Verstopfung bei Baby - Pulvermilch

bearbeitet 31. Oktober, 16:46 in Gesundheit & Pflege
Ihr Lieben...

Ich muss meine Kleine (2 Wochen alt) leider mit Pulvermilch füttern, da ich kaum Muttermilch habe.

Seit gestern hat sie leider immer wieder an Bauchschmerzen. Am Abend hatte sie dann ziemlich harten Stuhl, was ihr auch Schmerzen machte. Mit den SAB Tropfen haben wir es gut hinbekommen.

Habt ihr einen Tipp, was ich machen kann, damit sie die Pulvermilch besser verdauen kann? Vielleicht mal Kamillentee geben?

Ich weiß, dass diese Koliken durchaus normal sind. Allerdings würde ich es der armen Maus gerne etwas leichter machen... und SAB Tropfen sind auf die Dauer natürlich keine Lösung..

Die Pulvermilch verträgt sie sonst super. Vor allem füttern wir diese schon seit einer Woche und hatte bis gestern keine Probleme damit...

Ich freue mich auf eure Erfahrungsberichte...

Kommentare

  • Ich hab einige Fläschchen nicht mit wasser sondern mit fencheltee angerührt, das hat gut geholfen. Aber nicht jedes Flascherl ersetzen, das wär dann zuviel Fencheltee
  • ich hab meiner maus 3x tägl mama aua bauch tropfen gegeben.. vor der beikost hat sie oft nur alle 2 bis 3 tage geballert.. ist auch ein flaschenbaby..

    vl helfen die ja..

    sab sind ja soweit ich weiß dazu da um die luft im bauch "aufzulösen".. ich geb in jedes flascherl paar Tropfen.. so bilden sich in der Milch schon keine luftblasen beim schütteln..
  • Bei uns hat der Fencheltee statt reinem Wasser auch am besten geholfen unterstützend hat sie SAB Tropfen bekommen
    Falls es bei unsrer kleinen mal zwickte haben wir ihr Windsalbe um den Bauchnabel geschmiert und sie in den Fliegergriff genommen
  • Du kannst es ja noch eine zeitlang beobachten und weiter sab rein geben. Meine Tochter hatte auch starke Verstopfung und Schmerzen nur alle 6 Tage mal Stuhl. Wie oft hat deine eine volle windel?
    Habe dann omni biotic gegeben und dann wurde es schlagartig besser.
  • Wir mischen auch mit Babybauchwohltee an statt Wasser und ich verwende Babywasser statt Leitungswasser.
  • Chiefeve1985Chiefeve1985

    2,656

    bearbeitet 30. Oktober, 15:23
    Und Bauch massieren bzw die Beine zum Bauch drücken in kreisenden Bewegungen, das hilft auch gut.
    Und der Fliegergriff wirkt Wunder.
  • Dachte immer man soll Babys kein Wasser oder Tee geben oder gilt das nur wenn man es pur gibt und nicht wenn man es mit Milchpulver mischt.
  • @fraudachs gilt nur, wenn man es pur gibt weil es den Bauch quasi mit leeren Kalorien füllt.
    Also der Bauch ist voll aber es hat keine Nährwerte. Auäerdem kann es die Nieren überlasten.

    @Kathi_14 wie du sagst,Bauchweh ist leider durchaus normal in dem Alter. Der Darm muss ja erst noch reifen. Ich würde ihr 1x am Tag Omnibiotic Panda ins Fläschchen rühren. Das wirkt nicht sofort sondern braucht ca. Eine Woche und hilft dem Bauch sich auf die neue Situation einzustellen.
  • In der Apotheke gibts Omnibiotik Panda, recht teuer aber hilft. Es fördert die Bildung einer guten Darmflora, reguliert den Stuhl und hilft gegen Blähungen. Ist Pulver in Säckchen welches du direkt ins Flascherl mischen kannst. Geschmacksneutral. Kann ab dem ersten Lebenstag gegeben werden.

    Bauch im Uhrzeigersinn massieren, mit den Beinchen "radfahren" kurbelt die Verdauung an. (Nicht direkt nach der Mahlzeit, sonst kommts vielleicht wieder hoch), hat meinen am besten am Wickeltisch unter der Wärmelampe gefallen. Am Wichtigsten ist das deine Hände nicht kalt sind. Das gefällt sonst nicht mehr.

    Meine Kinder haben pre mit Fencheltee strikt verweigert oder sogar erbrochen. Fenchel hilft gegen Blähungen, aber sonst halt gegen nichts.

    Die 3Monatskolliken wirst du trotzdem merken, da müssen alle durch. Hat nichts mit Pre oder Mumi zu tun denk ich.
  • Ich hab meiner Maus von Beginn an und die ersten Monate Bigaia Tropfen gegeben und bei Bauchweh unterstützend MamaAua Bauch. Das hat wirklich sehr gut immer geholfen. So richtige Koliken hatte sie Gott sei Dank nie.
  • Unserer hatte eine Zeit lang auch ziemlich harten Stuhlgang. Man hat richtig gesehen, wie schmerzhaft das große Geschäft bei ihm war. Haben dann ein spezielles pre Pulver gegen Verstopfung verwendet, das hat super geholfen
  • Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps.

    Ich gebe ihr jetzt jeden Tag 200 ml Fencheltee mit Milchpulver angerührt. Die restlichen 400 ml bekommt sie mit Wasser angerührt.
    Das hat die letzten Tage super geholfen.

    Ich hab mir trotzdem das Omni Biotin Panda besorgt und die Mama Aua Tropfen.

    Dankeschön für eure tollen Tipps. Ihr habt meiner Maus das Leben sehr erleichtert.
    miramiNastyKaffeelöffel
  • Ich würd eventuell auch die Pre wechseln, vielleicht verträgt sie die nicht 🤷🏻‍♀️ hab schon oft mitbekommen dass Kinder gewisse Pre-Nahrungen nicht vertragen haben und nach einem Wechsel keine Probleme mehr
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum