Was braucht man wirklich für den Anfang ?

Hallo Ihr Lieben, ich bekomm mein erstes Baby und werde Alleinerziehend sein weswegen ich erstmal nur das notwendigste kaufen möchte. Hab ich alles ? Kann ich was weglassen oder fehlt was ganz wichtiges ?
Liebe Grüße und schon einmal danke :)


Kleidung
Gr. 50
(2 Outfits)
Gr. 56
(6 Wickelbodys)/6 Outfits/2 Schlafanzüge/2 Mützen)
Gr. 62
(6 Wickelbodys)/6 Outfits/2 Schlafanzüge/Jacke/Overall)
3 Paar Socken/Babyschuhe
1 Babydecke

Schlafen
Babybay Maxi inkl. Bezüge
Matratze/Nestchen
2 Schlafsäcke
Babykissen gegen Verformung/Pucksack
Babytrage
Spieluhr

Pflege
Wickelauflage+ Bezug
Einmalunterlagen/Wattestäbchen/Wattepads
2 Windeln NewBorn&Mini
Deckel für Feuchttücher & 4 Packungen Feuchttücher
Windelbeutel & Badethermometer
Nagelschere/Babybürste/Traubenkissen
Wundcreme/ÖL/Waschgel

Ernährung (ich werde nicht stillen wegen einer Brusterkrankung)
6 Babyflasche
Schnullerkette
PRE-Nahrung & Milchpulver-Portionierer je 2X
4 Schnuller
10 Mullwindeln (8x80cm/2X120cm)

Transport
Kinderwagen mit Regenschutz
Autoschale und Adapter ggf. mit Base
Fußsack 
Wickeltasche
Thermosflasche

Sonstiges
Babyhochstuhl mit Aufsatz für Neugeborene

Kommentare

  • 10 Mullwindeln find ich ein bisschen wenig. Ich hatte 30 gekauft. Mit denen bin ich gut ausgekommen. Gerade am Anfang braucht man die oft, weil Babys speien usw. Fürs Fläschchen würde ich ein so ein desinfizier Gerät mit Wasserdampf empfehlen. Je nachdem, wie du das Fläschchen machst, eine Thermoskanne für heißes Wasser und eine Flasche, in der das abgekochte Wasser auskühlen kannst. So dass du immer die perfekte Temperatur mischen kannst. Ein Thermometer zum Messen. Dann sparst du dir das extra Badethermometer.

  • Ich würde dir noch einen flaschenwärmer mit warmhaltefunktion empfehlen, da gibst du die Flasche mit Wasser rein und wenn du ein Fläschchen machst brauchst nur noch pulver reintun und fertig (und die nächste Wasserflasche gleich wieder rein)
    Gerade nachts ist das Gold wert finde ich, ich hatte z.b. den von beurer (wurde hier im bf empfohlen) und der lief Monate lang 24/7 ohne Probleme
  • TikashaTikasha

    323

    bearbeitet 16. April, 19:47
    Hallo!

    Was uns anfangs geholfen hat, war ein Babyphone, weil die Kleine alleine im Zimmer/Bett schlief tagsüber. Am Anfang schlafen sie ja doch sehr viel und so hatte ich Zeit für anderes/mich.

    Schlafsäcke hatten wir nie und haben wir bis heute nicht. Das ist wohl Geschmackssache. Mit Pucksack, Babykissen gegen Verformung sowie Trage würde ich evtl. zuwarten.
    Wenn du nicht komplett fest puckst, klappt es anfangs auch mit einer Mullwindel oder Decke. Unserer Kleinen hat es gereicht, damit etwas fester eingepackt zu werden und sobald sie sich mehr bewegt hat, wollte sie das eh nicht mehr.

    Die ersten Tage wird das Baby ohnehin viel bei dir sein. Besser, du besorgst dir sowas erst, wenn du es brauchst. Wir hatten zB Tragetücher und später eine Trage, unsere Kleine hasst das aber wie die Pest. Schon immer. Ich hätte mir im Nachhinein gewünscht, wir hätten das nicht vorher angeschafft. Das war Geldverschwendung.

    Feuchttücher verwenden wir bis heute fast nur unterwegs. Wir machen sie mit Wattepads und Wasser sauber. Ist wiederum Geschmackssache...
    Denk da aber auch daran, ob du zur Geburt was geschenkt bekommst?! Wir haben Feuchttücher, Windeln, Wundcreme und sowas geschenkt bekommen.

    Zum Waschen nehmen wir nur Öl und Wasser, da braucht man nicht unbedingt was eigenes. Haben wir aber auch geschenkt bekommen (alle schenken gerne Pflegeprodukte).

    Mullwindeln kannst kurzfristig auch besorgen, gibt es ja auch beim DM, falls du mehr brauchst. Sonst gehen ja auch Geschirrtücher für den Notfall.

    Zum Flascherlwärmer, wir haben uns so über den geärgert. Mittlerweile haben wir den schon lange aussortiert. Bei uns hat die Temperatur nie gepasst, mittlerweile verwenden wir eine Tasse mit heißem Wasser zum Warmhalten, da kommt das Flascherl rein bzw. wird so auch aufgewärmt. Aber das kommt wohl auf die Marke an, wir hatten einen von Philips.

    Sterilisator kann ich auch empfehlen, spart Zeit und man kann inzwischen wieder anderes erledigen.

    Wo badest du dein Baby? Wir hatten eine Babybadewanne, bis sie richtig sitzen konnte, fand ich die aber zu groß...man muss sie dann schon sehr gut festhalten und alleine waschen ist dann nicht immer so einfach...fanden wir jedenfalls. Es gibt da noch so Einsätze, glaub ich.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein...
  • anianomanianom

    1,354

    bearbeitet 16. April, 19:51
    Lustig @Dani2511 Ich hatte auch 10 Mullwindeln und brauchte nicht mal die Hälfte davon - hatte nämlich absolut kein Speibaby (nicht mal beim Aufstoßen), also auch das ist möglich.

    Außerdem trugen wir Größe 50 den gesamten ersten Monat über, im zweiten dann 56 (mein Sohn ist mit 49 cm zur Welt gekommen, teilweise war ihm sogar die 50 zu groß! Also 56 hätte nie und nimmer gepasst - kommt also echt auf die Geburtsgröße/-gewicht an.)
  • Hallo, Gewand ist wirklich unterschiedlich. Auch bei meinen beiden Kids hab ich 50sogar nachgekauft, weil 56 zu groß gewesen wäre. Mein Neffe war so groß, dass er kurz nach der Geburt 62 brauchte, also schwer zu sagen.

    Mullwindeln sind super zum Pucken, würde den Pucksack nur nach Notwendigkeit kaufen. Babykissen gegen Verformung auch nur nach Bedarf/Notwendigkeit, ansonsten bitte diese Kissen nicht verwenden!

    Öl oder Waschgel brauchst eigentlich gar nicht. Reines Wasser reicht vollkommen aus!

    Trage auch eher erst mit Baby testen, wenn, nur ein Tragetuch vorher kaufen. Alles Gute dir!
  • Hallo, unser Zwerg ist 10Wochen alt und ja man kauft leider teils zu viel und teils zu wenig.
    Ich glaube ich habe gar keine 10 Mullwindeln und brauche sie auch nicht alle. Da ich ca 2x in der Woche die Maschine laufen hab geht sich das locker aus. Genauso beim Gewand.
    Wir haben einen Fläschchenwärmer (~ €40,- von Grundig) und wir lieben das Teil. Läuft bei uns Tag und Nacht durch und hat immer die richtige Temperatur. Man kann damit aufwärmen, warm halten und sterilisieren.
    Bei der Trage würde ich auch warten. Haben eine gekauft weil wir ihn ständig tragen müssen… leider hasst er das Teil.
    Das meiste haben wir aber in den ersten beiden Wochen gekauft da ich auch nichts unnötig kaufen wollte. Mein Mann ist dann jeden Tag ausgerückt weil uns wieder was aufgefallen ist das uns was fehlt. Wir haben die Einweg-Wickeluntelagen und Feuchttücher nur noch für unterwegs da man einen enormen Verschleiß hat und die nicht gerade billig sind. Hab auf der wickelunterlage Mullwindeln und verwenden zum Abwischen Waschlappen.
    Am besten aber, wenn möglich, lass dir so viel wie möglich schenken 😉
  • Kirschkerkissen haben wir 3 Stück geschenkt gekommen. Total umsonst.
    Pucksack hab ich gsd von einer freundin geliehen, wollte sie auch nicht.
    Trage würde ich verschiedene probieren bzw dann gebraucht schauen. Hab selber viel seconed Hand bekommen. Auch die trage eine Fr. Hübsch, hat mir gut gepasst und war absolut nötig. Hatte dann von einer freundin ein Tuch ausgeborgt, kam damit gar nicht zurecht.
    Flaschenwärmer hatten wir sogar 2. Einen unten und einen oben für die Nacht. Aber nur so billige von reer. Haben völlig gereicht.
    Was mir noch einfällt ein fläschenständer zum trocknen.
    Großes Geschäft hab ich im Bad mit Waschlappen sauber gemacht für lulu die einmal Waschlappen.
    Mein Freund ist nach der Geburt los und hat noch 2-3 Sachen in 50 gekauft aber das hat sie vielleicht 2 Wochen gebracht.
  • @anianom du Glückliche. Ich hab jetzt auch noch immer einen hohen bedarf, weil ich ihm die Mullwindeln auch zum Brei essen umbinde. Da gehen auch bis zu 3 am Tag drauf.
  • Gallseife!! 😍😅
    Mein Retter in der Not 😀 Uns sind gerade zu Beginn voll viele Windeln übergegangen. Mit Gallseife bekommst du die Sachen super vorbehandelt, sodass 💩 keine Chance hat 😀
    Auch ein sanftes Babywaschmittel ist super, wenn du das nicht eh schon hast. Klar, kann man auch alles später holen, aber ich glaube, gerade allein erziehend bist du sicher dankbar um jeden Einkauf, den du nicht machen musst 😊

    Wegen der überlaufenden Windeln war dann ein wasserfester Schutz für die Matratze/Kinderwagen auch sehr gut 🙂

    Kinderwagen ist auch so eine Sache. Solltest du einen neuen haben wollen, dann haben sie zum Teil auch etwas längere Lieferzeiten. Das hatten wir so gar nicht auf dem Schirm. Allerdings haben wir uns dann eh für einen gebrauchten Wagen entschieden 🙂

    Wir haben dann noch so ein Kindernotfallset gekauft, wo alles mögliche drin ist, was man hoffentlich nicht brauchen wird. Zusätzlich noch ein Tüchlein zum Auflegen bei Verbrennungen aus der Apotheke.

    Alles Liebe Dir und dem Bauchzwergi 🍀
    tweety85
  • Mullwindeln hab ich sehr viele gebraucht, hatte ein speibaby.
  • Kinderwagen haben wir auch von willhaben. Sind super zufrieden damit. Trage, Maxi Cosi, Gitterbett ebenfalls von willhaben
  • Kleidung - kaufe lieber etwas größer, kurzfristig kann man noch immer alles besorgen, wenn du kleine Größen brauchst. Sie wachsen dann meistens eh schnell raus.

    Fläschchenwärmer verwende ich wenig…heißes Wasser kn Thermoskanne, abgekühltes kaltes Wasser in Fläschchen und dann mischen. Bzw. wenn zu heiß unter kaltem Wasser abkühlen. Du wirst das schnell im Gefühl haben. Vaporisator ist Gold wert.

    Trage würde ich erst mit Baby kaufen was euch passt.

    Bei den meisten Babyphones ist eine Spieluhr integriert. Eigene Spieluhr ist eigentlich unnötig. Die integrierte kannst du steuern und aktiviert nicht das Babyphone ;). Und es wird angenehm auch mal die Melodie zu wechseln.
  • Meine beste Investition war, ein Wasserkocher der das Wasser immer aug 40 Grad hält :)

    Evtl würe ich mehr Bodys besorgen, da die Babys oft speien bzw auch mal die Windeln übergehen :)

    Waschgel usw kannst du dir am Anfang sparen, man sollte beim Baden nur Wasser nehmen. Eine Wundcreme für den Fall dass der Popo wund ist, ist auch nicht schlecht.

    Babydecke würd ich auch eine zweite besorgen.
  • @Igelchen

    Danke für den Gallseife Tipp. Werd ich mal ausprobieren. Bin gerade auf Stoffwindeln umgestiegen und auf der Suche nach einem natürlichen Mittel um die 💩 Fleckrn vorzubehandeln!

    Ich finde eine gute Babytrage oder Tragetuch gerade am Anfang Gold wert.

    Mullwindeln hab ich auch immer im Einsatz. Als Lätzchen oder zum Abtrocknen nach dem Baden.
    Alles andere hab ich mir dann immer mit der Zeit angeschafft oder gebraucht bekommen🙂
  • Ich hatte zuwenige Sachen in Größe 50. Wenn du das Geburtsgewicht exakter weist kannst du da noch was besorgen.
    Babytrage und Bondingtop hatte ich, brauchte ich nicht. Spieluhr nett aber unnötig. Schnuller mochte unsere nicht, die haben wir umsonst besorgt. Mullwindeln hatten wir auch zuwenige. Haben uns da noch etwas dickere gekauft, als Unterlage für den Wickeltisch.
  • Aja ich hatte auch zu wenig in 50 und was bei mir bei beiden Kindern der Hit war/ist, der MyHummy (oder halt ein anderes weißes Rauschen). Spieluhr mochten meine beiden sehr, kann aber auch dran liegen, dass ich sie immer schon auf den Bauch gelegt hab :)
  • In 5o hatte ich fast gar nichts. Haben wir aber auch nicht angezogen. Im KH hatte er auch schon 56 an. War ihm halt noch etwas zu groß, aber das macht ja bei so einem kleinen Baby nichts. Haben dann daheim auch gleich mit 56 weiter gemacht.
  • Nachtlicht und Thermosflasche würde mir noch einfallen sowie von Avent gibt es einen Milchpulver Portionierer.
  • Noch als Tipp: manche Baby Marken sind im Vergleich zu anderen eine Nr. kleiner geschnitten - betrifft u.a. Bornino (Babywalz), C&A, Dimo

    Socken kann ich Marke Sterntaler sehr empfehlen, die bleiben wirklich gut oben…

    Ich habe am Anfang aber Hosen/Strampler mit Füßchen bevorzugt, allerdings haben meine Kinder große Füße und es hat dann schnell nicht mehr gepasst.

    Extra Baby Waschmittel brauchst du eigentlich nicht. Am Anfang liegt das Baby viel auf dir und kommt sowieso mit der normalen Wäsche in Berührung. Sollte es wirklich etwas nicht vertragen, musst du nicht nur die Baby Wäsche mit etwas anderem waschen.

    Habe für den Wickeltisch normale Mullwindeln. Wenn es wirklich notwendig ist opfere ich einmal eine Windel oder lege extra Handtuchpapier unter den Po.

    Kopfkissen ist nicht notwendig, außer es gibt wirklich Probleme. Wäre am Anfang vermutlich oft angespuckt und dann sowieso in der Wäsche ;). Es gibt andere Tricks, wenn das Baby einseitig liegen sollte. Ich habe immer eine extra Mullwindel unter dem Kopf, damit nicht immer sofort das Leintuch nass ist, wechsle das bzw. Bettseite (Kopfseite), damit es trocknen kann. Sonst könnte man ständig Bettwäsche tauschen. Somit wird auch die Matratze nicht auf Dauer beim Kopf eingedrückt.

    Nestchen am Beistellbett (Umrandung) sollte man am Anfang noch nicht verwenden, damit die Luft zirkulieren kann und sich das Baby nicht im Polster verschlupfen kann, solange es sich nicht alleine wieder wegdrehen kann.

    Pre Nahrung brauchst du mehr. Du kannst dich auch erkundigen welche es im Krankenhaus wo du entbindest verwendet wird. Die wird dein Baby schon gewohnt sein. Dann gibt es gewohnte Parameter wenn dein Baby in die neue Umgebung zu Hause kommt. Auch sollte man nicht zu oft wechseln. Im Krankenhaus wird meistens automatisch HA Nahrung gegeben, du brauchst das nur, wenn der Kindsvater oder du Allergien habt. Ansonsten unnötig und nur teurer. Milchpulver Portionierer (Löffel) ist bei jeder Verpackung dabei.

    Bei Fläschchen/Schnuller wäre es ebenfalls vielleicht gut zumindest eine zu haben wie im Krankenhaus. Schnuller kannst du zu Anfangs die aus dem Krankenhaus mitnehmen. Aufheben und daheim in den Vaporisator. Werden im Krankenhaus weggeworfen, weil sie sich dieses Desinfizieren nicht mehr antun.

    Trage - es gibt Trageberaterinnen die nach Hause kommen, da kannst du verschiedene ausprobieren, die dann dir vom Handling/Tragekomfort und dem Baby am besten zusagt und du hast gleich ein richtiges Training wie man sie anlegt.
  • Ich hatte auch 6 Bodys und bin dann nach der Geburt ausgerückt um noch welche zu besorgen. Es geht doch öfter mal eine Windel über oder das Baby speibt sich an und grad am Anfang will man nicht ständig waschen müssen. Größe 56 war passend. Wie schon erwähnt wurde würde ich bei C&A immer eine Nummer größer nehmen.
    Dafür habe ich keine eigenen Schlafanzüge gebraucht, sondern das Gewand jeweils angelassen. Ist Geschmackssache. Aber umziehen fand ich beim Zwergi immer recht stressig.
    Ich verwende auch keine Einmalunterlagen für den Wickeltisch sondern einfach Handtücher, die ich dann bei Bedarf wasche.
    Hier im Forum wurde mal der Babymoov Milky now empfohlen. Wenn ich nicht stillen würde, hätte ich mir den wohl zugelegt. Hab anfangs zugefüttert und mich hat das Prozedere mit Wasser abkochen, Temperatur messen etc total genervt. Auch so ein Desinfektionsgerät ist sicher schlau. Diese Dinge bekommt man auch gut gebraucht.
  • Ich würd auch sagen mehr Bodys auch vielleicht 2 in Größe 50. Dafür weniger Outfits, die haben wir am Anfang nur angezogen wenn wir raus sind oder für Fotos. Zu Hause hatten wir meine Tochter nur in Mülltücher eingewickelt.
    Deswegen Mülltücher in unterschiedlichen Größen, die extra großen haben wir zum pucken verwendet. 6 Outfits find ich zu viel. Dafür fehlen mir Strampelhosen, Strampler hatten wir nur ganz klein und fand ich immer unpraktisch zum anziehen aber Hosen mit Socken dran haben wir auch mit 8 Monaten immer noch fast täglich an!

    Bodys hatte ich auch ein paar mitwachsende - kann ich sehr empfehlen!

    Pyjama hatten wir auch erst ab 62.

    Kissen, Pucksack (reicht ein großes Mulltuch) und Pflegeprodukte würd ich weg lassen.

    Babyaufsatz für den Hochstuhl - haben ihn verwendez t weil geliehen bekommen aber gebraucht auf keinen Fall.
    Dafür wird mir eine Wippe fehlen, die war essenziell vor allem um allein duschen zu gehen! So konnt ich sie einfach neben hinstellen und war nicht drauf angewiesen dass mein Mann aufpasst.

    Und wenn du sparen musst/ möchtest kann ich dir Stoffwindeln empfehlen. Da kann man wirklich günstig (Windelgutschein oder Willhaben) kaufen und spart wirklich viel Geld.
    Viktoria2707
  • Zum Thema Kleidung, mein zwerg hatte 7 Wochen gr 50 vom c&a, sie war nur 45,5 cm gross , trotz normalem geburtstermin (38/4) Socken sind alle gerutscht deshalb hatten wir anfangs nur strampelhosen oder strampler
    dh ich würde mit kleidung ehrt warten bis der zwerg auf der Welt ist und du siehst was du brauchst.
    Wir hatten auch einen wollfleece Anzug in gr 50/56 der hat bis Februar gepasst, sie ist ein August baby
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum