Kleinkind auf Baby eifersüchtig

Hallo ihr lieben.
Seit 3 Wochen haben wir nun Sohnemann Nr. 2 im Hause! 😁

Unser älterer Sohn ist 2,5 und überschüttet in mit Liebe. Busselt und streichelt ihn. Allerdings macht er dass die ganze Zeit und weckt ihn dadurch oft. Inzwischen ist mir aufgefallen dass er das macht um unsere Aufmerksamkeit zu bekommen. Teilweise ist er dabei zu Wild zum kleinen und man muss aufpassen dass er ihn nicht unabsichtlich weh tut.

Bin etwas ratlos wie ich jetzt reagieren soll. 🤷‍♀️
Einfach machen lassen, schimpfen?
Reden bringt nix weil das wird ignoriert...

Ich lasse ihn eh überall mithelfen. (wickeln, eincremen usw)
Der Kleine lässt sich oft Stundenlang ablegen. Somit habe ich auch genug exklusivzeit für den Großen.

Kommentare

  • @Waugi777 einfach immer wieder erklären, dass er vorsichtig/zart/lieb sein soll

    Unser großer Bruder ist 20 Monate und war zuerst auch grob/stürmisch. Habe dann immer wieder auch seine Hand geführt, wo er sie streicheln darf , weil er gerne ins Gesicht gegriffen hat. Was immer geht ist Popo klopfen lassen, da darf er auch stürmischer sein 😉.

    Wenn er zu wild wurde, habe ich schon erklärt, dass er das so nicht machen darf, ihr weh tut, aber nicht geschimpft, sondern sie einfach aus seiner Reichweite entfernt (Laufstall bzw. mit ihr aufgestanden)…

    Inzwischen ist er schon vorsichtiger, mit Reden musst du einfach Geduld haben, das dauert natürlich bis es fruchtet ist aber sinnvoll…
    Waugi777
  • bearbeitet 10. Juli, 12:41
    Hi,
    Das ist ein völlig normales verhalten bei der "Enttrohnung". Bitte daher nicht schimpfen! Dein Sohn weiß halt nicht, wie er sich anders verhalten soll.

    Wir haben damals meiner Tochter erklärt, wie sie das Baby angreifen darf. Wir haben das so gesagt: "dem Papa und mir darfst du eine Löwen-Umarmung geben. Ganz stürmisch und wild. Aber das Baby ist noch ganz klein. Dem geben wir eine Mäuse-Umarmung. Ganz zart und leicht." So hat sie sich was darunter vorstellen können. Und immer wieder vorzeigen. Keine Angst, wenn er wirklich Mal etwas grober ist. Die Babys halten das aus. Die sind wesentlich robuster als wir denken 😉

    Außerdem würde ich noch irgendein "Signal" dafür etablieren, dass das Baby jetzt schläft und nicht gestört werden darf. Z.B. eine bestimmte Decke die ihr ans Bett hängt oder so. Damit er weiß, dass das Baby jetzt schläft. Ich glaub nämlich, dass das für ihn nicht so offensichtlich ist. Und wenn er dann hin will kannst du sagen "das Baby schläft jetzt. Du kannst gern die Spieluhr aufziehen und streicheln können wir es dann später wieder, wenn es wach ist."

    Im Endeffekt ist er ja nicht absichtlich grob sondern will eigentlich liebevoll sein, weiß aber nicht wie. Alles was er braucht ihr ein bisschen Anleitung.

    Das wird schon!
    MamaGlück20Waugi777
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum