Permanent krank

Ich bin echt schon verzweifelt. Mein Sohn, zwei Jahre alt, ist seit 6 Monaten im Kindergarten und war bisher ungeschaut 3 Monate krank.
Aktuell war er 2! Wochen krank ist vier Tage in den Kindergarten gegangen und ist wieder krank.

Das kann doch nicht mehr normal sein, oder doch?
Ich weiß, dass sie schnell krank werden, aber er ist im Durchschnitt alle 2 Woche für 1 Woche krank. Ich rede tatsächlich nicht nur von ein bisschen husten und Schnupfen sondern volles Programm! Fieber, extremes Unwohlsein etc.

Hat irgendwer bitte bitte einen Tipp. Wir als Eltern sind natürlich auch schon verzweifelt, weil es ihm so oft schlecht geht und wir beide gehen arbeiten

Kommentare

  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,133

    bearbeitet 19. 03. 2022, 09:20
    Hi,
    Was sagt denn dein Kinderarzt dazu? Findet der das noch normal?

    Du kannst natürlich Mal Blut abnehmen lassen und schauen, ob da was auffällig ist aber ich hab leider auch die Erfahrung gemacht,dass das erste KiGa Jahr wirklich extrem ist.

    Meine Tochter hat letztes Jahr im September begonnen und war bis Ende November auch eine Woche Kiga, 1 Woche krank. Dazwischen war dann immer ihr kleiner Bruder krank, der sich alles von ihr geholt hat.

    Jetzt kommt bald der Frühling. Da wird es hoffentlich leichter.
  • Kaffeelöffel schrieb: »
    Hi,
    Was sagt denn dein Kinderarzt dazu? Findet der das noch normal?

    Du kannst natürlich Mal Blut abnehmen lassen und schauen, ob da was auffällig ist aber ich hab leider auch die Erfahrung gemacht,dass das erste KiGa Jahr wirklich extrem ist.

    Meine Tochter hat letztes Jahr im September begonnen und war bis Ende November auch eine Woche Kiga, 1 Woche krank. Dazwischen war dann immer ihr kleiner Bruder krank, der sich alles von ihr geholt hat.

    Jetzt kommt bald der Frühling. Da wird es hoffentlich leichter.

    Er sagt mir immer, dass das normal ist.
    Es kommt mir nur wirklich extrem vor, weil er immer direkt Fieber bekommt und es ihm wirklich schlecht geht. Logischerweise nimmt er während der Krankheit ab und nachdem er permanent krank ist, ist das echt ein Graus, da wir kaum hinterher kommen, dass er wieder gut zu nimmt.

    Haben letzten Dezember ein Blutbefund machen lassen und da war alles in Ordnung.
  • @betty2001 ich wäre da bei deinem Kinderarzt. Daß sie im ersten Kindergarten-Winter sehr viele Infekte aufschnappen ist leider normal. Wie stark sie darauf reagieren/wie sehr sie krank werden ist dann individuell. Ggf fragst du mal deinen Kinderarzt ob er dir was pflanzliches empfehlen kann mit dem man das Immunsystem ein bischen stärken kann ?
  • Meine zwei waren im ersten Kindergarten Jahr beide mehr krank als gesund. Gefühlt jede zweite Woche. Unsere Ärztin meinte, 10 bis 12 Infekte sind normal, manche auch noch mehr.
  • CoCoMaMaCoCoMaMa

    889

    bearbeitet 19. 03. 2022, 11:50
    Das ist leider wirklich normal. Meine beiden (fast 5 und 3) sind bis jetzt maximal eine ganze Woche durchgehend im KiGa gewesen, bevor einer von ihnen wieder krank wird und dann auch sämtliche Geschwister (die kleine Schwester ist 16 Monate) ansteckt und wir wieder ein bis zwei Wochen daheim sind... Und uns Eltern erwischt es auch ab und an mit.

    Unser Kinderarzt sagt auch, es ist normal.

    Und es war auch so, dass meine Kinder in der Corona-Zeit, wo ich sie lange Zeit zu Hause gelassen habe, kein einziges Mal krank waren...

    Aktuell sind wir wieder alle krank - Eltern und Kinder... Es sollte irgendwann besser werden und ich hoffe auch, dass die Kleinste dann schon ein gut ausgebildetes Immunsystem hat, wenn sie in den KiGa startet... 🙏

    Aber, ja - es ist einfach nur ur zach. 😤🙈🤷‍♀️

    Gute und rasche Besserung bei euch! 🙏
    Ina_91
  • Meine 3 waren so gut nie krank, obwohl sie keine Stillkinder waren.
    Auch später nicht. Erkältet ja, aber nie so das sie nicht in die Krippe/Kindergarten konnten. (Jetzt 7 und 4j)

    Alle 3 haben im September mit knapp 2 begonnen. Waren den ganzen Winter über problemlos in der Krippe.

    Es ist nicht unüblich das viele im ersten Kiga Jahr häufig krank sind, aber bei uns wars definitiv nicht so. Vielleicht spielt da ein bisschen Veranlagung mit.
    Vielleicht hilft ein Vitaminbooster in der kalten Jahreszeit. Vermehrt Vit. D oder diese Kombisafterl wie sanostol um die Abwehrkräfte zu stärken.


  • Beim Kindergartenpersonal rechnet man die ersten zwei Jahre auch mit vermehrtem Krankheitsaufkommen, es trifft also nicht nur die Kinder. Das hat mir die Leiterin vom Kindergarten beim Aufnahmegespräch erzählt und gemeint, es ist normal, dass die Kinder gerade nach dem Start und in der kalten Jahreszeit viel krank sind.
  • Es ist leider normal - wir sind auch schon am verzweifeln. Hätten wir beide nicht so einen flexiblen Job dann hätten wir im Oktober schon alle Pflegetage aufgebraucht gehabt… Meine Tochter ist wenn es gut läuft 2 Wochen im Kiga & dann wieder 1 Woche krank (sie geht seit September in die Krippe und ist auch fast 2 Jahr)…
  • Ist bei uns auch so und geht leider schon seit 1,5 Jahren so, dass sie maximal eine Kindergartenwoche schaffen. Sie haben 2020 beide angefangen und stecken sich auch jetzt noch ständig gegenseitig an. (3,5 und 5 Jahre). Ich hoffe sooo sehr, dass es mal besser wird. KiA sagt auch, dass es normal ist. Der Kleine ist anfälliger, auch das sei normal. Wir geben seit Monaten Immun44 und haben es schon mit TCM funktioniert. Geholfen hat nichts. Leider...
  • War bei uns im ersten Kindergartenjahr auch so. Nach 4 Tagen Kindergarten 1-2 Wochen krank und dann wieder das gleiche.

    Im 2.Kindergartenjahr war es dann ganz anders. Von September bis Januar hatten wir eine Glückssträhne kein einziges Mal krank.

    Laut Kinderarzt klassisch und normal. Das Immunsystem der Kinder muss ja auch lernen.

    Alles Gute!
  • Hier auch- im ersten Jahr war sie echt alle 3-4 Wochen krank, jedrs mal 7-10 Tage, Fieber und das volle Programm
    Und die Kleine hats auch jedes Mal erweischt 😬

  • Bei uns auch - September Krabbelstubenstart, da dann gleich mal im Wochentakt krank/gesund - bis zu den Weihnachtsferien.
    Danach haben wir tatsächlich 2 Wochen durchgehend geschafft!
    Dann hat uns Anfang Feb. leider Corona erwischt und seitdem war sie viell. 3 Tage in der Krabbelstube. Hatte immerwieder Fieber bis 40,5.
    Von gestern auf heute waren wir deshalb im Kinderspital - es wurden viele Untersuchungen gemacht.
    Es kam nicht wirklich etwas dabei heraus - ein Infekt jagt den anderen - dass sagt auch unser Kinderarzt (J. wird im April 2 Jahre)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum