Geteilte Karenz (12+2)

Hallo zusammen,
ich brauch mal eure Hilfe. Hatte heute ein Telefonat mit der AK und die Dame konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen bzw bin ich gleich schlau wie davor 🙈

Mein Mann und ich möchte gerne die geteilte Karenz in Anspruch nehmen. Ich würde dann 12 Monate zu Hause sein, das 13 Monat überlappen wir uns, das 14 ist mein Mann Karenz und ich brauche meinen Urlaub auf. Im Anschluss 15-23 Monat würde ich wieder in Karenz gehen. Jetzt weiß ich nicht genau, was ich wie dem AG melden muss.

Nach der Geburt habe ich 8 Wochen Zeit den AG über die Karenz zu informieren, zb Kind kommt am 14.12.21 - Zeit der Meldung bis 13.02.22 beim AG.

- Geb ich dann bei der ersten Karenzmeldung an den AG als Enddatum den 13.01.23 der Karenz an (inkl. des 13 Monat)?
- Muss ich den AG dann auch in der selben Meldung nochmal sagen, dass ich vom 14.01.23-13.02.23 Urlaub verbrauche (wurde im Vorfeld schon geklärt und ist ok)?
- zwischen 14.10. und 13.11.22 erneute Meldung an den AG für Verlängerung der Karenz vom 14.02.-13.11.23?
- Mein Mann muss bis zum 13.09.22 seinem AG Bescheid sagen über die Karenz vom 14.12.-13.02.23?

Ist das so korrekt oder vergesse ich was dabei bzw. Sind die Daten richtig?

Nun noch Fragen zum einkommensabhängigen Geld:
- Müssen wir bei der ÖGK auch die geteilte Karenz mitteilen? Man bekommt ja zwei Monate länger Geld.
- Wer bekommt das Geld im 13. Monat, wenn wir überlappen? Wir haben vom Einkommen her beide den selben Satz. Können da beide das Geld beziehen? Wenn ja, bekommt dann mein Mann kein Geld im 14. Monat? Wird das halbiert? Oder bekomme ich nach 12 Monaten einfach kein Geld mehr?
- Mein Mann muss bis zum 13.10.21 bei der ÖGK das Geld beantragen
- Bin ich im 13 Monat noch versichert oder muss ich mich da mitversichern bei meinem Mann ?
- Im 14 Monat bin ich über meinen AG versichert und danach über meinen Mann mitversichern

Vielen Dank für eure Hilfe :-) Sehr komplexes Thema für mich.

Kommentare

  • Versichert ist immer der, der das KBG bezieht. Du musst dich meiner Meinung nach in dem Überlappungsmonat bei ihm mitversichern.

    Karenz und KBG hängen nicht zusammen.
    Aber eakbg steht dir grundsätzlich nur bis zum 12. Monat zu. 13 und 14 kriegt dein Mann.
    (Dazu ist nicht zwingend eine Karenz deines Mannes nötig. Meiner macht unbezahlten Urlaub. Es geht hier der Krankenkasse um die Zuverdienstgrenze.)

    Er kriegt wenn er beantragt hat einen Brief, dass sein Arbeitgeber für ihn eine Arbeits und Entgeltbestätigung an die ÖGK liefern muss und zwar über den selben Zeitraum wo bei dir das wochengeld berechnet wurde.
    Also ja du kriegst exakt bis einen Tag vor dem ersten Geburtstag Geld und dann ist es für dich aus die Maus.
  • Ach ja und der Titel ist ein bisschen eine Vermischung von zwei Sachen.
    Geteilte Karenz - ja. Aber 12+2 ist ja das kbg 😉Karenz macht ihr dann sozusagen 12+2+9 😅
  • @winnie: danke für deine Antwort. Ja mit dem Titel hast du recht. Ist vielleicht falsch ausgedrückt bzw zwei Themen vermischt. 😅 bin einfach nur verwirrt, da die Dame von der AK meine Fragen nie so richtig beantwortet hat bzw. Auch immer alles vermischt hat.
    Durch deine Antwort ist es mir jetzt etwas klarer geworden.
    Ich bin jetzt zu dem Entschluss gekommen, dass es besser ist, wenn wir das überlappende Monat in dem Beispiel vom 14.11.-13.12. machen und nicht danach. Somit wäre ich auch noch versichert.
    Mein Partner würde Karenz vom 14.11.-13.01. beantragen. Dadurch kann er geringfügig dazuverdienen. Ich melde meinem AG nach der Geburt, das ich Karenz bis 13.12. in Anspruch nehme und gleich im Anschluss meinen Urlaub verbrauche.
    Müsste dann natürlich rechtzeitig im Oktober 22 eine Karenzverlängerung beantragen für den Zeitraum vom 14.01.-13.11.23. Wir werden beide gleichzeitig im 12. Monat das KBG Geld beziehen. Im 13. Monat bekommt es nur mein Mann und ich bekomm normal mein Gehalt. Ich glaub ich hab es jetzt so verstanden oder siehst du das anders?
    Mir ist bewusst das Karenzzeitraum und Geldbezug verschiedene Themen sind und unabhängig voneinander betrachtet werden können. Möchte es allerdings nicht noch komplizierter machen 😅
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum