Tochter fast 4 isst nichts!

Hallo!
Ich bin zur Zeit am Ende, meine Tochter will zur Zeit gar nichts essen. Keinen einzigen Bissen.
Habe es mit jeglicher ihrer Lieblingsspeisen probiert. Gar nichts.
Heute zu Mittag habe ich etwas rein bekommen, weil sie Handy schquen durfte. Nach der ersten Palatschinke verlangte sie noch eine und ass sie sogar ohne Handy schauen. (War echt am ende und wusste nicht weiter, deswegen Handy)
Das war das ganze Essen an dem Wochenende. Auch keine Snacks usw. Und hätte sie auch nicht gegessen, ohne den Trick mit dem Handy. Aber anscheinend war sie hungrig.
Weh tun tut ihr nichts, zumindrst nicht sichtbares.
Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. So kenn ich mein Kind nicht.
Man merkt sie ist hungrig, weil sie echt raunzig ist.
Hat irgendwer Tipps?
Danke schonmal 👍

Kommentare

  • Ich würd mir keine Gedanken machen wenn sie ein Wochenende mal nicht isst.
    Vielleicht braucht sie es grad nicht so. Oder es ist zu heiß zum Essen. Solang sie gesund und normal wirkt.

    Meine Jungs ernähren sich im Sommer oft nur von Wassermelone wenn überhaupt.
    Eis geht natürlich immer, aber das gibts erst wenn zumindest ein halbes Brot gegessen wurde. 😉
    Sie sind aber auch recht gross und haben je 20kg.

  • Ok. Ich hab nur Angst weil sie ja doch schon so dünn ist und ich das von ihr nicht kenne... wir hatten unter der Woche auch schon Probleme beim Mittagessen. Hat dann ihre Jause vom kindergarten gegessen, wo sie nichts angerührt hatte.
  • Mach dir keine Sorgen, meine isst oft auch paar Tage wenig bis nichts und ist kerngesund und schwer. Ich würde dir aber dringend raten keine Ablenkung beim essen „anzubieten“. Das ist unnatürlich und eher kontraproduktiv. Desto mehr du den Fokus aufs Essen legst desto mehr spürt sie das. Einfach 3x am Tag am Tisch sitzen sie muss nicht essen aber sie muss Teil des Familienessens sein also dabei sein ob sie isst und wieviel ist dann ihre Sache.
    riczwölfinweißröckchenMamaLamamirami
  • Ich denk nur, den ganzen Tag keinen einzigen Bissen essen kann doch nicht gesund sein oder?
    Mach mir nur Sorgen...
    Das mit den Ablenken wollte ich eh nie, aber war schon so verzweifelt dass ich nicht wusste was ich noch tun soll

  • was sagt denn deine Tochter warum sie nichts essen möchte?
  • Sie gibt keine Antwort. Sie sagt immer später isst sie. Probier ich es später, will sie auch nicht. Oder sie sagt zb sie will Nudeln essen. Mach ich ihr, gehen zum Tisch. Alles ok. Bevor wir anfangen fängt sie wieder an und will nicht. Obwohl es zuerst ihr wunsch war.
  • Wie lange isst sie schon nichts mehr?
  • Kommentier ihr Essverhalten einfach nicht. Ich würd das kochen was sie sonst auch gerne gegessen hat, und das gibt es dann eben. Bei uns ist das so. Ich koche Mittags warm. Früh und Abends Jause mit Gurken Tomaten etc. Zwischendurch gibt es Obst falls sie mag. Falls meine Tochter z.B. zu Mittag das gekochte nicht essen will biete ich ihr ein Brot an mehr nicht. Also sie hat nur eine Alternative und das wäre eben ein Brot mit Käse/Wurst. Ich glaube sie spürt eben, dass du ihr die Aufmerksamkeit schenkst, wenn sie nicht isst. Sie hat ja sonst keine Schmerzen etc. Ich kann wirklich für viele Kinder sprechen da ich damit viel zu tun habe. Desto mehr Druck du dir machst desto schwieriger wird es. Kein gesundes Kind verhungert freiwillig. Ich kenne solche Tage zugut, wo meine Tochter auch nur von Luft und Liebe lebt aber sie hat viele „Außreißer Tage“ in denen sie dann wie verrückt isst. Kinder leben somit auch ihre Eigenständigkeit aus, sie entscheiden eben selbst wie viel sie essen und nicht Mama, Papa, Oma und etc. Lass den Druck aus es ist auch sehr heiß meine isst zurzeit auch weniger. LG
  • Danke werde probieren so gelassen wie möglich darauf zu reagieren. Bei uns gibs auch schon immer als Alternative wenn es zu Mittag nicht gemocht wird, entweder Brot oder Obst. Darf sie aussuchen. Zur Zeit halt eben nichts...
    MamaGlück20zwibro2021
  • Meiner mag außer Eis und Apfelwasser nichts zu sich nehmen. Es wäre ihm zu heiß.

    Ich kanns nachvollziehen. Mein Apetit schwindet auch mit der Hitze.
  • @fräulein_fb hat sie das ganze Wochenende (ausgenommen der Palatschinken) nichts gegessen, wirklich nichts?

    Ich verstehe, dass du dir dann Sorgen machst!
    weißröckchen
  • @SunshineGirl gegessen nichts. Wirklich nichts. Trinken tut sie nur Wasser und jeweils Samstag und Sonntag Früh einen Kakao. Will ich aber aich nicht zu viel geben, da sie dann zur Verstopfung neigt.
  • @fräulein_fb naja aber wenn sie ohnehin nichts isst kann sie ja net Vertopfungen haben oder?
  • Des hat sie früher immer gehabt, bevor sie aufgehört hat zu essen.
  • Jetzt trinkt sie nichts mehr.. macht den Mund zu, egal wa Dman ihrer anbietet. Sie mag nichts trinken. Ich weiß genau, dass sie im Kindergarten keine Schluck trinkt. Hab nachgefragt. Das kann ja nicht gesund sein.... ich mach mir eben sehr viel Sorgen um mein Kind...
  • Evtl tut ihr was weh (im Mund)?

    Wenn sie gesund ist, ist es quasi unmöglich dass sie über längere Zeit Nahrung UND Flüssigkeit verweigert 🙈
    weißröckchen
  • @ricz hatte den Gedanken auch schon. Sehe nichts im Mund und hab ihren ganzen Mund abgetastet und das ziemlich gründlich, hat an keiner Stelle auch nur eine Miene verzogen wegen Schmerzen.
  • Ich kann sehr gut mit Dir mitfühlen.
    Ich habe auch einen Sohn (4) der immer wieder Phasen hat, bei denen er nichts essen will. Schon als Säugling hat er das so gemacht (war furchtbar für mich besonders in Sommer) aber ich habe mit der Zeit gelernt zu vertrauen, dass er weiß was er braucht und wenn ER was braucht. Ich kann sowieso nur anbieten.
    Und es war bis jetzt immer eine Phase, die dann irgendwie vorbei geht.
    MamaGlück20
  • @Hekate danke. Ich hoffe auch es ist einfach nur eine Phase, trotzen und so kanns ja auch sein...
  • Also...hm... Wenn sie weiterhin nichts, so richtig nichts trinkt, solltet ihr morgen oder spätestens übermorgen beim Kinderarzt vorstellig werden. Das geht nicht lange gut. Nahrungskarenz find ich die einige Tage nicht tragisch und würde ich so hinnehmen.
  • @fräulein_fb Livio hatte die Phase mal, kombiniert mit Verstopfung. Das war vor 3 Jahren: Übersiedlung, Abschluss Spielgruppe, Einstieg Kindergarten. Zu viele Veränderungen, er konnte nicht "loslassen" - auch seinen Stuhlgang nicht. Ging nicht mehr aufs Klo, somit Bauchweh und nichts mehr gegessen.

    Steht bei euch eine Veränderung an?
  • @arti000 im septenber wird sie große Schwester, ob das jetzt schon zusammen hängt 🤔
    Beim Papa hat sie vorher endlich wieder trunken 🙏🙏
    Das Essen ist mir eh zweitrangig, trinken war mir wichtiger.
    Haben heute jetzt schon zusammen die Jause für morgen Kindergarten gerichtet, da sie ja ein morgenmuffel ist. Einfach in der Hoffnung wenn sie selber alles macht isst sie dann auch 😎
  • Hast du schon einmal einen spielerischen Zugang zum Essen probiert? zB mit verbundenen Augen Speisen erraten (du musst jedoch mitraten und dir auch die Augen verbinden lassen).
    Was auch helfen könnte ist ein Szenewechsel (zB Picknickdecke ausbreiten und darauf essen egal wo ob Wohnzimmer, Garten oder Park) oder was auch helfen könnte ist wo anders essen zu lassen zB bei Oma/ Opa oder bei Tante/Onkel
    Gib nicht auf und versuche keinesfalls Druck auf das Kind auszuüben. Mit Zwang zum Essen wirds nur schlimmer.
    Mir haben die Tipps von Solidstarts auf Instagram sehr geholfen. Vielleicht ist da auch was für dich dabei.
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    mirami
  • fräulein_fb schrieb: »
    Des hat sie früher immer gehabt, bevor sie aufgehört hat zu essen.

    Ich seh darin den Grund für ihr nicht essen wollen, Verstopfung tut den kleinen meist weh, dann essen sie nix mehr weils dann eben keine mehr bekommen.
    Regelmäßig ein glas naturtrüben birnen oder Apfelsaft oder pflaumensaft und der Verstopfung ist vorgebeugt.

    Buntes in kleinen portionen als gesicht oder tier hergerichtet motiviert die kleinen oftmals zu essen oder smoothies mit Strohhalm zum trinken
  • @VanessaE danke werde einiger dieser Tipps ausprobieren 👍
    @himbeerblüte trinkt mir leider nur Wasser und keinen Saft (oder für manche zum Glück 🤷‍♀️)
    Aber das mit dem Essen werd ich noch ausprobieren 👍
  • Hallo,

    Ich verstehe deine Sorge.
    Mein Sohn neigt auch zu Verstopfung und bei uns ist das Problem dabei zu wenig trinken oder auch zu wenig essen so dass es einfach zu lange im darm ist. Wenn es sich wieder richtig Verstopfung entwickelt dann isst er automatisch weniger und trinkt weniger.

    Uns hat caricol geholfen. Ein halbes sacken. Das ist ein Papaya Quetschi sozusagen aus der Apotheke. Ich würde auch versuchen darm Bakterien dazuzumischen. Wir hatten da vom Kinderarzt omnibiotic 6t.

    Was bei uns leider nie etwas gebracht hat war movicol. Das zieht alles Wasser in den darm und sobald wir es weglassen hatten war es wieder das selbe.

    Das deine Tochter nur Wasser trinkt ist super. Das ist das beste!!
    Säfte verlangsamen nur die Verdauung.

    Ich würde sie auch gut beobachten.. Ich achte bei meinem Sohn immer wie oft geht er lulu, wie ist die Menge und Farbe. Außerdem weiß ich wann er groß war, wie viel es war, Konsistenz ect.

    Wie oft geht sie lulu? Wann war das letzte Mal die große Seite?


  • @happy27 groß war sie das letzte Mal Sonntag, aber hat sowieso nie jeden Tag.
    Pinkeln muss sie Gott sei dank eh regelmäßig. Sie hat dann Gott sei dank bei meinen Partner viel getrunken 😎
    Bin jettt neugierig ob die Jausenbox wieeer voll zurück kommt 😎
    Und Mittag machen wir jetzt auch so, sie soll sich dazu setzen. Bekommt echt eine Mini Portion auf das Teller. Ob sie isst oder nicht, ist egal. Sie wird hoffentlich schonmal essen 😎
  • @fräulein_fb Das ist eine gute Einstellung ich weiß es ist schwer den Kindern zu vertrauen wie viel sie essen. Immerhin will man nur das beste für sein Kind aber nur so kann dein Kind lernen Hunger und Sättigung zu kontrollieren. Ich geh davon aus, dass es einfach eine normale Phase ist. Meine Tochter isst seit 1 Woche auch mini Portionen oder lässt komplett aus heute hat sie wieder wie eine verrückte gefrühstückt das regelt sich von alleine sofern man kein großes Theater macht und das Kind gesund ist.
    weißröckchen
  • Mein Kind (14 Monate) ist eigentlich ein sehr guter Esser. Aber selbst bei ihm haben sich momentan die Essgewohnheiten durch die Hitze geändert. Er isst weniger, dafür hochkalorischer. Seit ein paar Tagen frühstückt er nicht mehr wie sonst Butterbrot und Obst. Sondern wenig Brot, erstaunlich große Mengen Butter pur (er besteht darauf und will immer mehr…) und danach Obst.

    Selbst befüllbare Quetschies mit Bananen-Haferflocken-Milchshake gehen auch recht gut. Bei einem Kind, das zu Verstopfung neigt, könnte man auch noch geschrotete, gut aufgequollenen Leinsamen reingeben.
    MamaGlück20
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum