#TdW - Unser Kinderzimmer (mit PAIDI Gewinnspiel)

AdminaAdmina

284

bearbeitet 2. 12. 2021, 17:12 in Ausstattung & Babyprodukte
2dtlm3oplafl.jpg


Hallo zusammen,

das Kinderzimmer ist ein ganz besonderer Ort: Dort wird geschlafen, vorgelesen, gespielt und jede Menge Zeit verbracht. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, spannende Ecken und kuschelige Plätzchen zu schaffen. Einige Eltern legen Wert darauf, die Eigenständigkeit ihres Kindes besonders zu fördern und gestalten das Zimmer dementsprechend. Andere richten die Raumgestaltung auch für ein Geschwisterzimmer aus, zum Beispiel mit Stockbetten. Und in manchen Familien schlafen die Kinder im Familienbett und benutzen das Kinderzimmer eher zum Spielen.

➡️ Wie nutzt ihr als Familie das Kinderzimmer? ⬅️

- Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
- Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
- Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
- Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?
- Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
- An all jene, die noch ein Kind erwarten: Wie plant ihr das Zimmer und worauf achtet ihr jetzt schon beim Einrichten?

---


🤩 Diesmal gibt es auch etwas Fantastisches zu gewinnen! Unter all jenen, die beim #TdW mitmachen, verlosen wir eine Sitzgruppe Fritzi vom Möbelhersteller Paidi in deiner Wunschfarbe*! Schreib uns dazu, in welcher Farbe du dein FRITZI gerne erhalten würdest. Jetzt gleich mitmachen - wir drücken euch die Daumen 🤞🏻


☁️ Sitzgruppe FRITZI : formschön und vielseitig nutzbar

Mit der vielseitig nutzbaren Sitzgruppe FRITZI kommt noch mehr Spaß ins Spiel und Spaß ins Kinderzimmer! FRITZI besteht aus einem Kindertisch und passenden, bunten Sitzpolstern. Die rechteckigen Polster sind in Dunkelrosa, Aschblau und Steingrau verfügbar und durch einfaches Drehen in zwei Sitzhöhen ergonomisch nutzbar. Der Tisch wächst ebenfalls mit den kleinen Bewohnern mit, denn er kann auch hochgestellt verwendet werden. Am Kindertisch lässt es sich perfekt Spielen und Malen, hochgestellt kann der Tisch als Schreibpult oder Kaufladen-Theke eingesetzt werden.

➡️ Mehr über FRITZI erfahren

enbkkqikq7wj.jpg


---


🔵 Über PAIDI Kindermöbel 🔵

Baby- und Kindermöbel, Schreibtisch, Hochbett & Co. – seit über 86 Jahren steht die Marke PAIDI für hochqualitative Kinderzimmer … und clevere Möbel, die mit den Bedürfnissen des Kindes mitwachsen. Bei allen Kollektionen legt das Unternehmen besonderes Augenmerk auf die Sicherheit, eine kuschelige Geborgenheit und spielerische Aspekte für die Kleinsten. Auch die Umweltfreundlichkeit wird bei PAIDI groß geschrieben: die komplette Produktion von PAIDI ist schon seit 2016 klimaneutral; die Produkte tragen diverse Garantie- und Gütesiegel, wie zum Beispiel den Blauen Engel.

➡️ Zur Babyzimmer-Kollektion

---

Übrigens: Auf Schwanger.at findet ihr einen tollen Bereich rund um das Thema Kinderzimmer und Ausstattung. Hier erfährst du nicht nur, was bei der Grundausstattung nicht fehlen darf, sondern auch wie du den Raum sicher, pädagogisch und/oder nachhaltig einrichten kannst!
➡️ Gleich reinlesen!

---

Wir danken PAIDI Kindermöbel für die Zusammenarbeit bei diesem Thema der Woche. Sponsoren wie diese ermöglichen es uns, das BabyForum unabhängig und kostenlos zu führen. Danke!


Wie immer sind diese Fragen als Impulsgeber zu verstehen. Ihr könnt diese gerne beantworten oder wie gehabt auch frei schreiben was euch dazu einfällt. Wovon ihr berichten wollt, obliegt schließlich euch. Spannende, lustige und schöne, vielleicht manchmal auch nicht so schöne Geschichten, wollen wir hier lesen. Zu vermeiden sind Grabenkämpfe, Vorurteile und Co. wie in den Forenregeln beschrieben.

Zur Übersicht der Themen der Woche

---

*Die/der GewinnerIn erhält eine FRITZI Sitzgruppe in wahlweise Dunkelrosa, Aschblau oder Steingrau. Teilnahme bis 06.01.2022.

Liebe Grüße,
Admina


#ThemaDerWoche #TdW
getaggt:
SASSIWO

Kommentare

  • bearbeitet 2. 12. 2021, 14:46
    Super Thema!

    Sollte ich gewinnen wünsche ich mir die Möbel in steingrau. Die Sitzgruppe wäre perfekt für den Spielbereich, haben sowas für nächstes Jahr geplant anzuschaffen.

    Viel Glück an alle 🍀

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Derzeit nur zum schlafen und zur Aufbewahrung von Kleidung. Kinder sind 2 und 23 Monate alt.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Nein, derzeit nicht. Wir haben ein sehr großes Wohnzimmer- die Hälfte davon fungiert als Spielzimmer, dort befinden sich die Regale mit Spielzeug und eine Puzzlematte am Boden. Die nächsten Jahre wird das so bleiben.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Schlicht, geschmackvoll und mit schönen kindgerechten Details wie Bilder, Teppich, Vorhänge etc

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Kein konkretes Konzept aber wir haben generell wenig Spielzeug und 99% aus Holz. Ich sortiere regelmäßig um bzw aus. Innerhalb der Familie wird auch gern getauscht.
    Das einzige das wir unbegrenzt haben und nicht aussortieren sind Bücher (außer wenn sie kaputt sind).

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Also wir haben 2 Zimmer mit 20 und 6 qm. Das große gehört derzeit dem großen und das kleine ist ein babyzimmer - Baby schläft aber bei uns.
    Nächstes Jahr wird das babyzimmer zum Kinder-Schrankraum und das große gehört beiden- vorerst auch nur zum schlafen und mit einer kleinen Leseecke.
    In den nächsten Jahren möchten wir in ein größeres Haus ziehen (oder neu/zubauen) und jedem Kind ein eigenes Zimmer ermöglichen und wenn möglich auch ein eigenes Kinder-Bad. Also bis spätestens zur Pubertät wird jeder sein eigenes Reich haben.
  • *Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Die Große (2) schlaft (zumindest die halbe Nacht 😁) in ihrem Zimmer.
    Spielzeug, abgesehen von einigen Büchern die wir vorm Schlafen anschauen, haben wir keines im Zimmer.
    Die Kleine (4 Monate) schlaft bei uns und wird in ihrem Kinderzimmer gewickelt und angezogen.

    *Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Nein, wir haben sämtliches Spielzeug momentan im Erker im Wohn/Essbereich.

    *Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Wir haben einen offenen Dachstuhl, somit sind die Wände weiß, und beide Zimmer in den Farben Grau/Weiß/Rosa dekoriert. Bei den Möbeln verwenden wir am liebsten Eiche. 🙂

    *Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Nicht wirklich, wir haben aber ein paar Sachen aus Montessori z. B. das Bodenbett


    Sollte ich gewinnen, würde ich mir die Farbe Steingrau wünschen 😁


  • Ich finde das Thema auch interessant…
    Bei einem möglichen Gewinn würden wir uns über die Sitzgruppe in der Farbe Steingrau freuen - da wir noch gar keine Sitzgruppe für die Kids haben, wäre das ein toller Gewinn! 🤩

    Nun zum Kinderzimmer:

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Also…im Prinzip haben wir nur ein Kinderzimmer und zwar das der Großen (5 Jahre) - sie spielt in ihrem Zimmer, schläft dort und verbringt gerne Zeit in ihrem Zimmer. Außerdem wird das meiste Spielzeug dort aufbewahrt und sowohl ihr Gewand als auch jenes der Zwillinge (welche kein eigenes Zimmer haben). 😌

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    In einem Eck steht ein Kinderschreibtisch…dort wird gemalt und gebastelt. Im Bett wird gekuschelt und Bücher gelesen. Am Boden spielen wir, wobei wir auch oft im Wohnzimmer spielen.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Uns war viel Stauraum wichtig. Die Wände sind hell gestaltet und die Vorhänge sind so Verdunklungsvorhänge. Ansonsten war lange Zeit nicht mal ein Bett im Kinderzimmer, da wir ein Familienbett haben. Ihr normal großes Bett hat die Große dann mit ca. 2 1/2 Jahren bekommen.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Nein, eigentlich nicht. Wir haben bevorzugt Holzspielzeug, wobei sich das etwas durchs Alter unserer Großen verändert hat (irgendwann kommen halt auch Wünsche auf, die man eigentlich nicht so kaufen würde 😅)…aber dennoch achten wir darauf, dass wir nicht allzu viele Dinge/Spielzeug haben, was auch immer wieder ausgetauscht wird. Bücher haben wir da sicher mehr, wobei wir diese auch oft in der Bücherei ausleihen. Wir schauen allgemein darauf nachhaltig zu leben…so auch im Kinderzimmer. 😌

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Der Plan ist, dass sich zwei Kinder irgendwann mal ein Zimmer teilen werden…welche zwei das sein werden, das wissen wir noch nicht. 😉
  • Mrs_KapMrs_Kap

    657

    bearbeitet 3. 12. 2021, 04:08
    Sehr cooler Gewinn, da wir jetzt vorhaben umzugestalten und falls wir gewinnen dan würden wir uns über eine Steingraue Sitzgruppe freuen 😍

    Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Speziell zum schlafen,kuscheln und tagsüber auch zum Spielen und malen.
    Wir haben im KZ so wie WZ eine spielecke wo aber beide genutzt werden.
    Im wz ist er meistens am Abend wo wir dann halt zusammen mit Knete spielen.
    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten?
    Jetzt ganz neu haben wir eine leseecke mit kuschligem Teppich und einem schönen großen Bücherregal.
    Auf der anderen Seite befindet sich die spielecke wo meistens die Eisenbahn ausgepackt und zusammengestellt wird..

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    Eigentlich auf nichts spezielles. Wir wollten es praktisch, einfach und nicht zugestellt. Also übersichtlich.
    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Unser Sohn hat noch das Vergnügen ein Einzelkind zu sein.
    - An all jene, die noch ein Kind erwarten: Wie plant ihr das Zimmer und worauf achtet ihr beim einrichten?
    Wie oben bereits erwähnt soll es übersichtlich und nicht zugestellt sein.
    Wir lieben es hell deswegen wird alles neutral gehalten….
    Das einzige problem wären die Betten aber ich glaube mit 2. Kindern sind stockbetten sehr beliebt.
  • Tolles Thema :)

    wir sind erst vor kurzem in unser neues Haus gezogen und haben hier jetzt für jedes Kind ein eigenes Kinderzimmer. Die Zimmer sind leider noch nicht ganz fertig (so wie fast alles :D ). Ins Zimmer der Großen (3 Jahre) kommt noch ein Hausbett und eine kleine Ecke in der sie sich zurückziehen kann. Später kommt dann auch noch ihr Tipi ins Zimmer, das jetzt mal im Wohnzimmer steht. Unser Kleiner (1,5 Jahre) wird später mal auch ein Hausbett bekommen und wir werden das Zimmer ziemlich ähnlich wie das der Großen gestalten, damits keine Streiterei gibt. Die Sitzecke könnten wir natürlich gleich ganz gut gebrauchen :)
  • Das Kinderzimmer ist momentan nur das Schlafzimmer für den Zwerg (18 Monate) und mich. Morgens wird zwar auch gespielt im Zimmer, aber nur solange bis wir in die Küche gehen zum Frühstücken.

    Eingerichtet ist es so, dass er seine Spielsachen, Bücher und zB die Tonie-Box selber erreichen kann.

    Sein Gitterbett haben wir in eine Kuschelecke umgebaut, da schlafen die Stofftiere.
    Er selber schläft in einem Bodenbett (140x200), an Montessori angelehnt.

    Eine schicke Sitzgelegenheit in blau würde aber noch perfekt ins Zimmer passen 😅
  • Wir würden uns über eine Sitzgruppe in Steingrau freuen 🤗

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Ganz am Anfang war es Wickel- und Fütterungsbereich, weil unser Sohn bei uns geschlafen hat und zum Spielen das Kinderzimmer noch nicht so interessant war.

    Inzwischen schläft er nur noch dort und mit 13 Monaten ist es ein wichtiger Spiele-/Aufenthaltsbereich.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Es gibt einen Ledersessel beim Gitterbett, wo er wenn noch sein Fläschchen bekommt und er am Abend/in der Nacht in den Schlaf gesungen wird.

    Rundherum ist inzwischen alles Spielbereich, teils mit Puzzlematten und Lammfellteppichen ausgelegt.

    Ich habe eine Matratze, falls es einmal notwendig ist, bei ihm zu übernachten, die tagsüber gerne zum Herumspielen und Kuscheln verwendet wird (obwohl er eher sehr aktiv ist).

    Es gibt 2 kleine und eine große offene Spielzeugkiste auf Rollen zum Ein- und Ausräumen, die am Boden stehen.

    Bücher sind noch alle unerreichbar in der Vitrine, da er sie derzeit eher noch zerkauen/-legen würde, als sie zu lesen.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Wir haben das Zimmer eher neutral/praktisch eingerichtet.

    Mein Mann hat eine Wohnzimmer Einrichtung von seiner Oma mitgebracht, die sehr zeitlos und in Buche ist. Diese hat gut in das Zimmer gepasst, bietet viel Stauraum und ist später auch noch nett als Einrichtung für ein Jugendzimmer.

    Für die Kommode hat mein Mann einen Wickeltisch gebaut.

    Die Wände sind weiß gestrichen geblieben, mehr dekorieren/farblich umgestalten wollten wir wir, wenn er sich dann aussuchen kann, wie er es haben möchte.

    Meinen großen alten 3-türigen Kleiderschrank haben wir drinnen gelassen, darin wird ein Abteil noch für die Aufbewahrung von Sommer/Winter-Decken/Kissen benutzt.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Nein, sobald er neues Spielzeug bekommt, sortiere ich einen Teil aus, damit es nicht zuviel ist. Wir achten darauf, dass das Spielzeug altersgerecht ist.

    Er hat auch eine Spielzeugkiste im Wohnzimmer.

    Im Jänner startet er in einer Montessori Krippe und vielleicht werden wir da die eine oder andere Idee aufgreifen/übernehmen.

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Wir erwarten im Februar ein Mädchen und sie werden sich das Kinderzimmer teilen, wobei anfangs die Kleine wieder bei uns schlafen wird und es eine zweite Wickeltisch-Station im Bad geben wird, um den großen Bruder in der Nacht nicht zu stören.

    Der große Schrank wurde inzwischen umgeräumt und ein Abteil gehört nun der Wäsche von meinem Sohn und der zweite der Kleidung von meinem Mädchen. Gemeinsame Sachen sind nun in der anderen Einrichtung neu verteilt.

    Bezüglich Betten werden wir entscheiden, wenn die Kleine ins Kinderzimmer zieht, was eher etwas später als beim Bruder sein wird, damit sie sich nicht stören. Vermutlich wird sie dann schon das Gitterbett vom Bruder übernehmen und er ein Jugendbett/Bodenbett bekommen.

    Später werden wir sehen, wie wir eventuell die Zimmer neu aufteilen/zusätzlich ausbauen, aber das hat auf jeden Fall noch Zeit bis sie in die Schule kommen und auch eigene Schreibtische benötigen - bis dahin bietet das Kinderzimmer genug Platz.


  • sosososo

    4,504

    bearbeitet 3. 12. 2021, 16:00
    ➡️ Wie nutzt ihr als Familie das Kinderzimmer? ⬅️

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet? Zum Schlafen, kuscheln, Musik hören, gemeinsames Lesen, hüpfen, turnen, spielen, Deckenhöhle bauen etc. ... Eine Kommode und ein Kasten zur Aufbewahrung von Kleidung und Spielzeug ist noch drin. Und ein offenes Regal für Bücher.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.? Ja, Lese/Kuschelecke und Matratze zum Toben, kleine Baueecke

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet? Den kleinen Raum (9m2) gut auszunutzen.
    Er hat auch im Wohnzimmer noch eine Spielecke. Da würde sich die Theke/der Tisch mit Sitzpolstern in blau oder grau gut machen 👍
  • Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Unsere Kinderzimmer werden als ganz normale Kinderzimmer benutzt. Es wird darin geschlafen, gespielt, gelesen, gezeichnet, gebastelt...

    Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Die Große (4) hat eine Bastelecke, wo sie sich kreativ austoben kann. Dort steht ihr alles zur Verfügung (Schere, Stifte, Kleber usw.). Sie hat freien Zugang und weiß, dass sie nur dort malen, basteln, kleben, schnippeln darf/soll. Der Kleine (10 Monate) hat noch keinen speziellen Bereich. Hauptsächlich ist das Zimmer am Ende des Tages mit allen Spielsachen zugeräumt. Aber das ist für mich vollkommen ok, dafür ist das Zimmer ja da.

    Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Die Große durfte sich ihre Wandfarbe (hellrosa & hellblau) selbst aussuchen (2 Wände durften bunt werden). Wie hat ihr jetziges Zimmer bekommen, da war sie etwas über 2 (daher auch das Mitspracherecht). Ansonsten war mir wichtig, dass sie ein großes Bett hat, damit man sich Mal dazukuscheln kann (oder später auch Mal der kleine Bruder). Es ist hell und alles recht stimmig, nicht kunterbunt, aber auch nicht steril. Es ist warm und freundlich. Sie hat mehrere Lichtquellen, das macht alles sehr gemütlich, wie ich finde. Es gibt viele Möglichkeiten um etwas zu verstauen (Kisten, Kommoden, Bücherregale und natürlich ein Kleiderschrank).

    Beim Kleinen ist auch alles hell, freundlich und stimmig eingerichtet. 2 Wände sind auch hier bunt (helles blau & beige). Auch hier gibt es einige Verstaumöglichkeiten, sowie einen großen Kleiderschrank. Hier steht natürlich noch eine Wickelkommode, die leider viel Platz wegnimmt. Da sein Zimmer etwas kleiner ist, als das der großen Schwester, kommt hier vielleicht Mal ein Hochbett rein, damit er mehr Platz hat. Mal schauen.

    Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Wir verfolgen kein spezielles pädagogisches Konzept. Das Spielzeug ist immer altersgerecht, das ist mir wichtig, sonst ist es mir aber egal ob Holz od. Plastik. Vieles wird auch öfters für eine Weile verstaut, dann ist es irgendwann wieder interessant.

    Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Bei uns hat jedes Kind ein eigenes Zimmer. Der Kleine leider ein etwas kleineres. Mal schauen, ob es hier Mal zu Diskussionen darüber kommt. Ich kann es leider nicht ändern, wir leben im Haus meiner Eltern, und haben an der Raumaufteilung nichts geändert.
    soso
  • Wir haben seit etwa 1,5 Jahren eine grosse Wohnung sodass wir Grossen uns ein Schlafzimmer gönnen konnten.
    Davor haben wir im Wohnzimmer geschlafen und die Kinder zu dritt im Zimmer. Bzw jeder auch mal bei uns auf der Couch.

    Die Zwillungsjungs (4) teilen sich jetzt 16m2.
    2 Hochbetten, 2 Kleiderschränke, 2 Regale. Unter dem Bett hat jeder eine Matratze und Pölster zum kuscheln. (Auch die Erwachsenen passen dort zum Vorlesen darunter) beim Bett hat jeder seine Lieblingsbilder/Poster hängen. Die auch nach lust und laune getauscht werden können.
    In der Mitte ein Riesenwandsticker von Feuerwehrman Sam. (Selbst ausgesucht)
    Eingeschlafen wird im eigenen Bett, aber aufgewacht dann eher im Elternschlafzimmer 😏
    Die Grosse (7) hat ein 18 m2 Zimmer, (das grössere weil sie Rollstuhl fährt und den Platz daher braucht) , Schreibtisch, 140er x200 cm Bett (weil ich oft bei ihr schlafe oder ohnehin auswandern muss, weil die Jungs kommen.) Kleiderschrank, 2Regale. (1 beim Schreibtisch, 1 für Spielzeug)
    An den Wänden aufgeklebte Puzzels nach Wahl und ein Einhornwandsticker.

    In beiden Zimmern gibts ums Bett herum auch noch Sternenwandsticker die im dunkeln sanft leuchten. Jeder hat eine eigenes Nachtlichterl.

    Die Kinderzimmer werden zum schlafen genutzt, Hausübung oder Spielen geht nur wenn wir Grossen mitmachen oder auch wenn Freunde zu Besuch sind.
    Ansonsten findet unser Familienleben im Wohnzimmer statt. Malsachen, Gesellschaftspiele etc. Sind alle dort untergebracht.

    Ich habe auf wenig geachtet, die Kinder selbst entscheiden lassen was gefällt oder wie das Bett stehen soll.
    Bei den Jungs etwas dirigiert, sonst käme ich nicht mehr bei der Tür rein😅
    Es sind keine modernen Zimmer aus dem Katalog sondern echte Chaoszimmer mit Gemütlichkeitsfaktor und Spielzeug.

    Wenn die Kleinen alt genug sind und Freiraum brauchen ist es für uns klar wieder ins Wohnzimmer zu übersiedeln sodass jeder sein eigenes Zimmer hat.



    (Die Kinder würden geschlossen Aschblau wählen😏)
  • Wir haben eine eher kleine gemütliche Wohnung. Das Kinderzimmer hat ca 11m2. Darin stehen ein Gitterbett, das zum Jugendbett umgebaut werden kann, ein Kleiderschrank mit ihrem Gewand, ersatz Bettzeug, Bettwäsche, sowie div.Kleinigkeiten, eine Couch mit Bettfunktion, welche an und dazu mal im Wohnzimmer stand, ein kleines offenes Regal und ein Wickeltisch.
    Auf päd.Konzepte nicht geachtet.

    Das Zimmer wird vorwiegend zum Wickeln, umziehen und zur Aufbewahrung genutzt - Aufbewahrung auch für manch unsere Dinge, da die Kleine eh nicht wirklich im Zimmer ist.
    Denn Mausi schläft bei uns und spielt im Wohnzimmer. Im Wohnzimmer sind dzt auch fast alle ihre Bücher in einer kleinen Ecke.

    Bei der Gestaltung haben wir darauf geachtet, dass der Platz gut genutzt wird, wir drinnen stillen und schlafen können (wurde zu Beginn auch ab und an gemacht, aber im Elternbett ist es doch bequemer) und dass es gemütlich ist. Die Wände haben wir genutzt, um einen Regenbogen anzubringen für unser Regenbogenkind inkl.ihre beiden Vornamen als Wandtattoo.
    Kasten und Wickeltisch haben Fotos von ihr/uns drin, die kann man dann tauschen, wenn sie größer ist und eigene auswählen möchte.
    Den Wickeltisch kann man, wie das Bett, umbauen. Dann ist es eine kleine Kommode.
    Uns war wichtig, dass bei so teuren Möbel, diese länger genutzt werden können.

    Sollte noch ein Kind kommen, werden sies vermutlich erstmal teilen oder wir wandern ins Wohnzimmer aus.

    Eine kleine Sitzgruppe in steingrau würde sicher noch toll hinein passen. :)
  • camilucamilu

    538

    bearbeitet 5. 12. 2021, 19:54
    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Wir haben 2 Zimmer bei 2 Kindern. Derzeit werden sie als gemeinsames Schlafzimmer und gemeinsames Spielzimmer genutzt.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Ja, es gibt einen Kuschelbereich und eine Puppen/Küche/Kaufmannsladenecke. Eine Kreativecke soll jetzt noch dazukommen.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Langlebigkeit der Einrichtung und Spielsachen, für Mädchen und Jungen nutzbar

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Ansatzweise ja - zb haben wir seit 6 Jahren ein Piklerdreieck in Verwendung, da es immer wieder unterschiedlich bespielt und betrübt wird.

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Ja, werden sie - auf Wunsch der großen Schwester. Der kleine Bruder kommt jetzt im Dezember, der Altersunterschied beträgt 7 Jahre.
    Wir sind gespannt, wie gut oder schlecht das funktionieren wird - aber notfalls gibt es eben keine 2 geteilten Zimmer, sondern für jeden eines.
    Das Spielzimmer wurde schon babysicher gemacht - keine kleinen Teile mehr.

    🍀 Bei einem Gewinn würden wir uns über Aschblau freuen, wenn möglich mit Dunkelrot kombiniert 🍀
  • Bei uns hat jedes Kind sein eigenes Zimmer, in verschiedenen Größen . Am Anfang eigentlich nur zum Schlafen, gespielt wurde im Wohnzimmer bzw Spielzimmer.
    Später dann, kamen einige eine Spielecken / Bereiche ( Barbie Haus, Maltafel, Teppich mit Spielzeug, Autos,) Buchregal, CD Regal, Platz für ne Höhle 😉

    Wir stellen öfters um bzw wenn sich die Interessen ändern oder eben auch altersbezogen.

    Vor 9 Jahren haben wir ein Paidi Kinderzimmer gekauft, das immer noch in Verwendung ist (3 Kinder) und qualitativ einfach spitze ist.

    Wir würden uns sehr über die Sitzgruppe Fritz freuen, passt super ins Zimmer der Kleinsten (1,5 J.), die am liebsten malt. 🍀
  • Mohnblume88Mohnblume88

    2,864

    bearbeitet 5. 12. 2021, 20:48
    Der Gewinn wär der Oberhammer, wir bauen gerade unser Haus und die Sitzgruppe in steingrau ist unser Favorit!

    Wir haben derzeit kein Kinderzimmer, da wir in einer kleinen Wohnung wohnen.
    In Zukunft wird es 1 Kinderzimmer geben und ich hab noch keine konkrete Vorstellung, was dort alles stattfinden wird. Wahrscheinlich ein Bett, Kasten, Tisch, Spielsachen und ein Teppich.
  • Unsere zwei teilen sich ein Schlafzimmer und ein Spielzimmer. Aktuell passt es für beide so. Kinder sind 3 und 5.

    Wir haben für jeden einen eigenen Kleiderkasten und es gibt verschiedene Spielecken. eine Küche, ein Basteltisch und eine Kuschelecke.
    Bücher gibt es viele bei uns sonst versuchen wir eher einzuschränken.

    Von der Gestaltung haben wir es sehr neutral wollen die Kinder wenn sie älter sind dann mehr einbeziehen.
    Wir haben aktuell auch Paidi Möbel und eine Sitzgruppe in grau wäre super.

    Die Kinder spielen eigentlich viel in ihren Zimmern im Wohnzimmer gibt es nur ein paar Gesellschaftsspiele.
  • - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Hauptsächlich als Spielzimmer. Die Große (3,5 Jahre) beginnt nun auch schon in ihrem Zimmer zu Schlafen. Der Kleine (1 Jahr) wird dort auch angezogen und gewickelt.
    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
    Im Zimmer der Großen gibt es ein halbhohes Bett von Paidi. Dort richten wir ihr gerade eine Kuschelecke ein - also unter dem Bett. Mit Teppich, Kissen und Beleuchtung. Wir sind erst vor einem Monat in das neue Haus gezogen. Sie soll dann auch einen kleinen Schreibtisch fürs Zeichnen und Basteln bekommen.
    Beim Kleinen haben wir auch Möbel von Paidi. Es ist das Chaoszimmer. Hier darf wild getobt werden. Und auch die Spielsachen dürfen herumliegen. Es gibt auch ein Bällebad, das die Kinder lieben.
    Zusätzlich darf im Wintergarten die Puppenküche inkl. Tisch und Sesseln stehen. Dort wird gekocht und die Puppen versorgt.
    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    Die Möbel (von Paidi) sind zeitlos in weiß und "Graueiche" Funier. Alles ohne Schnorkel und Ornamente. Bei der Gestaltung der Wände kommen jetzt Wandtattoos und die Basteleien der Kinder ins Spiel.
    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?
    Nein. Unser Konzept ist: fühlt es sich im Bauch gut an dann ist es auch gut.
    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    NEIN. Im neuen Haus haben beide ein eigenes Zimmer

    Wir würden uns sehr über die Sitzecke freuen. In den neuen Zimmern ist noch Platz. Wunschfarbe: Steingrau.
  • In Steingrau.
    Meine beiden Mädchen teilen sich 1 Zimmer, 3 Jahre und 6 Monate.
    An einer Wand haben wir eine Minnie Maus Tapete, an der steht das Bett der Großen. Beim Gitterbett hängen 4 Tierbilder.
    Wir haben viele Bücher die werden im Kinderzimmer angesehen und es wird auch viel gespielt im Kinderzimmer.
    Im Wohnzimmer wird eigentlich nur gemalt.
  • Ich würde mich sehr über die Sitzgruppe in steingrau freuen :)
  • Das Kinderzimmer meiner kleinen Tochter dient jetzt schon als Spielbereich und Platz für ihr Gewand. Am Boden habe ich meist ihre Krabbeldecke liegen und wechsle die Spielsachen mit denen sie gerade spielen kann. Die Möbel sind alle aus meinem alten Kinderzimmer, bis auf den Wickeltisch, den ich neu gekauft habe. Zum kleinen, blauen Sofa würde die Sitzgruppe in Dunkelrosa besonders gut passen und einen schönen Farbpunkt schaffen. Es gefällt mir total gut dabei, dass die Polster im Tisch verstaubar und auf zwei Höhen zu drehen sind. Ich verfolge nicht direkt einen bestimmten Stil, bin aber selbst in eine Volksschulklasse mit Montessori gegangen und kenne die Sachen daher recht gut aus eigener Erfahrung.
    Da ich mit meiner Tochter alleine lebe, hat sie eigentlich in jedem Zimmer ein paar Sachen bereit liegen und ein paar Spielecken. Sie wandert mit mir von Raum zu Raum mit ;) Im Kinderzimmer haben wir noch keine unterteilen Bereiche geschaffen.
  • - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Für wickeln und anziehen, Zimmer ist zur Hälfte auch noch das Büro weil wir nicht so viel Platz haben

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Das wird alles im Wohnzimmer gemacht.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Bei uns sind die Möbel etwas zusammen gewürfelt, alt und neu, aber den Kasten haben wir babygemäß dekoriert.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Nein, ich kaufe aber jetzt vermehrt holzspielzeug.

    Ich würde mich über die steingraue sitzgruppe freuen.
  • Das Kinderzimmer wird zum Spielen/Kuscheln/Schlafen benutzt und es gibt viele
    Holzsachen.

    Ich würde die Sitzgruppe gerne in aschgrau gewinnen.
  • Hui, welch toller Gewinn! Minimaus hat koch kein eigenes Zimmer, aber wenn wir dann eines brauchen, würden diese super coolen Möbel in grau super in ihr Zimmer passen. Lia malt gerne und hört auch gerne Musik. Das könnte man hier definitiv.
  • Spannend- mit dem Thema Kinderzimmer hab ich mich gerade viel beschäftigt 😊
    Unser Sohn schläft noch bei uns, deshalb ist das Kinderzimmer noch rein zum Spielen. Wir haben einen bunten Spieleteppich, den er liebt, in der Mitte liegen. Eine Ecke ist zum Kuscheln mit Riesenteddy, an der anderen Wand steht das Bücherregal zum selber Rausnehmen. Das Pikler-Dreieck steht im Moment in der Ecke, weil es nur als Rutsche genutzt wird 😅 Dann fehlt nur noch das Liegeregal mit den Spielsachen!
    Falls ich gewinne, würde ich die Sitzgruppe gern in aschblau nehmen 😊
  • Hallo...so sieht es bei uns aus:

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Dad kinderzimmer ist rückzugsort, verkleidezimmer, spielort, bibliothek, anziehzimmer. Momentan schläft unsere 3jährige u ihr 6monate alter bruder noch bei uns im familienbett.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
    Obwohl die grosse noch bei uns schläft, hat sie ihr bett im kinderzimmer. Ein baldachin macht aus dem bett die leseecke, ein spielteppich mit Straßenmotiv ist ihr spielbereich. Ein offnes regal bietet spielzeug an. Darüber hängen drei offene bilderrahmen. Dort werden ihre Kunstwerke gezeigt.


    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    - Das Alles auf augenhöhe u gut alleine erreichbar ist


    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Wir versuchen uns ein wenig an montessori zu orientieren.
    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    - nein, der kleine hat noch gar keinen bereich.. das wird aber bald zeit..er wird jeden tag mobiler..


    🤩 fie Farbe steingrau wäre der hit
  • Super Thema!

    Bei uns wird das Kinderzimmer gerade vorbereitet, weil unser erstes Kind im Anmarsch ist - jetzt in der Schwangerschaft wird das Zimmer dafür verwendet, mich auszuquartieren, falls mich meine Frau nicht riechen kann. ;)

    Würde mich sehr freuen!

    Grau wäre super!

    Liebe Grüße
  • bearbeitet 6. 12. 2021, 22:57
    Hallo
    Ich finde ja die Aschblaue Version der Sitzgruppe toll.
    Grundsätzlich ist das Zimmer unseres Sohns (am 30.12 wird er 2 Jahre alt) nur eher ein Zimmer ohne richtig viel Spielraum. Es ist leider sehr klein und somit passt da auch nicht so viel rein. Wir versuchen natürlich immer mal wieder Spielzeug und Gewand auszusortieren um ihm Platz zu schaffen....aber meist ist dann doch eher unser Wohnzimmer der Raum wo gespielt wird. Natürlich nicht immer ideal. Aber wir haben uns daran gewöhnt. Unser Sohn Leandro ist trotzdem sehr glücklich und das ist doch das Wichtigste.
    Wir würden uns über so eine Sitzgruppe wirklich freuen und danken denjenigen die solch ein Gewinnspiel ermöglichen.

    Ganz liebe Grüße aus Niederösterreich
    Euer Bienchen
  • kolaa81kolaa81

    20

    bearbeitet 7. 12. 2021, 15:08
    Also auch ich finde dieses Gewinnspiel sehr toll und würde mich sehr freuen, wenn ich für unsere Kinder (1,5 und 3 Jahre alt) eine PAIDI Sitzgruppe in Aschblau gewinnen könnte. Im Moment schlafen unsere Kinder hauptsächlich in ihren Kinderzimmern, das soll sich aber definitiv ändern! Wir sind gerade dabei, auch die Spielmöglichkeiten zumindest zum Teil in die Kinderzimmern zu verlagern und so eine Sitzgruppe käme da gerade recht! Wir haben sowas nämlich noch gar nicht, die Kinder malen und puzzeln noch auf dem Couchtisch (und manchmal auf dem Esstisch), was wir aber anders haben wollen!

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    > Vorerst noch hauptsächlich zum Schlafen, was sich aber gerade ändern soll...die Spielsachen sollen schön langsam - zumindest zum Teil - in die Kinderzimmern umziehen und es soll dort auch noch "wohnlicher" werden.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
    > Wir haben zum Beispiel im Zimmer der Großen schon ein Kinderzelt mit kuscheliger Matratze und Pölstern drin aufgestellt und neue Regale, wo Spielsachen untergebracht werden können sind auch schon bestellt. Die Betten sind schon am längsten in den Kinderzimmern und beherbergen in ihren praktischen integrierten Bettladen bereits die Kuscheltiere. Bettschlangen werden gerade genäht.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    > Dass es kindersicher und dabei vielseitig, schön, gemütlich und gleichzeitig auch zum Aufräumen und Sauberhalten möglichst praktisch ist.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?
    > Nicht konkret, aber wir haben auch nichts dagegen, wenn wir da mal was entdecken, das uns gefällt (überlegen z.B. ein Pikler-Dreieck zu besorgen)

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    > Unsere Kinder haben eigentlich von vornherein jeder ein eigenes Zimmer gehabt, da sie aber noch klein sind und sich gerne Gesellschaft leisten, haben sie in beiden Zimmern jeweils die Möglichkeit gemeinsam zu übernachten und genauso auch zu spielen. Die Sitzecke würde ideal in den kleinen "Vorraum" passen, der beide Kinderzimmer miteinander verbindet und auch am nächsten zum Wohnzimmer liegt (sodass sie sich beim Zeichnen, puzzeln und was man noch so auf einem kleinen Tisch machen kann trotz Privatsphäre immer in unserer Nähe wähnen). Im Moment steht dort nur ein Stillsessel und eine Krabbeldecke liegt auf dem Boden, die Zeiten, in denen wir die gebraucht haben, sind aber schon vorbei!

    Ach, jetzt kann ich mir das schon so gut vorstellen, das wäre echt super, wenn wir die Sitzgruppe gewinnen würden! Sie wäre bei uns definitiv gut aufgehoben!
  • bearbeitet 12. Januar, 21:23
    Wir haben versucht für unsere kleine Maus ein gemütliches und kuscheliges Reich zu zaubern. Über der wickelkommode habe ich einen beleuchteten großen Ballon gebastelt den Anna mit ihren knapp vier Monaten jeden Morgen anlächelt. Dem Teddy im Ballonkorb wünschen wir immer eine gute Reise. Es ist jeden Tag eine Freude wie sie den Ballon anhimmelt und voll Freude auf der wickelkommode turnt. Wir legen viel Wert auf selbstgemachtes und so finden sich noch so ein paar Basteleien wie eine wolkenlampe in ihrem Zimmer.

    Spielzeug ist teilweise im Kinderzimmer und teilweise im Wohnzimmer. Zukünftig wollen wir eine kuschel/lesecke schaffen auch weil sie jetzt schon Bücher liebt. Da das Zimmer quadratisch ist, suche ich noch gute Ideen wie wir die verschiedene Bereiche abgrenzen können.

    Eine Sitzgruppe in steingrau fehlt uns aber noch ;)
  • Tolles Thema ! Unser Sohn nutzt sein Zimmer abgesehen vom schlafen auch zum spielen und toben. Besonders mag er auch seine Hängematte und Ringe.

    Die Sitzgruppe würde ums in Steingrau besonders gut gefallen :)
  • Ich würde mich total über diese Sitzgruppe freuen in Steingrau :smile:
    Bekomme erst mein erstes Kind im Juni und wäre über jede Kinderzimmereinrichtung sehr dankbar und happy. Vielleicht habe ich Glück und könnte langsam anfangen das Zimmer einzurichten :smile:
  • Super Thema, wir wollten das im neuen Jahr eh angehen.

    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Im Moment wird es nur zum Schlafen und Wickeln, wenn wir im oberen Stock sind, genutzt.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
    Noch nicht, wir haben aber schon ein Zelt bestellt, dass zur Kuschelecke umgestaltet wird.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?
    Nein, was uns gefällt wird gemacht.

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung
    -geachtet?

    Wir arbeiten noch an Kind Nr. 2. Wir haben das Glück ein großes Haus zu haben, daher werden sie sich dann kein Zimmer teilen müssen. Bei Kind 1 haben wir das Thema Winnie Puuh von den Vorhängen, Wanddeko, Teppich, Bettwäsche usw. durchgezogen.

    Wir würden und sehr über die Sitzgruppe in Dunkelrosa freuen.
  • Da wir gerade Kinderzimmer einrichten für unseren 8,5 Monate alten Zwerg kommt das Thema sehr passend ☺️

    - Bei uns wird es vorerst als Spielzimmer genutzt, da wir noch im Familienbett schlafen. Das soll demnächst aber langsam in Richtung im Zimmer schlafen gehen und so auch als Ruheort geeignet sein
    - Es wird einen „Ruhebereich“ geben wo man kuscheln, lesen und herumalbern kann. Gleichzeitig soll ein eigener Spielbereich vorhanden sein, mit Platz zum Malen, Basteln
    - Im Spielbereich wird ein kleiner Bereich für didaktische Spiele eingerichtet, Montessori ebenso (z.B. kleiner Ankleidebereich mit Spiegel)
    - Noch ist unser Zwerg das einzige Kind, später können sie je nachdem entscheiden ob sie ein gemeinsames Zimmer möchten oder nicht. Sprich entweder getrennte Zimmer oder gemeinsam einen Schlaf- und einen eigenen Spielraum.
    - Wir haben darauf geachtet dass es nicht „zu viel“ wird. Keine knalligen Wandfarben sondern eher mildere bunte Töne und dass man flexibel umgestalten kann, je nachdem welche Bedürfnisse / Interessen das Kind gerade hat

    😊🍀😊🍀
  • Oh ein toller Beitrag da kann man sich gleich Inspiration holen 😍

    Unser Kinderzimmer ist seit ein paar Tagen der Ort der kleine Frosch schläft.
    Deshalb ist’s noch ein bisschen chaotisch. Wir haben das Zimmer so minimalistisch wie möglich eingerichtet da er dort zur Ruhe kommen soll. Ich würde gerne je nach Alter und Anforderung das Zimmer immer wieder verändern und anpassen, Montessori spielt dabei eine große Rolle. Der kleine Frosch hat keine Geschwister, sollten welche kommen werden wir umziehen so dass jedes Kind die Möglichkeit auf ein eigenes Zimmer hat.
  • Aktuell hat unser Zwerg noch kein eigenes Zimmer, aber sobald wir umziehen wird er dies bekommen.

    Es wird ein schönes buntes, aber farblich abgestimmtes Zimmer werden welches auch nicht zu grell sein wird.
  • kastanie91kastanie91

    2,577

    bearbeitet 12. Januar, 21:23
    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Unser Kinderzimmer (Tochter ist 3 Jahre) wird hauptsächlich zum Schlafen verwendet. Das KiZi ist im OG, während unsere Aufenthaltsräume im EG sind. Da ist sie lieber in unserer Nähe. Da sie in letzter Zeit immer öfter auch kurz oben spielt, möchte ich zukünftig immer mehr Spielsachen nach oben wandern lassen, damit das EG ein bisschen leerer wird 😅

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Wir haben eine kleine Matratze (vom ehemaligen Gitterbett) auf den Boden vor den großen Erkerfenstern gelegt mit ganz vielen Decken und Polstern, da macht sie es sich ab und zu schon gemütlich. Bücher schaut sie sich auch immer wieder mal in ihrem Bett an, da die sowieso daneben liegen, weil wir abends vorm Schlafen immer vorlesen.


    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Mir war es zu Beginn wichtig, dass es neutral ist. Wir wussten nicht, ob wir ein Mädchen oder einen Jungen bekommen, haben das Zimmer aber bereits in der Schwangerschaft eingerichtet. Rote Vorhänge, bunte Teppiche und Lampen, weiße/braune Möbel. Vor ein paar Monaten hat sie dann ein großes Hausbett bekommen, das habe ich mit bunten Wandstickern, Girlanden, Bettschlange und Bettwäsche dekoriert. Mir war es wichtig, dass es schön bunt ist 😊


    Meine Kleine würde mich sehr über die Sitzecke in grau freuen. Wir sind schon länger auf der Suche nach einem passenden Set, das wäre wirklich toll.
  • Wir würden uns sehr über die Sitzgruppe in grau freuen.

    Wir sind noch mitten im Haus- umbau und haben bis jz noch gar kein Kinderzimmer. Meine beiden Mäuse bekommen beide ein eigenes Zimmer, aber eine Vorstellung davon wie die genau aussehen werden hab ich noch nicht wirklich.
    Ich freu mich jedenfalls schon riesig aufs gestalten und einräumen (:
  • - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Es wird zum schlafen, wickeln, basteln und zum spielen genutzt.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?
    Beim Kleinen haben wir ein Tipi, wo sich die Kinder gerne verstecken und einen Stillstuhl drinnen stehen, auf dem gelesen wird.
    Bei der Großen Sitzsack zum Lesen und Schreibtisch zum Malen usw.

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?
    Nein.

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    Bei uns haben beide Kinder ein eigenes Zimmer. Gestaltung wurde eher auf Farben Rücksicht genommen. Beim kleinen Bub ist es in Naturtönen gehalten und ein Teppich mit Dschungeltiere ist der Mittelpunkt des Zimmers. Bei der Großen ist es in der Farbe Aubergine/Creme gehalten. Bei ihr ist ein Teppich in grau/weiß mit Tieren der Mittelpunkt.
  • Mir ist wichtig, dass das Kinderzimmer eine Zone ist, in der sich Kinder wohlfühlen. Sie sollten meiner Meinung nach sowohl toben und spielen, als auch sich zurückziehen und rasten können.
    Jeder sollte seinen Rückzugsbereich haben aber der Spielebereich darf gemeinsam genutzt werden.

    Unsere Jungs werden sich ein Zimmer teilen, und da nicht viel Platz zur Verfügung steht muss es praktisch eingerichtet sein.
    Darum finde ich die Sitzgtuppe auch so toll. Sie ist praktisch, ästhetisch und lädt zum Spielen ein. Auf den Sitzpolstern kann man sich ausrasten oder austoben nach Lust und Laune.

    Ich finde aschblau toll!
  • Unsere Tochter ist 6 Monate alt und wir nutzen das Kinderzimmer als Spielzimmer (zusätzlich zum Wohnzimmer) weil sie die Abwechslung ganz gerne mag und für ihre Kleidung. Außerdem manchmal als Fotostudio wenn ich Bilder von ihr mache 😁 Wir haben das Zimmer noch nicht richtig eingerichtet, derzeit sind nur ein paar übrig gebliebene Möbel aus der alten Wohnung drinnen. Wenn sie größer ist und das Zimmer aktiv nutzt werden wir es dann richtig einrichten. Darauf freue ich mich schon ☺️

    Wir würden uns sehr über die Sitzgruppe in grau freuen!
  • Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?

    Wir haben 2 Kinderzimmer im Haus. Das kleinere haben wir aktuell als Spielzimmer für unsere Tochter (27 Monate) eingerichtet, bald soll sie auch dort schlafen.

    - Gibt es spezielle Ecken für gewisse Aktivitäten? Eine Leseecke, ein Kuschelbereich, etc.?

    Es gibt ein großes Bett mit Bettladen, das derzeit zum Lesen/Kuscheln/Hüpfen genutzt wird, eine Spielecke mit Regal und Spielteppich, einen Mini-Wippsessel und einen Maltisch. Im Kleiderschrank ist bereits vorhandene Kleidung in größeren Größen einsortiert.

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?

    Die Einrichtung ist ein bunter Mix aus vorhandenen Vollholzmöbeln aus dem ehemaligen Kinderzimmer meines Mannes und spezifischen Kindermöbeln wie dem Maltisch mit Sessel und dem Spielzeugregal.
    Als Deko haben wir Erinnerungsstücke und selbst gebastelte Geschenke von Freunden zur Geburt. Später werden noch Fotos und selbst gemalte Bilder dazu kommen.
    Das Kinderzimmer soll ein Ort des Lebens sein und nicht wie ein Einrichtungshaus aussehen 🙂

    - Verfolgt ihr spezielle pädagogische Konzepte wie z.B. Montessori o.ä.?

    Nein, oder besser gesagt, nicht gezielt. Je nach den aktuellen Interessen werden Spielsachen und Gegenstände durchgetauscht, zB Knete, Balancierstangen etc

    - Teilen sich eure Kinder ein Zimmer? Wenn ja, worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    - An all jene, die noch ein Kind erwarten: Wie plant ihr das Zimmer und worauf achtet ihr jetzt schon beim Einrichten?

    Wir erwarten im Juli Baby Nr 2 und wenn sich die Kinder gut verstehen, dann werden sie sich künftig das zweite, größere Kinderzimmer (aktuell als Gästezimmer genutzt) teilen. Es wird dann für beide einen eigenen Rückzugsbereich und einen gemeinsamen Spielbereich geben.

    Die Sitzgruppe in Steingrau würde wunderbar in unser Kinderzimmer passen!
  • NeueMami32NeueMami32

    1,109

    bearbeitet 12. Januar, 21:20
    - Wofür wird das Kinderzimmer bei euch verwendet?
    Wir haben zwei Kinderzimmer, wobei eigentlich nur eines aktiv genutzt wird. Unser Sohn (3 Jahre) schläft mittlerweile in seinem Zimmer (haben extra ein 1,40m breites Bett gekauft zum dazukuscheln) und spielt vormittags auch gern darin. Das zweite Zimmer ist eigentlich nur zum Wickeln und Gewandablage 🙈 UnsereTochter (1 Jahr) schläft noch bei uns im Zimmer und spielt natürlich mit ihrem grosen Bruder in seinem Zimmer

    - Worauf habt ihr bei der Gestaltung geachtet?
    Wir haben darauf geachtet die Zimmer eher neutral einzurichten, haben alles weiße Möbel und haben dafür an der Wand ablösbare Wandsticker und auch auf den Kästen. So können wir relativ unkompliziert etwas neues machen.
    Ich bin leider nicht so die Styling queen. Bewundere immer die Fotos von anderen Mamas, wo die Kinderzimmer so wahnsinnig toll aussehen. Wir hatten zuerst ein Hausbett für unseren Sohn, die ich mit Lichterkette und Wimpel dekorieren wollte. Fazit: Wimpel wurden sofort heruntergerissen, das Bett später hauptsächlich zum Turnen verwendet. 🤪 auch war das Bett fürs Kuscheln und anstrengende Nächte zu eng für uns Eltern, deswegen ein normales 1,40er Bett ohne viel Deko.

    Bei uns würde die Sitzgruppe in Grau gut dazupassen.
  • Hallo zusammen,

    wow, wir finden es total spannend, wie ihr eure Kinderzimmer nutzt - danke für die zahlreichen tollen Kommentare! Und weil es diesmal im Thema der Woche auch eine Verlosung in Kooperation mit PAIDI Kindermöbel gab, dürfen wir hier die glückliche Gewinnerin verkünden:

    @Nasty - Gratulation, wir melden uns per PN bei dir!

    Übrigens: Ihr findet tolle, weitere Inspirationen für die Kinderzimmer eurer Kleinen auf der Website von PAIDI Kindermöbel. Einfach mal reinschauen! :)

    Nasty
  • Ohhh wie cool🎊🎊🎊 hab null damit gerechnet. Ich freu mich sooooo😁💖
    riczSunflower84CorniTalia56NeueMami32Papayaitchifymydreamcametruemaria1712
  • @Nasty gratuliere dir 🥳🥳🥳
    Nasty
  • NeueMami32NeueMami32

    1,109

    bearbeitet 9. Januar, 19:19
    Herzlichen Glückwunsch!! @Nasty 🎉🎉
    Nasty
  • Danke Euch. Bin nochimmer ganz durch den Wind. Der erste Gewinn meines Lebens 😂😁
    NeueMami32
  • @Nasty freu mich für euch…Herzlichen Glückwunsch!! 🥳
    Nasty
  • Gratuliere @Nasty 👏👏👏
    Nasty
  • @Nasty herzlichen Glückwunsch 🎊
    Nasty
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum