Kindergärtnerin - Wann habt ihr es dem Arbeitgeber gesagt.

riorio

5

bearbeitet 21. Juni, 09:26 in Schwangerschaft
Hallo ihr Lieben :)
Wann habt ihr eurem Arbeitgeber über eure Schwangerschaft informiert.
Gerade jetzt ist es mit der Nachbesetzung schwierig. Bin mir unsicher .
Danke für eure Antwort :)

Glg

Kommentare

  • Ehrlicherweise verstehe ich deinen Titel nicht ganz

    Meinst du dass du im kindergarten arbeitest und wann man es da sagt
    Oder meinsz du

    Kindergarten (also es is lächerlich bzw unsinnig sich da so Gedanken zu machen) . wann sagt mans?


    Ich hab zwar nicht im kiga aber im sozialen Bereich gearbeitet ..ich habs gleich in der 7 o 8. Woche gesagt gleich nachm Termin als ich den Pass hatte
    rio
  • Sorry . Ich arbeite im Kindergarten.
    Danke für deine Antwort :)
  • Ich würds gleich sagen..du arbeitest mit kindern und wirst ja auch zu einer bestimmten zeit glaube ich zumindest ehet freigestellt wegen der ganzen Kinderkrankheiten.. du musst ja dich und dein kind auch schützen
    (Man korrigiere mich bitte falls ich was falsches bezüglich kiga Personal im kopf hab)
  • Ich würde es auch gleich sagen, bzw sobald du den mucki-pass hast.
    rio
  • Ich kanns dir nur von Arbeitgebersicht sagen; viele meldens sehr früh, damit sie eine Freistellung gem.$2 MSchG vom Amtsarzt erhalten. Leider bekommen wir dann auch manchmal Meldungen, wo die Schwangerschaft nicht mehr besteht. Es bleibt dir überlassen, was dir am besten erscheint.
    rio
  • Unsere Kindergärtnerin hat es gleich gemeldet und hat sobald ihre Vertretung da war bis zum Eintritt des Mutterschutz im Büro gearbeitet. Sie hat dann alles administrative gemacht.
    rio
  • Ich hab letztens von der Leiterin unseres Kindergartens gehört, dass mittlerweile die Mitarbeiterinnen in den Gruppen alle sofort freigestellt werden - ich glaub wegen der Gefahr von Ringelröteln. Die kann man scheinbar mehrfach bekommen und können eine Gefahr fürs Kind darstellen. Wir wohnen in Linz/OÖ, das ist vermutlich wieder in jedem Bundesland oder Gemeinde/Stadt anders.
    rio
  • Danke für eure Antworten.
    Bin wie gesagt hin und hergerissen .
    Auf der einen Seite möchte ich mit offenen Karten spielen, andererseits habe ich Angst, dass noch etwas unvorhersehbares passiert . Bin erst 6+6
  • bearbeitet 20. Juni, 19:58
    @rio Ich bin 6+3 und werde es sagen, sobald ich den Mutter-Kind-Pass habe (hab am 1.Juli Termin), bin dann 8+0. Und wenn danach was passieren sollte, ist es halt so. Ich arbeite in der ambulanten Pflege und möchte, so früh es geht, den "Schutz" haben, nicht mehr zu infektiösen Klienten zu müssen etc..

    Achso, hatte letztes Jahr 2 Fehlgeburten, von denen weiß meine Chefin auch.
    rio
  • @whataboutme
    Danke für deine ehrliche Antwort :)
  • @Admin da hat wohl wer den Titel geändert ;) Danke so find ichs verständlich gg
    Admin
  • bearbeitet 21. Juni, 20:24
    Ich arbeite als Logopädin in Kindergärten und hab bescheid gegeben sobald ich den MKP Pass und die Bestätigung der Frauenärztin hatte.(Das war in der 8.Woche glaube ich).
    Ich durfte dann nicht mehr mit den Kindern arbeiten und wurde auch ins Büro bzw in den Personalraum versetzt und hab da diverse Aufgaben für die Gruppe erledigt wie zb Materialvorbereitung.Telefondienst hab ich auch teilweise gemacht.
    War nicht gerade spannend, weil ich teilweise wenig bis gar nichts zu tun hatte.
    Ich habe meinen Sohn am 13.4. bekommen; also ist recht aktuell.
    Ich halte es für ziemlich wahrscheinlich, dass sie dich nicht direkt mit den Kindern arbeiten lassen werden
    rio
  • Ich glaube, als Kindergärtnerin wird man eh recht früh (14. SSW?) wegen Gefahr der Zytomegalie freigestellt. War zumindest bei zwei Freundinnen so, die innerhalb des letzten Jahres entbunden haben.

    Ich persönlich (!) würde es auch erst mit MuKi Pass erzählen. Je nachdem, wie es dir damit gehen würde, die Meldung danach zurück nehmen zu müssen (bis zur 12. SSW ist die Wahrscheinlichkeit für eine FG ja noch immer erhöht), gleich oder erst später.

    Aber gerade weil du sagst, man findet so schwer eine Nachfolge - sind die Kollegen/Chefs sicher froh, je früher sie sich darum kümmern können.
    rio
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum