Starke Periode und Krämpfe

Meine Periode ist seit der Geburt (6 Jahre her) viel stärker geworden, vor allem der zweite Tag ist extrem, da läuft es quasi nur. Aber noch viel schlimmer ist, dass ich starke Krämpfe habe und ohne Schmerzmittel gar nicht durchkomme 😕 geht es jemanden ähnlich oder hat jemand Tips für mich?

Kommentare

  • Hallo! Ich hatte das auch, die ersten beiden Tage der Periode dachte ich, ich werd nicht mehr😩 ich nehme seit der Geburt meines Kindes die "goldene Milch". Bist du auf instagram? Dann kann ich dir " myra snoflinga" empfehlen, sie erklärt total viel über die goldene Milch und teilt Erfahrungsberichte von anderen Usern. Ich hab meine Regel jetzt ca seit 11 Monaten wieder und seit 2 Monaten sind die Schmerzen so, dass ich ohne Schmerzmittel auskomme und die Blutungen selber sind deeeutlich weniger geworden. Ich weiß nicht, ob es an der Goldenen Milch liegt oder ob es sich von selbst eingependelt hat. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass die Goldene Milch ihren Beitrag dazu geleistet hat, meine Hauterkrankung hab ich damit nämlich auch in den Griff bekommen🤗 alles Gute für dich!
  • Darf ich euch fragen, ob ihr eine vaginale Geburt hattest oder eine Sectio hattet?
  • Ich hab schon seit Beginn meiner Periode die ersten beiden Tage so starke Schmerzen dass ich teils umkippe und mich stundenlang vor Schmerzen übergebe, nach der Geburt wurde es nicht besser. Seit ein paar Wochen teste ich Periodenunterwäsche und meide Tampons, seither wird es etwas besser aber komplett verschwunden oder gar weg ist es leider immer noch nicht. Menstruationstasse ebenfalls versucht, da war’s nur noch schlimmer. Eine Ursache oder Lösung wurde bisher nicht gefunden ….
  • @Pusteblume82 Ich habe vaginal entbunden.

    @jennyrr Hast Du Dich schon mal auf Endometriose untersuchen lassen?
  • @racingbabe Der Verdacht stand im Raum, wurde dann aber nicht weiter untersucht nachdem ich schwanger wurde.
  • Mir geht's seit der zweiten Geburt genau gleich. Die ist zwar jetzt schon 2,5jahre her, aber seit da an, habe ich die ersten zwei Tage richtig starke Schmerzen, Übelkeit und meine Periode geht auch länger als früher. Muss aber dazu sagen, das ich keine hormonelle Verhütung mehr nehme.
  • minxminx

    1,158

    bearbeitet 3. Juli, 23:51
    Ich hab das ebenfalls seit Beginn meiner Periode so. Das volle Programm ab Eisprung. PMS und starke Mensschmerzen. Ist so seit ich 14 bin.

    Zwei Dinge:
    Falls organisch alles okay ist, akzeptier es. Besorg dir Schmerzmittel und stell dich drauf ein. Dann kann man damit zurecht kommen.

    Zweitens, was mir geholfen hat aber ich nach ein paar Jahren wiederholen muss, ist Osteopathie.

    Laut Osteopathen, ist die Bänder und Sehnen Aufhängung durch Schwangerschaft, etc verschoben, verklebt...
    ...Wie auch immer, das hat mir für ein paar Monate Erleichterung verschaffen.

    Es gibt auch eigenes Yoga für dieses Problem.
    Hormon/Frauenyoga.

    Probier aus was dir gut tut, aber nimm es an. Desto mehr du dich gegen "die Tage" innerlich verkrampftst, desto schlechter fühlst du dich.

    Alles Gute😊
  • @jennyrr Das was du beschreibst hatte ich einige Zeit bevor ich schwanger wurde auch. Ich habe (verträgliches) hochdosiertes Magnesium bekommen, auch wegen Hashimoto (Schilddrüse). Es wurde um einiges besser. Auch die Einnahme von Mönchspfeffer Kapseln haben meine Periode um einiges erträglicher gemacht. Aktuell warte ich noch auf meine Periode (stille noch viel) und hoffe, dass es wieder gleich ist 🙏
  • Ich hatte genau das gleiche Problem ...sehr starke Blutung und total starke Krämpfe...hab dann mit meinem Frauenarzt darüber gesprochen und er hat mir jetzt eine ganz leichte Pille verschrieben...er meinte ich wäre zu jung um noch so lange zu leiden 🙈 Hab keine Krämpfe mehr und in der Zeit in der ich die Regel hätte hab ich gaaaanz leicht Ausfluss ...also nicht mehr der Rede wert! Für mich ein total neues Lebensgefühl 🥰
  • racingbaberacingbabe

    5,328

    bearbeitet 4. Juli, 13:53
    @Stefanie868 Hormone will ich eigentlich keine mehr nehmen und ich bin auch schon Mitte 40 😄

    @foxberry Welches Magnesium nimmst Du?
  • @foxberry danke für die Tipps, das mit Mönchspfeffer werd ich eventuell mal versuchen. Hab sowieso demnächst wieder Kontrolle und werd das Thema ansprechen. Hab es mit Hormonspirale und östrogenfreier Pille auch schon versucht, wurde alles nur schlimmer also seither hormonfrei. Hab 12 Monate gestillt und 10 Wochen nach der Geburt wieder meine Tage bekommen, bin also leider nicht verschont geblieben 😅

    @Stefanie868 Schön zu hören dass es dir damit besser geht aber rein aus Schmerz zu Pille & Co zu greifen wär für mich keine Option mehr.
  • Starke Mensschmerzen sind sehr häufig Anzeichen von Endometriose. Das kann ein Arzt mit speziellem US-Gerät sehen. Leider haben Kassenärzte so eines nicht weil extrem teuer ist.
    Und oft entsteht Endometriose erst nach einer Sectio. So wie bei mir leider.

    Schmerzen kann man gut mit TCM und Akkupunktur in den Griff bekommen. Bzw gibt es auch ätherische Öle die sehr gut helfen können. Zumindest bei mir hilft alles sehr.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum