Zweites Kind mit 40

Hallo ihr Lieben, hat jemand mit dem Thema Erfahrung und möchte sie mit mir Teilen?
Würd mich freuen..

Kommentare

  • Hallo! Ich bin 40 - mein Großer wird im November 18 Jahre und meine Kleine ist im März geboren. Ich war somit einmal recht jung und jetzt ein wenig älter 😉.
  • Wie ist es bei dir?
  • Hallo, da hast du ja Erfahrung. Meine erste Tochter habe ich mit 35 bekommen.
    Jetzt hab ich schon etwas Panik und wünsche mir das zweite Kind. Was nicht so wirklich klappt. Beim ersten hat es gleich geklappt und deswegen bin ich etwas panisch.
  • Wie lange probiert ihr schon? Ich war auch total verunsichert weil man immer hört dass es um die 40 länger dauert, hat aber dann gleich geklappt. Es klingt immer einfacher als es ist - aber ich denke desto entspannter man ist, desto schneller klappt es. Ahhh und ich hab die Femibion Kinderwunsch genommen - vlt hatte das auch einen Einfluss
    Schmuffi
  • Wir probieren schon seit Februar. Seit wir den Wunsch haben nehme ich Folsäure Tabletten. Aber sind dei Kinderwunsch Tabletten effektiver.
    Ich musste auch in meiner ersten Schwangerschaft ab den vierten Monat liegen - das ist Vlt auch so ein Grund und meine FA hat auch gesagt beim zweiten wird es auch so sein.
    Schön das es bei dir geklappt hat und man dazu steht. In der Gesellschaft wird es leider noch immer belächelt.
  • Mach dir keine Gedanken was die Gesellschaft denkt - du musst dich wohlfühlen 😊. Manchmal denk ich mir schon, wenn die kleine 18 ist, bin ich fast 60. Aber dafür genießen wir die Zeit jetzt noch viel mehr und sehen vieles gelassener als Anfang 20. Und außerdem halten Kids ja jung 😊
    Ani3
  • Ich hatte meinen Sohn mit 40. Es hat 1 Jahr gedauert bis es geklappt hat.


    Was möchtest du den genau wissen?
  • KFP schrieb: »
    Mach in dir keine Gedanken was die Gesellschaft denkt - du musst dich wohlfühlen 😊. Manchmal denk ich mir schon, wenn die kleine 18 ist, bin ich fast 60. Aber dafür genießen wir die Zeit jetzt noch viel mehr und sehen vieles gelassener als Anfang 20. Und außerdem halten Kids ja jung 😊

    Danke für deine Rückmeldung 🙂
    Stimmt Kinder halten fit und man vergisst das Alter 😃 Alles liebe wünsche ich dir ❤️
  • minx schrieb: »
    Ich hatte meinen Sohn mit 40. Es hat 1 Jahr gedauert bis es geklappt hat.


    Was möchtest du den genau wissen?

    Schön das es dann geklappt hat 🙂

    Bevor ich nochmal zur Frauenärztin gehe ( sie dreht mir immer was an - leider auch in der Vergangenheit falsches ) wollte ich mal Erfahrungen von anderen Frauen in meinem Alter hören. Tabletten? Ernährung? Ich machte 5x in der Woche Krafttraining.
  • @Ani3 Ich hab Folsäure angefangen zu nehmen, als wir beschlossen ein Baby zu haben. Gyn meinte, da das wegen dem Neuralrohrdefekt wichtig sei und da es die Qualität der Eizelle ebenfalls unterstützt.

    Was Vitamintabletten betrifft, laut Gyn und KH, sind bei einer gesunden Frau ohne Mangelernährung die nicht notwendig. Das sei nur um Frauen was anzudrehen.
  • rblumerblume

    129

    bearbeitet 15. August, 14:25
    Ich hab ca. 6 Jahre in unterschiedlicher Intensität probiert, schwanger zu werden. Geklappt hat es dann nach einer - durch eine völlig andere Problematik verordnete Vitaminkur (aus der Orthomol-Reihe). Ich fand das einen geringfügigen Eingriff, einfach mal alle Vitamine und Spurenelemente auffüllen, man weiß oft gar nicht, woran es mangeln könnte. Und ich sah das in meiner Kinderwunschzeit mit Kiwu-Klinik auch so wie @minx Frauenärztin- es scheint aber doch was dran zu sein. Ich hatte nämlich davor nie auch nur eine dokumentierte Einnistung oder Abort von dem ich wüsste.

    Folsäure hab ich auch immer genommen - das ist fast ein Muss. Wenn man schon schwanger ist, ist es zwar auch empfohlen, aber schon fast zu spät dafür, das Neuralrohr bildet sich schon in der 3. Woche.

    Zyklus und fruchtbare Tage kennen, sowie ungestresst sein hilft auch… und ps: ich war 38 als ich schwanger wurde und halte das prächtige 3 Monate alte Wunder jetzt im Arm!
    Ani3
  • Ich hab icsi Kinder, kann also die Frage nicht ganz beantworten. Hab nach einer Eileiterschwangerschaft beide Eileiter raus bekommen.

    Möchte nur zum Thema Folsäure sagen das die natürlich sehr wichtig ist, aber sie kein Allheilmittel ist. Meine Tochter ist trotz 3 jähriger einnahme von hochdosierter Folsäure mit Spina Bifida geboren (mit 36)
    Hatte bei ihr eine Zervixinsuffienz- also auch Liegeschwangerschaft.

    Bei den Zwillingen war ich 39 und die Schwangerschaft verlief ohne komplikationen. (Paar Blutungen, aber nix schlimmes) Plansectio in der 38. ssw. Kinder hatten je 3 kg. Nix von wegen Liegen oder irgendeiner Diagnose.

    Fazit: die 2. Schwangerschaft mit fast 40 war weitaus einfacher und unproblematischer als die erste, trotz Zwillingen.
    Bei meiner Tochter hab ich jünger, (wenn auch nicht viel, 4 Isci Versuche gebraucht, bei den Jungs nur 2) . Es kann also durchaus auch einfacher werden.

    Ausnahmen bestätigen die Regel😉

    Lass es laufen, dann klappt das auch. Manche kriegen auch mit Ü40 noch problemlos Kinder. Vieles findet einfach nur im Kopf statt. Der Körper hört auf die "Geschichten". Also bleib positiv. !
    Ani3
  • Schön zu hören das es positive Rückmeldungen gibt.
    Ich bleib positiv und hoffe es klappt 🙂
    minx
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum