Kleinkinder und verärgerte Nachbarn

Hallo,

wir leben seit 2 Jahren in einer Eigentumswohnung und haben zwei Söhne ( 2,5 Jahre und 9 Monate). Seit kurzer Zeit haben wir jetzt neue Nachbarn die unter uns wohnen. Die Kinder spielen in der Wohnung, laufen auch mal hin und her der kleine krabbelt zur Zeit. Ab und zu fällt auch was runter von den Spielsachen, wie das nun mal so mit Kindern ist. Gestern um 20:30 kam mein Nachbar zu uns rauf und beschwerte sich es sei zu laut er muss schlafen da er ja in die Arbeit muss. Unter unserem Kinderzimmer ist genau sein Schlafzimmer. Wir meinten das der große gerade das Spielzeug aufräumte und es sei gar nicht 22:00 (Bettruhe) und er drohte gleich mal mit der Polizei und ich soll Teppiche legen das es nicht so laut ist etc.

Hatte irgendwer solche Situationen? Wie seit ihr mit dem umgegangen?

Ich will mich frei bewegen können und mich wohlfühlen in meiner Wohnung und nicht bei jedem kleinen Schritt meine Kinder ermahnen.
Callaise

Kommentare

  • Schwierige situation… ich würde wohl einfach einen Teppich in das zimmer legen und so tun, als wäre es mir wichtig, wie sich der nachbar fühlt 😇 wenn er das nächste mal mit polizei droht, frag ihn doch einfach, ob das seine art ist 😂Wir tolerieren die partys vom nachbarn, dafür ists mir egal, wenn unser 2-jähriger um 6 uhr früh bei seiner werkbank hämmert 🙈
    ade1407Callaise
  • Ja hab gleich mal einen dicken Teppich für das Kinderzimmer bestellt.
    Aber guter Tipp, falls er nochmal kommen sollte lass ich den Spruch raus.

    Ich achte was die Kinder tun und das die jetzt nicht unnötig Lärm machen und trampeln aber ich kann ja nicht den ganzen Tag im Zimmer hocken und ermahnen wenn sie mal ein kleines Auto vom Tisch runterrollen.

    Total ärgerlich!!
  • Ja ich versteh dich :( nervige nachbarn gehen echt auf die laune… aber grundsätzlich kann es dir natürlich egal sein, wenn es nicht nach 22 uhr ist. Vielleicht hast du glück und er zieht bald wieder aus, weil er kinderlärm nicht aushält 🤭
    ade1407
  • Ich hatte das Problem zum Glück noch nie, aber habe vor Kurzem in einer Elternzeitschrift einen Artikel gelesen und da stand, dass für Kinder die Nachtruhe nicht mal gilt. Das kannst du sicher recherchieren.
    Wenn man ein Schreibaby hat, kann man ja auch nichts dafür. Und ja klar, wenn man das Kind um 6 in der Früh mit Trommeln und einer Mundharmonika ausstattet, würde der Nachbar da vielleicht sogar recht bekommen. Aber wegen normalem Spiel kann er dich mal gern haben, das sind Kinder. 🙄
    Im Zweifel kannst du dich da sicher erkundigen, ob du rechtlich bei "normalem" Lärm auch nach 22 Uhr irgendwas zu befürchten hast. Vor 22 Uhr kann er sowieso nichts tun und ich finde es auch nicht sehr leiwand von ihm, gleich mit der Polizei zu drohen. Der würde wahrscheinlich sowieso immer was finden, das ihn aufregt...
    ade1407weißröckchenMamaGlück20
  • Er hat selber zwei Töchter jedoch schon beide über 10 Jahre. Habe ebenso gehört das er aus der letzten Wohnung ausgezogen ist genau aus dem Grund da ihm der Kinderlärm zu extrem war 🤪 jetzt hat er sich in einem Hochhaus eine Wohnung gekauft wo er von allen Seiten mit Familien und Kindern ummantelt ist.

    Ich habe auch mal gelesen das Kinder von der Nachtruhe ausgeschlossen sind. Mein kleiner hat genau diese Phase momentan das er Nachts aufeinmal losbrüllt.

    Er meinte ja er hat sich schon eine Dämmung gemacht das es nicht laut ist aber wir würden übertreiben und man hört die Kinder ständig herumlaufen . 🙄
    puderrosa
  • Soll sich bitte oropax kaufen der Kollege.
    ade1407MamaGlück20
  • Haha die zahle ich ihm auch gerne 😂
  • Echt, der hat Kinder? Frag ihn beim nächsten Mal, wie er seine Kinder erzogen hat in dem Alter, hat er deren Hände am Rücken zusammengebunden? Solche Leute regen mich auf und Augen auf bei der Wohnungssuche, sag ihm, er soll sich in der Pampa ein Haus bauen, aber aufpassen, auch da können womöglich Wölfe heulen, huuuuuhuuuuu! Mit dem wäre ich schnell fertig!

    Gegen normalen Kinderlärm kann er nix machen!

    LG
    ade1407MamaGlück20
  • Also ich kenn eine ähnliche Situation aus der anderen Sicht und kann ihn ein wenig verstehen, aber dann muss er in ein Haus ziehen und selbst da kann es sein das du im Garten den Lärm vom Nachbarn hast 😅

    Diese Familie würde ich ihm empfehlen:
    Ich hab im Schichtbetrieb gearbeitet bis zum Mutterschutz und unter uns hat 1 Jahr eine ausländische Familie mit einem wahrscheinlich behinderten Buben gelebt, wir waren am Anfang etliche Monate sehr tolerant, aber irgendwann nach Wochen ohne Schlaf und schon Streitereien mit meinem Mann riss der Geduldsfaden.

    Mein Mann ging runter um ihr im schlechten Englisch zu erklären, dass sie ihn beruhigen soll wenn er 2 Stunden hysterisch schreit oder sich Hilfe suchen soll bei Spezialisten.

    Sie hatte kein Verständnis und fühlte sich scheinbar von ihm angegriffen, dadurch wurde das Schreien und Hämmern in den kommenden Wochen immer schlimmer.
    Der Kleine tat mir auch leid, weil sie gingen nie raus mit ihm also auspowern konnte er sich nur unter uns und es hörte sich nicht wie spielen an sondern eher nach zerlegen der kompletten Einrichtung und auch richtig traurig/deprimierend.

    Wir erwischten zufällig mal ihren Mann alleine draußen und fragten ihn besorgt ob sie Hilfe brauchen, ihm war das sichtlich peinlich, weil die ganze Anlage schon überlegte das Jugendamt zu informieren. Man weiß ja nicht was sie mit ihm macht und warum er so hysterisch schreit.

    Ein paar Wochen nach dem Gespräch war es still und später sahen wir das sie ausgezogen waren.

    Jetzt wohnen unter uns wieder welche mit 2 kleinen Kindern die sind so leise da hört man kaum was, gehen auch ständig raus und unternehmen viel mit den beiden.

    Aber aus Erfahrung kann ich sagen es gibt Kinder die spielen normal oder so wie mein Neffe, der zum Glück in einem Haus wohnt, den der spielt mit allen Sinnen und Körperteilen da hab ich nach einem Nachmittag genug🤣
    Mit Ohropax kann ich zum Beispiel nicht schlafen weil ich ständig Angst hab, dass ich den Wecker nicht höre.

    Naja ab August können wir auch mal zurücklärmen 😅
    ade1407
  • Auf das verzweifelte Argument von meinem Mann: wie soll ich denn einem 9 Monate alten Baby erklären das er aufhören soll zu krabbeln und mit den Füßen zu strampeln wenn er was will.?! sagt er: ja du bist der Erziehungsberechtigter, ich habe meinen Töchter gesagt hört auf zu laufen und die Geschichte hatte sich..

    also ich hab keine Ahnung wir überlegen schon ob wir die Zimmer tauschen sollen 🙄 Die Jungs würden unser Schlafzimmer als Kinderzimmer bekommen. In deren Zimmer passt unser Bett rein und dann ist es schon voll 😂 habe aber dann wieder bedenken falls der kleine mal Nachts weinen sollte oder sonstiges das dann wieder was ist.. ahh keine Ahnung 😐
  • Ich verstehe das ja total wenn man Arbeiten muss und schlafen möchte. Er hatte jetzt auch 3 Monate lang jeden Tag gestemmt, gebohrt und sonstigen Lärm gemacht und letzten Samstag um 8 wo mein Kleiner schlafen wollte auch. Sonntags teilweise auch noch. Habe ich auch toleriert. Er meinte ja man hört den ganzen Tag die Schritte hin und her laufen. Ja sorry sollen wir jetzt nur noch sitzen das man ja nichts hört oder mir über die gesamte Wohnung einen Teppich zulegen den ich eig gar nicht will. Wie schon gesagt ab 22:00 wird bei uns weder gestrampelt, gespielt noch sonstiges. Es war 20:30 wo sich der Herr beschweren kam.
  • bearbeitet 22. März, 12:41
    Er bohrt um 20 Uhr, kommt aber um 20:30, um sich über Kinder zu beschweren... 😂Ich kann Ärger über Lärm voll und ganz nachvollziehen, aber das hier ist lächerlich. Da würde ich mir an deiner Stelle keine Gedanken drum machen. Teppich hast du bestellt, das muss reichen.
    ade1407
  • Er hört den ganzen Tag Schritte, arbeitet er nur von 6-8 Uhr? Sorry, dieser Mann ist nicht ernst zu nehmen.

    Und bitte bitte bitte: dein Mann soll nicht verzweifelt klingen, damit hat er euch! Er will euch ein schlechtes Gewissen machen (er kann euch aber NICHT an), damit er seinem Ego nachgehen kann und er macht was er will (siehe bohren)! Da könntet ihr euch (zu Recht an einem Sonntag) beschweren! Ihr tut es aber nicht, er ist euch zuvor gekommen und hat seine Machtkarte vorher ausgespielt.

    Dein Mann soll ihm scharf, zumindest bestimmt gegenübertreten!

    Dieser Mann hat ein Egoproblem!

    Meine Psychoanalyse vom Dienstag 😂
    ade1407AlmaroviBiKa
  • Und überhaupt: Wieso wechselt er nicht das Schlafzimmer? ;)
    Andi82riczAlmarovi
  • Ahh ihr seid toll !! Danke für eure aufbauenden Worte!! Haben den ganzen Abend unruhig geschlafen wegen diesem Mist weil wir überhaupt nicht die Typen für Nachbarschaftsstreit sind. Auch allgemein sagen uns die Leute das unsere Kinder ganz brav sind.
    Spielen, toben, stolpper gehört doch dazu - mein zweijähriger geht selten normal 😂 er hat immer einen etwas laufenden Gang - was ich auch ok finde, er ist ja ein Kind!

    Ich werde es mal mit dem dicken gepolsterten Teppich versuchen, wenn er sich dannach immer noch beschweren sollte - wird im schlimmsten Fall noch das Zimmer gewechselt und dann kann er mich mal 🥲
  • Wir hatten gegenüber der Siedlung in einem Haus einen Mann, den auch JEDER Lärm gestört hat, sogar das normale Türe schließen eines Autos. Der hatte mit allen Nachbar der Gegend Probleme, alle und alles waren irgendwie ständig zu laut bzw. hat er sich zusätzliche als Parkcherif betrachtet 😂

    Also es gibt leider so Menschen die fühlen sich von jeglichem Lärm gestört. Ich nehme an, es wird egal sein was ihr macht - Teppich, Zimmertausch etc. er wird's sich immer über irgendetwas beschweren. Aber ehrlich, dass ist sein Problem, wenn er nicht mit normalen Alltagsgeräuschen in einem familienfreundlichen Hochhaus kann.

    Die Polizei wird um 20:30 (wahrscheinlich auch nachts bei Kindern) nichts machen, vor allem hören die sich selbst auch mal um ob der Lärm wirklich laut ist. Also macht euch bitte keine Gedanken. Vor allem, wenn andere Nachbarn sich nicht beschweren.

    Ich würde ihm beim nächsten mal ganz freundlich aber bestimmt sagen, dass es dir leid tut aber deinen Kinder nunmal da sind und hier leben & ihm dann Oropax als Geschenk überreichen.
    riczade1407behappy
  • Ich vermute mittlerweile auch das er sich über alles beschweren wird und das gestern grad mal der Anfang war. Die wohnen grad mal 1-2 Wochen hier. Davor haben die gute 3 Monate nur renoviert.

    Wir hören die über uns ja genauso wenn sie durch die Wohnung marschieren. Würde aber im Traum nicht raufgehen und mich aufregen.

    Ich will gar nicht wissen wie es dann sein wird wenn der Kleine anfängt zu laufen und dann plötzlich noch mehr Lärm ist. Er ist momentan tüchtig am krabbeln, was anscheinend auch störend ist.
  • Also wenn man ein krabbelndes Kind so hört, dann habens beim Boden was falsch gemacht, bei uns hört man nicht mal das gehen, nur laufen wenn wer auf de Fersen auftritt dabei oder Hüpfen.
    Türen hört man bei uns auch nicht wenn sie normal geschlossen werden.
    Vielleicht ist der Bodenaufbau so wenig 🤨
  • racingbaberacingbabe

    5,276

    bearbeitet 22. März, 15:17
    Wir hatten sowas ähnliches, allerdings war das der Nachbar darüber. Immer wenn die Kinder etwas lauter waren, hat er wie Rumpelstilzchen rumgetrampelt, dass wir dachten er kommt gleich durch die Decke 🙄 Man konnte nicht mit ihm reden oder eine Lösung finden, lange Geschichte, da sich das ziemlich lange gezogen hat, gab es für uns dann als einzige Lösung auszuziehen.
  • Lass es nicht zu sehr an dich ran. Es ist sicher einer, der sich schon beschwert, weil jemand falsch parkt. Solang es nicht bis tief in der Nacht ist, kann er eh nichts tun. Selbst wenn er die Polizei ruft, wird sie sagen erst ab 22uhr ist Nachtruhe. Wenn dein kleiner in der Nacht schreit, dann ist es so. Ist ja ganz normal. Ansonsten machst einfach nicht mehr die Tür auf wenn er klingelt.🙈😅 oder du bist mal wirklich laut und springst herum, damit er mal den Vergleich sieht. Es sind kinder und ich sag immer, kinder sollen kinder bleiben, solange es alles in maßen ist. Wenn es ihn so sehr stört, dann muss er ausziehen.
  • Also grundsätzlich habt ihr aus gesetzlicher Sicht nichts zu befürchten, Nachtruhe hin oder her. Bei einer Lärmerregung fallen Kinder nicht direkt rein (ebenso wie Tiere), Bzw. normaler Lärm der von Kindern erzeugt wird wie Weinen, schreien, krabbeln.
    Unter ne Lärmerregung fällt Lärm der vermeidbar wäre - Bei Kindern geht das oft nicht!
    Wenn du deinem Kind aber nen Hüpfball kaufst u. der Hüpft die ganze Nacht, das wär vermeidbar u. wär somit ne Lärmerregung 😅
    Du kannst ja darauf achten, bzw. das wirst du ja wsl. eh, dass ab 22 Uhr Ruh(iger) ist - fertig.
  • puderrosa schrieb: »
    Ja ich versteh dich :( nervige nachbarn gehen echt auf die laune… aber grundsätzlich kann es dir natürlich egal sein, wenn es nicht nach 22 uhr ist. Vielleicht hast du glück und er zieht bald wieder aus, weil er kinderlärm nicht aushält 🤭

    Ich wäre froh, wenn es Kinderlärm wäre. Hier ist eine gelangweilte Pensionistin die 4 mal am Tag Bierzelt mäßig Akkordeon spielen muss. Musikantenstadl tageintagaus. Sogar am Sonntag, obwohl das Ruhetag sein sollte. Plus der Lärm von Baustellen. und der Zug, der vorbeirattert, was mich noch am wenigsten stört. Fenster auf für Frischluft, bedeutet Nikotinwolke von zig rauchenden Nachbarn. Ich sehe mich seit Monaten um wegen einem ruhigen Platzerl, aber die Mietpreise explodieren. Vor allem wenn man auf Qualität aus ist.
  • Wir haben auch so Exemplare unter uns. Es ist so weit, dass wir ausziehen.
    Bei uns ist es so eskaliert, dass die unter uns nicht mal mehr grüßen und wir Angst haben müssen, wenn man zu laut pupst (sorry), dass das dann aufgenommen wird.
    Tipp hab ich keinen, leider. Aber ich würde mir das nicht gefallen lassen. Kinder sind nun mal ab und an laut.
  • Er kann ja gerne die Polizei anrufen. Soweit ich weiß zählen Kinder nicht als Lärmbelästigung 😅 ausserdem was will er vor 22 Uhr? Und wenn das Baby in der Nacht schreit, ruft er dann auch die Polizei? 😅
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum