Mit 39 zum ersten Mal Mama (Aug.21) - gibt's da noch andere?

Hallo,

Ich bin im August 2021 nach langem warten mit 39 zum ersten Mal Mama geworden. Ich frag mich ob es wohl noch mehr "späte Mamas" gibt die Interesse am Austausch oder Treffen haben.
Meine Tochter ist ein echter Sonnenschein und natürlich gerade der Mittelpunkt unseres kleinen Universum, viele unserer Freund haben schon ältere Kinder oder keine. Daher wäre es spannend Mamas in ähnlicher Konstellation zu finden.

LG
Astrid und Sonnenschein
«1

Kommentare

  • Gratuliere zu deiner Tochter ☺️
    Ich bin im Juni 21 mit 40 auch nach langem Warten zum ersten Mal Mama geworden. Woher bist du denn?
    Astreet
  • Hallo bin auch mit 39 zum ersten Mal Mama geworden. Meine Maus kam Dezember 2020 zu Welt. Sie gat mich sehr lange warten lassen umso schön ist es jetzt mit ihr.
    Bei uns ist es gleich. Bin die einzige Mama im Moment.
  • Hallo, wurde im Oktober 2020 mit 40 erstmals Mama (4. Versuch IVF) und kurz vor Weihnachten kam unser Mädchen (natürliche SS) zur Welt.

    Sie kam wie ihr Bruder etwas früher zur Welt und ist derzeit noch im KH, aber es geht ihr gut und macht jeden Tag Fortschritte. 🤗

    Sind die ersten Enkelkinder in unseren Familien 🥰.
  • Hallo allerseits! Ich werde im Mai 2022 mit 39 zum ersten Mal Mama.. und wir freuen uns schon wie die Schneekönige!
    Nachdem es schon gar nicht mehr so wichtig war - hab zwei entzückende Stieftöchter dazugewonnen - hat es doch auch bei mir eingeschlagen :-) Wie das Leben halt manchmal so spielt.

    Wo seid ihr denn zu Hause?

    PS: Ebenfalls von einer Astrid :-)
  • Ich bin aus Wien
    Lulela
  • Ach wie schön, dass es noch andere Mamis in meinem Alter gibt. 🤭

    Ich wohne auch in Wien (10.Bezirk nähe keplerplatz)

    Auch für meine Mama ist es das erste Enkelkind. Und ich bin froh dass die Oma schon in Pension ist und uns immer wieder für ein paar Tage aus Oberösterreich besucht. Meine Kleine ist eine Tragemaus und bleibt nur ungern im KiWa oder einen Autositz. Somit ist es ganz gut wenn da neben Papa (der die "Abendtrageschicht" übernimmt) auch tagsüber nochmals wer einspringen kann.


    Ich dachte ja vor August 2021 immer, baby's liegen zum Schlafen in der wiege oder Kinderwagen oder ähnlichem. Aber ich wurde eines bessern belehrt.
    Wie ist das bei euch - Kinderwagen oder Trage?

    Die Maus war eine BEL und ist per Kaiserschnitt zur Welt "geholt" worden. Manche meinen ja, dass es daran liegen könnte dass sie einfach viel Körperkontakt braucht.... Aber egal, am Anfang war ich etwas verunsichert "ob das auch gut für sie ist, sie so viel zu tragen" und vor allen nachdem meine DAMALIGE Kinderärztin meinte "man nehmen ihr die Möglichkeit zu lernen sich selbst zu beruhigen"... Aber mittlerweile weiß ich dass es ihr dabei einfach gut geht und sie einfach so neugierig ist und aus der Trage einfach auch den bessern Überblick hat. 🤭

    @maria: da sind unsere süßen ja fast gleich alt. Unsere ist am 8.8. zur Welt gekommen und dein Zwergerl? Junge oder Mädchen?

    @PetraM: wo genau in Wien wohnst du? Dein Mäuschen ist dann schon ein Jahr.. Wie toll!!! Bin ganz frech und frage: Bist du noch zuhause oder habt ihr schon einen Krippenplatz?
    -wir müssten unsrer schon jetzt für nächstes jahr anmelden und ich bin noch nicht so sicher ob wir das dann auch machen. Ich glaub zwar dass sie davon profitieren kann, mit andere Kindern zu spielen, aber vorstellen kann ich mir das noch gar nicht.

    @krümel05 : gratuliere!! 4 versuche ist echt hart, aber um so schöner das es dann gleich nochmal geklappt hat.
    Weißt du schon wann deine Süße heim darf? Und wie ist das jetzt in covid Zeiten mit besuchen??? 😳

    @Astrid: gratuliere, wie toll!! Mai ist eigentlich eine super Zeit um hochschwanger zu sein, nicht mehr kalt aber auch noch nicht extrem heiß. Weißt schon was es wird? Und woher kommst du?

    Liebe Grüße euch allen
    Astrid und Sonnenschein :-)
  • @Astreet darf am Freitag mit ihr in einem Zimmer einchecken und wenn sie gut und selbstständig trinkt, dürfen wir nächste Woche nach Hause.

    Auf der IMC Station dürfen mein Mann und ich rund um die Uhr ohne Einschränkungen zu ihr, auch wenn ich dann mit ihr dort bin. Wir brauchen nur einen gültigen PCR Test.
    Astreet
  • Ach wie schön, da drück ich dir die Daumen, dass alles passen wird.

  • Ich wurde mit 40 das erste Mal Mama. Davor hatte ich 3 FG und eine stille Geburt. Jetzt werde ich im August 44 und überlege, ob wir es noch mal probieren sollten.

    Hätte gerne für unseren Zwerg ein Geschwisterchen.
  • Wie traurig und schön zu gleich.... Unglaublich was du alles schaffen müsstest. Ich drück dir jedenfalls die Daumen dass es klappt mit dem Geschwisterchen.

    Wir haben beschlossen einfach nicht zu verhüten und wenn ein Geschwisterchen kommt, dann freuen wir uns, aber wenn nicht ist es auch OK. Mal schauen ob sich diese noch ändernt... Schließlich hab ich mit Mitte 20 mal geglaubt dass ich gar keine eigenen Kinder will, was sich mit Mitte 30 dann als ganz anders herausgestellt hat. - ZUM GLÜCK! 🤭
  • @Astreet
    Ich wohne im 22 Bezirk beim Kagraner Platz.
    Ja mein Zwergin ist nun 1 Jahr alt und geht seit Dezember in den Krippe.
    Ich habe vorher schon viel mit ihr gemacht. War und bin 2 Mal die Woche Babyschwimmen gewesen. Jetzt nur noch Freitags und war in einer Spielgruppe auch 1-2 mal die Woche um sie an die Krippe zu gewöhnen und auch dass sie das irgendwie kennen lernt und auch andere Leute.
    Sie geht von 7:30 bis maximal 15:30 in die Grippe.
  • Bin auch mit 40 Mama geworden. Meine Tochter ist jetzt 14 Monate und hält mich auf Trab. Geht ebenfalls in die Krippe. Habe lange damit gehadert aber es tut ihr und mir gut.
  • @Astreet Ich freu mich für dich, dass du Unterstützung von der Familie hattest (und noch hast), das ist echt Goldes wert!
    Meine Eltern wohne 300 km weit weg - und sind leider herzlich unflexibel, was kommen betrifft -da muss schon ich hinfahren, nicht sie her! :-/ Teilweise ist es schon verständlich, sie haben immer noch einen Bauernhof, aber seit einigen Jahren wird darüber debattiert, endlich die Milchkuhhaltung einzustellen, sodass die Arbeitsbelastung sinkt.
    Die Eltern von meinem Liebsten sind noch viel, viel weiter weg…

    Wir wissen noch immer nicht, was es wird - weil die Nabelschnur beim letzten US im Weg war - vielleicht jetzt nächsten Freitag beim Organscreening. Wir tippen ein wenig auf ein Mädchen…. Du hast du deinen Sonnenschein also auch im Sommer bekommen? Wie habt ihr die heißen Tage überstanden? Oder war im August eh schon eher vorbei mit der Hitze, ich erinnere mich fast nicht an diesen Sommer...

    @minx Tut mir leid, dass du so lange auf ein Happy End warten musstest, das muss eine schwere Zeit gewesen sein! Und man weiß nie, wenn es sein soll, dann passiert auch mit 44 nochmal :-)

    @PetraM
    Hast du auch Vorgeschichte, weil du sagst, ihr musstet sehr lange auf eure Maus warten? Bei mir hast auch echt lang gedauert - war mit dem Expartner (mit 34 damals) in der KInderwunschklinik, bin aber auch da nie schwanger geworden, jedenfalls nicht so lange, dass ich es gemerkt hätte. Ich fühle mit jedem Sternenkind und jeder Fehlgeburt mit, habe es aber selbst nie erlebt.
    Ich bin aus Wiener Neudorf, also nur einen Katzensprung von Wien weg.. wenn die Corvid-Situation sich etwas beruhigt, würd ich mich urfreuen, einige Mamas in unserem Alter kennenzulernen!

    @krümel05“ Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Toitoitoi! Wenn sie die ersten sind, haben sie sicher die volle Aufmerksamkeit der Großeltern - schön! Meine Eltern dürfen sich 2022 gleich auf zwei weitere Enkelkinder freuen - bei meinem kleinen Bruder und seiner Freundin hat es auch eingeschlagen. Jetzt kriegen sie langsam Baby-Routine :-)
  • @rblume:

    Es war eigentlich schon sehr heiß, aber mir ging es super gut in der Schwangerschaft und hatte keine Probleme. Da ich selbstständig bin, hab ich recht lange noch gearbeitet bis 3 Wochen vor dem ET und daher irgendwie die Hitze nicht so mitbekommen und danach haben wir einfach alle 3 geschwitzt im KH was das Zeug hält - aber da es nix schöner gab als unsere Maus, war es uns egal und zuhause haben wir eine Klimaanlage die uns das Leben erleichtert hat. Sind immer erst abends mit ihr spazieren gegangen sonst wäre es zu heiß gewesen.

    Hat es mit deinem neuen Partner dann gleich geklappt? Irgendwie hört man ja oft wenn der "Druck raus ist, klappt es"... Nur wenn der Kinderwunsch da ist und oft auch sehr präsent, dann schafft man es einfach nicht den Druck raus zu nehmen. War zumindest bei uns so...

    Wohnen deine Stiefkinder bei euch?

    Das wäre echt super mal ein Treffen wenn sich covid mal beruhigt hat.

    Schönes Wochenende
  • @rblume
    Es hat einfach nicht eingeschlagen. Mein Partner und ich sind seit 2015 zusammen. Haben nie verhütet.
    Hab immer gearbeitet und wollte mich auch weiterbilden. Hab ich alles getan und 2020 dann ganz Spontan war es dann soweit, hätte ich mir nicht mehr gedacht.
  • @Astreet Gratuliere zu eurer Tochter.

    Ich hab meinen ersten Sohn mit 38 bekommen (20 mon) und meinen 2. Sohn mit 39 (4 mon).
    Ich hatte keine Probleme schwanger zu werden und es ist auch die Geburt bei beiden bilderbuchmäßig verlaufen.
    Wir möchten vielleicht noch ein 3. Kind, da wäre ich vermutlich über 40.
    Vor dem Mamasein war ich viel in der Weltgeschichte unterwegs und habe mehrere Ausbildungen gemacht. Darum ist es jetzt einfach so perfekt und ich genieße das Mamasein. 😌
    minxAstreet
  • @Astreet meine Tochter ist am 26. Juni zur Welt gekommen. War der 4. Versuch IVF. Ich bin aus Salzburg; persönliches Treffen klappt also leider nicht.

    @minx mir geht es ein bissl wie dir, obwohl meine Tochter noch so klein ist, denke ich jetzt schon über Geschwister nach weil ich immer zwei Kinder wollte. Ich glaub aber nicht, dass ich noch eine Runde IVF schaffe; mich haben meine vier Versuche psychisch schon recht mitgenommen. Wie geht es dir da?
  • @maria1712 bei mir ist es eher die späte Stillgeburt die mir Gedanken macht. Die Folgeschwangerschaft konnte ich daher nur bedingt genießen.

    Bei einer erneuten Schwangerschaft mit 43 wäre die Stillgeburt, Corona und mein Alter Faktoren die ich abwägen müßte.

    Momentan ist alles perfekt, nur ein Geschwisterchen wäre sehr schön.

  • @Astreet ja, ein Treffer wäre mal nett, wenn Corona es zulässt, bin aus der Nähe von Schwechat…

    Morgen erfahren wir, ob es vielleicht schon nach Hause geht..sie trinkt sooo brav…

    @maria1712 kann deine Gedanken gut verstehen, Thomas war auch der 4. Versuch und ein Eisbärchen hätten wir zwar aus dem letzten Versuch noch gehabt, aber ich glaube wir hätten es nicht mehr versucht.

    Wäre ich nicht sehr überraschend spontan schwanger geworden, wäre es auch nur mit unserem Sohn perfekt, jetzt ist es natürlich schön zu Viert zu sein…ich sage immer die Kleine hat gefunden, wir sind noch nicht komplett…

    Jetzt ist eine dritte SS aber ausgeschlossen und wir werden die Blasto vernichten lassen. Hatten das schon beschlossen, aber vor Astrid‘s Geburt wollte ich es nicht machen.

    @minx nach 1 MA und einer etwas komplizierten SS, war ich bei der 2.SS eigentlich sehr abgelenkt, weil mein Sohn mich sehr beschäftigt hat…bin auch erst in der 9. SSW drauf gekommen und habe mir dieses anfängliche Hoffen/Bangen erspart…
  • Hallo an alle, ich schließe mich hier mal an. Bin auch 39 und erwarte im Februar mein erstes Kind. Kenne zur Zeit noch keine anderen Schwangeren und fürchte, dass es aufgrund von Corona auch schwierig wird, jemanden kennenzulernen :/
    Aber vorerst ein virtueller Austausch ist ja auch ganz nett.
    Liebe Grüße, Dani aus Wien
    minxAstreet
  • @minx ja, das verstehe ich. Man hat ja so schon so viele Ängste in der Schwangerschaft und mit so einer Erfahrung ist es bestimmt noch schlimmer. Tut mir sehr, dass du das erleben musstest 😞

    @krümel05 schön, dass es bei euch beim zweiten natürlich geklappt hat. Meine Frauenärztin hat zwar auch gemeint, dass sie solche „Fälle“ schon hatte, aber bei mir glaube ich irgendwie nicht dran…
  • Ich bin auch mit 39 Jahren im August 2021 Mama geworden 😊 unsere Maus ist so ein Sonnenschein und wir genießen jeden Augenblick mit ihr 👶
    Astreet
  • @maria1712 hätte auch nie damit gerechnet, da es ja auch an uns beiden lag… hätte mir das jemand prophezeit, hätte ich ihn für verrückt erklärt… als meine Regel nach 2 unregelmäßigen Zyklen wieder ausblieb, dachte ich nur ist ja typisch, dass es sich bei mir durch die SS nicht reguliert hat… 🤷🏻‍♀️
    maria1712
  • Macht ihr euch manchmal Gedanken darüber dass wir „alte“ Mütter sind? Ich denke schon oft daran was mein Mann und ich wohl noch alles im Leben unserer Tochter miterleben werden (Heirat, Enkelkinder und so Sachen…). Mein Mann wird heuer 50, da macht man sich schon Gedanken 🤷🏼‍♀️
  • Hallo ihr Lieben, ich bin auch mit genau 39 und 2 Tagen das erste Mal Mama am 13. August 2021 von einer süßen Tochter (jetzt schon 5 Monate alt) geworden. Wir sind aus Gerasdorf, aber nur 1 Gasse von Wien entfernt. ☺️

    Wenn sich Corona etwas beruhigt hat, würde ich mich auch über ein Gruppentreffen freuen. 😁🤣

    @maria1712 @minx und alle, die es interessiert:
    Erst einmal tut es mir leid, dass ihr es so schwer hattet.

    Also meine kleine Tochter ist auch durch eine IVF entstanden. War ein Kryotransfer. Im September 11 Eizellen entnommen und erst im Dezember 1 eingepflanzt. Von den 11 konnten nur 3 erfolgreich befruchtet werden, aber nur eine war überlebensfähig. Vorher war eine Einpflanzung nicht möglich, da meine Werte zu schlecht waren und mein Baby sonst abgestoßen werden würde. Habe aber zusätzlich eine PID gemacht, da ist die Rechtslage in Österreich etwas heikel, da man erst mehrere Fehlversuche haben muss, damit diese genehmigt wird. 😵
    Zusätzlich wurde bei mir der Glue (Klebstoff, damit die Eizelle besser haltet) verwendet. 🤣🤣🤣

    Ich habe damals auch gedacht, dass ich "ur" alt bin, aber mein Arzt hat mir gesagt, dass ich noch ganz jung bin und er sogar 50 jährige hat, die er erfolgreich behandelt. 🤣🤣🤣 - Jedem das seine. Ich Urteile nicht, wäre mir aber dann doch etwas zu spät für ein erstes Kind. ☺️

    Meine Maus wurde 5 Tage beobachtet und dann erst transferiert. Wenn ihr noch mehr Infos wollt, kann ich euch gerne darüber berichten. Habe echt viele Medikamente und Spritzen vor und während der Schwangerschaft nehmen müssen. Aber man vergisst zum Glück alles sehr schnell und es verblasst immer mehr. ☺️

    @Danielle7 ich freue mich auch über diesen Austausch hier. ☺️

    @krümel05 herzlichen Glückwunsch ☺️ und hoffentlich dürft ihr alle gemeinsam bald gesund das Krankenhaus verlassen. 😉☺️

    @Astreet bin in der gleichen Situation. Bei mir haben auch alle Freundinnen entweder schon große Kinder oder keine.

    Achja, bei uns ist die Oma auch zum ersten Mal Oma geworden. 🤣🤣🤣

    Astreet
  • Hey...
    Da tut sich ja doch einiges in unsere Altersklassen. Es ist schön zu lesen, dass es auch spontan klappen kann und ich ziehe meinen Hut vor allen Mamis die den 4.IVF Versuch gemacht haben. Bei uns war es der 2. IVF Versuch und ich war mir nicht sicher ob ich noch einen geschafft hätten.
    Wir haben auch nix mehr eingefroren und wenn es noch ein Geschwisterchen geben soll dann wird uns das hoffentlich finden und sonst bleibt die Maus ein Einzelkind. (bin selbst eines und habe das jetzt auch nicht als so schlecht erlebt)

    @maria17120:
    Spannend frag, ja diese Gedanken sind auch da und ich hoffe einfach das die Maus früher Mama werden will als ich. Aber eigentlich gibt es sowieso keine Garantie das man das aufwachsen der Kinder miterlebt, auch nicht wenn wir noch 10 Jahre jünger wären.

    Und, falls ihr mal einen Ausflug nach Wien dann gibst einfach bescheid.

    @Danielle7 - wo wirst entbinden?
    Ich hab einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht und damals ein paar Mamis kennengelernt als die dann Nummer austauschen wollten war ich noch der Meinung "wozu braucht man Mami - Gruppen??? - ich hab keinen Bock drauf ".... Haha...

    Jetzt weiß ich echt wie hilfreich und wertvoll das sein kann. Den es gibt so viel Themen die einen plötzlich beschäftigen, aber einer "nicht-Mami" sowas von egal sind. Und auch die Uhrzeit zu denen man Zeit hat sind ja im Vergleich zu "arbeitenden Personen" gänzlich andere.

    Also meld dich einfach wenn du was wissen willst oder du einfach nur quatschen magst.

    Auch wenn "meine Mami - Gruppe" super ist, sind die Mamis trotzdem jünger und viele Themen sehe ich hald ganz anders oder hab ich schon hinter mir.

    @AJK - ich gratulieren zur Maus, meine ist 5 Tage vor deiner auf die Welt gekommen. Per (spontan geplantem Kaiserschnitt)

    An die IVF Mamis:
    In welcher Klinik wart ihr und erzählte ihr es in der Familie bzw. Sagt ihr es mal euren Zwergen?

    @manuu: gratulieren - woher kommst du und wie ist eure Geschichte?

    Schönes Wochenende euch allen
    AJK
  • Ich misch hier mal ein bisschen mit.

    Meine Tochter ist schon 7 und die Zwillungsjungs 4 Jahre alt. (Mit 36 und 39 bekommen)
    Ich fand die icsi Versuche vor meiner Tochter (Versuch 4) sehr nervenaufreibend- zugegeben.
    Aber beim Projekt Geschwisterchen fiel der Druck irgendwie weg. Schliesslich hatte ich ja schon ein Kind. Beim insgesamt 6. hats dann gleich Doppelt geklappt.
    Ich war damals im Goldenen Kreuz (heisst heute Kiwuklinik an der Wien) sind aber noch die selben Leiter dort.

    Wenn ich gefragt werde erzähl ichs. Ansonsten sieht man den Kindern ja nicht an wie sie gezeugt wurden 😉 man erzählt ihnen ja auch nicht ob sie im Auto oder im Bett gemacht wurden😅.

    Ich wollte lang bewusst keine Kinder. Hatte früher anderes im Sinn.
    Für die Oma hält mich auch mit 43 noch keiner 😬also alles gut.

    Und wenn ihr nur 70 werdet, sind die Kinder dann 30. Da kann also theoretisch alles miterlebt werden. Ich mach mir darüber kaum Gedanken, da ich mind. 90 werde um meine Lieben recht lang ärgern zu können😁
    maria1712
  • @Astreet Ich werde im Goldenen Kreuz entbinden, wo warst du denn?

    Jaaa, ich dachte mir das auch immer. Aber wie du sagst, es poppen ja doch permanent Fragen und Themen auf … und das bei mir zum Beispiel noch vor der Geburt. Wenn er dann da ist, wird’s ja natürlich noch viel mehr 🙈

    Sehr lieb, danke dir 😊
    Astreet
  • @Astreet unsere Maus bleibt auch ein Einzelkind, da ich die Prozedur kein zweites Mal mehr mitmachen will und der Papa auch keine weiteren mehr will.

    Ich gehe auch ganz offen mit dem Thema IVF um, binde es aber niemanden unbedingt auf die Nase. So wissen es einige in meiner Familie, die mich gefragt haben, aber hab es nicht allen erzählt. Mache aber daraus auch kein Geheimnis und habe auch kein Problem damit, wenn es weiter erzählt wird. Auch 3 meiner Kolleginnen wissen, dass ich eine IVF hatte, wobei ich habe über 100 und vielleicht wissen es mittlerweile mehr. Bin da ganz offen. Im Freundeskreis weiß es, glaube ich, jeder. Auf Gegenwind reagiere ich nicht bzw ignoriere ich.

    Ich habe die Behandlung in Tschechien machen lassen, da ich wegen meiner Vorgeschichte eine PID haben wollte und diese in Österreich nur unter bestimmten Umständen erlaubt ist. Außerdem wollte ich nicht so lange warten, bis eine IVF bei mir hier bezahlt wird, dann dachte ich mir, kann ich es gleich dort machen und kann dazu gleich die PID machen. Bin aber keine Tschechin bzw kann ich kein tschechisch, daher war ich um so überraschter, wie gut die deutsch konnten. 🤣🤣🤣

    Ich für mich kann sagen, dass ich froh bin, dass ich es so gemacht habe, da ich sonst ziemlich sicher sehr viele Versuche gebraucht hätte und das es an ein Wunder Grenz, dass es überhaupt geklappt hat (wie erwähnt 11 Eizellen entnommen, nur 3 erfolgreich befruchtet, nur 1 überlebensfähig und das nach über 6 Monaten reine Stimulation und Medis (vorher waren die Werte zu schlecht und die Eizellen nicht groß genug um Erfolgsaussichten zu haben) - ich glaube jeder kann sich die Erfolgsquote bei mir ohne PID ausrechnen.

    Entbunden habe ich dann in Wien im St. Josef. Habe auch alles meinem Frauenarzt offen gesagt. Der war am Anfang nicht so begeistert, dass ich gleich diesen Weg wähle, hat mich aber dennoch unterstützt und während der Schwangerschaft gut Betreut. Habe da schon andere Geschichten gehört. 😵

    *An alle* ihr könnt mich natürlich auch gerne kontaktieren und ausfragen, wenn ihr was wissen wollt. Helfe gerne. 😉

    Achja, ich werde es meiner dann später erzählen, dass sie ein absolutes Wunschkind war und wir etwas nachhelfen mussten. ☺️😉

    Wollte mich eigentlich kurz halten. 🤯🤦🏼‍♀️
    Astreet
  • Hallo @Astreet und die gesamte Runde 🤗 auch ich bin mit 39 Jahren im Juni 2020 nach der 2. Icsi zum ersten Mal schwanger geworden. Wir waren damals im Goldenen Kreuz. Ich gehe auch eher offen mit dem Thema um. Wenn gefragt wird erzähle ich es.
    Wir wünschten uns immer 2 Kinder, ich wollte und konnte jedoch keine weitere IVF oder icsi mehr. Also haben wir es drauf ankommen lassen. Ohne Druck und ehrlich gesagt ohne wirklich viel Hoffnung, aber wie das Leben so spielt bin ich nun tatsächlich auf natürliche Weise nochmal schwanger geworden 🥰
    Astreetminxmaria1712
  • @pelalina das ist aber schön, dass du dein 2. auf natürlichem Wege bekommen hast. Das ist bei mir eigentlich so gut wie ausgeschlossen. Ist aber für mich weiter nicht so schlimm. Bin so glücklich, dass ich diese kleine Maus bekommen habe. Habe zwar gehofft, aber nicht daran geglaubt. Habe auch schon an Adoption gedacht. Bin aber auch da ziemlich locker damit umgegangen. Kommt aber wahrscheinlich daher, dass mir der Frauenarzt bereits mit 16 gesagt hat, dass es für mich schwer wird Schwanger zu werden. Daher habe ich sehr lange nicht einmal an Kinder gedacht. Deswegen habe ich dann auch gleich alle möglichen medizinischen Geschütze aufgefahren. 🤣🤣🤣 Ich hätte aber nicht gedacht, dass es gleich beim ersten Mal klappt. Aber natürlich gehofft. ☺️
  • Hey!
    @Danielle7 ich war im rudolfinerhaus, das hat mich beim Besichtigungstermin einfach mehr angesprochen und der Partner bekommt ein richtiges Bett im Familienzimmer 🤭. Das mit dem Familienzimmer war die beste Entscheidung und auch alles andere würde ich vermutlich nochmal so machen.

    @pelalina : gratuliere!! Das ist super. Wann ist der Termin?

    @Nasty Ja da hast recht und ich selbst würde es auch nicht wissen wollen wo meine Eltern mich gezeugt haben.

    Bei uns weiß es nur meine Mama, meine shiatsu - Therapeutin und meine beste Freundin. Mir wäre es eigentlich egal, aber der Papa will es nicht. Aber es ist teilweise schon erschreckend wie indiskret manchmal Leute sind und direkt danach fragen.

    @AJK - sag was ist eine PID? Und warum warten das eine IVF bezahlt wird in Österreich? Bei uns ist das gleich übernommen worden. 🤔
    AJK
  • @Astreet Präimplantationsdiagnostik, da wird der Embryo schon vorm Transfer genetisch untersucht. Daher kann er "klassifiziert" werden und gesagt werden, ob er überhaupt überlebensfähig ist. Aber genau das ist in Österreich erst nach mehreren Fehlversuchen (mit IVF) erlaubt. Und da ich ja schon wusste, dass es bei mir schwieriger wird und ich genetisch vorbelastet bin, wollte ich das gleich machen.

    Laut meiner Info zahlt die Krankenkasse erst, wenn man nachweisen kann, dass man es schon mehrere Jahre erfolglos probiert hat. So war es auch bei meinen Freundin
  • *meiner Freundin (Handy macht sich schon selbstständig) 🤦🏼‍♀️
  • Mir war das dann zu mühsam, zu langwierig und zu bürokratisch. Bin zu ungeduldig. 🤣🤣🤣
  • @AJK : danke fürs erklären!!
    Eine normale IVF übernehmen sie wenn es gründe gibt z. B. Eileiter verklebt oder "schlechtes" Spermiogramm... Aber wenn ich schon weiß dass ich 4 fehlversuche oder mehr brauche, hätte ich es vermutlich auch so gemacht wie du. Das macht nämlich echt keinen Spaß.

    Und umso schöner wenn es dann gleich klappt! Und jetzt ein Mäuschen da ist.

  • @AJK wegen der PID auf jeden Fall verständlich…

    Also IVF zahlt ja der Fonds einen Teil und das organisiert die Kiwu Klinik, das ging ganz easy & flott. Wir mussten da gar nichts machen, brauchten nur einen Notariatsakt, da mein Mann und ich nicht verheiratet sind.

    Und konnte etwas über die Arbeitnehmerveranlagung zurück bekommen.

    Also ich mache und werde aus der Picsi kein Geheimnis machen.

    Die Verwandtschaft wußte Bescheid und meine beste Freundin auch, aber währenddessen nicht alle Freunde. Inzwischen aber schon und auch unseren Kindern werde ich es nicht vorenthalten, auch nicht die FG. Sie haben eben jeder ihre eigene, besondere Geschichte.

    Nachdem sie so knapp beieinander liegen, habe ich es auch im Krankenhaus immer wieder erzählt, weil es auffällt… da erfährt man auch immer wieder ähnliche Geschichten…aber da muss man ja nicht jedes Detail erzählen…

  • @krümel05 mein Mann und ich sind bereits seit 11 Jahren verheiratet, da wäre der Notar unnötig. 🤣🤣🤣
  • @Astreet
    Wir sind auch im sogenannten Komfortzimmer, stimmt, da steht einfach nur eine kleine Couch laut Video. Und das für den doch ordentlichen Preis :o
    Find es auch total wichtig, dass der Partner die ganze Zeit dabei ist. Noch dazu weil er sonst wegen der aktuellen Bestimmungen nur 1 Stunde am Tag dabei sein dürfte.
    Freut micht, dass du gute Erfahrungen gemacht hast im Rudolfinerhaus :-)
  • Bei mir wissen unsere Familien und engen Freunde, dass unsere Tochter durch IVF entstanden ist. Wir machen da kein Geheimnis draus. Mich hat allerdings noch nie jemanden direkt gefragt und noch nie hat jemand komisch darauf reagiert. Ich werde es meiner Tochter bestimmt auch mal erzählen wenn sie alt genug ist.
  • @Astreet danke 😊 Termin ist im Mai
    @AJK voll verständlich, dass ihr nach so einer Aussage mit 16 dann später nicht mehr viel ausprobieren wolltet. Umso erfreulicher, dass es bei euch dann gleich beim ersten Versuch geklappt hat. Bei uns war der Weg sehr langwierig und belastend und hat sich über Jahre gezogen, umso mehr freue ich mich jetzt auf unser 2.Wunder 😊

    Was den Fond betrifft, war es bei uns auch unkompliziert. Das einzige, wo man aufpassen muss ist das Alter. Damit der Fond ausbezahlt wird, muss zumindest der erste Versuch vor dem 40. Geburtstag der Frau gestartet werden, dann werden auch die weiteren übernommen.
  • @pelalina stimmt nicht ganz, nur ein Versuch, der vor dem 40. Geburtstag angemeldet wird, wird übernommen, die anderen verfallen, wenn welche übrig wären…
  • @krümel05 echt? Zu mir habens damals noch gesagt, sofern der erste Versuch vorher gestartet wurde, ist man wieder drinnen im Modus. Aber nachdem, das für uns nicht mehr relevant war/ist, hab ich diese info auch nicht nachgeprüft. Fände es aber echt arg, wenn man mit 40 dann aus den weiteren Fonds fällt 😳 wie traurig 🥺
  • @pelalina ja, so war meine Info…der letzte Versuch wäre sich somit für uns noch ausgegangen, wenn der 4. nicht erfolgreich gewesen wäre… hatte nochmals 4 neue Versuche nach der FG…
  • @krümel05 4 Versuche und FG… gar nicht vorstellbar, wie belastend diese zeit gewesen sein muss. Und jetzt seid ihr zu viert, wie schön 🥰 seid ihr mittlerweile schon zu Hause? Wie gehts euch?
  • @pelalina herzlichen Glückwunsch zum 2. Wunder. ☺️😍

    @krümel05 ich freue mich für euch, dass ihr nun doch eine süße kleine Familie zu 4 seid. ☺️😍 Und Hut ab, dass du das alles durchgestanden hast. 🥺
    pelalina
  • @pelalina ja, sind seit Montag Nachmittag zu Hause. Die Kleine trinkt sehr brav und schläft noch viel. Sie fühlt sich wohl daheim und daher ist es sehr entspannt, auch wenn sie derzeit alle 2-21/2 Stunden ein Fläschchen will 😋😆. Nächste Woche wird interessant, wenn mein Mann arbeiten ist 😆, aber bekomme Hilfe von der Familie.

    Die MA war nicht einfach, weil der erste Versuch zuerst gleich geklappt hat und wir niemals mit sowas gerechnet hätten. 2 Versuche waren dann wegen schlechter Eizellqualität eher deprimierend und dachten sogar schon ans aufhören. Habe dann zu einem anderen FA gewechselt, der mich mit der Kiwu Klinik und zu treffenden Entscheidungen unterstützt hat und uns überzeugt hat, die letzten 2 Versuche nicht verfallen zu lassen. Es hat dann nur den einen Versuch gebraucht, die SS war aber am Anfang von viel Hoffen und Bangen begleitet, da ich starke Blutungen hatte.

    Im Endeffekt hat die Geburt unseres Sohnes viel wett gemacht und wir konnten dann mit der FG endgültig abschließen. Habe meinem Mann aber immer klar gemacht, dass egal was passiert, ein Kind zwar schön wäre, aber noch wichtiger ist, dass unsere Beziehung daran nicht zerbricht …

    pelalinaAJK
  • Hallo.
    Ich bin mit gerade noch 36 zum erstem Mal im Mai 21 Mama geworden. Nach 9 ICSI und 2 Anborten endlich ein Wunder🍀.
    minxAstreetAJK
  • @Sunny0034 ich kann mir gar nicht vorstellen, wie schrecklich dieses Martyrium gewesen sein muss und wie viel Kraft du haben musst, dass alles durchgestanden zu haben. 🥺 Umso schöner ist es, dass du dein kleines Wunder in den Armen halten kannst. ☺️ Ich wünsche dir und deinen Liebsten alles Gute für die Zukunft. ☺️😉 Genießt die Baby Zeit, die werden echt schnell groß. 😁☺️😉
  • Ich bin auch mit 40 im September 2020 zum ersten Mal Mami geworden. Ich genieße jede Sekunde mit unserem Schatz, auch wenn es immer Herausfordernder wird. Die erste Trotzphase lässt grüßen. Aber trotzdem wunderschön mit dem Wunder.

    Es ist unglaublich welche Erfahrungen manche von euch machen müssen um ihre Schätze im Arm zu halten. Ich kann mir das gar nicht vorstellen und bewundere euch für eure Kraft und das Durchhaltevermögen. Danke das ihr eure Erfahrungen teilt. Da weiss man wieder mehr zu schätzen was wirklich wichtig ist und wegen welcher Kleinigkeiten man manchmal doch verzweifelt. Und wie Dankbar ich für jede Minute mit meinem Kind eigentlich bin.
    AstreetAJK
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum