und wünsche dir in den kommenden Wochen viel Kraft.

    Unfassbar wie (dumm) und unsensible viele Ärzte reagieren. Solche Leute sollten in einem Büro ohne Kundenkontakt arbeiten.....
    Ich habe eine unfassbar tolle Ärztin. Ich habe mich selten soo extrem wohl und verstanden gefühlt wie bei ihr. Dr. Kerstin Aiginger im 13. Bezirk. Sie ist eine super tolle einfühlsame und verständnisvolle Frau die ich dir sehr empfehlen kann!

    Ich wünsche dir alles alles gute und viel Kraft!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum