Begutachtung eines Knotens

BerniiBernii

24

bearbeitet 10. November, 20:46 in Wien
Hallo, sagt mal. Wenn ich mit meinem E-Card zu einem Radiologen gehe, sieht er, dass ich schon mit dem gleichen Problem schon bei einem anderen Radiologen war oder nicht? Kurz dazu: Damals habe ich einen Knoten ertastet und ging 3 Jahre lang zu einem Radiologen. Der Dr. Radiologe meinte, dass dies gutartig aussieht, aber er konnte mir das nie 100% bestätigen und hat mich immer wieder nur verunsichert. Ich muss nicht mehr hin, obwohl er noch immer nicht weiß, was für ein Knoten das ist. Ich möchte schon endlich Sicherheit haben und möchte zu einem anderen Radiologen gehen, in der Hoffnung, dass er mir den Knoten sicher beurteilen kann, aber die Befunde des anderen Radiologen möchte ich ihm nicht zeigen. Ich habe nämlich Angst, dass er mir dann gar kein Brustultraschall macht (weil der Knoten nach 3 Jahren als gutartig eingestuft wurde) und ich möchte eine unabhängige Begutachtung. Zudem bin ich schwanger und dies erschwert auch die Diagnose. Ich habe am Telefon bei der Terminvereinbarung aber mitbekommen, dass mich ein sehr erfahrener Arzt untersuchen würde. Kann der neue Radiologe irgendwie draufkommen dass ich schon irgendwo war oder nicht? Lg

Kommentare

  • @Bernii also da man ja immer sämtliche Befunde die man schon hat mit zu nem neuen Arzt br8ngen muss,würd ich mal vermuten nein. 🤔
  • Ja, das stimmt... Danke
  • @Bernii kommt drauf an, ob der Befund vom ersten Radiologen in ELGA gespeichert ist!? Das kann man aber auch selber nachschauen und ich glaube sogar selber löschen....
  • @sista2002 Ok, danke für den Tipp ich schaue nach
  • Sich eine Zweitmeinung zu holen, ist normalerweise sogar im Sinne eines Mediziners. Du kannst da offen drüber reden, ist absolut legitim.
  • @Mohnblume88 ja, am liebsten würde ich das machen, nun hab ich Angst, dass dann der Ultraschall und die Biopsie nicht durchgeführt wird, da der Knoten nach 3 Jahren als gutartig eingestuft wurde, obwohl keine Biopsie entnommen wurde.
  • Naja, der Radiologe wird keine Biopsie machen. Ich würde das mal mit deinem Frauenarzt besprechen - jetzt wo du auch schwanger bist. Üblicherweise tasten sie die brust nach Knoten ab und reagieren dementsprechend. Er wird dir sicherlich weiterhelfen können.
  • Also ich bin leider sehr erfahren in diesem Thema da ich ende 2019 die Diagnose Brustkrebs bekommen habe. Damals war das auch über den Frauenarzt mit Überweisung zum Ultraschall und danach wurde ich von dort aus geleitet in ein Brustzentrum zu gehen in einem Spital. Du kannst dir aber eigentlich auch eine Überweisung vom Hausarzt holen für den Ultraschall wenn du deine Vorgeschichte schilderst.

    Ich habe den Knoten damals selbst ertastet nach dem milcheinschuss. Falls du mehr wissen magst gerne per PN.
  • Ja und eine zweite Meinung kannst du dir immer einholen. da hätte ich gar kein schlechtes Gewissen. Und da würde ich eben auch deine bedenken bekannt geben denn dann wird eventuell sogar genauer untersucht und darauf eingegangen. Bei mir war zuerst auch ein Verdacht beim Ultraschall aber schon eher auf bösartig. Aber deshalb wurde ich zum Brustzentrum weiter geschickt und dort wurde eine Biopsie entnommen. So herrscht dann aber Gewissheit was es ist.
  • @kosu darf ich fragen, wie es dir jetzt mittlerweile geht?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum