Minimalismus Spielzeug

Hallo!

Wie steht ihr zu dem Thema Spielzeug, wie viel brauchen Kinder wirklich?

Mein Kleiner ist 15 Monate. Wir haben nicht zu wenig finde ich, also wir haben schon so Sachen wie Holzbausteine, Motorikwürfel, Steckspielzeug, Bobbycar, Klopf und Klangspiel, Kuschel und Rasseltiere, 1 Auto von V-tech, oball Auto, Sandspielzeug.
Die meisten Sachen haben wir geschenkt bekommen, bin auch nicht so ein Freund von Spielzeug was Lärm macht und blinkt, also das V-tech Spielzeug schalten wir nicht immer ein.

Jetzt hab ich aber gemerkt das Freundinnen von mir mit Kinder im selben Alter mindestens 2-3x so viel Spielzeug haben, manchmal denk ich mir dann, haben wir zu wenig? Denk mir aber dann wieder mir ist lieber er kann sich mit einfachste Dinge beschäftigen, weil ich schon merke wenn wir wo sind das das Spielzeug zwar interessant ist aber er nicht mal weiß wo er anfangen soll 😂
daheim spielt er sich lange auch nur mit einem Kochlöffel und Tupperschüssel und ist zufrieden

Wie denkt ihr darüber?

Kommentare

  • unsere, 1 Jahr, hat eigentlich auch recht viel, aber gleichzeitig eher so Motorikspielzeug und zur Entwicklung passendes Spielzeug, ähnlich wie du von der Auswahl. Plüschtiere hat sie zu viele, auch fast alle geschenkt, aber die werden ja eher später mal interessanter. aber ehrlich gesagt, finde ich Stapeltürme, und Stapelringe sowie Holzwürfel am sinnvollsten - eben auch Spielzeug wo Erwachsene gut mitspielen können ;)
    am Ende ist der Haushalt noch immer spannender, oder Mamas Handy, oder die Fernbedienung oder die Fernbedienung fürs Licht (hatten wir gerade...)
  • Wir haben zwar auch einiges daheim, aber wirklich spielen tut meine Kleine (18m) nur mit den Bausteinen und der Kugelbahn
    Alles andere ist unintressant
    Draußen hat sie nur ein Bobbycar, da ist das endecken der Welt intressanter wie Spielzeug
    Das meiste kann man sich wirklich sparen
  • Mein Sohn ist 8,5 Monate alt und wir haben bisher auch nur sehr ausgewählte Sachen. Trotzdem beschäftigt er sich am liebsten mit Alltagsgegenständen. 😄

    Wir haben aktuell: Einen Holz-Motorikwürfel mit 4 zugehörigen Bauklötzen, Stapelbecher, Softball + Oball, Greifling und Rassel, Toniebox und einige Babybücher. Aja und ein paar Badetiere.
  • Wir haben auch, in meinen Augen, zu viele Sachen (hauptsächlich geschenkt) und wenn so viel da ist, interessiert es eh keinen. Was immer zieht sind verschiedene sensorische Spiele: Kichererbsen herumlöffeln, Rasierschaum, knetmasse, Monsterschleim,.... Die Abwechslung macht es aus.
  • SunshineGirlSunshineGirl

    5,113

    bearbeitet 1. Juli, 10:41
    Wir selbst leben sehr minimalistisch (beginnt bei Kleidung, Haushalt/Einrichtung etc), von daher hält sich das Spielzeug auch in Grenzen. Ich habe 3 Kinder (9M, 3J, und 6,5J) die Jungs teilen sich ein Zimmer.
    Wir haben eine Autogarage und passend kleine Autos, Schleichtiere/Dinos + einen Schreibtisch mit unzähligen Mal-und Bastelutensilien, sowie jede Menge Bücher (wobei für mich Malen und Lesen nicht als Spielzeug angesehen wird)

    Wir haben auch noch eine Lego und Playmobil Kiste, die wird aber eher weniger bespielt (die Playmobil Kiste wird jetzt weichen und die Lego wandert zur Schwester ins Zimmer).

    In unserer Wohnzimmerkommode findet man Gesellschaftsspiele, Puzzle, Plastelin. Für draußen haben wir einen Roller und ein Rad, sowie Sandspielzeug...

    Die kleine Maus spielt natürlich aktuell noch mit der Klumpertkiste (Rasseln, Knisterbücher etc), wird in ihrem Zimmer dann ebenfalls Bücher, die Lego Kiste und eine Haba Kugelbahn finden. Glaube im Keller gibt's noch ein Holzsteckspiel.
    Vom Bruder bekommt sie einen Roller und Laufrad vererbt.

    Wenn ichs so aufschreibe, klingt es irgendwie doch viel, aber andererseits sinds halt doch 3 Kinder unterschiedlichen Alters. Wir haben alles verräumt und die Kinder halten brav Ordnung.

    PS: zu Anlässen wird immer gefragt, was die Kinder brauchen - bekommen auch Geld für die Spardose oder deren Kurse werden damit bezahlt

    Unnötiges Spielzeug oder Plastikzeug wandert einfach weiter...
  • Wir haben schon recht viel Spielzeug, aber ich finde, meist ist das Spielzeug für uns, da uns schneller langweilig wird mit immer dem gleichen 🙈 ich denke, dass es nicht wichtig ist, viel zu haben, ich kompensiere da nur was aus meiner eigenen Kindheit 🙈
    sista2002
  • bearbeitet 1. Juli, 12:53
    Wir haben

    - sehr viele Bücher
    - Kleiner Brio Zug
    - 1 Box mit Autos aus Holz
    - Duplo Box
    - Ein paar Holz Puzzles
    - Ein paar matchbox Autos
    - 5 Schleich Tiere
    - 1 Baby-klumpert-Kiste
    - Paar Stofftiere
    - Sehr viele Mal- und Bastelsachen (Playmais, Play dooh, etc)
    - Holz Kugelbahn
    - Motorikschleife

    Kinder sind 2 1/2 Jahre und 9 Monate. 1 box ist immer so eine kallax Box.

    Im Garten gibts einen Wasserspieltisch, Bobby car, Laufrad, Rasenmäher mit Seifenblasen und Straßenmalkreide.


    Wir haben uns vorgenommen, nur mehr Erweiterungen zu schenken bzw. uns zu wünschen zB für Duplo, Brio oder Schleich. Für Duplo wäre noch die Hubelino Bahn cool.
    Und diese magnetischen Dreiecke hätte ich noch gern für die 2.
    That’s it.

    Bücher gibts immer und wird’s immer geben aber mehr brauchen die Kinder derzeit nicht. Wenn etwas davon mal out wird muss es gehen und dann kommt was neues.

    Ich finds ok. Insbesondere die nervigen lauten Plastik-Blingbling-Sachen hab ich verbannt, wenn’s wer trotzdem schenkt dann landet es auf willhaben.
  • Bücher haben wir natürlich auch 🙈 hab ich jetzt nicht dazu geschriebn. Die zähl ich so nicht richtig zu Spielsachen. Finde Bücher kann man nicht genug haben :D
    mydreamcametruesosoSunshineGirl
  • Wir haben das meiste Spielzeug auch geschenkt bekommen, haben aber im Vergleich zu anderen Familien eher wenig Spielzeug. Bei uns gibt es zb im Wohnraum nur 1-2 Sachen, alles andere befindet sich im Kinderzimmer. Manche wohnen echt in der spielzeughölle und das wollte ich auf gar keinen Fall. Meine Tochter ist 2 1/2 aber sehr kreativ und spielt gerne auch mit Alltagsgegenständen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum