Rezepte für wählerische Kinder mit Verdauungsproblemen

Meine große hat seit immer mit der Verdauung zu kämpfen und neigt zu Verstopfung.. heute waren wir deshalb beim arzt und jetzt muss sie 2 Wochen Medikamente nehmen das das weich wird....
Permanent Medikamente ist aber eben auch keine nachhaltige Lösung und möchte ich für die maus auch nicht

Meine Mama kam mit Porridge hier und da und genau da ist mein Problem... Sie ist wirklich heikel mit dem Essen
Ich bin froh das sie mittlerweile auf den Obstgeschmack gekommen ist
Und Gemüse schmeckt ihr eigentlich schon essen wills das aber auch nur versteckt (zB püriert in Saucen)

Also vlt haben ein paar von euch das ultimative rezept oder andere tipps und tricks für die Ernährung das ich da nachhaltig Unterstützen kann😊

Kommentare

  • Ich habe erst das Kochbuch

    "Erbse Möhre Nudel Hack so isst dein Kind endlich alles" gekauft

    Da sind einige Tipps drin um Gemüse zu verstecken damit die Kids auf den Geschmack kommen..
    Bzgl Unverträglichkeiten kann ich dir leider nicht helfen.
    Kimiko
  • Kürbis macht den Stulgang weich.

    Wir machen Püre halb Kartoffel, halb Kürbis.
    Kürbisspalten, Puffer oder Kürbissuppe.

    Zucchini ist auch super. Karotten und Schokolade meiden.

    Aufpassen mit Hafer etc wenn man zu Darmträgheit neigt, sonst bekommst viel Luft in den Bauch.
  • tweety85tweety85

    2,179

    bearbeitet 31. 08. 2022, 19:27
    @Salo24
    Wir hatten das Problem mit unserer Großen. Waren auch in ärztlicher Behandlung weil die es so extrem zurückgehalten hat. Das hing bei ihr mit dem trocken werden zusammen und dass sie sich geschämt hat (hat sich auch immer unterm Tisch versteckt zum kacka machen) Da hat sie dann auch eine Zeut lang Movicol pulver zu trinken bekommen. Das hat ihr echt geholfen. Und viel zu trinken gegeben. Auch naturtrübe Säfte mit Wasser und so .

    Quetschies helfen bei uns immer schnell. Kannst du auch selber zubereiten. Oder als Smoothie. Jogurt hilft auch gut bei Verstopfung. Meine Kinder trinken auch voll gerne Ayran oder Kefir und haben eine super Verdauung 😆

    Kürbissuppe oder Süßkartoffelsuppe essen meine Kinder echt gerne.
    Generell immer darauf achten dass das Essen nicht zu trocken gegessen wird. Also immer mit Sosse usw. Bis sich das wieder normalisiert.
    Wie alt ist sie denn?
  • @sara27 Unverträglichkeiten sind eigentlich keine bekannt🤷‍♀️

    @tweety85 sie ist jetzt 2J 8M🥰

    Und natürlich danke euch dreien😊
    auch @minx
    tweety85
  • @tweety85 darf ich fragen wie das bei euch dann war mitn trocken werden? Was habt ihr dann gemacht damit sie es nicht mehr zurückhält? Hat es dann bei ihr einfach klick gemacht und sie hat es verstanden das es raus muss?

    Mein großer (2.5j) hält auch wieder (wir waren schon mal soweit dass er damit aufgehört hatte und alle 1 bis 2 Tage normal Stuhlgang hatte) seinen Stuhl zurück.. "Mama kacka nicht kommt" Hör ich momentan fast 5x am Tag. Egal was ich tue er WILL nicht kacken. Er will nicht in die Windel, er will nicht aufs topfi, er will nicht aufs Klo.. sein Stuhl ist immer weich, er isst kunterbunt, nach 2 bis 3 Tagen zurückhalten geb ich ihm movicol. Irgendwann kann er es dann nicht mehr zurückhalten. Aber er quält sich halt bis dorthin jeden Tag und benimmt sich furchtbar. Er weiß da selber nicht wohin mit sich. Er tut mir da ja auch schrecklich leid. Aber ich weiß echt nicht mehr was ich noch alles tun kann. Er sieht das ich aufs Klo geh, das seine Schwester ins windi macht, er bekommt eine Belohnung wenn er das große Geschäft erledigt hat, ich Lob ihn dafür,... und trotzdem "kacka nicht kommt.." bzw sagt er jetzt auch schon "ich will nicht kacka machen" 😭😭
  • @Salo24 Wir haben gsd das Problem mit der Verstopfung nicht. Was mir noch einfällt zu dem was die anderen noch geschrieben haben wäre kein Reis, Semmeln und Karotten.
    Meiner liebt zur Zeit Wassermelone. Ist natürlich aufgrund des Wassergehaltes auch gut.
    Bei den quetschis würde ich aufpassen. Viele sind mit Banane, die sollte ja auch stopfend sein.. Ich hab das Pflaumen birnen Gläschen immer gekauft und umgefüllt...
    Wünsch euch alles gute
  • @Hasi19 das hatten wir auch, habt ihr das schon mim Kinderarzt besprochen?

    Unserer hat gemeint da sollte man schon dahinter sein damit keine bleibenden Schäden am Darm entstehen. Wir mussten ein paar Wochen Stuhlprotokoll mitschreiben und er bekommt jetzt drei Monate macrogol zum Stuhl weich machen - und ich muss sagen, das funktioniert super. Er macht seitdem jeden Tage ohne Probleme. Ich war etwas skeptisch ob es wirklich notwendig ist aber bin jetzt froh weil es wirklich hilft.

    Ich bin da auch vorsichtig weil wir im Freundeskreis einen Buben mit großen Problemen haben.
  • Ja das mit den Rezepten würde mich auch interessieren. Meiner (3) kämpft immer schon mit Verstopfung. Haben lange Movicol genommen und als die Flasche weg war war’s viel besser. Seit er aber beginnen will mit WC wieder schlechter.

    Lebensmittel die früher geholfen haben helfen heute leider auch nicht mehr so 🤷🏻‍♀️
  • @kea die Ärztin war uns keine Hilfe. Die meint wir MÜSSEN anfangen ihm jeden Tag 10 Minuten auf topfi zu setzen..
    Naja ich bin der meinung müssen tun wir sterben.
    Er will nicht und ich glaube zwingen ihn aufs topfi zu setzen ist der falsche Weg. Vorallem wie soll ich es schaffen dass er sich drauf setzt bzw dann sitzen bleibt 🤷‍♀️
    Ich habe noch ein 6 Monate altes mädi. Ich kann nicht stundenlang mit ihm herum kämpfen, dass er 10 Minuten da oben sitzen muss
  • @Hasi19 unsere hat angefangen sich zum kaka machen bücher mitzunehmen seit dem geht das sitzenbleiben ganz gut😂😂
    Aber wenn er nicht will machts auch keinen sinn ihn zu zwingen ich glaub das das eher die umgekehrte Wirkung hat 😂
  • Meine Nichte isst auch ganz wenig und ganz wählerisch sie mag auch keine Süßigkeiten so wählerisch ist sie. Mittlerweile isst sie jeden Tag eine Suppe mit Vollkornbackerbsen gibt es in fast jedem Bioladen und zwischendurch Rosinen seitdem hat sie keine Probleme mehr. Vielleicht mag deine Tochter auch Rosinen sind ja eigentlich süß vom Geschmack her.
  • @MamaGlück20 rosinen leider nicht aber ne tägliche Suppe könnte ganz gut klappen das isst sie gern😂 ich mag nur wenns so heiß is keine Suppe 🙈😂
  • Rosinen bzw Trockenfrüchte und dann etwas Wasser helfen bei meiner Tochter immer, sonst Weintrauben, Äpfel und Avocado.
  • tweety85tweety85

    2,179

    bearbeitet 1. 09. 2022, 13:09
    Hasi19 schrieb: »
    @tweety85 darf ich fragen wie das bei euch dann war mitn trocken werden? Was habt ihr dann gemacht damit sie es nicht mehr zurückhält? Hat es dann bei ihr einfach klick gemacht und sie hat es verstanden das es raus muss?

    Mein großer (2.5j) hält auch wieder (wir waren schon mal soweit dass er damit aufgehört hatte und alle 1 bis 2 Tage normal Stuhlgang hatte) seinen Stuhl zurück.. "Mama kacka nicht kommt" Hör ich momentan fast 5x am Tag. Egal was ich tue er WILL nicht kacken. Er will nicht in die Windel, er will nicht aufs topfi, er will nicht aufs Klo.. sein Stuhl ist immer weich, er isst kunterbunt, nach 2 bis 3 Tagen zurückhalten geb ich ihm movicol. Irgendwann kann er es dann nicht mehr zurückhalten. Aber er quält sich halt bis dorthin jeden Tag und benimmt sich furchtbar. Er weiß da selber nicht wohin mit sich. Er tut mir da ja auch schrecklich leid. Aber ich weiß echt nicht mehr was ich noch alles tun kann. Er sieht das ich aufs Klo geh, das seine Schwester ins windi macht, er bekommt eine Belohnung wenn er das große Geschäft erledigt hat, ich Lob ihn dafür,... und trotzdem "kacka nicht kommt.." bzw sagt er jetzt auch schon "ich will nicht kacka machen" 😭😭

    @Hasi19 Das war ein sehr langer Prozess bis es dann klick gemacht hat bei ihr. Wir waren wirklich öfters beim Arzt weil ich so verunsichert war weil sie keinen Stuhlgang hatte. 2 mal hat sie einen Einlauf bekommen und es wurde auch mal ein Ultraschall gemacht ob organisch alles in Ordnung ist. War immer alles in Ordnung aber sie hat es immer zurückgehalten. Zu der Zeit waren auch viele Veränderungen bei uns ( hab neu geheiratet, wurde schwanger, sind umgezogen). Und gerade in dieser "analen" Phase hätte sie wahrscheinlich mehr Sicherheit und ein sich nicht so stark veränderndesUmfrld benötigt (hier zum reinlesen: https://www.9monate.de/baby-kind/gesundheit-entwicklung/anale-phase-das-erste-mal-trotzig-sein-id149894.html)


    Kann mich da also gut reinversetzen wie es dir damit geht 😔 und hab mir viele Vorwürfe gemacht und hatte Angst sie würde nie angstfrei groß aufs Klo gehen können.

    Bei uns hat movicol gut geholfen dass der Stuhl mal weicher wird. Dann hat sie halt noch länger windeln gehabt ( mit 4 fing es langsam ohne an aber kakka noch lange mit windel), hab sie auch eine Zeit lang aus dem kiga genommen damit sie wirklich keinen stress hat. Viel obstmus und Bewegung hat ihr auch geholfen.

    Jetzt ist die 8 und alles bestens. Weiß gar nicht warum ich mir damals so viele Sorgen gemacht hab. Wünsche euch auch, dass ihr da gut durchkommt und dass du dir nicht zu viele Sorgen machst 😊
  • Ich hänge mich mal an diesen thread. Es geht ums Frühstück. Wenn kiga ist gibt's einen toast (meistens mit Butter, manchmal Wurst, Käse will sie nicht, manchmal Frischkäse) und Apfel, Paprika, tomate, anderes Obst was da ist halbe banane, Heidelbeeren. Aber jetzt in den Ferien ist es schwierig. Sie will daheim keinen toast (außer es wäre Marmelade drauf), früher mochte sie prorridge mit banane (mag sie nicht mehr), anderes Obst mit Porridge auch nicht, anderes Müsli oder Cornflakes auch nicht. Ganz selten mal bloße Cornflakes ohne Milch, joghurt pur ohne was. Am liebsten hätte sie jeden Tag Ei. Aber soviel soll man davon ja auch nicht. Sie hatte gestern Rührei heute weiches Ei. Muss dann kämpfen, dass sie 1 mini Stück Butterbrot dazu isst. Weiß echt nicht was ich ihr noch geben könnte. Sie trinkt 1 Tasse Milch, dann isst sie 3 Teelöffel joghurt. Sie ist dann halt um 10:30-11 hungrig. Bis mittag geht sich das nicht aus. Manchmal geht dann Obst.

    Was gibt es denn sonst noch für Frühstück?
  • Pancakes (gehen auch ohne Ei, mit unterschiedlichen Obstsorten), Congees (Reisbreie) kann man auch beliebig kombinieren und von Haferflocken bzw. overnight oats gibt es auch ganz tolle Rezepte, vielleicht ist da auch was dabei. Grießkoch fällt mir auch noch ein.

    Butterstriezel ist hier auch recht beliebt mit klassischen süßen Aufstrichen und Marmeladen.

    Wir mögen auch Schwarzbrot mit Cottage Cheese und Toastschinken sehr gern zum Frühstück.

  • Ich kann Omnibiotik Panda wärmstens empfehlen. Kann man immer nehmen u unterstützt den Darm
  • @fraudachs

    Habt ihr schon Knäckebrot probiert?
  • @biancaa_ stimmt das mochte sie eine zeitlang auch gerne. Jetzt länger nicht mehr. Sie will gerade kaum Brot und brotähnliche Sachen.
  • @fraudachs wann gibt's denn bei euch Mittagessen? Ist es ein Problem wenn sie am späten Vormittag noch was Kleines jausnet?

    Bei uns hat sich das auch so eingewöhnt, dass Luisa nur sehr wenig frühstückt weil es dann im KiGa eine Jause am Vormittag gibt. Und das ist jetzt halt auch in den Ferien so.

    Sie frühstückt meist auch nur einen Kakao (der macht den Bauch aber eh auch voll), und am liebsten Milchweckerl mit Butter/Marmelade/Nutella. Kauf ich aber nicht immer.

    Sonst isst sie auch gern Brot oder Toastbrot mit Eiaufstrich oder Kräuter-Frischkäse. Oder einen Gemüseteller mit Gurke, Tomaten, Avocado, Käse/Mozzarella, manchmal ein halbes Cabanossi dazu.

    Ich hab mir jetzt manchmal Chia Pudding mit Vanille Sojamilch gemacht, der hat ihr auch geschmeckt.
  • @ricz eh meistens gegen 12 - 12:20. Wenn sie Obst ist passt es eh aber manchmal will sie dann halt puffoletti. Wenn sie sagt es sie mag nichts frühstücken wäre auch ok aber sie sagt sie will aber weiß nicht was.

    Gurke und Avocado isst sie gar nicht. Heute wollte ich ihr tomate dazu geben, aber wollte sie nicht. Immerhin 3/4 Scheibe toast mit Butter.

    Chia Pudding könnte ich mal machen, den kann ich sonst auch aufessen. Hab auch zb mal Bananen pancakes gemacht und sie wollte sie nicht und ich kann es nicht essen mit Milch und Eier. Konnte ich weg werfen. 🙄 Deswegen mag ich so sachen gar nicht machen die dann keiner isst am ende.
  • @fraudachs ja verstehe ich, dass du sowas dann nicht extra machst, wenn es niemand isst 🙏🏻

    Ist es nicht bei euch auch so, dass sie das essen will, was du isst? 😅 Bei uns immer... (Frag sie, ob sie was mag. Sagt sie nein. Dann mach ich mir was zum Essen und plötzlich will sie das gleiche)
  • @ricz bei anderen Sachen schon bei Frühstück nicht. Ich esse ja meistens Porridge mit Obst oder joghurt mit Obst und Cornflakes oder sojacrips. Das will sie nicht mal kosten. Esse derzeit auch ihre frechen Freunde Kringel auf weil sie die auch seit Monaten nicht mehr mag.
    ricz
  • KochfeeKochfee

    697

    bearbeitet 29. 12. 2022, 15:13
    @fraudachs Ich habe hier exakt das selbe Problem. Seitdem Ferien sind und kein Kindergarten ist das Essen bei uns ein Kampf. Ok, sie war kurz vor Weihnachten krank, aber jetzt ist sie wieder gesund und mir scheint, dass sie überhaupt keinen Appetit hat bzw wenn, dass sie nur süsses Zeugs will. Und dabei war sie so eine brave Esserin. Hat auch alles probiert.
    Zum Frühstück trinkt sie mittlerweile fast nur mehr eine Tasse Kakao. Hin und wieder ein Porridge mit Apfel und Zimt, aber das isst sie sooo langsam, dass ich daneben richtig ungeduldig werd 🙈😅
    Im Kindergarten isst sie normal brav, ausser es gibt was, was sie halt gar nicht mag.
    Obst geht zwar nach wievor, aber Brot, Semmeln, Wurst, Käse, Eier… geht alles grad gar nicht. Gestern gabs Gemüsereis, das war immer ihr Lieblingsessen, sie hats nicht mal probiert. Aber würds Schokolade geben, würds das natürlich essen 🙄
    Sie ist fit und lustig drauf, daher kann ich Unwohlsein definitiv ausschließen. Mich stresst diese Phase sehr, aber sie würde es mir sagen, wenn sie Hunger hätte. Nur ihre Essensmengen sind derzeit wirklich sehr mini.
  • @kochfee vielleicht auch über Weihnachten zuviel gegessen, sowie wir Erwachsene. Meine hat auch viele Kekse und Schokolade gegessen.
  • @fraudachs Kann eh sein, dass alles irgendwie zu viel war, vorallem die Naschereien. Normales Zeugs hats sie über die Feiertage auch eher wenig gegessen.
    Hoffe, dass sich das bald wieder einpendelt.
  • @kochfee Gemüse war etwas wenig die Tage. Es hat 2x rotkraut als beilage gegeben das isst sie nicht also hat sie nur Reis, Püree und Fleisch gegessen aber auch nicht soviel wie sonst oft.
  • @fraudachs Das ist doch eh nicht so schlecht. Gemüse waren die letzten Tage nur Salatgurken und Essiggurken 😂😂😂 Einmal ein halbes Wiener Schnitzerl, einmal ein Frankfurter und ein bisschen Erdäpfelsalat. Vom Nährstoffgehalt wirklich nicht so der Burner 🙈
    Heute mach ich zum Abendessen Pizzatoasts. Im Normalfall sind der immer der Hit. Schau ma mal 😅
  • @kochfee an den Tagen wo sie nachmittag Kekse hatte hat sie dann auch bei der jause nur 1 essuggurke. 😄
  • @fraudachs

    Honig?!

    Ab und zu kaufe ich auch Dinkel gepufft beim DM.

    Da bei uns recht früh gefrühstückt wird gibt's oft vorm Mittagessen noch ein Obst!
  • @fraudachs von Fruchtbar gibt's so eine Art Choco Pops aber ohne raffinierten Zucker nur mit Fruchtsüße. Evtl wenn du die in eine neutrale Packung machst und ihr dann als Zuckerzeugs verkaufst.
    Frühstücksmuffins würden mir sonst noch einfallen.
  • @fraudachs

    Weil du geschrieben hast Marmelade würde sie essen....mach eine selber? Vl. Gibts Rezepte mit weniger Zucker oder Datteln zum süßen. Dann is halt nicht so lange haltbar, wär ja aber egal.
  • @ka48 wir haben nur selbstgemachte zu Hause. Habe eine mit birkenzucker gemacht, die hat nicht ganz so lang gehalten. Wir verbrauchen so wenig, dass sie immer wieder schlecht werden. Hab noch Gläser von der Schwiegermutter, meiner Mama.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum