Abstehende Ohren

Kurze Frage an euch:

Meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Monate, und ich merke wie ihr langsam anfangen die Ohren abzustehen (nur der obere Teil). Sie hatte bei der Geburt und die Wochen danach echt stark anliegende Ohren, und jetzt von Woche zu Woche ändert sich das aber irgendwie 😵‍💫 - noch sieht es ja voll entzückend aus, aber was wenn sie mal älter ist und sie stehen nach wie vor ab?! (Man weiß wie grausig Kinder oder erwachse sein können)
Und ja ich weiß, es gibt weit aus wichtigere Sachen aber über soetwas mache ich mir zurzeit viel Sorgen, da ich als Kind genauso abstehende Ohren hatte, und ich leider viele blöde Kommentare über mich ergehen musste, egal ob es jetzt Kinder waren oder erwachsene..

Habt ihr vl auch Kinder die abstehende ohren hatten und sich dann mit der Zeit plötzlich wieder angelegt haben mit dem Alter?
Ich würde mich echt freuen wenn wir sich austauschen können.. 🙂

Kommentare

  • Mich beschäftigt das auch. Mein Sohn verbiegt sich immer die Ohren wenn er sich im Schlaf umdreht. Also vom Rücken zur Seite zum Beispiel...

    Wie oft ich ihm nachts die Ohren "auf normal" richte, kann ich gar nicht zählen 😂Ich schaue auch immer dass beim Stillen die Ohren nicht verbogen sind, dass sie unter der Haube nicht verbogen sind...

    Aber manchmal schlaf auch ich... Und dann bleiben sie verbogen bis er sich das nächste Mal umdreht. Es ist bei uns auch nur der obere Teil 🤷‍♀️
  • Meine Große hat als Baby abstehende Ohren, auch oben und jetzt ist sie 8 und man sieht gar nix mehr 🤷🏻‍♀️
  • @winnie Omg das könnt ich sein 😂 ich schau auch jedesmal wenn sie liegt das sie die Ohren nicht umgebogen hat. Richte sie ihr jedes mal wenn sie sich dreht 😄🤦🏽‍♀️ beim schlafen genauso! Wenn ich sie stille richte ich sie auch immer 😄 selbst wenn jemand sie auf dem Arm hat checke ich immer das die Ohren nicht umgebogen sind. Mein Partner meint ich soll mal abchillen, aber ich kann es einfach nicht mitansehen wenn sie so umgebogen sind…
  • @jaasmin hier sieht mans

    3vh6a7c0o29o.jpg
  • @BiKa Moi sieht ja voll lieb aus 🥰 , und wie sieht’s mittlerweile jetzt aus wenn ich fragen darf ☺️
  • cfig1v7715pa.jpg
    Jetzt sind sie ganz normal
  • @BiKa Ok wow.. wahnsinn das die sich so verändert haben ☺️
  • Bei uns genauso.
    Bis zum ersten Lebensjahr haben sie genau so abgestanden.
    Jetzt wird sie zwei und man sieht eigentlich nichts mehr.
  • Meine Maus ist jetzt 19 Monate alt und bei ihr wars auch so, dass sie bei der Geburt total anliegende hatte und mit 2 Monaten stellten sie sich auf einmal auf 🙈😂 egal ob unter der Haube oder beim Liegen, sie biegt sich die dauernd um 😖 Bei uns ist das mütterlicherseits so, dass da echt einige mit abstehenden Ohren „gesegnet“ sind.
    Ich finds süss, aber ich hab auch Angst, dass sie da eventuell mal gemobbt wird deswegen. 307e9f50-277e-11ec-98f1-4f249b211a32.jpeg
  • Eine Freundin bekam mit 8 die Ohren angelegt. Ist eine rasche kleine Op. Sollte es später wirklich Probleme machen.

    Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, aber gut. Jedem macht halt was anderes Sorgen.
  • Ich hatte leider auch von Geburt an abstehende Ohren. Als Kind hat Es mich nicht gestört. Erst in der Pubertät fing ich an darüber nachzudenken. Ein paar mal wurde ich Dumbo gehänselt aber die meiste Zeit hat keiner auf die Ohren geachtet. Muss jedoch auch gestehen, dass ich im Schwimmbad meine Haare nie nass gemacht habe bzw die Haare immer offen getragen habe und oft Haare gewaschen habe, damit die Haare nicht so platt runter hängen. Mit ca 25 Jahren habe ich mir dann endlich die Ohren anlegen lassen. Hätte es viel früher machen sollen.

    Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und ich finde er hat ebenso abstehende Ohren wie ich 😐 werde dennoch ein paar Jahre warten. Vielleicht wächst es sich wirklich aus.
  • Bei unsrer Tochter wars auch so. Bei der Geburt anliegend. Dann nach ca 2 Monaten vollständig abstehend gewrsen (so wies bis heute geblieben ist)

    Sie ist jetzt 4.
    ich hatts manchmal Bedenken ob sie später mal gehänselt wird, bis jetzt war nichts. Die Ohren hat sich von ihrem Vater vererbt bekommen, er sagt es hat ihn sein ganzes Leben lang noch nie jemand wegen der Ohren angesprochen, geschweige denn gehänselt.

    Ich hab dann für mich folgende Entscheidung getroffen:
    Sollte sie gehänselt werden oder selber den Wunsch haben werden wir es operieren lassen.
    Ansonsten hab ich die Einstellung dass man viele körperliche „Makel“ die nicht dem 0815-Schönheitsideal entsprechen ja auch nicht so leicht oder gar nicht operieren kann. Schielen, engstehende Augen, Haarausfall, dicke Oberschenkel- und was absolut inoperabel ist: ein schlechter Charakter!

    Und meinen Kindern geb ich auf ihrem Weg mit, dass jeder gut ist wie er ist 💚
    Und hoffe, dass die zwei nicht mal zu dicken, kleinen, dünnen....Kindern gemein sein werden.
    Nasty
  • @zuckerpuppe Das hast du schön gesagt. Und da gebe ich dir vollkommen recht ☺️

    @Karina_Ballerina Ich hab sie mir auch mit 18 operieren lassen, und ich frag mich bis heute wieso meine Eltern mich nicht schon im Kindes alter operieren haben lassen, hätte mir viel Kummer und Tränen erspart.
    Find ich echt org das sowas „vererbbar“ ist 🙄

    @Kochfee Deine Maus ist ja echt süß. Meine biegt sich auch immer die Ohren um .. egal wie sie liegt. Und wenn ich’s ihr richte, zieht sie immer an den Ohren rum 🙄😂
  • Bei mir wars als Kind so dass ein Ohr extrem abgestanden ist. Meinen Mama hat sich dann dazu entschlossen es anlegen zu lassen. Sie hatte zu der Zeit auch zwei abstehende (wurde immer gehänselt) und hats zeitgleich mit mir richten lassen.
    Ich kann mich noch erinnern dass wir zusammen in einem Zimmer im Krankenhaus lagen. 😂

    Ich war damals 3 oder so.
    Eigentlich bin ich echt froh dass sie das machen hat lassen. 😬
  • @Waugi777 Ok das ist cool 😆 jetzt im Alter denkt man da vl anders und sagt Gott sei Dank haben die einen so früh operieren lassen. Aber ich denke zu dem Zeitpunkt wo das Kind noch so klein ist überlegt man sicher oft hm soll ich das wirklich den kleinen Kind antun etc.. weißt du was ich meine gg
  • Ich hatte auch anstehende Ohren. Als ich im Kindergarten war, wollten meine Eltern mir die Ohren anlegen lassen, aber ich habe beim Arzt zu weinen begonnen, als er sagte, ich krieg jetzt eine Spritze und daraufhin hat dieser gemeint, er operiert nicht 😅

    Naja, daher war ich schon 14 als ich es machen lassen wollte und es dann auch passiert ist.
    Finde eigentlich auch, dass man mit seinem Aussehen klar kommen sollte, aber das mit den Ohren ist ein kleiner Eingriff und kann in der Pubertät echt störend sein. 😕 würde es bei meinem Kind auch schon früher machen lassen.
  • Ich finde es traurig, dass viele wegen den Ohren gehänselt werden wies scheint. Ich hab selbst seit der Geburt abstehende Ohren. Ich trage sie mittlerweile als Markenzeichen. Ich bin nie gehänselt oder ausgegrenzt geworden. Selbst wenn hätte es mich eher gestärkt als mein Selbstbewusstsein verletzt. Klar ab und zu stören sie bei zu engen Hauben oder Over-Ear Kopfhörer, aber zum Glück gibt es Alternativen. Zum Glück schaut nicht jeder gleich aus. In anderen Kulturen gelten abstehende Ohren sogar als Glückszeichen bzw Schönheitsideal.
    Bei meinem Bruder sind die Ohren auch abstehend. Damald meinte der Arzt man könnte sie nachhinten "kleben" und vll entsteht da noch dieser Knorpel der fehlt. Aber es wurde nicht gemacht. Gehört ja zu ihm. Man sollte es so akzeptieren wie es ist. Der eine hat eine schiefe Nase, die andere vll links graue augenfarbe und rechts braun. Ist doch wurscht! Das ist meine Meinung. Nur wenns wirklich medizinisch notwendig ist, würd ichs machen lassen.
    Nasty
  • @Nacho Da gebe ich dir vollkommen recht 👍🏽 schade das nicht alle so denken wie du!
    Nur wissen wir auch wie grausig viele Kinder und auch leider erwachsene seien können. Ich rede da aus Erfahrung da ich auch seit Geburt an abstehende ohren habe, und ich in der Schule als auch im familiären Kreise gehänselt wurde wegen meinen Ohren. Und selbst nach jaaaahren erinnere ich mich an diese Worte zurück.. tief in mir drin wurde meine Seele mit solchen Wörtern verletzt was mir bis heute weh tut wenn ich nur daran denke. Und auch aus diesem Grund mache ich mir bzw viele andere auch sorgen um die Ohren der eigenen Kindern, da man nicht möchte, das diese genau so etwas erleben. Ich will nicht, das meine Tochter vielleicht auch sowas durch machen muss.. deswegen mache ich mir da große Sorgen!
  • Es gibt auch Schulen ohne Mobbing.

    Meine Tochter fährt Rollstuhl- das kann man nicht wegoperieren auch wenns auffällt.

    Klar können Kinder grausig sein, das kommt aber dann meist von Erwachsenen. Da weiss man schon wie abwertend daheim gesprochen wird.
    Noch mehr Grund um das selbstwertgefühl des eigenen Kindes zu fördern.
  • @jaasmin klar darf jeder sich sorgen machen. Ich hab mir ja bei meinem Kind auch sorgen gemacht. Ich wollte keinesfalls jemanden beleidigen oder sonstiges in die Richtung. Entschuldigung falls es so rüber kam. Ich weiß, dass du die richtige Entscheidung treffen wirst. Es wird sich alles zum Guten wenden! ;)

    Ich gebe @Nasty recht, da sind leider meist die Erwachsenen schuld. Wie schön die Welt nicht wäre, ohne Ausgrenzung und Mobbing.
    Nasty
  • @Nacho Alles gut, gibt keinen Grund sich zu entschuldigen ☺️ beim Schreiben kommt vl vieles anders rüber als Face To Face.
    Wie meinst du sorgen bei deinem Kind? Hattest du da auch Sorgen wegen den Ohren? Wenn ja, wie ist es ausgegangen? 😅
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum