Verzweifelt - Alimente, KBG - Alleinerziehend

Hallo,

ich bin alleinerziehend und bekomme im Dezember meine Tochter.
Ich habe nun sehr große Angst, dass sich finanziell nicht alles ausgeht. Und ich ihr nichts bieten kann.
Ich habe den Online Alimenten Rechner benutzt und das ist herausgekommen, dass der Kindsvater nur 288€ monatlich zahlen muss. Das finde ich dann doch sehr wenig. Da auch meine Miete 720€ beträgt.
Und wie funktioniert das mit der Karenz, wenn ich nur 1 1/2 Jahre gehen möchte?
Ist die Spielgruppe danach gut gefördert?
Ich habe mir die Fixkosten Ausgaben ohne Essen angeschaut und komme da auf 1150. Findet ihr das viel oder normal?
Ist auch ein Auto einbegriffen.
Ich hoffe jemand hat ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich🙏🏻

Kommentare

  • "Nur" 288 Euro??? Find ich schon bissl heftig... 288 euro sind nicht wenig. Ich persönliche finde das jetzt nicht wenig, da sind doch schon Kosten für das Kind gedeckt? Es gibt Menschen die bekommen nur 200 Euro, od weniger.
    Zusätzlich bekommst du das Kinderbetreungsgeld, weiß jetzt nicht welches Modell du genommen hattest, aber ich hatte das mit 2 Jahren gewählt u bekam das 1 Jahr 620 Euro sowas? Dann gibt's die familienbeihilfe mit nochmal 172. Dann könntest du eventuell wohnungsunterstzützung beantragen? Ist auch nochmal etwas.
  • Hallo, also 288€ ist ok. Was Du beantragen kannst, in Sbg heißt es Hilfe für Schwangere in Not. Und gibt es beim Magistrat in Sbg zum beantragen.
    Dann gibt es Wohnbeihilfe zum beantragen. Dann Mindestsicherung, heißt jetzt aber anders.
    Dann hab ich noch einen Hilfeplan vom JA erstellt für die Betreuung. Da muss ich nur noch das Essen zahlen zb.

    Alles gute
  • Zur Caritas kannst du auch - bei uns gab es das zb damals, das man da Hilfe beantragen konnte. Was die erstaustattung betrifft u sowas. Einfach mal hinschreiben. Aber ich damals hatte zb nicht mal ne eigene Wohnung noch, also hab ich eben alles gebraucht. Selbst von der Gemeinde vom Bürgermeister bekam ich Geld für ein Bett.
  • 288 für ein Kind sind doch mehr als genug. Mein Vater hat nur wenig mehr für meinen Bruder und mich gezahlt.

    Ob die Spielgruppe gefördert ist, da musst du dich informieren, eine Freundin von mir war auch alleinerziehend und hat Mindestsicherung, Alimente und diverse Hilfen bekommen wie zb Wohnbeihilfe, Beifreiung von GIS usw.
    Sie konnte gut leben, Auto war nicht drin, aber wir sind zu zweit und haben auch nur eins.
  • Einfach mal Einnahmen und Ausgaben gegenrechnen
    FBH bekommst auch.
    Wohnbeihilfe wurde auvh schon genannt.
    Und wenns wirklich knapp ist, halt einsparen wo es geht
  • Vieles, vor allem kosten der kinderbetreuung und Förderungen hängen vom Bundesland und oft auch von der Gemeinde ab.
    Schau mal hier: https://www.schwanger.at/beratungsstellen.html

    Wende dich an eine Beratungsstelle bei dir in der Gegend!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum