Zwillings-Mamas/Schwangere zwecks Austausch gesucht

Wie der Titel schon verrät:
Ich bin auf der Suche nach Mamas bzw Schwangeren mit Zwillingen, um sich auszutauschen.
Bin 37 Jahre alt, lebe in 1130 Wien und aktuell in der 32. SSW mit Zwillingen schwanger, es sind meine ersten Kinder.
Würde mich sehr über einen gemeinsamen Austausch freuen!
getaggt:

Kommentare

  • Hallo Abigale :-)
    Ich bin auch mit Zwillingen in der 31. Ssw schwanger, wohne im 23. Bezirk und bin 30 Jahre alt.
    Über Austausch mit anderen Zwillingsmamas würde ich mich auch freuen!
    Liebe Grüße
  • Hallo! Herzlichen Glückwunsch..
    😁. Ich bin Zwillingsmama meine beiden werden demnächst 8 Monate alt.

    Lg
    MarieE
  • Liebe Beide,
    ich freu mich sehr über eure Nachrichten 🙂!
    Wenn ich darf, überschütte ich euch gleich mit Fragen;
    (Wenn ihr mir lieber mit einer PN antworten wollt: gern…)

    Liebe Marie,
    wie gehts dir aktuell, weißt du schon wie und wo du entbinden wirst?
    Wie war deine SS bis jetzt?
    Ich hab heute meinen Termin im Wilhelminenspital, wo ich den Termin für meinen Wunsch-KS bekommen werde. Für mich war eigentlich von Anfang an klar, dass ich nicht natürlich entbinden werde, was unterschiedliche Gründe hat.

    Liebe Farfalla,
    gratuliere zu den Kids!
    Bei mir sind es wie gesagt die ersten Kinder. Dementsprechend nervös bin ich jetzt schon. So cool ich in der bisherigen SS war, aber jetzt wo es ernst wird, bekomm ich ein wenig Angst.
    Weißt du, egal wo man sich „umliest“ die Leute geben einem meistens den Eindruck, dass Zwillis der Horror sind. Man schläft nie, ist permanent überfordert und und und. Klar macht mir das jetzt Angst. Mein Mann ist das erste Monat bei uns zu Hause, Familie habe ich nicht in Wien. Wenn er also weg ist, bin ich wohl meistens allein mit den beiden.
    Ich weiß nicht, aber ich hoffe doch sehr, dass jedes Zwillingspaar anders ist und es nicht unbedingt sein muss, dass es immer so extrem ist. Wie waren denn die ersten Wochen bei dir und kannst du mir vielleicht ein paar Tipps geben, was aus deiner Sicht am wichtigsten ist zu Beginn?

    Danke euch beiden schon jetzt und freut mich sehr euch kennenzulernen 😌
  • Guten Morgen

    Ich habe eine 7 jährige Tochter und 4jährige Zwillingsjungs.

    Von mir kann ich berichten das es nicht ganz so leicht war mit den jungs im Gegensatz wenn man nur 1 Baby hat. Aber klar ich kannte es zuvor halt mit nur einem.
    Ich höre aber von vielen Zwillingsmamas die davor noch keine Einzelbabies hatten wie easy alles war.

    Du kennst es also nicht anders, es wird normal sein für dich. Man wächst ja mit seinen Aufgaben.

    Im Kh hört man oft das man die Kinder synchronisieren soll. Sprich zur selben Zeit füttern damit man mehr schlafen kann. Hat bei mir gar nicht geklappt. Ich hab kein Kind nur wegen trinken geweckt, da bin ich lieber einmal mehr aufgestanden.
    Einer der Jungs war ein Schreibaby und hat eh kaum geschlafen.

    Man muss seinen Rythmus finden. Es wird mit jedem Monat leichter. Zumindest kommen andere Phasen.

    Angst brauchst du gar nicht haben. Vielleicht ein bisschen Respekt, aber ich denke du wirst es wie alle Zwillingsmamas super lösen.

    Es gibt einen Thread "Zwillinge" vielleicht findest ihn über die Suchfunktion. Da sind viele schwangere Zwillingsmamas unterwegs.

    Alles Gute
  • Es gibt schon einen Zwillingsthread, aber dort ist es recht ruhig…ich such ihn später und verlink dich dann. 🙂 Meine Zwillinge sind übrigens 14 Monate alt. 😌
  • NastyNasty

    10,349

    bearbeitet 14. Oktober, 07:04
    https://www.babyforum.at/discussion/19154/zwillinge-️#latest

    Hier der Link in den Thread (hab ihn gefunden 😅
    AbigaleWK
  • DANKE Nasty <3
    Nasty
  • Hallo liebe @AbigaleWK!
    Ich kann deine Angst verstehen, hatte ich auch weil man sich denk wie werde ich das schaffen. Diese Angst kommt auch wie du geschrieben hast durch die Aussagen der Leute und was man so liest.
    Ich habe bzw. höre immernoch ab und zu "oh zwillinge, viel Spaß", "na Gott sei dank hab ich keine Zwillinge bekommen", "jetzt wirst du nie wieder schlafen" aber mach dir nichts draus das sagen meistens die Leute die mit dem eigenen Kind "überfordert" sind also so was es bei mir.

    Natürlich geht das einem nach ner Zeit auf die Nerven. 😂

    Ich hatte am Anfang hilfe von der Familie, mein Mann hatte nur 2 Wochen frei und dann immer wieder im Homeoffice. Nach ner Zeit wollte ich sehe wie ich es alleine schaffe und hab mir dann nur ab und zu Hilfe geholt. Mir hat auch geholfen und jetzt auch wenn mich ne Freundin besucht einfach so auf nen Café kommt und da wird dir automatisch wenigstens ein Kind abgenommen.

    Mach dir keine großen Sorgen, es wird anstrengend da braucht es niemand schön zu reden aber du kriegst soviel zurück von den beiden, schon allein wenn sie einen anlächeln vergisst man den Stress einfach tief ein und ausatmen. 😁😁

    Diese 7 Monate sind ein anderes Leben in das man immer wieder reinwächst und ich freue mich immer wenn die beiden fröhlich und glücklich sind.

    Hast du Freundinnen hier die ab und zu kommen können?
    Klar sind wahrscheinlich viele berufstätig. Nimm jede Hilfe die dir angeboten wird in Anspruch vorallem am Anfang.

    Ich wünsche dir nur das Beste, geniess noch die Zeit als schwangere.
    Wo die beiden draussen waren habe ich dem schwangerschaftsbauch hinterher getrauert, ich weis es klingt blöd. 😂😂

    Ah ich könnte noch 1000 Zeilen schreiben.
    Lg
    MarieE
  • Hallo Abigale,
    Danke für deine Info :)
    Also meine Schwangerschaft war eher sehr durchwachsen, definitiv nicht so romantisch wie man sich das vorher ausgemalt hat. Ich musste ein paar Wochen im Kh stationär bleiben wegen Verdacht auf Fruchtwasserabgang, was sich zum Glück als "Haarriss" wieder geschlossen hat. Wie ist deine Ssw bis jetzt verlaufen?
    Sonst liege und schone ich mich viel :smile:
    Entbinden werde ich im SMZ Ost, hauptsächlich weil es dort eine Neonatalogie gibt und ich mich allgemein gut aufgehoben fühle. Wie die Geburt stattfindet muss ich noch klären, möchte aber am liebsten auch einen Kaiserschnitt weil es mMn die sicherste Variante für die Kinder ist...
    Mich würde interessieren, in welcher Woche bei dir der Termin festgesetzt wird, verstehe es aber total wenn das zu privat ist :-)
    Hast du ein- oder zweieiige Zwillinge? Bei mir sind es eineiige.
  • Hi!
    Darf ich mich zu euch gesellen?
    Ich bin in der 18 ssw mit zweieiigen Zwillinge schwanger!
    Bin recht ängstlich und habe Sachen, die ich bei meiner 1. SS nicht hatte ☺️
    MarieE
  • farfalla88 schrieb: »
    Hallo liebe @AbigaleWK!
    Ich kann deine Angst verstehen, hatte ich auch weil man sich denk wie werde ich das schaffen. Diese Angst kommt auch wie du geschrieben hast durch die Aussagen der Leute und was man so liest.
    Ich habe bzw. höre immernoch ab und zu "oh zwillinge, viel Spaß", "na Gott sei dank hab ich keine Zwillinge bekommen", "jetzt wirst du nie wieder schlafen" aber mach dir nichts draus das sagen meistens die Leute die mit dem eigenen Kind "überfordert" sind also so was es bei mir.

    Natürlich geht das einem nach ner Zeit auf die Nerven. 😂

    Ich hatte am Anfang hilfe von der Familie, mein Mann hatte nur 2 Wochen frei und dann immer wieder im Homeoffice. Nach ner Zeit wollte ich sehe wie ich es alleine schaffe und hab mir dann nur ab und zu Hilfe geholt. Mir hat auch geholfen und jetzt auch wenn mich ne Freundin besucht einfach so auf nen Café kommt und da wird dir automatisch wenigstens ein Kind abgenommen.

    Mach dir keine großen Sorgen, es wird anstrengend da braucht es niemand schön zu reden aber du kriegst soviel zurück von den beiden, schon allein wenn sie einen anlächeln vergisst man den Stress einfach tief ein und ausatmen. 😁😁

    Diese 7 Monate sind ein anderes Leben in das man immer wieder reinwächst und ich freue mich immer wenn die beiden fröhlich und glücklich sind.

    Hast du Freundinnen hier die ab und zu kommen können?
    Klar sind wahrscheinlich viele berufstätig. Nimm jede Hilfe die dir angeboten wird in Anspruch vorallem am Anfang.

    Ich wünsche dir nur das Beste, geniess noch die Zeit als schwangere.
    Wo die beiden draussen waren habe ich dem schwangerschaftsbauch hinterher getrauert, ich weis es klingt blöd. 😂😂

    Ah ich könnte noch 1000 Zeilen schreiben.
    Lg



    DANKE für diese Zeilen,
    darf ich sie mir bitte ausdrucken und ins Kinderzimmer hängen? :D
    Weißt du, zu allem was du geschrieben hast denk ich mir: es liegt ja wohl nicht nur an den Kindern sondern auch an MIR. Wenn ICH entspannt und ruhig bin, dann werde ich das auch an meine Kinder übertragen. Sie sind ja in gewisser Weise ein Spiegel von mir.

    Familie hab ich nicht in der Nähe, Freunde arbeiten. Aber meine Hebamme hat mir den Tipp gegeben, mich bei der Caritas nach einer Familienhilfe umzusehen. Die kommen soweit ich weiß bis zu 3mal die Woche und nehmen einem Kleinigkeiten ab.

    Ich bin dir ehrlich dankbar für deinen Post. Wenn du noch tausend Zeilen schreiben willst: von mir aus gern :-D
  • MarieE schrieb: »
    Hallo Abigale,
    Danke für deine Info :)
    Also meine Schwangerschaft war eher sehr durchwachsen, definitiv nicht so romantisch wie man sich das vorher ausgemalt hat. Ich musste ein paar Wochen im Kh stationär bleiben wegen Verdacht auf Fruchtwasserabgang, was sich zum Glück als "Haarriss" wieder geschlossen hat. Wie ist deine Ssw bis jetzt verlaufen?
    Sonst liege und schone ich mich viel :smile:
    Entbinden werde ich im SMZ Ost, hauptsächlich weil es dort eine Neonatalogie gibt und ich mich allgemein gut aufgehoben fühle. Wie die Geburt stattfindet muss ich noch klären, möchte aber am liebsten auch einen Kaiserschnitt weil es mMn die sicherste Variante für die Kinder ist...
    Mich würde interessieren, in welcher Woche bei dir der Termin festgesetzt wird, verstehe es aber total wenn das zu privat ist :-)
    Hast du ein- oder zweieiige Zwillinge? Bei mir sind es eineiige.


    Meine Güte, tut mir leid, dass du wohl schon einiges hinter dir hast.. :-(
    Das ist nie schön und tut mir wie gesagt leid zu lesen!

    Bei mir läuft die SS so gut, das trau ich mich gar nicht sagen. Mir war keinen einzigen Tag übel, ich habe bis auf ein paar Wehwehchen NICHTS. Das hätt ich mir im Leben nicht gedacht, als sie mir damals gesagt hab, dass ich Zwillinge bekomme. Auch den Kindern gehts sehr gut. Es werden übrigens Bub und Mädchen.
    Und bei dir? :-)

    Ich bin heute Ende 32. Woche und war am Vormittag im Spital und meinen KS-Termin, bzw die beiden Termine die zur Auswahl stehen, erfahren. Nur will ich, dass mein Gyn die OP macht, daher hab ich ihm vorhin eine sms geschickt und gefragt, wann er Zeit hat. Danach richtet sich dann der Termin für den KS.
    Den Gedanken mit der sichersten Variante für die Kinder kann ich nur unterstreichen. Das ist auch einer meiner Gründe. Ich denke, das ist für alle am Stressfreisten.

    Bei mir sind es übrigens Zweieiige. Daher alles doppelt: Nabelschnur, Plazenta. Heute beim US hab ich mir eh gedacht, dass man sich da als Arzt zurecht findet, ist ein Wunder
    :-D

    Freu mich übrigens sehr über deine Bekanntschaft!
  • Kletterrose schrieb: »
    Hi!
    Darf ich mich zu euch gesellen?
    Ich bin in der 18 ssw mit zweieiigen Zwillinge schwanger!
    Bin recht ängstlich und habe Sachen, die ich bei meiner 1. SS nicht hatte ☺️


    welcome!! :-)
    welche Sachen meinst du denn, die du in der ersten SS nicht hattest? Gehts dir schlechter als damals?
    Wie alt ist denn dein Kind, wenn ich fragen darf?
    Ängstlich bin ich auch, mal mehr und mal weniger. Aber ich versuche mich zu beherrschen, damit die Kinder das nicht mitbekommen. Aber gelingt klarer Weise nicht immer.
  • Hallo @AbigaleWK
    Wo wirst du denn entbinden wenn ich fragen darf?
    Ich bin mit di-di Zwillingen aktuell in der 27. SSW. Es werden 2 Mädels und wir kommen aus Baden bei Wien. Liebe Grüße
  • ClautschF schrieb: »
    Hallo @AbigaleWK
    Wo wirst du denn entbinden wenn ich fragen darf?
    Ich bin mit di-di Zwillingen aktuell in der 27. SSW. Es werden 2 Mädels und wir kommen aus Baden bei Wien. Liebe Grüße

    Ich werde im Wilhelminenspital entrinden, weil mein Arzt dort den KS machen wird. Das Spital an sich ist echt nicht schön... aber sie scheinen recht gut ausgestattet zu sein und nachdem mein Arzt dort ist..

    Was mich jetzt total verunsichert, gerade hab ich den Termin bekommen, das wäre bei 38+5!! Und das kommt mir total spät vor. Ist nur 10 Tage vor dem errechneten Termin!! Ich hoffe die wissen, was sie tun.

  • „Entrinden“ werde ich hoffe ich nicht… 😂
  • AbigaleWK schrieb: »
    farfalla88 schrieb: »
    Hallo liebe @AbigaleWK!
    Ich kann deine Angst verstehen, hatte ich auch weil man sich denk wie werde ich das schaffen. Diese Angst kommt auch wie du geschrieben hast durch die Aussagen der Leute und was man so liest.
    Ich habe bzw. höre immernoch ab und zu "oh zwillinge, viel Spaß", "na Gott sei dank hab ich keine Zwillinge bekommen", "jetzt wirst du nie wieder schlafen" aber mach dir nichts draus das sagen meistens die Leute die mit dem eigenen Kind "überfordert" sind also so was es bei mir.

    Natürlich geht das einem nach ner Zeit auf die Nerven. 😂

    Ich hatte am Anfang hilfe von der Familie, mein Mann hatte nur 2 Wochen frei und dann immer wieder im Homeoffice. Nach ner Zeit wollte ich sehe wie ich es alleine schaffe und hab mir dann nur ab und zu Hilfe geholt. Mir hat auch geholfen und jetzt auch wenn mich ne Freundin besucht einfach so auf nen Café kommt und da wird dir automatisch wenigstens ein Kind abgenommen.

    Mach dir keine großen Sorgen, es wird anstrengend da braucht es niemand schön zu reden aber du kriegst soviel zurück von den beiden, schon allein wenn sie einen anlächeln vergisst man den Stress einfach tief ein und ausatmen. 😁😁

    Diese 7 Monate sind ein anderes Leben in das man immer wieder reinwächst und ich freue mich immer wenn die beiden fröhlich und glücklich sind.

    Hast du Freundinnen hier die ab und zu kommen können?
    Klar sind wahrscheinlich viele berufstätig. Nimm jede Hilfe die dir angeboten wird in Anspruch vorallem am Anfang.

    Ich wünsche dir nur das Beste, geniess noch die Zeit als schwangere.
    Wo die beiden draussen waren habe ich dem schwangerschaftsbauch hinterher getrauert, ich weis es klingt blöd. 😂😂

    Ah ich könnte noch 1000 Zeilen schreiben.
    Lg



    DANKE für diese Zeilen,
    darf ich sie mir bitte ausdrucken und ins Kinderzimmer hängen? :D
    Weißt du, zu allem was du geschrieben hast denk ich mir: es liegt ja wohl nicht nur an den Kindern sondern auch an MIR. Wenn ICH entspannt und ruhig bin, dann werde ich das auch an meine Kinder übertragen. Sie sind ja in gewisser Weise ein Spiegel von mir.

    Familie hab ich nicht in der Nähe, Freunde arbeiten. Aber meine Hebamme hat mir den Tipp gegeben, mich bei der Caritas nach einer Familienhilfe umzusehen. Die kommen soweit ich weiß bis zu 3mal die Woche und nehmen einem Kleinigkeiten ab.

    Ich bin dir ehrlich dankbar für deinen Post. Wenn du noch tausend Zeilen schreiben willst: von mir aus gern :-D

    Ja, kannst du gerne ausdrucken. 😂😂
    Also wg dem KS Termin ich hab im AKH bei 37+0 bekommen aber vl weil meine eineiig sind wirds schon in der 38.SSW gemacht. 🤷‍♀️
    Was sagt den dein Gyn dazu?
  • Ich finde 38 +5 nicht schlecht. Hätte ich mir gewünscht. Geworden ist 37+6 nur wegen Terminmangel.

    Meine Tochter wurde erst bei 39+1 geholt.

    Solltest du früher Probleme haben werden die beiden auch früher geholt.
  • Du hast du Recht, Nasty. Im Grunde ist das Wichtigste, dass es für die Kinder der richtige Zeitpunkt ist. Ich halt das schon noch aus. Auch wenn ich mich allen Ernstes frage, wo mein Bauch noch hinwachsen soll 😂

    Ach ja, und weil du gefragt hast, Farfalla;
    Der Gyn hat den Termin einfach bestätigt. Also begründet nicht wirklich. Aber ich bin am 2.11. wieder zur Kontrolle dort und dann bespreche ich das nochmal mit ihm.

    Das schöne am angesetzten KS-Termin ist ja, dass die Kinder dann 2 Tage vor ihrem Papa Geburtstag haben. Als ich ihm den Termin gesagt hab, war er ganz gerührt vor Freude, das war schon schön!
  • bearbeitet 18. Oktober, 22:36
    Hello und Gratulation zu euren Zwillings-SS!

    Mein Pärchen ist freitags gerade 5 Wochen alt geworden nachdem sie bei 36+6 wegen BEL von Zw1 per KS geholt worden sind (in Wiener Neustadt). Sind ebenfalls meine ersten Kinder.

    So verhältnismäßig toll und einfach die SS verlaufen ist, so ist heute aber einer der Tage, wo ich eigentlich lieber keinen Post machen sollte bzgl. Zwillinge 🤪.
    Ich kann mich farfalla88 bei vielen nur anschließen.
    Ich habe Glück, dass mein Partner mit Papamonat und Jahresurlaub 9 Wochen bei uns daheim sein kann und trotzdem graut mir vor der Zeit danach, wenn ich die beiden alleine schupfen muss. Jede einzelne Minute, in der beide gleichzeitig schlafen für Haushalt und das Notwendige verplant ist (und wir haben von unserer Familie gute Unterstützung bzw. eigentlich ganz „Anfängertaugliche“ Kinder). Es schleicht sich in schwachen Momenten dann auch immer wieder einmal das Gefühl ein, dass man soviel verpasst, weil man keine Zeit zum Kuscheln findet bzw immer einen der beiden hinten anstellt (stimmt natürlich nicht, aber das Gefühlschaos ist schnell da).
    Oft hast du die Wahl zwischen Klo gehen, Essen oder Duschen, bevor es mit den beiden weiter geht.
    Muss aber dazusagen, dass es bei mir mit dem Vollstillen nicht klappt und ich’s aber auch net aufgeben will und jetzt halt mit der Trippelkombi aus Stillen (Mahlzeit dauert länger, weil gern Powernaps gemacht werden), Pumpen (inzwischen geht das leider voll unter) und Fläschchen (inklusive dem damit verbundenen Spülen und Auskochen) extra eingespannt bin.
    Andererseits kann ich auch sagen, dass der Tagesablauf mit jedem Tag, jeder Woche einfacher wird. Die Handgriffe sitzen besser…du lernst die Zeichen der Kids besser kennen. Weißt wann du wie Hilfe brauchst und wer helfen kann.
    Sicher gibt es Tage wie heute, wo nur abwechselnd gebrüllt wird, nicht ordentlich getrunken und du sowieso nur 4h insgesamt (mit 5h Brüllpause dazwischen) geschlafen hast. Da will man die Nerven wirklich gern wegschmeißen. Aber am nächsten Tag wird man bei beiden dann wieder mit dem nächsten Entwicklungsschritt belohnt und ist für den Moment wieder versöhnt 🙃.
    Alles ist schaffbar und ich hoffe ich verbreite keine Panik - mit 5 Wochen muss man sich halt noch gegenseitig gut kennen lernen 😅.
  • Danke für deinen Post!
    Manchmal finde ich es sehr gut, wenn man in der Emotion schreibt. Das ist dann sehr echt 😂Wegen der Hilfe hast du recht. Meine Hebamme hat mir den Tipp gegeben, mich an die Caritas zu wenden. Dort haben sie sogenannte Familienhelfer die bei kleinen Handgriffen helfen. Hab mich mal auf die Warteliste setzen lassen für die Zeit, wo mein Partner wieder arbeiten geht. Schaden kann’s nicht.
    Jedenfalls bin ich so froh, dass er zumindest 4 Wochen bei uns sein kann. Länger wäre klarer Weise besser. Aber ein Monat ist ein Monat.

    Ich hoff die Zeit bis zu den Kindern vergeht schnell. Ich kann mittlerweile nichts mehr machen, weil ich immer gleich müde werde. Die Wohnung ist sauber bis zum geht nicht mehr und langsam aber sicher gehen mir die Ideen aus hier 😁
  • Wenn Familienhilfe direkt nicht geht. Gibt es auch die caritas schule. Da bekommst du Praktikanten zugeteilt.
    Muss man halt wollen.
  • Super Tipp - noch nie gehört, vielen Dank dafür!!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum