Wasserbruch

DAJADAJA

208

bearbeitet 6. Juli, 14:58 in Gesundheit & Pflege
Hallo

Nach 2 Tagen hohem Fieber sind wir beim Arzt gewesen und der hat durch Zufall bei meinem 19 Monate alten Sohn einen Wasserbruch festgestellt.
Musste Mal alle Informationen sammeln und jetzt weiß ich auch dass es nicht sooo schlimm und akut ist und wir die nächsten Jahre abwarten und beobachten sollen.

Trotzdem bin ich doch etwas verunsichert und wollte fragen ob jemand schon Erfahrung damit hatte.

Wir waren regelmäßig beim Kinderarzt und der könnte es bis jetzt nicht feststellen
Vl weil gerade zu diesem Zeitpunkt keine Schwellung war.
Auch wissen wir nicht ob er das bereits von Geburt an hat oder erst danach.

Freue mich über Rückmeldung.
Vielen Dank euch allen

Kommentare

  • @DAJA mein sohn hatte einen, würde ebenfalls vom kinderarzt mit ca 4 Monaten diagnostiziert. Anscheinend angeboren.

    Es wurde ein Ultraschall zur Kontrolle vom Kinder Chirugen vorgenommen und laut ihm gehen die meisten auch von alleine zurück.

    Bist du aus Wien?
    Ich war bei Dr Krois, ist privat. Ein sehr netter und ruhiger Arzt.

    https://www.die-kinderchirurgen.at/team/

    Übrigens er ist jetzt 3 Jahre alt und der Wasserbruch ist schon lang weg.😊
  • Mein Sohn hatte mit 3 einen Wasserbruch. Der Leistenkanal hätte in diesem Alter schon längst geschlossen sein müssen. Es wurde gesagt, dass wir operieren müssen, aber kurz vor dem Termin ist er zum Glück verschwunden. Ich würde auf jeden Fall abwarten.
  • Danke für eure Nachrichten

    Abwarten werden wir auf jeden Fall da er erst ab 4 Jahren operiert wird.
    Ich hoffe auch dass es sich bis dahin selbst erledigt.

    Habt ihr auf irgendwas besonderes acht gegeben?
    Ich beobachte und merke schon dass der Hoden Mal mehr und Mal weniger gross ist.

    Gibt es irgendwelche Maßnahmen zb beim wickeln oder Baden?

    Uns wurde im Spital nur gesagt beobachten und wenn er nicht blau oder extrem gross wird oder sichtbar schmerzt einfach abwarten
  • Mein Sohn hatte "Wasser im Hoden", weil der Leistenkanal nicht geschlossen war. Weiß nicht, ob das nicht eh dasselbe ist. Hydrozele.
    Mit 4 Jahren entdeckt und operiert mit ca 4,5 Jahren. Eingriff war absolut unproblematisch, eine Wundkontrolle und 1 Jahr später US Kontrolle.
    Bei uns war der Kinderarzt ganz überrascht, dass er es so spät entdeckt hat, aber nachdem es nie ein Problem war, war es egal. Wir waren bei einem privaten Urulogen (ein alter Mann in Pension) Empfohlen vom Kinderarzt. Der hat privat operiert, in einem OP Raum nahe Wien (dort mietet man die Räumlichkeiten und die Anästhesie)
    Der Arzt selbst war mir spooky, aber für meinen Sohn hat es super gepasst, es ist nicht viel herumgeredet worden und vor der OP hat er die Warze am Fuß entdeckt und die noch mit weg genommen (da ha er sich schon monatelang gequält damit)
    Privat OP zu Corona Zeiten war das beste, was wir tun konnten. Terminvereinbarung absolut unkompliziert, total angstfreie Umgebung fürs Kind, mit viel Schmäh in die Vollnarkose, ich hab im Aufwachraum einen Kaffee und Kekse bekommen und wir durften bleiben, bis er von selbst (noch am selben Tag) gesagt hat, er kann aufstehen und mag nach Hause.
    Würde ich immer wieder so machen. Mit Privatversicherung sind uns glaub ich 300 Euro Selbstbehalt geblieben.
  • @vaju
    Danke!! Versicherung haben wir eh und es kann kosten was es will - es muss ja sein

    Bei uns wurde es eben auch erst jetzt entdeckt
    Entweder ist es nichts dauerhaftes oder ist erst jetzt aufgetreten.

    Schön zu hören dass auch die OP (wo ich noch immer hoffe dass sie nicht notwendig sein wird) nicht so ein großes Thema ist
  • @DAJA wir waren beim urulogen wo die Diagnose vom Kinderarzt bestätigt wurde. Dann meinte er, Kontrolle in 3-4 Monaten. In seltenen Fällen entsteht sowas aufgrund einer Erkältung oä und verschwindet von selbst. Daher diese Zeit dazwischen. Er meinte damals, die Chance, dass es nicht operiert werden muss liegt bei nur 2%, aber unnötig operieren mag er nicht.
    Nein, Fehlinfo... Arzt war Kinderchirurg

    Unser Kinderarzt hat mich damals beruhigt mit den Worten 'für den Chirurgen ist das Tagesgeschäft, wie für mich das Lunge abhören '

    Alles Gute!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum