Wie viele Kinder und wie groß der Abstand

LulelaLulela

43

bearbeitet 27. 11. 2021, 10:46 in Kinderwunsch & Babynamen
Hallo Mamis

Mich würde interessieren wie viele Kinder ihr habt oder wollt ?bzw wie groß der Abstand zwischen euren Zwergen ist
Ich selber habe 3 mit großen Abstand einsam 4jahre und einmal 5jahre dazwischen und jetzt sind wir am überlegen ob es das war oder ob wir noch ein 4tes mit weniger Abstand wollen

Was sagt ihr dazu ich weiß es ist bei jedem anders aber mich würde es interessieren wie es bei euch aussieht

🥰🥰🥰
Admin

Kommentare

  • Hey :)

    Ich habe 2 Kinder und sie sind 2 Jahre und 10 Monate auseinander. Ich wollte eigentlich einen kürzeren Altersunterschied (nur maximal 2 Jahre) aber wir wollten uns nicht stressen lassen und haben auf dem richtigen Moment gewartet. Im Endeffekt sind die 10 Monate mehr oder weniger jetzt auch egal und so wie es jetzt ist, ist gut so und sind mehr als glücklich 😊
    Ein 3tes wollen wir nicht mehr, sind mit 2 völlig ausgedient 😅

    Also wenn ihr für ein 4tes bereit seid und alles rundherum passt, warum nicht :)
    Liebe Grüße und alles Gute! 🍀
  • Wir haben 2 mit knapp 2,5Jahren Unterschied.
    Ich wollte ursprünglich einen größeren Abstand aber dann hat mein Herz entschieden und wir wollten doch nicht mehr länger warten. Hat dann auch sehr schnell wieder geklappt.

    Eines fällt mir aber immer wieder auf: je kleiner der Abstand, desto anstrengender. Wenn du überlegst, dass ein 4 und 5-jähriges Kind ja doch schon sehr selbstständig ist (geht allein aufs klo, kann sich allein an- und ausziehen, versteht wenn man sagt "bitte warte kurz. Ich muss mich jetzt um deinen Bruder kümmern", sind wahrscheinlich vormittags im Kindergarten und man hat Zeit für das Baby, schlafen vielleicht schon alleine und auch die Nacht durch) und dann hast du ein Baby und ein Kind,dass all diese Sachen noch nicht kann ist das natürlich erstmal viel, viel, anstrengender. Das ist der Grund warum ich ursprünglich einen grôßeren Abstand bei den Kindern wollte.

    Bei uns ist der Kinderwunsch abgeschlossen aber ich würde nicht nochmal einen so kleinen Abstand wollen. Eigentlich ist mir der Abstand, den meine Kinder jetzt haben sich noch zu klein. Das empfindet sicher jeder anders. Ich muss auch sagen,dass ich das erste Jahr mit Baby bei beiden Kindern so, so,so anstrengend fand wie nie etwas davor in meinem Leben. Ich bin halt nicht die "Baby-Mama" sondern finde es erst dann richtig toll, wenn die Kinder auch schon ein bissl was verstehen und nicht mehr ganz so bedürftig sind. Nicht Fach verstehen:. Natürlich liebt man sein Kind von Geburt an aber ich finde es angenehmer, wenn sie erstmal ein Jahr alt sind.

    Für uns wird deshalb kein weiteres Kind in Frage kommen.
    whataboutme_sarah_
  • Ich habe 3 Kinder mit fast 6 Jahren (3.5J Abstand), 2.5 Jahren (27 Monate Abstand) und 8 Wochen

    Der größere Abstand zw Kind 1 und 2 war definitiv sehr viel angenehmer was die SS und Anfangszeit betrifft, mein 1 Sohn ist aber auch sehr empathisch und hat in dem Alter sehr brav gefolgt. Kind 2 auf 3 war die SS einfach anstrengender, weil Kind 2 noch getragen werden wollte bzw viel Unterstützung benötigt hat. Auch der Zeitpunkt der Geburt war nicht optimal, weil wir gerade erst mit dem Kindergarten gestartet haben und wir nun etliche Krankheiten zuhause hatten... Also würde es nicht nur auf den Altersunterschied schieben, sondern in unserem Fall eben auch berücksichtigen, dass ich nun 3 Kinder habe, die ALLE noch Hilfe benötigen und dazu kommt, dass es morgens eben stressiger ist, als nur mit 1 oder 2 Kindern und wir eben leider auch oft krank waren in letzter Zeit.

    Wir haben zwar gesagt, dass wir mit dem Kinderwunsch abgeschlossen haben, aber sag niemals nie - aktuell fühle ich mich mehr als ausgelastet 😅

    Mir persönlich war immer wichtig, dass ich nicht 3 oder 4 Kinder in völlig verschiedenen Altersinteressen haben (Kind 1 Museum, Kind 2 Kino, Kind 3 Sport, Kind 4 Spielplatz zB)
    Wenn es sich für euch richtig anfühlt, dann schafft ihr alles :)
  • Zwischen K1 und K2 waren 20 Monate Abstand, zwischen K2 und K3 waren 3 Jahre Anstand und zwischen K3 und K4 lagen 3,5 Jahre.
    Am anstrengendsten fand ich den Anstand zwischen den ersten beiden…es war einfach so knapp. Wie unsere Nr. 3 kam lief alles perfekt….war auch sehr pflegeleicht.

    Zu Nr. 4 war der Anstand am größten…war/ist aber sehr anstrengend weil unser Jüngster extremst fordernd ist. Also wenn der unser erstes Kind gewesen hätte er sicher keine Geschwister 😂 also kommt auch stark auf den Charakter bzw. das Temperament der Kinder an. Viele sagen ja dass die jüngsten einfach „so mitlaufen im Alltag“ das ist bei uns definitiv nicht der Fall 😅
  • Ich hab 2 Kids und sie sind 3 Jahre und 3 Monate auseinander. Für die Schwangerschaft und Geburt war's perfekt, die Große hat schon viel verstanden und war teilweise sehr selbständig. Auch jetzt (sie ist 4 und der Kleine 10 Monate) ist sie mir oft eine Hilfe. Ich würds immer wieder so machen. Sie sind trotzdem ein Herz und eine Seele, auch wenn's etwas mehr auseinander sind. Sollten wir uns für ein 3. Kind entscheiden, würd ich wollen, dass es auch mit ca. 3 Jahren Abstand zum jetzt Kleinen kommt. Da ich aber immer an Hyperemesis gelitten hab, ist es für mich sehr schwer vorstellbar, neben 2 (!!) Kindern schwanger zu sein. Vor allem weil der Kleine ein richtiges Mama Kind ist..

    Und ich wollt halt nie 2 Wickelkinder gleichzeitig haben. War sehr froh, dass die Große sauber war, als der Kleine kam.

    Eine Freundin von mir hat 3 Kinder. Die Große ist hier bereits 10 Jahre, der Mittlere wird 4 nächstes Jahr im Februar und die Kleine wird 3 im August 2022. Als sie mir erzählt hat, dass sie mit der Kleinen schwanger ist, war ich so perplex, einfach weil ich es mir da überhaupt noch nicht vorstellen konnte, da war meine Große (und ihr Mittlerer) Grad Mal ein Jahr oder so.

    Eine andere Freundin hat 2. Die Große ist 3 und der Kleine 1,5. Klappt auch bei ihnen.

    Denke, jeder Abstand hat seine Vorteile.
  • Meine Grosse wurde 3Wochen nach der Geburt der Jungs 3 Jahre alt.
    Hat gut für uns gepasst.

    Schwieriger als der Abstand war die Tatsache das es halt Zwillinge geworden sind.

    Ging aber auch gut.
    Jetzt sind sie 4 und 7 und spielen oder streiten trotz des eher grösseren Abstands miteinander
  • Mein Sohn ist 5, das Baby 8 Wochen.

    Ich wollte nie 5 Jahre dazwischen. Aber das Schicksal hats entschieden.

    Es ist aber ehr angenehm, da der Größe total selbstständig und verständnisvoll ist.

    Mein Herz hat glaub ich noch Platz für ein 3tes ❤️

    Wenn wir das wirklich wagen wollen, würde ich den Wahnsinn jedoch "früher" wagen wollen (Abstand 1,5-3 Jahre?) da wir eben auch nicht lauter Kids mit verschiedenen Interessen dann (rein vom Alter her gesehen) wollen. Das ist dann vermutlich weniger entspannt als jetzt.

    Zumal ich dann einen Schulanfänger, Kindergartenanfängerin und Baby hätte.

    Jemand Erfahrung mit der Konstellation 😂😂??
  • So viele Konstellationen spricht irgendwie alles für dich ob viel Abstand oder wenig meine haben halt einen großen und das hat auch immer super gepasst aber wir wollen noch ein 4tes also nicht gleich Baby ist erst 8 Wochen aber überlegen halt wie lange bis zum nächsten weil dann ist es definitiv vorbei und mein Mann macht Schnipp schnapp 🙈
  • @Klumpenstein
    Dein Baby ist auch 8 Wochen wann ist er oder sie geboren ☺️
  • @KlumpensteinAja meine Tochter ist auch 5 Jahre wie witzig genau gleich 😂
  • @Lulela Valentin ist im November 2016 geboren und Johanna am 29.9. dieses Jahr :-)
  • Wir haben fast 6 Jahre Abstand dazwischen (5 Jahre und 11 Monate) und ich finde es noch immer perfekt so.
    Wollt es aber auch immer so das mindestens 5 Jahre dazwischen sind, naja sind 6 geworden - auch ok!

    Mein Bruder und ich trennen auch 5 Jahre und ich find es bis heut schön so.

    Wir wollten nie ein zweites Kind mit dem Hintergrund dass das andere dann wen zum spielen hat oder man eben gleich ein „Aufwasch“ hat.

    Unsere Familienplanung ist mit 2 Kindern nun aber auch abgeschlossen. ☺️
    soso
  • @Klumpenstein
    Meine große ist im mai 2016
    Und die kleine am 27.9 😊
  • Rein nach meinem Gefühl würde ich für ein Drittes auch wrs eher an die 4 Jahre warten.

    Aber irgendwie muss ich ja auch den Altersunterschied zwischen Kind 1 und 3 betrachten.

    Oft spielt auch für Wohnsituation mit. Kind 2 + 3 müssten sich einige Jahre lang ein Zimmer teilen.

    Das alles und der Fakt, dass wir auch eine künstliche Befruchtung wieder machen müssten, treibt uns dann eher dazu "lieber zu früh, als zu spät" zu beginnen.

    Aber noch ist mit einem NR 3 noch gar nix in Stein gemeißelt. Ich habe aufgrund unserer Kinderwunschgeschichte auch sehr oft den Gedanken, dass wir unser Glück vlt nicht provozieren sollten..

    Und eine Challenge wären 3 sowieso defintiv 😂 Vor allem wenn sie grad wie oben genannt in Schule, Kiga gehen etc
  • Bei uns sind es 21 Monate Unterschied - der Große wird Ende Dezember 2 und die Kleine ist 9 Wochen.

    Derzeit ist es extrem anstrengend- und ich hab einen Mann der mich sehr unterstützt und derzeit zu 90% Haushalt macht neben Vollzeit Job. Wie Alleinerziehende 2 oder mehr kleine Kinder schupfen ist mir wirklich ein Rätsel. Allein das Stillen nimmt wahnsinnig viel Zeit ein.

    Ich glaube/hoffe, dass es in 1 Jahr leichter werden wird aber derzeit geh ich am Zahnfleisch… und das obwohl der große nachts 12-13 Stunden durchschläft und die Kleine auch immer 4-5 am Stück. Man lebt halt nur für die Kinder und muss sich sehr bemühen, dass man selbst nicht auf der Strecke bleibt. Ich esse sehr viel Schokolade 😅 und weine jede Woche 🙈

    Rückblickend würde ich wsl noch 1 Jahr länger warten. Diesmal wurde ich halt wirklich sofort schwanger… gedacht waren 5-6 Monate mehr Abstand, sodass es sich mit der Karenz ausgeht. Wollte einmal lang vom Job weg sein statt 2 Mal. Außerdem hoffe ich, dass die 2 ähnliche Interessen haben und sich gut verstehen werden - und auch Spielgefährten halt.
  • @KlumpensteinJa stimmt drei sind echt eine kleine Herausforderung großer ist in der Schule kleine kiga und jetzt mein Zwerg deswegen bin ich ja am überlegen wegen 4 kenne niemanden der 4 hat oder möchte deswegen frag ich mal hier ☺️
  • @mydreamcametrue

    Ja das glaub ich 21 Monate sind ja auch nicht so viel und das mit dem schlafen kann ich so gut nachvollziehen Obwohl die kleine auch 4 Stunden durch schläft ☺️esse auch viel schoki 😂😂😂 das mit der Karenz hab ich mir auch gedacht das ich das so mach das es sich ausgehtmal schauen
  • Lulela schrieb: »
    @KlumpensteinJa stimmt drei sind echt eine kleine Herausforderung großer ist in der Schule kleine kiga und jetzt mein Zwerg deswegen bin ich ja am überlegen wegen 4 kenne niemanden der 4 hat oder möchte deswegen frag ich mal hier ☺️

    Ja ich glaub halt, dass ein knapper Altersunterschied echt nochmals ein anderes Level sind.
    Wir lachen immer nur und sagen "Jetzt mal die light Version.... wenn wirs nochmals wagen mit nem 3ten, und das recht knapp, dann haben wir die deluxe version an Stress 😂... den Irrsinn (liebevoll gemeint), den wir uns jetzt mit 5 Jahren dazwischen gerade ersparen!"

    Aber bei 2 Kindern hab ich jetzt eh schon keine Freizeit mehr 😂 Da denk ich ma...." Irgendwie würde ichs schon wuppen" 😂😂
  • @Lulela mein Kollege hat letzte Woche das vierte Kind gekriegt, der älteste ist noch nicht mal 6. es geht alles irgendwie aber es ist sicher sehr anstrengend…
    annamädl
  • @kea

    Ja das glaub ich 4 unter 6 ist echt ein Wahnsinn ☺️
  • @Klumpenstein

    😂😂😂 ja das stimmt Zeit für sich selbst gibt es dann sogut wie garnicht 🙈Ich merke es bei 3 obwohl die 2 großen e brav mithelfen und mich nicht mehr die ganze Zeit brauchen
    Aber bei 2 kleinen wäre das natürlich ein ganz anderes level
  • Ich habe bald zwei Kinder. Mein Sohn ist wenn der Kleine auf die Welt kommt 6 . Wollte eigentlich einen kleineren Abstand haben, aber das Leben spielt halt oft anders.
    Mittlerweile denke ich es wird gut sein wie es ist. Der Große versteht schon alles kommt in die Schule etc. Und dann hab ich Vormittags gut Zeit für das Baby.
  • @wuhselwuhJa so haben wir uns das auch gedacht was auch voll super ist naja mal schauen die kleine ist jetzt e erst 8 Wochen alt da hab ich ja noch genug Zeit ☺️
  • Wir haben 2 Jahre 8 Monate Altersunterschied und für uns passt das. Viel Zeit für mich selbst hab ich trotzdem nicht. 🙈
    Wird aber alles besser mit der Zeit...

    Ich wollte ursprünglich einen kleineren Altersunterschied, aber mit gings in der ersten Schwangerschaft gar nicht gut und die babyzeit fand ich zwar schön aber anstrengend, drum haben wir uns dann doch mehr Zeit gelassen. Bei uns gibt's aber fix kein drittes Kind.

    Der threat https://www.babyforum.at/discussion/21228/denn-wir-sind-viele-grossfamilienchaos/p1 ist zwar schon älter, aber da kannst auch mal reinschauen. Weil du im Eingangapost geschrieben hast du kennst keine Familen mit 4 Kindern - da findest du sie.
  • Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und wir wollen es auch bei einem Kind belassen.
  • bearbeitet 27. 11. 2021, 20:21
    Ich habe 4 Kinder mit relativ kleinen Abständen: mein 1.Sohn ist 6, der 2.Sohn 4, der 3. Sohn 2 und meine kleine Tochter ist jetzt 8 Monate alt. Es gibt schon sehr anstrengende Tage, aber grundsätzlich geht es mir gut und ich hab das Gefühl, dass ich es recht gut schaffe. Der Haushalt bleibt halt manchmal auf der Strecke, aber das war bei mir mit einem Kind auch schon so.;-) Ich liebe die kleinen Altersabstände, weil sie sich dadurch so gut miteinander beschäftigen können...sie streiten natürlich auch viel, aber langweilig wird ihnen nie. (Und ich muss nicht ständig den Alleinunterhalter spielen) Ein großer Abstand hat aber auch einige Vorteile, u.a. dass das größere Kind sich da oft schon echt lieb um das Kleine kümmern kann. Mein Großer beschäftigt sich da auch schon so lieb mit den Kleinen teilweise, das ist natürlich eine ganz andere Beziehung, aber auch sehr schön. Also was ich damit sagen will, ich finde, jeder Altersabstand hat seine Berechtigung und ich finde es grundsätzlich schön, mehrere Kinder zu haben. Bei uns denken jetzt übrigens alle, dass die Familienplanung abgeschlossen ist, weil wir ja nach den 3 Jungs ein Mädchen haben, aber ich hätte sehr gern noch ein 5.Kind.;-)
    KlumpensteinSunshineGirlKa48CoCoMaMa
  • Ka48Ka48

    182

    bearbeitet 27. 11. 2021, 20:48
    Ich habe 2 Töchter - 4 1/2 J. u. 8 Monate. Wir hätten gerne einen etwas kleineren Abstand gehabt aber das Schicksal wollte es so u. es passt natürlich so auch!
    Denken an ein 3.Kind u. lassen es grundsätzlich auf uns zukommen. Sollten wir (wieder) etwas nachhelfen müssen, würden wir mit der Nachhilfe bereits nächstes Jahr beginnen! ;)

    Der Abstand jetzt ist sicher insofern ein Vorteil dass mir die Große viel u. gerne hilft mit dem Baby u. selbst schon sehr selbstständig ist!
  • @Klumpenstein wir haben KLK Kind, Kindergarten und Carlota - also ich hab zum Glück kein Neugeborenes mehr, wenn Santiago in die Schule kommt, DAS wollte ich nämlich auf gar keinen Fall (er geht nämlich nur bis Mittags, isst und erledigt seine Hausaufgaben dann zuhause) - Wochenbett mit Baby und Schulanfänger stell ich mir nicht so prickelnd vor 🥴

    Bin froh, dass ich mit dem einfachsten Kind gestartet habe und der Charakter erst von Kind zu Kind schwieriger wurde 😅 da nimmt man es meist lockerer hahaha

    @honeybee1989 ich finds mega, wenn jemand viele Kinder möchte und sich diesen Wunsch auch erfüllt, vorallem mit solch knappe Abstände (mein Mann selbst hat auch 4 Geschwister). Meine Schwiegermutter erwartet mit 58 gerade ihr 7 Enkelkind (sind nur von ihren 3 älteren Kindern) - vermute am Ende werden es 8-10 davon sein 🤣
    honeybee1989
  • SunshineGirl schrieb: »
    @Klumpenstein wir haben KLK Kind, Kindergarten und Carlota - also ich hab zum Glück kein Neugeborenes mehr, wenn Santiago in die Schule kommt, DAS wollte ich nämlich auf gar keinen Fall (er geht nämlich nur bis Mittags, isst und erledigt seine Hausaufgaben dann zuhause) - Wochenbett mit Baby und Schulanfänger stell ich mir nicht so prickelnd vor 🥴

    Bin froh, dass ich mit dem einfachsten Kind gestartet habe und der Charakter erst von Kind zu Kind schwieriger wurde 😅 da nimmt man es meist lockerer hahaha

    @honeybee1989 ich finds mega, wenn jemand viele Kinder möchte und sich diesen Wunsch auch erfüllt, vorallem mit solch knappe Abstände (mein Mann selbst hat auch 4 Geschwister). Meine Schwiegermutter erwartet mit 58 gerade ihr 7 Enkelkind (sind nur von ihren 3 älteren Kindern) - vermute am Ende werden es 8-10 davon sein 🤣

    Da es bei uns nur eine OVS oder Ganztagsschule gibt, müsste Valentin leider eh ohnehin zumindest 3 Tage die Woche in den Hort.
    Aber mentale Belastung bleibt ja dennoch.
    Aber mal schauen, abhängig mag ichs nicht nur davon machen ob /wann Nummer 3.
    Grad weil ich ja weiß, dass es bei uns ned nur mit Sex getan ist was schwanger werden betrifft.
  • @honeybee1989Ja das glaub ich das es schön und stressig zugleich ist mit 4 so nahe zusammen bei uns geht es dann nur um die letzten 2 weil die großen e einen weiten Abstand haben und ich jetzt nicht wieder 5 Jahre warten möchte dann bin ich schon 37 und irgendwann will ich auch mal die Familienplanung abschließen also mal schauen ☺️
    Und finde ich echt bemerkenswert 4 so kleine das würd ich nicht schaffen und dann noch ein 5tes Hut ab 🥰
    honeybee1989
  • @Ka48

    Ja der Vorteil ist echt wenn man schon welche hat die selbstständig sind und mithelfen wollen meine große sitzt den ganzen Tag bei der kleinen und will wickel und bespaßen das ist so 💗💗
  • @Dani2511Ist auch super war auch ein Einzelkind und fand es super wollte auch immer nur 1es aber irgendwie sind es jetzt schon 3 😂 und das 4te ist jetzt auch noch ein Thema also mal schauen
  • @wölfin

    2jahre und 8mo ist auch nicht schlecht nicht zu lang und nicht zu kurz☺️Viel Zeit hat man so oder so nicht ob 1 oder mehr denk ich mal
    Kann dich verstehen die letzte ss war bei mir auch total sagen wir mal schwierig 😞
    Danke für die Info mit den 4 Kindern 👌
  • 2 Buben.
    12,5 Jahre Abstand.
    Nein, nicht geplant.

    Würde ich es wieder so machen? Nein 🤣
    Und da ich definitiv kein weiteres Kind will, und mir mittlerweile 4-Beiner echt lieber als 2-Beiner sind, hab ich nun mit unserer Hündin Mila quasi ein Töchterchen dazu bekommen 💕
    An22
  • @arti000 mein älteres Kind ist auch ein Vierbeiner (Katze) und ich würde auch nur noch ein vierbeiniges Kind bekommen 🤣
    arti000An22
  • RosarotRosarot

    14

    bearbeitet 28. 11. 2021, 16:03
    Ich habe zwei Kinder mit 3 und 1 von meinem Ex-Partner. Mit meinem neuen Partner möchte ich grundsätzlich auch gemeinsame Kinder (er hat noch keine). Da ich nicht mehr die Jüngste bin, wollen wir damit nicht allzu lange warten. Angedacht wären zwei Kinder in den nächsten fünf Jahren. Wir hätten dann, wenn alles ungefähr wie geplant läuft, diese Abstände:

    Kind 1: 8 Jahre
    Kind 2: 6 Jahre
    Kind 3: 2 Jahre
    Kind 4: Neugeboren

    Das wäre unser grober Plan, aber ich lasse mich gerne von der Zukunft überraschen, es läuft ja nicht immer alles so, wie man es sich wünscht.

    Mit meinen beiden Kindern läuft der Alltag sehr gut, sie spielen sehr viel miteinander, streiten auch immer wieder. Das ist wohl ganz normal in dem Alter. Insgesamt bin ich total zufrieden mit der Entscheidung, einen kleinen Abstand gewählt zu haben. Ich wollte nie große Abstände und nie ein Einzelkind.
  • @RosarotJa das stimmt es wir haben auch geplant und es ist doch alles anders gekommen was jetzt auch super so ist aber für das letzte mag ich halt nicht wieder 5jahre warten das wäre mir dann doch zu lange mal schauen was die Zukunft bringt ein bisschen Zeit ist ja noch ☺️
  • Wir haben 2 Kinder und sie haben einen Abstand von genau 1,5jahren. Sie sind jetzt knapp 3,5j und knapp 2 Jahre alt. Bei uns war ein kurzer Abstand geplant und es hat gut gepasst. Obwohl ich damen muss das die zeit schon sehr vordernd ist mit zwei kleinkindern. Ich würde es aber jederzeit wieder so machen. Zur Zeit ist ein drittes nicht in Planung, aber wenn würde ich doch gern warten bis beide im Kindergarten bzw die große in die schule kommt. Stelle es mit etwas stressfreier vor.
  • Mein Großer ist jetzt 1 einhalb und der Kleine zwei Monate alt.
    Ich freue mich jeden Tag über meine zwei Jungs 🥰, aber manchmal weinen wir zu Dritt 😭🙉🙈.
  • Wir haben zwei Kinder. Sie sind knapp 26 Monate auseinander. Der Abstand ist für uns super so. Mir war wichtig, dass der Große sich selbst gut mitteilen kann, wenn das zweite Kind kommt. Sollten wir noch ein Kind bekommen, dann hätte ich gerne wieder mindestens den selben Abstand.
  • Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt. Ich hätte immer gerne zwei Kinder gehabt, mit 2-3 Jahren Abstand. Da meine Tochter erst nach vielen Jahren Kinderwunsch und vier IVF zu uns gekommen ist und ich jetzt schon fast 41 bin, wird sie leider ein Einzelkind bleiben.
  • Wir haben 2 Jungs, die sind 5 Jahre auseinander. Ich wollte nie einen so großen Abstand, hatte aber leider 5 fg zwischen den beiden… als der kleine dann da war hab ich die Vorteile aber sofort gespürt! Der große ist schon sehr selbstständig und das macht es doch viel einfacher! Er ist so ein liebevoller stolzer großer Bruder, besser könnten sich die beiden nicht verstehen! Jetzt ist Nr. 3 auf dem Weg und da werden zum kleinen dann nur 2 Jahre Abstand sein. Davor hab ich jetzt schon großen Respekt aber ich freu mich auch, zu sehen, wie die 3 sich dann zusammenfinden! Wird sicher spannend weil der kleine mich jetzt noch sehr viel braucht und total an mir hängt aber ich hab ein gutes Gefühl und wir freuen uns schon alle riesig auf die Kleine.
  • Unsere Kinder werden 6 Jahre auseinander sein. Ich kann selbst noch nicht mehr dazu sagen, aber mich würde interessieren wie sich eure so verstehen und wie viel sie miteinander machen, wenn sie eben auch einen großen Abstand haben, also alle, deren Kinder auch so 5-6 Jahre auseinander sind?
  • @minze von uns kann ich es nicht sagen aber .ein Mann hat zu seinem jüngeren Bruder 6 Jahre Abstand. Da mit seinem Bruder auch mehrere Cousins mit selben Altersabstand zur Welt gekommen sind und es in seinem Alter auch einige Cousins gibt (grooooße Familie) haben sie als Kinder sehr wenig miteinander gespielt. Jetzt sind sie 34 und 28 und haben viele Gemeinsamkeiten und gemeinsame Interessen. Als Kind hatten sie aber aufgrund des Altersunterschiedes weniger "Berührungspunkte". Der Kleine war halt immer das "scheisserl" und durfte vieles, was die großen in dem Alter nicht durften. Er kann sich auch erinnern, dass er da viel Rücksicht nehmen musste und ihm auch oft gesagt wurde, dass er ja schon so groß ist und das ja jetzt schon alleine kann (egal ob er wollte oder nicht). Das kann ich dir von dieser Seite wiedergeben. Ist natürlich eine etwas subjektive Sichtweise.
  • @minze mein ältester und mein Jüngster sind 6 Jahre auseinander. der große liebt den kleinen heiß. Aber er spielt mehr mit ihm wie ein erwachsener mit einem Kind spielt. Und nicht so wie zwei Kinder miteinander spielen.
    Wie das dann später ist…. Keine Ahnung.
  • xxxSusixxx schrieb: »
    Wir haben 2 Jungs, die sind 5 Jahre auseinander. Ich wollte nie einen so großen Abstand, hatte aber leider 5 fg zwischen den beiden… als der kleine dann da war hab ich die Vorteile aber sofort gespürt! Der große ist schon sehr selbstständig und das macht es doch viel einfacher! Er ist so ein liebevoller stolzer großer Bruder, besser könnten sich die beiden nicht verstehen! Jetzt ist Nr. 3 auf dem Weg und da werden zum kleinen dann nur 2 Jahre Abstand sein. Davor hab ich jetzt schon großen Respekt aber ich freu mich auch, zu sehen, wie die 3 sich dann zusammenfinden! Wird sicher spannend weil der kleine mich jetzt noch sehr viel braucht und total an mir hängt aber ich hab ein gutes Gefühl und wir freuen uns schon alle riesig auf die Kleine.

    Ich würde es mir genauso wünschen ❤️
    Der Große is 5, die Maus 2 Monate. Nummer 3 nicht ausgeschlossen, diesmal aber bitte dann keine 5 Jahre.
    Auch ich liebe derzeit den großen Unterschied, aber geplant wa der auch nicht (Fehlgeburten usw usw) 😍
  • minze schrieb: »
    Unsere Kinder werden 6 Jahre auseinander sein. Ich kann selbst noch nicht mehr dazu sagen, aber mich würde interessieren wie sich eure so verstehen und wie viel sie miteinander machen, wenn sie eben auch einen großen Abstand haben, also alle, deren Kinder auch so 5-6 Jahre auseinander sind?

    Der Große ist 5, Baby 2 Monate.
    Ich kann aufgrund des Alters vom Baby nicht sagen wie sie spielen werden. Aber es ist sehr gemütlich für mich als Mama. Er ist NULL eifersüchtig, liebt das Baby sehr, macht sich Gedanken, hilft von sich aus weil ers mag, belustigt das Baby mit Rassel und co. Mega herzig ❤️
    itchifyminze
  • Wir haben drei kinder. Die Abstände sind jeweils genau 17 Monate 😊
    Es ist anstrengend aber für uns perfekt. Ein viertes ist nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich 😅
  • Unsere beiden sind nicht ganz 19 Monate auseinander! Passt perfekt für uns! Nr. kommt 20 Monate nach Nr. 2 - sofern alles gut geht!
    Dh. sie sind dann 3 Jahre, 1,5 Jahre und Neugeboren.
    Wird sicherlich herausfordernd und wir werden sicher öfter über unsere Grenzen gehen müssen, aber es passt super für uns!
    Der Große ist schon so unkompliziert, da würd ich jetzt nicht nochmal von vorne beginnen wollen, wenn er noch kein Geschwisterl hätte. Außerdem werd ich kommendes Jahr 35, viel älter würd ich bei der Geburt auch nicht sein wollen…
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum