Baby 11M isst sehr wenig

Hallo! Ich bin neu hier und hätte gleich mal eine Frage bzw muss bissi jammern..

Meine Tochter ist fast 11M und isst (meiner meinung nach) recht wenig.

Zur Vorgeschichte: mit 7M haben wir mit Brei begonnen hat auch gut geklappt sie hat aber meist nur ein halbes Gläschen gegessen mit ca 10M bin ich dann auf den Familientisch/BLW gewechselt.
Am Anfang hat es ganz gut funktioniert aber momentan läuft es echt mühsam..

Wenn ich ihr etwas hin lege stopft sie
alles was geht in ihren Mund rein. Wenn der voll ist dann fängt sie an mit dem Essen zu spielen (was auch ok ist) Wenn wieder bissi platz im Mund ist stopft sie wieder nach. Nach kurzer zeit fängt sie dann mit vollem Mund an zu meckern/Weinen und dann ist es aus mit essen. Dann muss man ihr meistens die reste aus dem Mund fischen oder es dauert ewig und noch länger bis sie es runtergeschluckt hat bzw selber ausspuckt.

Das einzige was sie wirklich gut isst ist einiges an Obst und Snacks (Babykekse, Reiswaffeln, Gepufftes..)

Wenn ich sie dann aus den Hochstuhl nehme, ihr Wasser zu trinken gebe und sie zum
Spielen hin setze ist alles gut und meckert auch nicht bis zum nächsten essen. (Hat sie doch genug?)

Nur was im Magen landet ist echt nicht viel
vielleicht eine Handvoll manchmal sogar gefühlt weniger..

Ist sie einfach nur mit Weniger zufrieden? Ich hab keine Ahnung.. Es kommt mir nur so wenig vor..

Gibt es gleichgesinnte oder hat jemand Tipps um das essen stressfreier zu gestalten?

Kommentare

  • Eine Leidensgenossin. Wir haben eine sehr ähnliche Geschichte. Zunächst ganz in Ordnung gewesen und wird gefühlt immer mühsamer. Eine zeit lang ging noch nachmittags Obstbrei und abends Haferbrei ganz gut aber das will sie auch immer weniger. Und Fingerfood nimmt sie auch nur mittags und da auch immer nur sehr geringe Mengen.
    Es ist echt zermürbend, vor allem weil ich viel probiere und gefühlt nur am Essen richten und wieder weg räumen bin. Hoffe, dass es irgendwann doch klappt!
    Nati95
  • Es zerrt momentan ziemlich an den nerven und kräften wenn sogut wie jedes essen in geschrei endet und sie so wenig isst.. bin da echt am verzweifeln
  • @Nati95

    Bekommt sie sonst was?! Flasche oder Muttermilch?
  • Vor dem Schlafen gehen bekommt sie pre ca 180-200ml und ein bis zweimal in der nacht 150ml (momentan eher zweimal)

    und tagsüber 4 mal essen und nach bedarf wasser
  • @Nati95 Dann sind das momentan 500ml Pre das ergibt schon ca. 330kcal. Das wär schon der halbe Tagesbedarf an kcal die deine Maus trinkt vorm Schlafen und in der Nacht. Trinkt sie dann in der Früh bzw tagsüber auch Pre?
  • @MamaGlück20 Nein Tagsüber nicht
    Jetzt bekommt sie abends wieder Milchbrei um mir etwas den Stress zu nehmen mit dem ganzen Essprozedere
  • @Nati95 wie viel isst sie denn vom Milchbrei? Mag sie Brei mehr als „richtiges“ Essen?
    Nati95
  • @Nati95

    Ich habe gestillt, aber is ja im Grunde wie ein Flascherl. Haben ebenso mit ca. 1/2 Jahr mit Brei begonnen u. bis auf die Obstgläschen wars zum vergessen. Somit Umstieg auf BLW bzw. Familientisch u. es hat sich nicht viel geändert. Irgendwann hab ichs lassen u. ich hab sie mit fast 1 Jahr noch immer voll gestillt u. sie wollte partout kaum was anderes Essen. Bzw. nicht so viel um zu sagen eine gescheite Portion wär dabei. Hab mir gedacht sch*** drauf. Im Grunde hab ich mir Stress gemacht u. somit auch ihr! Und tatsächlich von einem auf den anderen Tag wollte sie keine Mumi mehr u. hat Mengen verdrückt wo ich dachte wie gibts das. Und das innerhalb von 24h, so ein Wechsel.
    Ich würde um der ganzen Situation den Stress rausnehmen ihr anbieten was du hast. Und wenn dein Gefühl sagt das ist zu wenig dann soll sie halt zusätzlich noch ein Flaschi PRE trinken. Is doch egal. Wenn sie bereit ist, wird sie bestimmt zuschlagen - so wars zumindest bei uns. Und wenn ich diese Info früher gehabt hätte, wäre ich früher entspannter gewesen.
    Nati95sandkorn
  • @Nati95 meine kleine ist auch 11 Monste und manchmal hab ich auch das gefühl dass mehr am Boden landet als im Magen.
    Bei uns gabs von Anfang an blw und wenn sie weniger gegessen hat wars dann oft ein Zahn, der durchgebrochen ist.
    Mach dir keinen Stress! Kinder holen sich was sie brauchen, solange das Angebot da ist.
    Ach ja, wir stillen auch immer noch nach Bedarf 🤗
    Nati95
  • @MamaGlück20 den isst sie meisten auf also sind so ca 150-160g
    Normale Mittagsgläschen hat sie meist ca 110g gegessen also auch nicht grad viel

    Ich denke beim Brei hat sie sich einfach leichter getan. Da musste sie ja nur schlucken und erst danach kam Nachschub.

    Sonst isst sie eigentlich eh gerne richtiges essen sie will auch immer alles von unserem teller haben

    ich glaube sie kommt vielleicht nur bei manchen lebensmittel mit dem kauen/zerkleinern nicht zurecht wobei eigentlich eh alles super weich ist..
    Nudeln zb isst sie eigentlich auch gern und gut (kommt auch drauf an welche form)

  • Bitte stresst euch und eure Kinder nicht. Wichtig ist, dass regelmäßig babygerechte Nahrung angeboten wird. Wieviel wovon gegessen wird, entscheidet das Kind.

    Wie mit dem Laufen oder Sprechen lernen, gibt es auch beim Essen ein teils extrem unterschiedliches Entwicklungstempo.

    Das Kind von meinem Bruder ist mir 9 Monaten frei gelaufen. Wurde aber mit 1,5 Jahren noch zu 95% gestillt.

    Mein Kind ist „erst“ mit fast 14 Monaten gelaufen, hat aber mit 11 Monaten ganz normal am Familientisch mitgegessen.

    Alles ist okay und jeder hat sein eigenes Tempo - wichtig ist nur, dass das Baby satt wird und eben Essen zum kennenlernen angeboten bekommt.
    MamaGlück20Nati95Hase_89
  • Stress dich wirklich nicht, ich hab auch geglaubt meiner isst nie richtig. Er war in dem Alter auch so, hat oft nur probiert und dann verweigert, egal was ich gekocht habe.
    Er hat sich auch schwer getan mit fester Nahrung, hat sich auch schnell mal verschluckt. Ich hab dann lange sehr weiches angeboten.
    Jetzt ist er 15 Monate und isst wirklich alles was ich koche ohne irgwie mäkelig zu sein und er isst echt viel. Mit dem hab ich nie gerechnet.

    Würd ihr einfach verschiedenes anbieten und das andere ergibt sich meist von selbst.
    Nati95
  • Ich sag mir auch oft was sie isst das isst sie und wenn sie mit dem bisschen bis zur nächsten Malzeit durchkommt ohne zu meckern dann wars wohl auch genug

    wenn ich mir überlege ich esse nur Suppe/Püriertes dann würde ich auch mehr essen als von ganzen Stücken

    aber wenn man dann sieht und hört was andere essen macht man sich trotzdem irgendwie Gedanken.

    Aber danke an alle lieben Kommentare
    Die senken meinen Stresspegel wieder!

  • irgendwann werden die Kleinen auch heikler was das Essen angeht, bzw. die Zähne sind böse ;)

    Unsere, aktuell 13 Mon., war ein braves Breikind. Ab den ersten zwei Zähnen mit 10 Mon. (mehr sind es immer noch nicht) hat sie mehr festes gewollt und aktuell nur mehr mitessen zu Mittag in fester Form - kein Mittagsbrei mehr.
    Mengenmäßig ist es aber auch nicht viel, dafür würde sie gerne alle 2-3 Stunden was haben. Bei uns wird auch abends Flasche mit 1er mIlch gereicht und ab und an auch tagsüber wenn wie aktuell der Zahn drückt.
    Unsere hat auch beim Brei NIE mehr als 110g gegessen. Abendbrei ab und an 200g aber da war meist frische Banane dabei ;)

    Ehrlich gesagt, wird der Kinderarzt schon schnell sagen wenn das Gewicht nicht passt und solange würde ich einfach weiter machen wie bisher. Es gibt leider schlechte Esstage... wir haben aktuell einen wo fast gar nichts geht, dann "frisst" sie uns die Haare vom Kopf dann wieder nichts bzw. eher Flasche...da müssen wir und auch die Kleine durch und so dumm es auch klingt, verhungern wird sie nicht, da melden sie sich sicher lautstark :p
    Nati95
  • Mach dir nix draus. Meiner ist jetzt grade 1 geworden und isdt auch mal mehr mal weniger. Das ist aber generell erst seit kurzem so und wir sind schon froh wenn ein klassisches 220g Glas auf 2x verputzt wird.

    Und glaube mir eins, du merkst eh wenn der Hunger plagt.

    Tagsüber mopst er sich teilweise was ais dem rumstehenden Wickelrucksack wenn der offen ist (das schmeckt natürlich viiiel besser wie angebotenes :wink: ) und nachts kriegt er Flaschi bzw "nur" trinken. Wenn er nachts Hunger hat und erst die Trinkflasche bekommt meldet er sich gleich wieder also du siehst alles krin Thema die Knirpse sind pfiffig.
    Nati95
  • @sara2709 Ich denke dass, momentan die nächsten zähne etwas drücken denn jetzt kaut sie zwar brav aber es landet ein bruchteil im magen und der rest wird mit der zunge rausgedrückt als ob sie nur den geschmeck haben will 🤷‍♀️geb ihr jetzt einfach morgens und abends wieder brei (den isst sie zumindest ganz gut) und gestern hatte sie mittags ein halbes brokkolileibchen und danach pre
    in einem monat kommt sie in die krippe und schaut sich da hoffentlich bissi was von den anderen kindern ab 🧐
  • Ich habe hier ein einjähriges Exemplar, das einfach keine Zeit hat zum Essen 🙈 er trinkt noch sehr viel Milch und ich stell ihm einfach überall was hin zum selbst nehmen. Ich weiß zwar noch nicht, wie ich ihn jemals dazu bringen werde ruhig am Tisch zu sitzen, aber wir werden schon sehen. Brei hat ihm sowieso nie wirklich interessiert 😅
    Nati95
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum