AMS und Schwanger – Was kommt da jetzt auf mich zu ?

bearbeitet 21. Juni, 16:00 in Karenz & Rechtliches
Hallo meine lieben :)

ich hatte in März in der Ssw13 einen missed abort
und wurde dann einvernehmlich gekündigt nach 6 jahren
also bin seit 23.4 beim ams gemeldet

jetzt bin ich in der 9 woche schwanger. unf muss dass den Ams melden weiß jemand was da jetzt auf mich zukommt mir ist dass selber bisschen unangenehm

liebe grüße

Kommentare

  • Wieso unangenehm? Einfach über das eams melden. Sobald du den mkp hast musst du da eine Kopie schicken. Bei mir war es so (Coronazeit) dass ich da nicht mehr vermittelt wurde.
  • hallo
    naja mir wurde immer eingetrichtert von meiner Familie man sollte arbeiten und einen arbeitsplatz haben. bevor man schwanger wird. dass es so schnell geklappt hat mit dem haben wir absolut nicht gerechnet 😅naja jetzt bin ich seit 2 monaten nicht ganz arbeitslos und schwanger
  • saaisaai

    1,478

    bearbeitet 17. Juni, 10:28
    Ah so. Naja natürlich wäre es rückblickend auch nicht schlecht wenn du den Job noch hättest. Aber davon brauchst du dir nicht die Freude verderben lassen. Es läuft im Leben selten alles nach Plan. Genieße die Zeit und alles andere wird sich finden.
    Ich mein... Nach ein paar Jahren plötzlich ohne Job zu sein macht dich ja nicht zum sozialschmarotzer :D
  • danke für den zuspruch dass mit dem genießen ist halt leider noch so eine sache da spielt leider noch die Angst mit dass ich mein kleines wieder verliere aber ich versuche positiv zu bleiben. =) und dass diesmal alles gut geht.
    liebe grüße
  • saaisaai

    1,478

    bearbeitet 17. Juni, 10:32
    Ja ich weiß. Ich hatte im Feb 2020 eine Fehlgeburt in der 9. SSW. Aber jetzt sitzt mein zweites Kind in der Trage und schläft <3<br> Ich drücke dir die Daumen! Sobald du es spüren kannst, kannst du es auch mehr genießen.
  • dankeschön 🥰 bis dahin hab ich ja noch heute bin ich in die 9 ssw gerutscht
  • Ich denke da kommt jetzt nicht viel mehr auf dich zu AMS technisch.

    Du musst die Schwangerschaft melden und den Entbindungstermin. Danach bist du quasi nicht mehr vermittelbar für die, das Einzige was passieren könnte wäre ein Kurs, was wohl zu Corona Zeiten eher unrealistisch ist.

    Ich wünsche dir alles Gute!
  • 😅 mal sehen bis jetzt hat sich noch keiner gemeldet
  • die haben sich ernsthaft noch immer nicht gemeldet ich hab meinen betreuer die bestätigung von arzt geschickt keine reaktion.
  • Na was soll's... Du hast es gemeldet und das passt!
  • Ich bin auch beim AMS und schwanger und muss weiterhin Bewerbungen schreiben 🤷🏼‍♀️
  • Hey, ich bin auch beim ams und derzeit schwanger. du gehst ganz normal 8 Wochen vor der Geburt über die Krankenkasse ins Wochengeld (180% deines dann letzten Bezugs).

    bis dahin bleibst du ganz normal beim AMS - meine Betreuerin hat nicht versucht mich weiter zu vermitteln (hatte noch ein paar laufende Bewerbungsprozesse - aber ich wollte keinen zukünftigen Arbeitgeber belügen und habe somit natürlich auch keinen von denen bekommen) das hat sie verstanden und mich eigentlich selbst dann gefragt was ich machen möchte. ich hab mich dann schon für einen Kurs entschieden, weil ich die Zeit einfach nutzen will (mache einfach Business Englisch, damit ich am Ende ein international gültiges Zertifikat habe). Das ist auch nicht so zeitaufwendig. Aber wenn du einen guten Betreuer hast, dann lässt der dich überhaupt auch in Ruhe (war bei mir wirklich nur freiwillig)
    Nebenbei arbeite ich 10 Std. geringfügig im Home Office - falls es dir darum geht, die "Lücke" im Lebenslauf zu füllen ;) durch Corona gibt es jetzt gute Mini-HomeOffice-Jobs zu ergattern auch für die kurze Zeit.

    wegen deiner persönlichen Sorgen, die kann natürlich niemand von uns dir nehmen und ich kann die Sorge verstehen. Aber versuche positiv zu sein, das tut dir und dem Kleinen gut! :) Sowas passiert und das hat nichts mit dir zu tun - es ist etwas was die Natur als Schutzmechanismus eingebaut hat! Tue dich ruhig mit Frauen zusammen, die das auch erlebt haben und rede mit ihnen und friss deine Sorgen und Angst nicht in dich rein.
    Zimtsternexemplar
  • danke Selina
    ja dass selbe denk ich mir auch jemanden belügen dass ich dann aufgenommen werde finde ich absolut nicht ok ich hab mit einer Dame aus den Fbz jetzt Kontakt und die möchte auch eher dass ich einen Kurs besuche denn es hat mehr sinn für die Zeit nach der Karenz.
    Selina1234
  • Hallo meine lieben :)

    ich hatte in März in der Ssw13 einen missed abort
    und wurde dann einvernehmlich gekündigt nach 6 jahren
    also bin seit 23.4 beim ams gemeldet

    jetzt bin ich in der 9 woche schwanger. unf muss dass den Ams melden weiß jemand was da jetzt auf mich zukommt mir ist dass selber bisschen unangenehm

    liebe grüße

    Hallo 😊

    Habe ebenfalls in der Coronazeit meinen Job verloren und danach Schwanger geworden. Sobald du deine Schwangerschaft bei AMS gemeldet hast heißt das auch für dich entspannen. Lese dass man weiterhin Bewerbungen muss aber bei mir war das nicht der Fall also denke das es bei jedem unterschiedlich läuft.
    Aber auch jeden Fall entspannen sobald du auch den Muki Pass hast und das AMS zuschickst hast du auch ordentlich deine Ruhe und kannst deine Schwangerschaft genießen.
    Alles alles Liebe
  • @lucifer ich denke, dass kommt sehr auf das Bundesland & den Bearbeiter an, ich bekomme sehr wohl Stellenangebote und muss mich auch bewerben, ansonsten habe ich meine Ruhe.
  • @lucifer ich denke, dass kommt sehr auf das Bundesland & den Bearbeiter an, ich bekomme sehr wohl Stellenangebote und muss mich auch bewerben, ansonsten habe ich meine Ruhe.


    Also ich bin aus Wien und es hat uns richtig hart getroffen weil auch Leute in der Coronazeit kein Job gefunden haben.
    Wurde mir auch bei den Beratungsgesprächen mehr meine Gesundheitszustand gefragt statt Na Frau xy wie schaut’s aus mit den Bewerbungen 😅😅
  • bearbeitet 2. August, 08:06
    @lucifer ich hab alle Termine nur online.. mich nimmt jetzt aber eh niemand, bin schon in der 20. SSW
  • Also ich war mit dem zweiten kind auch schwanger und beim AMS. Ich wurde komplett in Ruhe gelassen und hab dann ganz normal Wochengeld bekommen.
    Musste keine Bewerbungen schreiben, nix.

    Stehe jetzt grad vor der Frage ob ich nach dem KBG wieder Anspruch auf Arbeitslosengeld habe 🤔 (wobei ich natürlich hoffe das nur sehr kurz in Anspruch nehmen zu müssen)
  • @Zwutschgi ich denke, dass das quasi pausiert wird während du KBG bzw wochengeld beziehst, also wenn du grundsätzlich Anspruch hast auf Arbeitslosengeld/Nostandshilfe wird das wieder fortgesetzt.
  • bearbeitet 3. August, 09:27
    vielen lieben dank für eure Erfahrungen
    ich hatte in Juli einen Betreuer wechsel und da hab ich eine ganz nette bekommen sie lässt mich auch inruhe und meinte ich soll mich jetzt auf mich und mein Baby schauen damit diese Schwangerschaft gut verläuft und ich keinen stress habe
  • Ich kann deine Sorgen nachvollziehen. Ich hatte im Mai eine Fg. 45min nach Bekanntgabe, hatte ich die Kündigung am Tisch. Bin jetzt wieder schwanger, da wir nicht warten wollten konnten (sind in Behandlung in einer Kinderwunschklinik). Noch bin ich ja noch offiziell beschäftigt wenn auch freigestellt. Aber ich such mir trotzdem weiterhin nen Job. Allein schon weil ich mir ja nichts vom AMS Geld auf die Seite legen könnt fürs Baby bzw weil ich ja auch net weiß ob ichs net wieder verlier. Noch sieht man den Bauch ja nicht also werd ich auch nichts sagen.
  • Aber @Zimtsternexemplar bist du auf Grund der Ss gekündigt worden?
  • @Pusteblume82
    nein nach meiner Fg hat er mich Angerufen weil ich noch in Ks war. dass es so nicht mehr weiter geht [weil ich in der ss in Krankenstand war. wegen 24/7 Übelkeit und erbrechen] und er muss ja auch schauen wo er bleibt und wenn ich dann wieder schwanger werde ja nein red ma nochmal. geredet hat er nicht mehr mit mir das Telefonat war 2 tage nach Krankenhaus. und am tag wo ich wieder ins Krankenhaus musste flatterte die einvernehmliche ins Haus hab sie aber dann erst am Freitag öffnen können weil ich eine Woche in Krankenhaus behalten wurde da sich alles enzunden hatte nach der kleinen Geburt und ich ausgeschabt werden musste hab dann die einvernehmliche unterschrieben denn nach so einer Aktion wollte ich dann dort eh nicht mehr hin. weil nach 6 Jahren und kaum Krankenstand. wird man behandelt wie eine schwer Verbrecherin nur weil es einen absolut nicht gut in der ss ging aber da ja meine Arbeitskolleginnen der Meinung sind Schwangerschaft ist keine Krankheit und denen alle es gut ging in der Schwangerschaft hätte ich nach deren meinungen ja simuliert was ich zu 100% nicht getan habe aber ok.
  • @Zimtsternexemplar ja aber dann ist die Trennung ja trotzdem auf Grund der Ss erfolgt. Und das darf er nicht. Das ist laut Gesetz Diskriminierung. Die Einvernehmliche hat er dir geschickt, weil du ja 1 Monat Kündigungsschutz nach der Fg hast. Somit ist er fein raus und du kannst nicht wirklich eine Klage einreichen deswegen.
    Das Problem ist, dass die meisten Arbeitgeber so reagieren. Gibt nur ganz wenige, die hinter ihren Angestellten stehen bzw in großen Betrieben ist es auch anders. Mir ist es jetzt das 2. Mal passiert. Beim 1. Mal wurde ich während der Ss schon so fertig gemacht und nach der Karenz sofort gekündigt. Jetzt eben gleich nach der Fg. Beim 1. Mal wars mir egal weil ich sowieso nicht zurück wollte. Aber jetzt....ich hab ja gern dort gearbeitet und hätt auch weiterhin dort bleiben wollen....lass ich mir das nicht gefallen. Ich klag das jetzt alles vor Gericht ein. Es kann ja nicht sein, dass wir benachteiligt werden nur weil wir Kinder wollen.
  • ja wir sind damals auf die Ak und der meinte dann nur naja einvernehmliche annehmen oder nicht macht keinen unterschied aber ich wollte nach dieser aktion die alle garnicht mehr sehen
    jetzt hätte ich noch auf die Abrechnung gewartet aber die ist bis heute noch nicht bekommen tja jetzt lass ich die Ak drüber fahren
    denn auch wie ich schon in Mutterschutz war hab ich um halb 5 in der Arbeit sein müssen und nicht 8 stunden sondern 9,5 std arbeiten und alleine also auch keine pause. und so sachen. tja ist auch am stunden zettl denn ich mir kopiert habe. mal schaun was da raus kommt
  • Super thread. Bin in Kinderwunschbehandlung und jetzt arbeitslos und habe nächste Woche meinen telefonischen Termin. bin gespannt was sie mir zu sagen haben
  • @CarinaJasmin ich drück dir die daumen dass es schnell klappt 🍀 das AMS wird die Behandlung vermutlich eh nicht „interessieren“ also du bist ganz normal arbeitssuchend gemeldet, musst mindestens 2 Bewerbungen pro Woche schicken usw.
  • @Zimtsternexemplar Frechheit manche Firmen wirklich! Hast Recht alles der AK machen zu lassen. Ich hab denen auch alles gegeben. Sie habens geprüft und übernehmen sämtliche Klagskosten. Diese Wo hab ich dann schon nen Termin mit einem Rechtsanwalt. Bin schon gespannt.
  • @CarinaJasmin da muss ich @Mommy_of_a_Girl Recht geben. Das Ams interessiert es leider nicht ob du in Behandlung bist oder nicht. Die interessiert es ja teilweise nicht mal wenn du schwanger bist und sie quäken dich mit Bewerbungen. Als würd jemand eine Schwangere einstellen 🤦‍♀️
  • Hallo ihr Lieben 🥰

    Ich habe auch eine Frage bezüglich AMS da ich auch seit paar Monaten arbeitslos bin und jetzt schwanger
    Ich habe am 31.8 ein Termin beim Arzt für die Bestätigung der Schwangerschaft und am 15.9 werde ich hoffentlich wenn alles ok ist mein MuKi pass bekommen
    Das habe ich auch meine Beraterin am 1.9 mitgeteilt und sie meinte nur ich soll ihr eine Kopie schicken sobald ich mein MuKi pass nach paar Minuten habe ich noch eine Nachricht bekommen

    „ ich habe eben noch gesehen, dass Sie zu einem Infotag zugebucht wurden, diesen bitte trotzdem besuchen, damit Ihre Leistung nicht eingestellt wird. “

    Wie soll ich das verstehen? Ich habe ja auch nicht gesagt das ich den Info Tag nichz besuchen werde oder möchte..
    ich bin denke ich zu emotional geworden 😂 aber darf sie das überhaupt? Ich mein wie ist das wenn ich schwanger arbeitslos bin? Habe ich da dann kein Schutz?
  • nkrdzhva
    Herzlichen Glückwunschs zur ss


    Leider nimmt dass Ams keine Rücksicht ob man schwanger ist oder nicht es kommt dann auf deinen Berater an einen Schutz gibt es nicht ausser dein arzt würde dich in frühkarenz schicken ansonst leider nichts
    Also termine wahr nehmen und wenn du angebote bekommst bewerben
  • @Zimtsternexemplar Danke🥰Wichtig ist für mich das ich weiß wie ich antworten soll/darf
    Wie gesagt ich werde den Kurs besuchen und mich weiterhin Bewerben aber ja habe Ihre Nachricht einfach nicht verstanden 🤷🏼‍♀️ solange ich nichts bezüglich den Kurs geschrieben habe bedeutet dass das ich nichts dagegen habe und wenn ich den dann doch nicht besuche werde ich mich ja melden und einen Grund haben🤷🏼‍♀️Aber ja.. danke für deine Antwort ❤️
  • @nkrdzhva Ich denke sie wirds einfach nur gut gemeint haben, gibt ja auch viele die sobald sie schwanger sind nichts mehr machen wollen - auch weil sie glauben sie müssen nicht - und sich dann wundern warum sie gesperrt sind…
  • @dieDani Kann auch sein, wie gesagt es kann einfach sein das ich wegen der Schwangerschaft gerade zu emotional bin weil ich ja erst nach paar tage mir Gedanken darüber mache😂
  • Sobald du einen Mutter-Kind-Pass vorweisen kannst, darfst du nicht mehr vermittelt werden. Bis dahin werden sie dir auf die Nerven gehen
  • Als ich meinen mutterkind pass bekommen habe, wurde ich auch nicht mehr vermittelt. Also musste die Kopie schicken, und danach haben die mich in Ruhe gelassen.
  • @nkrdzhva Infotag ist eigentlich kein Kurs sondern dauert nur 1 Tag ☺️

    Du darfst bis zum Mutterschutz vermittelt werden, ich musste mich bewerben aber zu keinem Kurs
  • @Mommy_of_a_Girl Ja ich weiß aber nach dem Info Tag startet ja der Kurs oder entscheiden die danach ob ich den Kurs besuchen soll?
  • @nkrdzhva na hast du einen Kurs bekommen? oder ist es nur ein Infotag wie alles abläuft beim AMS etc. sowas gibt es auch
  • @nkrdzhva wenn realistisch ist, dass du den Kurs zu Ende machen kannst, dann kannst du den auch während de Schwangerschaft machen. Wenn du ihn brauchen kannst, also irgendwann wenn du nach der karenz wieder Arbeit suchst, wärs auch durchaus sinnvoll wenn du ihn machst.

    Aber das erfährst du e bei diesem infotag. Vermutlich wird der Kursinhalt zunächst vorgestellt und dann in Einzelgesprächen festgestellt, wer ihn machen darf/soll.

    Vielleicht is es in deinem Fall sogar sinnvoller als weiterhin "nur" arbeitssuchend zu sein - weil große Chancen hast du schwanger am Arbeitsmarkt ja ohnehin nicht und so wäre die Zeit wenigstens sinnvoll genutzt - sofern der Kursinhalt passt.
  • @w&ouml;lfin Das habe ich mir auch gedacht
    Wenn das passt dann wäre es mir auch lieber den Kurs zu besuchen da ich ja sonst nichts zu tun habe und solange es mir gut geht finde ich es überhaupt kein Problem
    Aber die werden mir dann sicher an den infotag sagen ob das was für mich ist oder eher nicht
  • @nkrdzhva

    Also ich denke sollsng es dir gut geht besuche den Kurs sobald es dir nicht gut geht musst du eh in den ks gehen =).

    Liebe grüße
  • @Zimtsternexemplar Bei mir war es auch so, dass ich jahrelang gearbeitet habe und dann im Sommer 2020 aufgrund von Corona gekündigt wurde. Im September wurde ich dann ungeplant schwanger, worüber ich mich/wir uns sehr gefreut haben 🥰 Am Anfang hatte ich auch ein schlechtes Gewissen wegen der Arbeitslosigkeit in Kombi mit der Schwangerschaft…aber ganz ehrlich: wenn man jahrelang gearbeitet hat, ist man echt kein Schmarotzer😅
  • @Zimtsternexemplar Und es hat nicht nur Nachteile in der Arbeitslosigkeit schwanger zu sein - die Höhe des Wochengeldes ist ganz gut🤗
  • @Hibiskus81

    Ja dass stimmt denk ich mir auch war eh lange dort so what.
    Aber von der Familie etc kann mann sich dann halt so versteckte vorwürfe anhörn
    Ja dass mit dem wochengeld stimmt schon
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum