Vagina nach Geburt

Hallo liebe Mamas,

tut mir leid falls das hier die falsche Kategorie ist aber habe sowas wie „Partnerschaft“ oder „Liebesleben“ nicht gefunden.

Ich bin 27 und hab momentan noch keinen Kinderwunsch aber möchte in Zukunft schon noch Kinder haben. Jedenfalls stresst mich der Gedanke jetzt schon, dass meine Vagina nach der Geburt komplett anders sein könnte. Fühlt sich Sex nach der Geburt je wieder so an wie vorher? Mir ist klar, dass es die Wochen/Monate nach der Geburt natürlich nicht so sein wird wie vorher oder vielleicht gar nicht möglich ist. Aber kann man theoretisch wieder zum „Ausgangszustand“ zurückkehren wenn man Beckenbodenübungen macht? Wenn ja, wie lange dauert es? Bzw wie waren eure Erfahrungen mit Sex nach der Geburt generell?

Leider kann ich mich über dieses Thema mit keinen Freundinnen austauschen weil noch niemand von meinen näheren Freundinnen ein Kind hat, daher hoffe ich dass mir hier jemand weiterhelfen kann :)

Liebe Grüße,
Nadia
getaggt:

Kommentare

  • Ich bin 28, habe 2 Kinder vaginal zur Welt gebracht.
    Ich habe nach Kind 1 nach 5 Wochen Sex gehabt, nach Kind 2 nach 4 Wochen.
    Es sieht alles aus wie vorher!
    Bei Kind 1 tats die ersten 1-2 male weh, das Empfinden war danach aber viel besser als vor der Geburt (als hätte ich plötzlich mehr Nerven in der Vagina).
    Nach Kind 2 wars gar nicht unangenehm beim ersten Mal und ich kann keine Veränderungen zu vorher feststellen, außer dass es sich enger anfühlt (ich hatte jedoch keine Verletzung).

    Ich hatte nach der Geburt von Kind 1 einen Dammriss 1. Grades den ich nicht mal bemerkt habe, weder gespürt noch optisch was gesehen.

    Und nach Kind 2 gar nix.

    Auch mein Mann sieht optisch keinen Unterschied und findet auch, dass ich mich besser anfühle als davor.

    Natürlich mags Frauen gehen die da nicht so Glück haben.

    Aber bei mir haben sich die Geburten null auf die Optik unten oder aufs Sexleben negativ ausgewirkt.
  • https://www.thefemalecompany.com/magazin/vagina-nach-geburt-oh-baby-jetzt-wird-alles-anders/

    die bringen übrigens auch bald ein Buch raus, mit Fotos von Vulven nach der Geburt 😜 Um eben den Mythos, dass danach alles kaputt ist aus den Weg zu räumen.

    Alle Veränderungen die ich erlebe/erlebt habe, waren rein hormonelle (Feuchtigkeit, Häufigkeit von Lust...) :-)
  • Ich habe 2 Kinder vaginal zur Welt gebracht. Die ersten ca 6 Wochen nach den Geburten hatte ich wochenfluss absolut keine Lust. Nach der ersten Geburt hatte ich dann beim ersten Mal Schmerzen, hatte einen dammschnitt, der genäht wurde und irgendwie ist das nicht optimal verheilt. Jedenfalls wurde das dann unter kurznarkose mit einem kleinen Eingriff behoben und danach hatte ich keine Schmerzen mehr. Nach der zweiten Geburt hatte ich keine Probleme, hatte auch nur eine minimale geburtsverletzung.

    Bis der beckenboden wieder so war wie vorher hat es jeweils ca 3 bis 4 Monate gedauert, das empfinden war dann aber besser als vor der Geburt.

    Ich glaub der thread den du gesucht hättest war der hier: https://www.babyforum.at/discussion/20574/secrets-5#latest
  • Ina.Ina.

    570

    bearbeitet 21. 12. 2021, 17:36
    @Nadia0101 ich habe vor kurzem mein zweites Kind geboren. Ich war 2 mal gleich hintereinander schwanger und ich wurde bei beiden Geburten genäht (Scheidenriss).
    Ich konnte es nach beiden Geburten nicht erwarten bis der Wochenfluss vorbei war 😁🙈
    Wir hatten beim ersten nach 2,5 Wochen und bei der kleinen jetzt nach 3 Wochen wieder Sex. Trotz nähen war es nie ein Problem. Die ersten 2 male hat es etwas geziept wegen den Fäden aber danach alles ganz normal. Ich habe nie Beckenbodenübungen oder sonst etwas gemacht und es ist alles wie vorher, wenn nicht besser 🙈 Wir nutzen jede Zeit in der mal kein Kind etwas braucht 🙈 an der Optik hat sich auch nichts verändert. also alles perfekt 😜
  • bearbeitet 21. 12. 2021, 18:18
    Ich hab ein Kind zur Welt gebracht, und nach ca. 8 Wochen hatten wir das erste Mal wieder Sex

    Geburtsverletzungen hatte ich nur kleine, und ich hab garnichts davon gemerkt
    Für uns beide ist der Sex seit der Geburt auch viel intensiver, als er davor je war, wir können das bis heute nicht glauben.
  • Beim 1. Kind hatte ich einen Dammriss 2. Grades sowie einen scheidenriss.
    Bei Kind 2 nix.

    Optisch ist alles wie vorher, die Nähte nicht sichtbar, aber ich hab mich auch erst nach 3 Wochen im Spiegel angeschaut 😅

    Bei Kind 1 hatten wir nach 4 Wochen Sex, alles bestens, Naht leicht gespürt und Empfinden wie vorher. Wurde dann stetig intensiver, vermutlich mit Stärkung des Beckenbodens.

    Meine 2. Geburt ist 13 Wochen her, Sex hatten wir diesmal erst nach 8 Wochen. Empfinden und alles gleich, allerdings leide ich unter Trockenheit und weniger Lust. Liegt aber wsl am Stress mit 2 Kindern unter 2, und meine Kleine wäre am liebsten durchgehend am Busen, stillt echt viel, da bin ich froh über jede Minute wo ich meinen Körper für mich hab.

    Diesmal hab ich mir Physiotherapie zur Rückbildung verschreiben lassen. Die Kinderplanung ist abgeschlossen und in der SS hatte ich oft Druck nach unten was vom Beckenboden kam. Möchte dass alles wieder passt auch fürs Alter dann.

    Unser Körper ist dazu gemacht Kinder zu gebären, das Gewebe unten ist weich und flexibel und der Beckenboden ist ein Muskel den man trainieren kann (und soll). Keine Angst :-) die Natur hat alles bedacht.
    Mammamia1993
  • Hab auch 2 vaginale Geburten hinter mir und alles wieder bestens.
    Hab allerdings auch in den Schwangerschaften immer den Beckenboden trainiert und danach immer gleich mit Rückbildung begonnen - war sicher kein Nachteil - kann auch ganz normal Sport machen und mit den Kids Trampolin hüpfen 😂
  • Ich hatte ein Schreibaby, das nur mit Körperkontakt geschlafen hat. Das war über Monate hinweg eine Sexbremse und viel schlimmer, als die hormonelle Umstellung durch das Stillen. (Dass sich anatomisch da nichts ausweitet, oder was auchimmer hinter dieser Frage steckt, ist glaub ich schon durch alle vorherigen Beiträge klar geworden)

    Beckenboden war nach etwa 4-5 Monaten wieder sehr kräftig. Ich hatte allerdings eine Geburtsverletzung (DR II), die zwar nach 2-3 Wochen gut verheilt war, allerdings leider eine derbe Narbe hinterlassen hat, die immer noch Schmerzen beim Sex verursacht. Aber auch dafür gibt es Möglichkeiten ;-)

    sandkorn
  • Hab ebenfalls 2 Kinder vaginal zur Welt gebracht.
    Bei beiden Kindern war das erste Mal nach der Geburt unangenehm aber keinesfalls Schmerzhaft. Ich hatte jeweils ca. 5 Wochen nach den Geburten wieder Sex.
    Danach hat sich alles angefühlt wie vorher. Ich hatte keine Geburtsverletzungen.

    Ich muss sagen, dass ich deine Ängste total verstehen kann. Das ist aber etwas, was man nicht wirklich beeinflussen kann. Es gibt Frauen, die danach psychisch lange Zeit kein Verlangen verspüren bzw. es eher "im Kopf" nicht geht, körperlich aber alles OK ist. Es ist sicher kein Thema, über das man sich bereits Jahre davor Gedanken machen muss.
  • Dann schieß ich mal quer 🤭
    Nach Kind 1 war alles quasi wie vorher. Obwohl ich nen Dammschnitt hatte und es eine Saugglockengeburt war.
    Hat gedauert, ja, aber nach rund 4-5 Monaten war’s wieder wie gewohnt (außer halt dass ich eine kleine Verdickung habe da wo der Dammschnitt war. Stört aber nicht.)
    Nun…
    Bei Kind 2 hatte ich keine Verletzungen, aber der Zwerg wird bald eins und Sex ist für mich ne absolute Nullnummer. Ich spür nix. Garnichts.
    Beckenboden ist okay, aber es muss wohl irgendwas an den Nerven sein.
    Will das demnächst nochmal genauer abklären lassen, hab aber keine große Hoffnung dass sich das nochmal ändern wird aufgrund dessen was ich bis jetzt von meiner Gyn diesbezüglich gehört habe 🤷🏼‍♀️

    Also ja. Im Normalfall wird alles wieder wie vorher. Dauert mal länger und mal weniger lang. Aber es kann natürlich auch sein, dass es nicht so wie vorher wird.
    Kann man halt davor nicht wissen.
  • Jacky92 schrieb: »
    Dann schieß ich mal quer 🤭
    Nach Kind 1 war alles quasi wie vorher. Obwohl ich nen Dammschnitt hatte und es eine Saugglockengeburt war.
    Hat gedauert, ja, aber nach rund 4-5 Monaten war’s wieder wie gewohnt (außer halt dass ich eine kleine Verdickung habe da wo der Dammschnitt war. Stört aber nicht.)
    Nun…
    Bei Kind 2 hatte ich keine Verletzungen, aber der Zwerg wird bald eins und Sex ist für mich ne absolute Nullnummer. Ich spür nix. Garnichts.
    Beckenboden ist okay, aber es muss wohl irgendwas an den Nerven sein.
    Will das demnächst nochmal genauer abklären lassen, hab aber keine große Hoffnung dass sich das nochmal ändern wird aufgrund dessen was ich bis jetzt von meiner Gyn diesbezüglich gehört habe 🤷🏼‍♀️

    Also ja. Im Normalfall wird alles wieder wie vorher. Dauert mal länger und mal weniger lang. Aber es kann natürlich auch sein, dass es nicht so wie vorher wird.
    Kann man halt davor nicht wissen.

    Wenn du aus Wien bist, kann ich dir ne tolle Physio und Osteopathin empfehlen, die auf Frauengesundheit spezialisiert ist. Eventuell kann die bei solchen Themen auch helfen?
  • @Klumpenstein Sehr gerne! Bin zwar nicht aus Wien, aber allzu weit wäre der Weg auch nicht.
  • Bei mir ists nach einer Geburt auch nicht mehr ganz so wie vorher. War auch vor kurzem bei meinem FA der meinte aber alles ist iO. Die Gebärmutter dürfte 1,5cm abgesunken sein, was lt ihm aber völlig in der Norm ist. Nur hab ich aber bei manchen Stellungen das Gefühl, dass es jetzt "zu kurz" ist 😅 hab mir jetzt einen BeBo Trainer bestellt und hoffe es damit wieder "in alte Form" zu bringen. Habe auch Rückbildungskurs gemacht und der BeBo ist lt FA auch völlig ok....
  • @Nadia0101 Ich habe auch 2 Kinder vaginal zur Welt gebracht. Beim 1. Kind hatte ich einen Dammriss 2. Grades, beim 2. Kind keinerlei Verletzungen. Sex ist genauso wie vorher. Spüre keinen Unterschied, hatte auch Sorge, dass da vielleicht etwas "anders" ist, aber war alles unbegründet 😊

    Manchmal ists aber so, dass etwas Luft während des Sex reinkommt, ist nicht tragisch, stört ev. ein bisschen (also mich) und sie muss einfach raus. Gibt aber Schlimmeres, meinen Mann störts herzlichst wenig 😉
  • Ich hatte bei der 1.Geburt einen Dammriss Grad 3b und wir hatten erst nach ca 6 Monaten wieder Sex.
    Davor hatte ich einerseits keine Lust/keinen Kopf dafür - war voll auf Baby eingestellt - und andererseits ziemlich lange Probleme und Schmerzen durch die Narben. Durch Physiotherapie, Rückbildungsübungen und Massage der Narbe ist es aber jetzt wieder (fast) wie vorher.
    Gefühlsmäßig ist der Sex definitiv intensiver geworden, aber es kommt auch auf die Zyklusphase an.
    Ich bin aktuell mit dem 2.Kind schwanger (11.SSW) und werde diesmal per geplantem Kaiserschnitt entbinden. Aufgrund des Risikos eines erneuten höhergradigen Dammrisses und möglicher Spätfolgen habe ich mich schon früh dafür entschieden, obwohl natürlich auch alles problemlos ablaufen könnte.

    Ich kann dir ebenfalls eine sehr sehr gute Physiotherapeutin/Osteopathin (auch für Kinder) empfehlen @Jacky92 - könnte mir vorstellen dass wir sogar dieselbe meinen @Klumpenstein 😉
    Jacky92shoanMina2022
  • Ich spring mal wieder aus der Reihe 🙈 hatte nur einen kleinen Riss der mit 2-3 Stichen genäht wurde. Die ersten Male waren unangenehm, sowie als würde da an der Stelle wo genäht wurde was sein was reibt. Irgendwann bin ich dann zur Frauenärztin. Scheinbar hat sich durch die ganzen hormone (vielleicht auch weil ich pco habe) irgendwas veränderte. Musste ein paar Wochen eine hormoncreme benutzen. Seitdem ist es wieder besser. Intensiver würde ich nicht behaupten. Was mich richtig nervt ist, dass ich in den brustwarzen so gut wie nix mehr spüre.
  • Jacky92 schrieb: »
    @Klumpenstein Sehr gerne! Bin zwar nicht aus Wien, aber allzu weit wäre der Weg auch nicht.

    hab dir geschrieben :)
    Jacky92
  • Ich habe zwei Kinder vaginal zur Welt gebracht, beide male ohne Verletzungen (in Abstand von 2 Jahren). Beide male hatte ich nach 6 Wochen Geschlechtsverkehr und war alles ganz normal. Ich kann keinen Unterschied feststellen und auch mein Mann sagt es ist alles so wie früher 😄😄
  • hafmeyja schrieb: »
    Ich hatte bei der 1.Geburt einen Dammriss Grad 3b und wir hatten erst nach ca 6 Monaten wieder Sex.
    Davor hatte ich einerseits keine Lust/keinen Kopf dafür - war voll auf Baby eingestellt - und andererseits ziemlich lange Probleme und Schmerzen durch die Narben. Durch Physiotherapie, Rückbildungsübungen und Massage der Narbe ist es aber jetzt wieder (fast) wie vorher.
    Gefühlsmäßig ist der Sex definitiv intensiver geworden, aber es kommt auch auf die Zyklusphase an.
    Ich bin aktuell mit dem 2.Kind schwanger (11.SSW) und werde diesmal per geplantem Kaiserschnitt entbinden. Aufgrund des Risikos eines erneuten höhergradigen Dammrisses und möglicher Spätfolgen habe ich mich schon früh dafür entschieden, obwohl natürlich auch alles problemlos ablaufen könnte.

    Ich kann dir ebenfalls eine sehr sehr gute Physiotherapeutin/Osteopathin (auch für Kinder) empfehlen @Jacky92 - könnte mir vorstellen dass wir sogar dieselbe meinen @Klumpenstein 😉
    hafmeyja schrieb: »
    Ich hatte bei der 1.Geburt einen Dammriss Grad 3b und wir hatten erst nach ca 6 Monaten wieder Sex.
    Davor hatte ich einerseits keine Lust/keinen Kopf dafür - war voll auf Baby eingestellt - und andererseits ziemlich lange Probleme und Schmerzen durch die Narben. Durch Physiotherapie, Rückbildungsübungen und Massage der Narbe ist es aber jetzt wieder (fast) wie vorher.
    Gefühlsmäßig ist der Sex definitiv intensiver geworden, aber es kommt auch auf die Zyklusphase an.
    Ich bin aktuell mit dem 2.Kind schwanger (11.SSW) und werde diesmal per geplantem Kaiserschnitt entbinden. Aufgrund des Risikos eines erneuten höhergradigen Dammrisses und möglicher Spätfolgen habe ich mich schon früh dafür entschieden, obwohl natürlich auch alles problemlos ablaufen könnte.

    Ich kann dir ebenfalls eine sehr sehr gute Physiotherapeutin/Osteopathin (auch für Kinder) empfehlen @Jacky92 - könnte mir vorstellen dass wir sogar dieselbe meinen @Klumpenstein 😉

    Hallo
    Ich habe dir eine pn geschrieben
  • Ich habe auch zwei Kinder vaginal geboren. Ohne Verletzungen oder sonstige Probleme. Die ersten Wochen, Monate muss der Körper noch viel regenerieren. Nach dem ersten Kind hatten wir einige Zeit keinen Sex, wir waren erschlagen von der neuen Lebenssituation. Als wir dann nach ein paar Monaten endlich wieder Sex hatten, war ich sooo eng :D Weil so lange nichts mehr drin war, glaube ich :D Das war dann für eine Weile bisschen schmerzhaft und ungewohnt, aber mit der Zeit habe ich mich wieder daran gewöhnt. Nach Kind Zwei haben wir nicht mehr so lange gewartet. Jetzt ist wieder alles normal und wie gewohnt, sowohl vom Optischen her als auch vom Gefühl her :) Ich habe gar nicht so viel Beckenbodentraining gemacht, immer nur zwischendurch mal, aber nicht konsequent. Bin weder locker noch undicht. Das ist wahrscheinlich sehr abhängig davon, wie die Geburten waren und von den Genen und auch Zufall/Glück.
  • Also ich weiss nicht. Da verändert sich nach der Geburt schon etwas, und zu selten ist es auch nicht! Allein zb Dehnungsstreifen am Bauch sind nicht so selten. Die Frage ist immer was als Norm klassifiziert wird. Auch Veränderungen sind Norm. Ich habe zb eine Scheidensenkung. Viele ältere Frauen berichten von Gebärmuttersenkungen. Aber erst wenn man nachfragt sagen sie es einem.
  • tweety85tweety85

    1,716

    bearbeitet 21. September, 15:16
    Ich hab 4 vaginale Entbindungen hinter mir und ich merke vaginal jetzt wirklich keinen Unterschied zu vorher. Also keine Angst😁
    Ich musste auch nie genäht werden oder so. Man ist ja schon sehr dehnbar da unten und so lange dauert eine Geburt ja auch nicht, dass danach die Vagina ausgeleiert ist🤭
    Beim GV mit meinem Mann merke ich allerdings schon minimal Unterschiede, aber die Lust ist mittlerweile sogar mehr als früher aber es hat auch wieder seine Zeit gebraucht. Da spielt sich ja auch viel im Kopf ab.
    Dehnungsstreifen hab ich am Bauch überhaupt keine, hat sich auch sehr schön immer zurückgrbildet auch die Gebärmutter. Allerdings sind die Brüste überhaupt nicht mehr so schön wie früher und dort auch Dehnungsstreifen obwohl ich immer mit Öl geschmiert hab😪
    Ist also sicher auch viel Veranlagung😊
  • Sex nach der Schwangerschaft schmeckt gleich. Es sind nur Klischees, dass deine Vagina viel lockerer ist und du deinen Penis nicht spürst! Ich habe 2 Kinder geboren und nach jeder Entbindung etwa einen Monat gewartet. Nach einem Monat war der Sex so angenehm, als ob ich ihn zum ersten Mal machen würde, aber nicht in dem Sinne, dass ich nur das Gefühl entjungferte, das ich bei meinem nächsten Mal fühlte. Also mach dir keine Sorgen und verweile nicht bei diesem Thema, es wird dir gut gehen.
  • Ich habe vor 7,5 Monaten Vaginal entbunden. Da ich es aus eigener Kraft nicht geschafft habe, hat eine Hebamme nachgeholfen indem sie oben am Bauch gedrückt hat. Hatte im Endeffekt einen Dammriss 3.Grades. Mich musste der Oberarzt nähen, da die Ärztin sich nicht getraut hat, weil es angeblich ganz selten vorkommt. 🤨 war mir in diesem Moment sowas von egal. Auf jeden Fall ist die Wunde gut verheilt und ich habe auch überhaupt keine Schmerzen mehr. Konnte 2 Wochen kaum sitzen und ein gutes Monat war das gehen auch nicht sehr angenehm. Lt Arzt sollten wir 6 Wochen auf Sex verzichten. Hatte aber ehrlich gesagt eh kaum Lust da unten rum alles geschwollen war. Hatten nach 7 Wochen wieder Sex (wollte noch die finale Nachuntersuchung abwarten) und es hat anfangs immer bei der Narbe weh getan. Mittlerweile keine Schmerzen mehr und fast alles wie vorher. Nur mein Damm ist eine komplette Narbe. Fühlt sich an wie ein riesiger Knoten. Sind leider Muskeln und Sehnen gerissen die anscheinend nicht mehr oder noch nicht wieder zusammen gewachsen sind. Lt Ärzten ist alles gut verheilt also interessiert sie der Rest nicht mehr. Ich bin nur heil froh keine Schmerzen zu haben und nicht inkontinent zu sein. Da kann ich mit einer dicken Narbe gut leben. Mein Freund meint übrigens das er keinen Unterschied zu vorher merkt.
  • tweety85tweety85

    1,716

    bearbeitet 25. September, 18:22
    @Mama2022

    Du Arme! Das tut mir leid zu lesen, muss ja höllisch weh getan haben😬😕
    Meiner Schwester ist genau das Selbe widerfahren. Für sie war es schon Gewalt im Kreißsaal. Vor allem das Bauchdrücken empfand die sehr schlimm und Kind wurde dann noch mit der Saugglocke geholt.und auch Dammriss.
    Die 2. Geburt war dafür eine absolute Traumgeburt. Ganz schnell und ohne genäht werden zu müssen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum