Unerfüllter Kinderwunsch seit 4 Jahren :-(

Hallo!
Da ich richtig depremiert bin, dachte ich, ich suche mal Rat in einem Forum.
Ich bin 38 und hatte vor einem Jahr in der 8. Woche eine Fehlgeburt. Seit 4 Jahren versuchen wir (mal mehr - mal weniger) schwanger zu werden. Es klappt einfach nicht. Hormonuntersuchung war in Ordnung. Bei meinem Mann ist auch alles ok. Mein Gyn empfahl mir Duphaston nach Eisprung zur Unterstützung. Auch das hat nicht geklappt. Ich habe das Gefühl, die Zeit läuft mir davon... Ich möchte mich nicht rein steigern aber trotzdem belastet mich das Thema mittlerweilen sehr. Ich bin glücklich, auch ohne Kind. Aber es wäre eine wundervolle Bereicherung. Ich war bisher nur bei einem Gynäkologen, vielleicht sollte ich wechseln? Er meint immer, es ist alles bestens und es wird schon werden!
Eine künstliche Befruchtung kann ich mir gar nicht vorstellen und mein Partner möchte das nicht. (sein KiWu ist nicht so groß)

Liebe Grüße,
Nina

Kommentare

  • bearbeitet 24. August, 20:58
    Es tut mir sehr sehr leid für dich, das ist bestimmt schwer.

    Normalerweise sagt man, nach 1 Jahr erfolglosen Versuchen sollte man genauer hinschauen, nach 2 Jahren in die Kiwu Klinik.

    Vertraust du deinem Gyn? Es gibt bestimmt (private) Gyn die auf Kiwu spezialisiert sind - vielleicht wäre das etwas?

    Grundsätzlich wäre es aber gut auch mal die Spermien deines Mannes zu kontrollieren, das ist am wenigsten invasiv.

    Es muss nicht gleich eine komplette künstliche Befruchtung sein, bis dahin gibt es viel das man tun kann. Es wäre vielleicht hilfreich wenn ihr als Paar mal für euch gemeinsam absteckt was ihr alles gewillt seid zu tun und wie lange. Damit ihr da auf derselben Welle seid und keiner abspringt.

    Ich würde mal eine 2. und evtl. sogar 3. Meinung einholen. Du wurdest bereits schwanger, also darfst du hoffnungsvoll selbst. Alles Gute wünsch ich dir!
    _Nina1984melly210
  • Hallo!
    Danke für deine liebe Antwort!
    Ein Spermiogramm und eine Untersuchung bei meinem Mann wurde schon gemacht! Alles unauffällig.

    Leider spüre ich meinen Eisprung nicht. Ich benutze Persona um ihn herauszufinden. Und in jedem Zyklus wird mir einer angezeigt! Mein Zyklus ist etwas kurz, aber regelmäßig.
    Es ist einfach zum Verzweifeln...
    Mein Gynäkologe ist ein privater Wahlarzt bei dem ich mich sehr gut aufgehoben fühle.
    Aber vielleicht sollte ich doch noch zu einem anderen gehen!
  • @nina1984 Vielleicht versucht ihr es mal mit einem Zyklusmonitoribg oder Clomiphenstimulation mit Eisprungauslösen. Sollte künstliche Befruchtung doch noch in Frage kommen würde ich nicht mehr allzu lange warten. Man bekommt eine finanzielle Unterstützung durch den IVF-Fond = 70 Prozent der Behandlungskosten. Aber nur bis zum 40. Geburtstag der Frau, ab dann seid ihr Selbstzahler und dann kann der Versuch schon mal € 5.000,- oder mehr kosten.
    Garantie dass es klappt hat man in solchen Kliniken auch nicht (hatte selbst 7 Versuche, einer endete in einer FG, die anderen waren erfolglos), aber dann hat man zumindest alles versucht.

    Ich bin so alt wie du und habe mich mit unserem unerfüllten Kinderwunsch mehr oder weniger arrangiert. Hab trotz Fondunterstützung knapp € 19.000,- ausgegeben.

    Oft klappt es aber innerhalb von 4 Versuchen (bei ca 60 %).

    Was man noch abklären könnte:
    Gerinnung
    Vitamin D Wert
    Schilddrüse
    AMH-Wert
    Killerzellen
    Kir-Gene
    Genetik
    Gebärmutterspiegelung

    Vielleicht fragst deinen Gynäkologen mal danach.
    _Nina1984
  • Ich bin 1 Jahr älter als du und wir versuchen es jetzt auch schon 4 Jahre. Seit Okt. 2020 sind die wir in der kinderwunschklinik.
    Zuerst schaute auch alles gut aus mittlerweile weiß ich, dass ich erhöhte Killerzellen un der Gebärmutter habe die eine Einnistung verhindern.

    Auch wenn ihr den Schritt Kinderwunschzentrum (noch) nicht gehen wollt würde ich noch ein paar Untersuchungen machen.
    Eileiter sind durchgängig? Schilddrüse passt? Killerzellen nicht zu hoch?
    Es gibt so vieles. Frag bei deinem FA am besten nochmal nach was ihr noch abklären könnt.
    _Nina1984
  • Tut mir echt leid für euch.
    Wie schauts bei euch/dir mit Stress aus Arbeit etc.
    Bei uns hat es 3,5Jahre gedauert und erst nachdem ich die eine Stelle durch die ich schon beeinträchtigt war (bis zu 5x die Woche Sodbrennen ist halt dann nicht das Wahre) gekündigt hatte.
    Ein paar Monate später hatte es endlich geklappt, da hatte ich aber auch schon aufgegeben.
    Ich habe auch versucht, nicht darüber nachzudenken aber bei jeder Verspätung habe ich halt immer gehofft (bei unregelmäßigen Zyklus +Stress naja).
    Untersuchungen haben wir keine gemacht. Waren immer eher, klappts is gut klappts nicht schade aber müssen wir akzeptieren.

    Aber das mit dem Stress ist rein eine Vermutung weil es bei mir und einer Freundin so war.
    _Nina1984
  • @Nina1984

    Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, aber wenn dir dein Gynäkologe 4 Jahre lang sagt, dass alles in Ordnung ist und du aber nicht schwanger wirst - dann bist du dort nicht unbedingt gut beraten.

    Zu einem anderen Gyn zu wechseln wird dir nicht mehr Zeit verschafft, weil die Mittel in einer normalen Praxis beschränkt sind.

    Und wenn du eine künstliche Befruchtung ausschließt, dann wird dich auch der Schritt in eine Klinik zu gehen nicht happy machen, weil die machen dort im Grunde genau das...

    Ich bin ein Jahr älter als du und kenne die davonlaufende Zeit mehr als gut. Überleg dir gut, ob du nicht weitere professionelle Hilfe haben möchtest, denn je länger ihr wartet umso schwieriger könnte es werden.
    _Nina1984Kimikomelly210Lila2022
  • Also aus Erfahrung gibt es bei den Gyns sehrwohl Unterschiede. Manche machen das Standardprogramm und andere beschäftigen sich mehr mit dem Thema Kinderwunsch.

    Mein erster Gyn hatte größtenteils Frauen ab 50, der jetzige hat auch jahrelang im KH gearbeitet und hat sich auf KIWU spezialisiert.

    Daher ist sicher eine Zweitmeinung nicht falsch. Kann ja nix passieren.
    _Nina1984
  • Am ehesten würd ich den Gyn wechseln, am besten zu einem, der dir von einer anderen Betroffenen empfohlen wird.
    In die Kiwu Klinik würd ich an deiner Stelle nicht gehen, wenn künstl. Befruchtung sowieso nicht in Frage kommt. Ich arbeite selbst in dem Bereich und weiß daher, dass oft der Weg der künstlichen Befruchtung gegangen wird, auch wenn er nicht zwingend erforderlich ist.
    _Nina1984
  • Ich kann dir Dr. Husslein empfehlen. Ich bin zwar wegen Endometriose bei ihm (beim jungen, er hat ne Praxis mit seinem Vater) aber er ist auch sonst auf KiWu spezialisiert und kennt sich sehr gut aus. Und er ist wirklich super nett, total bemüht und tut gefühlt alles für einen. 😊
    Kannst dir ja einfach Mal seine Homepage anschauen.
    _Nina1984
  • @Nina1984 4 Jahre sind eine lange Zeit. Wenn du dir wirklich ein Kind wünschst dann würde ich dir raten, das jetzt wirklich ernsthaft zu verfolgen. Denn die Eizellqualität wird natürlich mit zunehmendem Alter nicht besser. Es muss nicht direkt eine Kinderwunschklinik sein aber es gibt wirklich sehr gute GynäkologInnen, die dir sicherlich weiterhelfen können. Manche bieten auch fertility checks an, bei denen alles für Kinderwunsch wesentliche überprüft wird. Und ja, vor der künstlichen Befruchtung gibts noch einige Möglichkeiten um zu unterstützen, das wurde bereits auch schon geschrieben... Vielleicht sind auch deine Eileiter nicht gut durchlässig, das kann man zB überprüfen. Falls Wien für dich in frage kommt kann ich dir gerne eine Ärztin empfehlen. Alles liebe
    _Nina1984melly210
  • Vielen Dank für eure lieben Antworten!

    Stress in der Arbeit habe ich keinen. Ich mag meine Arbeit und arbeite "nur" 30h. Somit ist das für mich meine perfekte work life balance.

    Mein Gyn wollte im nächsten Zyklus einen Ultraschall beim Eisprung machen und sich das genauer ansehen.
    Dann werde ich mit ihm nochmal besprechen was wir weiter machen.

    Es tut auf jeden Fall super gut zu lesen, dass es auch andere gibt, die nicht daran denken schwanger zu werden und es dann auch gleich sind. Ich gönne es allen von Herzen aber irgendwie habe ich dann immer das Gefühl, dass ich der einzige Mensch auf der Welt bin, bei dem das nicht klappt. :/
  • @_Nina1984 Hihi, keine Sorge, es gibt leider sogar einen ganzen Haufen an solchen Menschen 🙈
    Wenn du noch mehr Zuspruch, Tipps und Infos brauchst, der IVF, ICSI und Co Thread ist ein guter Sammelpunkt mit ganz vielen lieben Menschen denen es genauso geht wie dir. Manche stehen auch noch eher am Anfang ihrer Erfahrungen mit Kiwu Kliniken und andere sind schon sehr viel weiter 😊
    _Nina1984
  • Du warst ja schon mal kurz schwanger, also kann es wohl auch natürlich klappen.

    Hast du es schon mal ernsthaft mit Zyklusbeobachtung mit Nfp (Basaltemperatur + Östrogenanzeichen wie Zervixschleim) und Sex nach Plan in der fruchtbaren Zeit bis nach dem ausgewerteten Eisprung versucht?

    Die Anzahl der Zyklen seit Kinderwunsch sagt alleine ja nicht aus - es geht um die Zyklen mit Sex zum richtigen Zeitpunkt.
    SlayerBeda
  • Hast du es schon mal ernsthaft mit Zyklusbeobachtung mit Nfp (Basaltemperatur + Östrogenanzeichen wie Zervixschleim) und Sex nach Plan in der fruchtbaren Zeit bis nach dem ausgewerteten Eisprung versucht?

    Ich benutze Persona um meinen Eisprung genau zu finden! Und wir nutzen natürlich auch die Zeit drum herum und eben diesen ;-)
  • hallo nina,

    ich fühle mit dir - wir probieren es seit juni 2018. 2021 hatte ich 3 erfolglose icsi's und es hat sich mehr und mehr herauskristallisiert, dass ich brüte wie eine doofe aber die wenigsten eizellen reif sind. ich habe viele baustellen (leichte endometriose, verdacht auf pco) und spüre meinen eisprung nicht, aber das es vielleicht an den unreifen eizellen liegt, hätte ich ohne kiwu-klinik nie herausgefunden, weil meine (3 verschiedenen) frauenärzte haben immer gesagt alles gut, eizellen schön vorhanden, hormone passen, ....
    und ohne dich zu kennen: wenn du dich in einem forum anmeldest, dann ist dein wunsch doch deutlich vorhanden oder?
    _Nina1984
  • Also ich würde auch sagen, nach 4 Jahren Kinderwunsch sollte man diagnostisch schon genauer schauen lassen. Durchlässdigkeit der Eileiter, genauere Hormonuntersichungen etc. Es gibt da Einiges was man machen kann, auch abseits der klassischen IVF. Von daher, vielleicht lasst ihr alles mal in einem Kinderwunschzentrum abklären, sagt aber gleich ihr wollt definitv keine IVF sondern sanftere Methoden ?
    Lila2022_Nina1984
  • Ich kann euch nur einen Rat geben, versucht es bei einer KiWu Klinik in Tschechien! Sie haben viel mehr Möglichkeiten vom Gesetz her als in Österreich! Um verschiedene Untersuchungen durchzuführen!
  • Liebe Nina!

    Ich fühle mit dir! Wir versuchen es allerdings seit 2 Jahren erfolglos.
    Jetzt stellt sich mir die Frage ob wir vielleicht zu wenig GV hatten rund um den Eisprung. Manchmal bloß einmal.
    Ich bin halt keine Maschine und bei uns ist immer was los deshalb auch eher stressig.
    Ich hab auch das Gefühl alle rund um mich werden schwanger bloss ich nicht.

    Ich wünsch dir alles Liebe!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum