Familienbett sichern? Baby krabbelt und zieht sich hoch

Hallo ihr lieben!

W haben ein Familienbett und Stillschlafen - das soll auch weiter so bleiben. Bis jetzt alles paletti - nur hat unser kleiner (7 Monate) dieser Tage zum krabbeln begonnen und kann sich schon an Wänden, Tischkanten etc hochziehen. Er ist sehr aktiv.

Momentan steht das Bett (großes Malm) mit einer Längsseite zur Wand (da ist eine Art schmale Ablagefläche dazwischen, die können wir jedoch absichern) und auf der "Papaseite" haben wir ein Schutzgitter von Reer, über das er aber (bald) drüberfleigen kann - das wäe noch gefählicher, als ohne Gitter!!! Ich hab nun echt angst, dass er vor uns wach wird und irgendwo runterpurzelt. :/

Wie habt ihr euer Familiienbett gesichert?

Tendenziell würd ich das Gitter abbauen und was weiches auf die Seite legen?!! Wenns gut gesichert ist sodass beim rausfallen auch nichts passieren kann - lernt das kind so auch die Begrenzung mit der Zeit?

Kommentare

  • Hallo! Ich hab jetzt vermutlich leider nicht die Antwort die du hören möchtest aber bei uns war es dann so, dass ich auch keine ruhige Minute mehr hatte. Unser kleiner ist auch sehr aktiv, zieht sich überall hoch, rollte sich binnen Sekunden von ein zum anderen Ende des Bettes usw.
    Wir haben auch viel überlegt wie wir sichern können... Im Endeffekt hab ich dann mit dem Baby auf einer Matratze am Boden geschlafen (mittlerweile haben wir ein Hausbett gebaut). Kurzzeitig stand auch im Raum ob wir unser Bett auseinander bauen und mit Matratze und Lattenrost am Boden schlafen. Es ist leider so massiv gebaut dass wir es vermutlich beschädigen würden beim auseinander bauen.

    Lange Rede kurzer Sinn - ich hab mich damit am wohlsten gefüht. Wir haben sonst keine Lösung gefunden die mir Sicherheit gegeben hätte..

    Alles Gute für euch!
  • Hallo, wir sind sehr bald auf eine Matratze umgestiegen, auf der schläft er bis heute (14 Monate) neben unserem großen Bett an der Wand. Falls ihr Platz habt, ist das vielleicht eine Überlegung wert. Im Urlaub hatte ich ihn dann mal bei mir im Bett und es war wirklich mühsam, ständig hatte ich Angst - hab viel mit Pölstern verbarrikatiert, aber das hält ihn ja auch nicht ewig ab.
    Hoffe, ihr findet eine Lösung! :)
    Liebe Grüße
  • Selbes Problem hier. Hab dann beim Onlineriesen ein "Gitterbett für Erwachsene" 😂 gefunden (also Rausfallschutz der das ganze Bett umrandet) und es ist ganz gut. Zumindest kann ich jetzt ruhig schlafen bzw. mich im Wohnzimmer aufhalten 😅

    Wir haben ein Boxspringbett und es hält so lala, wir haben mit Seilen noch nachhelfen müssen. Aber beim Holzbett kann ich mir das schon stabiler vorstellen. Die Seiten bei meinem sind leider auch nicht so stabil und der kleine kann rein rutschen, aber zumindest geht das sanft und er fällt nicht runter 😂 hab die seiten also mit extra decken gesichert, passiert also auch nicht mehr.

    Die Extramatratze war bei uns keine Option, somit war das die beste Lösung.
  • Wir haben wie @izu ein "Erwachsenengitterbett" gemacht 😂
    Kostet zwar ein bisserl was, aber das ist bei der Sicherheit vom Zwerg egal
    Wir haben ein Holzbett, da hälts schon sehr gut
    Unsre kleine schläft Tagsüber auch beo uns im Bett, da wär nichts anderes gegangen
    Sie ist auch sehr aktiv, die würd sich auch von einer Matratze am Boden in ein paar Minuten runter gerollt haben
  • Danke für die Tipps - Matratze ist irgendwie keine Option, aber das "Erwachsenengitterbett" scheint mir sinnvoll und machbar. Habt ihr da Empfehlungen? Ansonsten gibts ja einiges online zB. beu Ama'on
  • Ich hab unseres beim Onlineriesen gekauft, schick dir gleich ein Bild davon
  • BiKaBiKa

    21,769

    bearbeitet 5. 09. 2021, 21:05
    Bei mir ist es zwar schon eine zeit her, aber wir haben damals rund ums Bett diesen puzzlespielboden ausgelegt und dann noch Decke drauf. Wenn dann mal eins der Kinder runtergepurzelt ist , sind sie zumindest weich gelandet
  • Wir haben das gitterbett an meiner seite stehen und vom ande vom gitterbett bis ende vom (malm)bett einen kleinen rausfallschutz. Da ich seitenschläferin bin, bin ich der „rausfallschutz“ 🤣🤣🤣

    Und ich werd sowieso bei ihrem gewussel wach. Und sie ist nun 18monate und nachts noch nie runtergepurzelt, was auch meine panik war.

    Was wir von anfang immer gemacht haben, immer vom bauch liege d mit den füßen zuerst von bank/bett rutschen zu lassen, und gesagt „Füße zuerst“ und das macht sie auch selbstständig.
  • Wir haben die Beine vom Bett abmontiert.
    MMn nach die beste Lösung und man hat trotzdem ein Bett und schläft nicht direkt am Boden. Wir sind ja alle noch nicht in dem Alter wo man da nicht mehr hochkommt.
  • Das "rückwärts aus dem Bett rutschen" haben wir auch von Anfang an so gemacht wie @Wienerin1982

    Wir haben ein Boxspringbett mit 2x2m, der Kleine (inzwischen 15 Monate) schläft in der Mitte. Wenn er alleine im Bett liegt, dann mach ich links und rechts eine Bettdecken-Wurst als Begrenzung.

    Im Schlafen ist er noch nie rausgefallen. Nur zweimal hat er beim Runterklettern das Gleichgewicht verloren und ist dann hingefallen 🤷‍♀️
  • Mah lieben Dank für die vielen Ratschläge!

    Sagt mal, wie lange ist es fürs Baby eigentlich gefährlich rauszufallen? Also ab einem gewissen Alter ist es zwar bestimmt nicht angenehm für ihn, aber zumindest nicht so gefährlich .... das "füße zuerst" von @Wienerin1982 versuchen wir jetzt auch einzuführen
  • @flippo88 die Faustregel ist dass die Kinder sich wahrscheinlich nicht verletzten solange es niedriger ist als sie selbst.
    Aber ein Kind kann immer blöd fallen, auf eine Ecke, Kante, es liegt was darunter…

    ein Nachbarskind hat sich letztens den Arm gebrochen weil es gestolpert ist - einfach so im gehen, auf einer Wiese! passieren kann immer was.
  • @ParamedicGirl könntest du mir auch ein Bild davon schicken?? Wenn ich so frech fragen darf 😬😬 wir haben das gleiche Problem und auch ein Boxspringbett, da ist es sehr schwer was zu finden, was helfen könnte 😁
  • @Sarah6 Wir haben unser Erwachsenengitterbett für unser Boxspringbett beim Onlineriesen von der Marke "Zehnhase". Es ist nicht so ganz ideal aber es hält. Hatte vorher ein anderes wo der Kleine aber in die Netze gerutscht ist. Das passiert beim Neuen nicht mehr.
  • @izu Danke für die Info, werde dort mal schauen! Wir haben aber auf einer Seite noch das Beistellbett stehen und bei uns in der Mitte schläft die “Große” 😁
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum