Familienbett - 1 Erwachsener, 3 Kinder

bearbeitet 25. August, 15:36 in Gesundheit & Pflege
Hallo!
Ich habe ein logistisches Problem....

Momentan schlafe ich mit beiden Kids im Schlafzimmer....die Große auf Papas Seite, der kleine im 3-seitigen Gitterbett an meiner anderen Seite.

Nun kommt im Februar Kind 3...und es ist keine Seite von Mama mehr frei 😱🤣

Papa schläft in einem anderen Raum, ein Kind zu ihm ausquartieren ist keine Option!

1 der größeren Kinder ausquartieren eigentlich auch nicht wirklich, die große wird zwar dann "schon" 4, aber nicht bei Mama schlafen ist nicht möglich. Der kleine wird dann 3 und ein kleiner Zeck beim schlafen

Also es geht mir wirklich ums Schlaftetris....wie habt ihr die kinder um euch rum verteilt?

Hätte das Baby gern direkt neben/auf mir, weil das Stillen diesmal hoffentlich klappen wird.
Die beiden Großen nebeinander sind leider auch keine Option, da sie beide Typ "rotierenden Seestern" sind 🤦‍♀️

Baby zwischen mich und die große? Mit großer Barriere?

Wer hat diese oder eine ähnliche Situation und kann mir helfen, den Knoten in meinem Kopf zu lösen?

Ich danke euch!

Kommentare

  • Hmmm....ein großes rundes Bett??🤣🤣 so größe 4x4 oder so damit 2 Seesterne platz haben ohne das Baby zu stören 😉
    Hmm...beide auf eine Seite Baby ins Beistellbett und jeden Abend knobeln die beiden Großen wer in due Mitte darf?? Also solang bis die Rotationen anfangen?
    Froschkoenigin
  • Oha da kannst du schlafen?
    Würde es denn platztechnisch gehen ein extra Bett für die große ins Zimmer zustellen? Oder würde ihr das nicht reichen?
    Ansonsten kannst nur noch unten bei deinen Füßen ein Kind hinlegen oder auf deinen kopf.. so schlafen wie die croods 😅
  • Wir haben (bei Schwimu) ein doppelbett und ein normales aneinander gestellt.
    Da schlafen wir meist zu 5. (war auch schon nur Matratzenlager, aber Man(n)/Frau wird net jünger 😉mittlerweile sind die Kids aber schon fast 5 bzw fast 8j.

    In der Wohnung schläft Papa mit den Jungs im doppelbett und ich bei der Großen in einem 140er Bett.

    Als die Zwillinge Babys waren, waren die links und rechts von mir, die Große an der Wand. Aussen Rausfallschutz. Wenn Papa da war war er die Barriere zwischen First Lady und Baby und wenn nicht tats auch ein Stillkissen. Meistens. Jedenfalls wurden die Jungs nicht erdrückt. Gegenseitig aufwecken passierte Anfangs aber öfter.
    Musste halt nach unten rausrutschen wenn ich aufstehen wollte.

    Froschkoenigin
  • Wir haben zum 1,8m Doppelbett ein 1,4m Bett dazugestellt. Das 1,40er is a paar cm tiefer und ein Stillkissen als Barriere dazwischen. Die Kinder haben es sich angewöhnt beide mit dem Kopf auf dem Stillkissen zu schlafen (also im 90 Grad Winkel zu mir, so kann ich jetzt wieder neben meinem Mann schlafen und beide Kinder sind trotzdem bei mir. Meistens reicht ihnen das!
    Froschkoenigin
  • Ich schlafe mit 3 Kindern (6,5 / 3 / fast 1) in einem 2.70m Familienbett

    Bei uns geht es von Wand zu Wand - Mausi schläft an der Türseite, dann ich und die Jungs kullern an der Fensterseite entlang... Wir wechseln uns immer ab, wer neben mir schlafen darf

    Ansonsten würde ich die "Zecke" an die eine Seite, dann dich, dann Baby, dann Bettschlange, dann Tochter legen... Kannst auch dieses Babynest ins Bett legen, dann ist es auch eine Barriere
    Froschkoenigin
  • Wir haben auch ein großes Familienbett, falls die Kinder in der Nacht zu uns kommen, würd ich nie mehr wieder hergeben 😍
    Froschkoenigin
  • Ich würd's auch so machen wie @SunshineGirl geschrieben hat.

    Wenn's dich nicht stört ist das so wahrscheinlich die beste Lösung. Bei mir zu Hause könnte sich der Papa zwar nicht so einfach aus der Affäre ziehen aber liegt wohl eher daran, dass ich völlig unbrauchbar bin wenn ich übermüdet bin. Da muss der Papa eben auch manchmal in den sauren Apfel beißen.
    FroschkoeniginLeni220619
  • Wir schlafen derzeit zu 5 in einem 2,7 m Bett. Im Februar kommt dann Kind Nr. 4 und wir teilen uns momentan so auf. Mann außen, dann der Große, neben ihm die mittlere, dann ich und dann Babyboy. Im 6. Oder 7.ss Monat werde ich dann anfangen den Babyboy und die mittlere nebeneinander schlafen zu lassen. Kinder haben sich bis jetzt noch nie gegenseitig geweckt. Teilweise liegen sie auch übereinander oder sie routieren synchron im bett 😅

    Oft rutschen babyboy und die mittlere in der nacht schon Automatisch zusammen (bevor ich ins bett gehe) dann lege ich mich einfach jetzt schon außen hin. Wenn die mittlere munter wird und mich sucht, krabbelt sie dann einfach zu mir rüber. Öfters, wenn der Große auch meine Nähe in der nacht gesucht hat. Bin ich bei den Füßen der Kinder gelegen und konnte so mit allen den gewünschten körperkontakt halten 😊
    Froschkoenigin
  • @Anerev16 und gut geschlafen hast bei den Käsis bestimmt auch 😜
  • Ich hab mir vor Kind nr 3 auch viele Gedanken zu dem Thema gemacht weil mein damals vierjähriger auch immer bei uns geschlafen hat.
    Aber nach der zweiten Nacht mit Säugling der alle 2h aufwacht und gestillt wird, ist der vierjährige freiwillig in sein Bett im Kinderzimmer gezogen und schläft seitdem dort…
    Froschkoenigin
  • @sara2709 ja total, entweder wegen dem guten Duft oder weil sie mich ko getreten haben 😛🤣
    sara2709
  • bearbeitet 28. August, 18:16
    Ich danke euch allen sehr für eure Ideen und Tips.

    Die perfekte Lösung war für uns zwar noch nicht dabei, aber ich hab wieder ein bisschen Input bekommen.

    Da der klettige Seestern momentan durchschläft, werde ich das mal weiter beobachten und vl kann er dann doch bei Papa schlafen in Zukunft.

    Bei meinem Mann ist leider das Problem, wenn er mal geweckt wird in der Nacht, wodurch auch immer (Kind, Sirene, Passanten,....), kann er mindestens 2 Std nicht wieder einschlafen, egal wie müde er ist.

    Ich bin eher so, dass ich während dem windel wechseln oder kind beruhigen schon wieder weiterschlafe, für mich sind Schlafunterbrechungen also an und für sich kein Problem 🤣

    Auf jeden Fall schon mal danke!
  • Und Platz für ein weiteres Bett im Schlafzimmer habt ihr nicht? Dann könnte der "Seestern" bei dir im Zimmer schlafen, aber du hast Platz fürs Baby im Bett & dein Mann kann durchschlafen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum