Auf den Mittagsschlaf bestehen?

Hallo, ich brauche mal wieder eure Erfahrung ☺️

Mia ist jetzt 22 Monate alt. Vor ca. 3 Monaten hab ich sie abgestillt. Seit Februar geht sie bis 12 uhr in die Krabbelgruppe /Kindergarten.

Als ich sie noch gestillt habe, war schlafen legen kein Problem. Nach dem Abstillen hat es zwar etwas länger gedauert bis sie eingeschlafen ist, aber sie war ruhig im Bett und ist liegen geblieben. Ich leg mich immer dazu.

Jetut schaut es seit einigen Tagen aber so aus, dass sobald sie merkt wir gehen mittags nach dem Kindergarten ins Schlafzimmer, sie komplett durchdreht. Sie brüllt sich die Seele aus dem Leib, will sofort wieder runter vom Bett, wehrt sich mit Händen und Füßen gegen gehalten/getragen werden, beisst, kratzt, schlägt und tritt mich 😢 dabei gähnt sie aber und nach ca 1 Stunde Kampf schläft sie für 2 Stunden ein und ist danach super gut drauf.

Dieses Szenario ist so anstrengend und Kräftezehrend für mich, dass ich mir schon gedacht habe, gut, dann schläfst du halt nicht, gehts am Abend schneller... Ist aber nicht so, sie ist dann erstens nachmittags unausstehlich und am Abend gibt's den gleichen Protest 😩

Ich bin graf ziemlich ratlos...

Sorry für den langen Text 😅
«1

Kommentare

  • Mein Sohn hält seit seinem 16. Lebensmonat, keinen Mittagsschlaf mehr. Er will nicht und ich zwinge ihn auch nicht. Er ist selten Nachmittags müde, schläft dann 20-40 Minuten (das kommt vllt. 1x im Monat vor). Das Kind holt sich den Schlaf schon, wenn es ihn braucht. Mein Sohn ist jetzt 23 Monate alt und auch oft unausstehlich, hat aber schlichtweg mit der Trotzphase zu tun. Da müssen wir alle durch😉 Aber Kopf hoch, auch das vergeht!
  • @Ravenna wann geht geht dein Sohn abends schlafen und wann steht er morgens auf?

    Ich denk mir halt nur, sie ist noch so klein und braucht den Schlaf doch..

    Sie ist müde, aber alles andere ist halt interessanter 🤷‍♀️
  • Mein Sohn ist 23 Monate alt und schläft schon seit längerer Zeit mittags nur im Kinderwagen ein.
    Ich gehe jeden Tag die gleiche Runde, wenn er einschläft ist es gut, wenn nicht, schläft er halt nicht.
    Diesen ewig langen Kampf, damit er seinen Mittagsschlaf macht, habe ich aufgegeben, da ärgern wir uns im Endeffekt nur beide. Vor allem musste ich teilweise mittags schon so viel Energie investieren, damit er schläft, nur dass ich am Abend das selbe Theater habe und er teilweise erst gegen 22 Uhr eingeschlafen ist.

    Mit Mittagsschlaf schläft er meist gegen 20:30 ein und wacht zwischen 7 und 8 auf.
    Ohne Mittagsschlaf schläft er eine Stunde früher, steht aber zur selben Zeit auf.
  • AurynAuryn

    5,599

    bearbeitet 2. 06. 2021, 14:32
    Ich hab bei der Großen auch mit 22 Monaten den Mittagsschlaf aufgegeben.. es hat irgendwasnn mal 2,5 h gedauert bis sie eingeschlafen ist.. und abends dann derselbe Kampf..

    haben dann probiert ob sie es ohne verträgt.. und das tat sie.. es ging dann auch nimmer um 9 o halb 10 ins Bett sonder um halb 8 /8..
    geschlafen hat sie bis vor kurzem dann bis 9.. jetzt schläft sie meist v halb 9 bis halb 9 (aktuell 29 Monate)

    probier mal wies ist.. vl reicht ein Rasten/was Ruhiges zu Mittag zum pausieren /erholen
  • Wäre es möglich sie im Kindergarten/Krabbelstube schlafen zu lassen? oft klappt es dort besser. Sonst versuchen dass sie im Kinderwagen einschläft. Wenns nicht klappt würde ich es aber einfach sein lassen, irgendwann pendelt es sich dann auch am Nachmittag/Abend ein und vielleicht schläft sie dann in der Nacht 1 Stunde länger.
  • Wir hatten so eine Phase auch - unsere kleine ist jetzt 26 Monate alt und schläft mittags etwa 1-1,5h sowohl zuhaus als auch bei der Tagesmutter und am
    Abend geht sie 19/19.30 Uhr ins Bett und schläft dann bis 7/7.30 Uhr in der Früh.

    Schläft sie mittags nicht ist sie am Nachmittag derart miesgelaunt und weinerlich dass man genau nichts mit ihr anfangen kann, daher denk ich schon dass sie den Schlaf definitiv auch noch braucht.

    Phasenweise hatten wir aber auch schon mal Tage dabei wo es ein Kampf war aber das hat sich alles Gott sei dank immer von allein wieder gelegt.

    Evt hat sie gerade einen Schub oder verarbeitet etwas dass sie das im Moment etwas hindert was das schlafen angeht?!
  • RavennaRavenna

    698

    bearbeitet 2. 06. 2021, 15:54
    @Ulli1983 Er geht zwischen 19h u. 20h schlafen und steht zwischen 8:30 u. 9h auf. Was das betrifft, habe ich Glück😅
  • @Ulli1983 das klingt sehr anstrengend für dich! Ich denke, dass ihr Verhalten (sich wehren, hauen, weinen) deutlich zeigt, dass sie den Mittagsschlaf braucht. Dass sie ihn vielleicht schon ein Stunde früher gebraucht hätte. Vielleicht findest du etwas worauf sie sich freuen kann, wenn ihr ins Bett geht? Buch anschauen (da reichen auch 5 Minuten) oder ein Flaschi oder ein Glas Milch? Dass du also nicht sagst, "komm wir gehen ins Bett", sondern "komm wir schauen uns noch ein Buch an" und das macht ihr dann aber schon im Bett. Würde das funktionieren?
    SunshineGirl
  • Ja kenn ich leider auch so. Dann schlafen sie zb um 4 völlig erschöpft ein. Das is so eine blöde Übergangsphase. Ich hab dann versucht sie nur kurz schlafen zu lassen 20 min. Meine schläft zb in der Kita ohne Probleme aber daheim keine Chance. Nur wenn ich mit Wagen gehe. Falls das bei deiner auch klappt, könntest dir überlegen daweil das so zu machen bis sie besser aushält bis abends. Mittlerweile geht es bei uns meistens ganz gut, manchmal gibt's so einen Müdigkeitseinbruch und Drama um 17 Uhr aber wenn sie das übertaucht geht es wieder. Außer wir machen zuviel Action am Nachmittag.
  • Bei uns war's ähnlich mit Eintritt in die Kinderkrippe. Da war sie ca 2 Jahre alt und man brauchte mit ihr mittags gar nicht Richtung Schlafzimmer gehen, sie "wollte nicht schlafen".

    Sie war aber natürlich zu Mittag auch total fertig vom Vormittag in der Krippe. Wir haben uns dann einfach gemeinsam auf die Couch gelegt und dabei ist sie dann eh eingeschlafen. Nach einiger Zeit dann auch schon selbst, während dem Essen z.b. 😂

    Mittlerweile ist sie fast 4 und sie braucht nach dem KiGa noch immer Mittagsschläfchen, aber mittlerweile geht sie freiwillig und legt sich selbst auf die Couch.

    Also mein Tipp: das Schläfchen woanders hin verlegen, damit sie nicht das Gefühl hat, sie "muss" jetzt schlafen. Einfach ausruhen, vielleicht gemeinsam ein Buch anschauen... Notfalls mit dem Buggy oder Auto eine Runde fahren.
  • Ich hab auch oft das Gefühl sie würde ihnen brauchen oder es wäre halt gut für einen harmonischen Nachmittag. Aber bei uns ist so egal wo wir hingehen, wenn ich sage Buch schauen dann lese ich 1-2 Bücher danach springt sie auf und macht irgendwas. 😒
  • Vielleicht mag sie ja,wenn sie nachmittags dann so fertig ist, da dann schlafen und dafür kürzer?
    Wir haben irgendwann angefangen, den Mittagsschlaf von 2 auf eine Stunde zu verkürzen weil sie abends so lang gebraucht hat zum einschlafen. Haben sie um spätestens 14 Uhr aufgeweckt und dann ging sie um 20 Uhr abends ins Bett.
    Wir haben sie nach dem Mittagessen noch ihr Ding machen lassen und dann gesagt "sag Bescheid, wenn du bereit fürs Bett bist'. Meist kam sie dann nach 5min und hat gesagt "büseln". Dann sind wir mit ihr ins Bett und sie hat innerhalb von wenigen Minuten geschlafen. Vielleicht sagst du ihr einfach Mal,dass sie dir Bescheid sagen soll wenn sie schlafen möchte.
    Meine Tochter würde wahrscheinlich auch heute noch Mittagsschlaf machen aber wir wollen das nicht mehr weil es abends immer eeewig gedauert hat,bis sie geschlafen hat. Seit sie keinen Mittagsschlaf mehr macht ist sie immer gegen 19:30 Uhr im Bett und schläft blitzschnell ein.
    Die ersten 10 Tage waren zach wegen der Umstellung weil sie mittags schon müde war aber wir haben dann auf der Couch gekuschelt und was ruhiges gemacht und danach ging es meistens. Nach 14 Tagen hatte sie sich daran gewöhnt und es war mittags kein Problem mehr.
  • Schläft sie im Auto oder Kinderwagen? Dann könnest du ev. den Tag so planen, dass sie da ihren Schlaf bekommt.

    Alternativ für den Mittagsschlaf ein anderes Ritual /vielleicht sogar einen anderen Ort als am Abend...
  • meine tochter braucht auch keinen Mittagsschlaf mehr seit sie 18 monate alt war.... anfangs war ich skeptisch , aber wenn sie sich wehrt oder garnicht einschlafen kann weil sie nicht müde ist , dann bringts auch nix sie zu zwingen oder so... ab und zu schläft sie mal im auto ein , wenn wir nachmittags unterwegs sind (sie ist jetzt 23 monate alt)

    die erste zeit ist oft bisschen hart ohne Mittagsschlaf, aber man gewöhnt sich dran 😊
  • So viele Antworten, ich danke euch! 🤗

    @auryn ich habe auch schon die komplette Wohnung abgedunkelt, mich auf die Couch im Wohnzimmer gelegt und gesagt, Mama ist müde, ich raste mich ein bisschen aus, du kannst dich aber jederzeit zu mir kuscheln. Im Endeffekt war ihr das egal, ich bin da gelegen, sie hat gespielt und um 15 Uhr wollte ich kurz einkaufen gehen und da ist sie mir dann sofort im Wagerl für 45 Minuten eingeschlafen.
    Wenn sie allerdings so spät einschläft, wirds am Abend noch später 😩

    @neli_b das schlafen im Kindergarten probieren wir ab Montag. Ich kann es mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass das klappt..

    @kathi87 ich denke es hängt mit dem Kindergarten zusammen, dass sie da einfach so viele Eindrücke bekommt und das noch nicht verarbeiten kann.. Und sie kann es mir ja noch nicht erzählen 😕

    @Ravenna das ist lang 😃 momentan schläft mia ca um 20:30 ein und wacht zwischen 5 und 7:30 auf. Ab August gehe ich aber wieder arbeiten, da muss ich sie dann spätestens um 7 aufwecken 😕

    @doris83 es ist extrem anstrengend 😩 ich versuche sie immer zu locken, mit ihren stofftieren die schon warten und auch einem Buch.. Sie kommt dann auch kurz mit, aber sobald sie merkt, es wird jetzt "ernst" will sie sofort runter vom Bett und rennt raus..

    @fraudachs wenn es zuhause gar nicht mehr besser wird, werde ich es im Wagerl probieren..

    @ricz das werde ich noch versuchen

    @kaffeelöffel wenn ich ihr sage, sag bescheid wenn du müde bist, kommt bisher nix zurück... Aber ich werde auch das weiter probieren 🤷‍♀️

    @soso im auto, aber nur auf der Autobahn, würde sie sicher einschlafen 😅 ich wollt halt jetzt nicht jeden tag zu mittag in der Gegend herumfahren 😕
    Einen anderen ort zu Hause werd ich noch probieren.


  • Manchmal klappt es wenn Papa am Sofa schläft und sie legt sich dazu, bei mir macht sie es nie. Kann aber auch sein weil sie jetzt verkühlt war.

    Kann natürlich auch eine phase sein und es wird wieder von alleine besser.
    Ich habe auch in der Kita gefragt ob sie dort wirklich schläft und sie sagen ja. Habe dann sie gefragt wie das mit dem Schlafen dort ist und sie meinte sie gehen in den Schlafraum und schlafen 😆 aber das ist wohl Gruppen Zwang. Der Sohn einer Freundin hat schon lange vor meiner daheim nicht mehr geschlafen und dann im Kindergarten schläft er innerhalb von 5 min.
    Ich finds bei meiner etwas nervig weil sie sofort im auto schläft egal wo ich fahre und auch wenns nur 5 min sind. 😏
    caramia
  • @soso fangt euch das mit dem Auto gar nicht erst an 😂Hier klappt schlafen im kiga super. Ich merke manchmal dass sie ihn braucht, dann leg ich sie in den Wagen, Dreh gemütliche Akustik Musik auf und geh ne Runde mir ihr und dem Hund. Wenn sie schläft ok, wenn nicht dann war zumindest etwas Regeneration.
    Ich tu mir den einschlafkampf nicht mehr an, stellenweise sogar mehrfach am Tag. Ne. Besser für alle nerven. Wenn sie nicht schläft, geht sie echt früh ins Bett und will nachts ne Flasche, also bevorzuge ich auch die Variante ruhig mittags einmützen , abends auf bis acht ca und dann durschlafen.
  • Meine 22 Monate braucht den Schlaf auch dringend zu Mittag. Wir essen und während dem Essen drückt sie dann die Augen zu 😂 das ist immer so witzig, so zeigt sie mir, dass sie ins Zimmer will schlafen.
    Schläft dann 1 Stunde und abends schläft sie um 20:30 ein.

    Diese Phase hatten wir auch mal mit ca 19 Monaten - wollte plötzlich nicht mehr ins Schlafzimmer zu Mittag und hat sobald wir zum Zimmer gegangen sind laut mehrmals „nein“ gerufen.
    Diese Phase dauerte ca 2 Wochen, dann war alles wieder normal.

    Wie lang dauert diese Phase bei euch schon ? @Ulli1983
  • Naja das mit dem im Auto schlafen meinte ich zB so, wenn ich nachmittags Termine habe, sagen wir um 3 Uhr, dann wird es knapp wenn wir um 1 erst essen und er erst gegen halb 2 oder noch später, wenn überhaupt 😅 - einschlafen würde.
    So time ich das dann einfach so hin, dass er im Auto in Summe auf etwa 1h Schlaf kommt. Also wir fahren dann zB einfach eine halbe Stunde früher los, und warten dann noch eine halbe Stunde am Parkplatz oder so. Das klappt ganz gut. 😊 So haben wir auch als er noch kleiner war, viele kleine Ausflüge geplant. Sonst kommt man ja nachmittags gar nicht mehr weg 😅 Zuhause ist es dann oft schon halb 4 bis wir mal raus kommen... Grade bei schönem Wetter ist da mein Bedürfnis raus zu kommen sehr groß 😅

    Wenn wir nirgends hin mussten, hat er am besten im Wagerl geschlafen. Das wäre ja jetzt bei dem schönen Wetter für euch auch wieder eine Option, oder?
  • Mein Sohn ist 17 Monate und wir hatten erst kürzlich eine Phase wo er voll aufgedreht hat beim schlafen gehen zu Mittag, also lachen/strampeln etc.

    Von Vorteil bei uns ist, dass er mittlerweile alleine einschläft (lege ihn mit 30 min Spieluhr ins Bett und er plaudert sich in den Schlaf).
    Wenn er nach 30 min nicht schläft gehe ich rein, rede sanft mit ihm, streichle ihn und starte nochmal 30 min Musik. Wenn er danach auch nicht schläft hole ich ihn wieder raus. So hatte er zumindest 1 Stunde Ruhezeit (und ich auch 😂😂), und solange er nicht weint scheint das zu passen.
    Wenn er nicht geschlafen hat ist er mir dann auch oft im Auto eingeschlafen aber da hab ich ihn dann geweckt nach 30 min bzw so geplant dass wir etwas früher fahren. Mit dem grantigen Kind muss man halt dann leben 😅

    Bei uns war es nach 1-2 Wochen wieder normal. Angeblich kommen und gehen solche Phasen. Er schläft derzeit 1-2 Stunden zu Mittag und 11-12 Stunden nachts.
  • Hallo!

    Bei meiner Tochter war es genauso. Der Mittagsschlaf wurde zum täglichen Kampf, den ich wochenlang aufgenommen habe. Ich habe mir eingebildet, sie braucht den Schlaf, aber irgendwann musste ich einsehen, dass es so keinen Sinn hat. Nach einigen Gesprächen mit Kinderarzt, Hebamme und Freunden habe ich es gelassen. Ich gebe ihr zwar jeden Tag die Gelegenheit zu schlafen, aber sie nimmt es kaum in Anspruch. Es ist so, dass Kinder, wenn sie den Schlaf brauchen, auch schlafen, wenn die Umgebung passt. Wenn sie es trotzdem nicht tun, brauchen sie ihn auch nicht. Haben sie mal trotzdem ein Defizit, holen sie es sich nachts. Wir gehen die Zeit nach dem Mittagessen ruhig an (auch, weil ICH dann einen Einbruch habe 😁) und da kommt sie schon mal kuscheln und dösen, aber nicht immer. Es hat keinen Sinn, jemanden zum Schlafen zu zwingen, der nicht will oder nicht kann. Lieber so als wie vorher der tägliche Kampf über 1-2h. Da habe ich weder die Zeit noch die Lust. Mit dem Segen der Fachkräfte hab ich das mit einem guten Gefühl aufgeben können ☺️
  • @coconut also so, dass sie jetzt jeden Tag nicht mehr schlafen mag seit dieser Woche Montag und davor schon ca 2 Wochen sporadisch immer mal wieder. Am Wochenende sowieso, da lassen wir sie aber im Auto schlafen wenn wir zu den Großeltern fahren.
  • @soso ja sicher wäre das jetzt eine Option und werd ich auch so machen wenn es zu Hause gar nicht mehr klappt 😊
  • @mydreamcametrue das ist ja echt super wie das bei euch funktioniert! Ich muss halt wirklich dabei bleiben bis sie schläft, sonst bleibt sie nicht liegen 😅
  • @junisonne ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass sie schon schlafen wird wenn sie es braucht. Ich biete es ihr weiterhin an, zuhause im Wohnzimmer oder wagerl oder oder aber sie entscheidet dann eh selbst ob ja oder nein 🤷‍♀️
    Junisonne
  • Auf alle Fälle werde ich es nicht mehr zwanghaft probieren! Danke euch für euren Input!
  • Ulli1983 schrieb: »
    @mydreamcametrue das ist ja echt super wie das bei euch funktioniert! Ich muss halt wirklich dabei bleiben bis sie schläft, sonst bleibt sie nicht liegen 😅

    Hat sie ein Gitterbett?
    Ich bin ein großer Fan von Einschlafbegleitung und hab es gern gemacht. Bin aber durch Zufall drauf gekommen, dass es meinen Sohn eher ablenkt wenn noch jemand im Raum ist und allein besser runter kommt. Das war sehr überraschend für mich, aber seither ist es entspannter.
    Vlt ist das bei deiner Tochter auch so? Oder weint sie wenn du gehst?
    Vlt wäre alternativ zum Schlaf auch eine Ruhezeit mit ruhig spielen oder Buch schauen möglich?

  • Heute hab ich mich gefragt wie wir das jetzt im Sommer lösen sollen. Bis jetzt war es meistens kein Problem wenn sie nicht geschlafen hat, weil das Wetter war oft nicht gut wir waren nur daheim das hat sie nicht so müde gemacht. Aber heute war sie bis mittag kindergruppe, dann waren wir den ganzen Nachmittag im Garten haben ihr babypool aufgebaut und sie hat geplanscht. Haben das große Pool aufgebaut sie hat "geholfen" ist rumgelaufen. Mittag gegen 13 Uhr hab ich versucht ob sie sich hinlegen will. 2 Bücher geschaut, keine Chance. Im Endeffekt wollte sie jetzt um 17 Uhr einschlafen 🙈 ich kann nicht jedesmal TV einschalten, damit kann ich sie aus diesem tief holen oder Süßigkeiten. Heute hatte ich zufällig noch eine Kleinigkeit Spielzeug was ich besorgt hatte. Aber jedesmal kann ich auch nicht neues Spielzeug hervor holen. Mag aber auch bei der Hitze mittags nicht unbedingt mit wagerl los dackeln. Wenn es noch wärmer wird, werden wir sowieso über die ganz heiße Zeit ins abgedunkelte Haus gehen, vielleicht lässt sie sich dann auf schlafen ein. Wie habt ihr das gelöst oder noch Ideen?
  • @fraudachs wir gehen in letzter zeit 1 h früher schlafen .
  • @dorfpony du meinst abends früher ins Bett? Würde schon gehen aber 17 Uhr ist viel zu früh. Meine geht normal 20-20:30 ins Bett. Also wäre frühstens 19 Uhr möglich.
  • @fraudachs

    Ja genau. Ein versuch wäre es wert um zb 19:00 ?

    Bei uns war das thema auch dass der nachmittag zu anstrengend war. Abet mit der stunde plus ist das kein problem mehr.
  • @dorfpony ja das würde schon gehen aber sie täte ja gern um 17 Uhr. Wenn ich sie dann ablenken kann zb bisi TV dann ist sie wieder fit und geht um 20 Uhr ins Bett.
  • @fraudachs ja das hat bei uns auch 2 od 3 tage gedauert bis das defizit aufgeholt wurde.

    Und oft ist es so dass ich das gefühl habe er ist eh nicht müde und kaum im bett fallen die augen zu ... kinder sind ja da schnell "drüber" bei der müdigkeit 😉
  • Mir gehts eher darum wie man dieses Nachmittagstief besser übertauchen kann? Oder probieren sie später hinzugelegen 14-14:30?
    Nur normal wenn sie so spät schläft ist halt abends nix vor 21-21:30 :/
  • @fraudachs bei uns ist es jetzt so dass das nm tief weg ist. da er insgesamt dadurch auf mehr stunden schlaf kommt
    Quasi die fehlende stunde zumittag hat er in der nacht.

    Aber wenn es für dich eher nix ist dann versteh ich das. 😉
  • Ahso meinst. Hmm ja wäre zum probieren. Weil heute war sie auch um 6:30 munter. Ich fürchte wenn sie um 19 Uhr geht dann wird es noch früher. Was dann wieder insgesamt zu wenig Stunden wären.
  • @fraudachs aufstehzeit blieb bei uns gleich. Aber verstehe den einwand. Könnte bei deinem kind so zutreffen 🤔


  • Früher hinlegen hat schon mal nix gebracht. Mama ich will noch auf bleiben. Geschlafen hat sie dann erst um 20:15
  • @mydreamcametrue sie hat zwar ein gitterbett, aber das wollte sie noch nie 😕 die letzten beiden Tage hat sie im auto geschlafen, heute sind wir zu Hause, da wirds interessant 🙄 ich werde es aber locker angehen!
    mydreamcametrue
  • Schade 🙈
  • Kleines Update : Der mittagsschlaf zuhause, auch an einem anderen Ort hat nicht geklappt 😂 bin dann mit dem Wagerl raus, da ist sie gleich eingeschlafen, aber nur 40 Minuten. Besser als nix ☺️ am Abend wars dann 19:30 👍
    soso
  • Musst du die ganze zeit laufen oder kannst du den wagen dann wenigstens abstellen? Das geht bei meiner meistens nicht
  • @fraudachs ich muss immer in Bewegung bleiben 😅 da hab ich schnell 10.000 Schritte beisammen 😂
  • Ahja das kenn ich die ersten 6 Monate war jedes schläfchen so. Gestern wollte sie auch wieder ums verrecken nicht schlafen aber es war so heiß und ich hatte keine lust auf wagerl. Um halb 4 wäre sie auf dem Liegestuhl fast eingeschlafen mit einem brotstangerl in der Hand 😆 heute war sie schon um 6 munter (mal wieder windel ausgelaufen) jetzt ist sie auf mir am Sofa eingeschlafen (bin hungrig und würde gerne essen) 🙈
  • Bei uns war mit 3 der Punkt an dem mein Sohn Mittags oft nicht mehr eingeschlafen ist. Wir haben es dann so gemacht, daß er nicht schlafen muss, aber rasten. Dh, ruhig spielen. Buch schauen, Hörbuch hören und Co. Nachdem er damals zu Mittag schon alleine eingeschlafen ist, rastet er auch alleine. Hat sich so ergeben, weil es ein fließender Übergang war. Wir machen das bis heute so, daß er zu Mittag 1-2 h allein in seinem Zimmer was spielt. Er ist jetzt 6. Das tut ihm auch gut. Es ist kein Problem wenn wirs mal auslassen, aber wenn wirs paar Mal hintereinander auslassen wird er immer grantiger. Er ist halt den ruhigen Tagesablauf auch gewöhnt.
    mydreamcametruesoso
  • Das wäre ja fein. Sie muss ja nicht schlafen kann zb tonie Geschichte hören aber sie bleibt nicht alleine in ihren Zimmer. Manchmal spielt sie wohl brav alleine zb mit Duplo im Wohnzimmer und ich kann am Sofa liegen. Nur wirklich was für mich kann in der Zeit nicht machen. Sie redet ja trotzdem durchgängig.
    Von mir aus muss sie ja nicht schlafen, wenn dann nicht immer wieder nachmittags /früher abend das Drama ausbrechen würde. Wenn sie sich zb weh tut ist dann Drama pur.
  • @fraudachs Wir sind auch grade in dieser Übergangsphase, wo er mittags nicht immer schlafen will. Manchmal erst um 2, halb 3 einschläft (mühsam, weil man nachmittags nix fixes planen kann). Gestern wars sogar kurz vor 5. Er ist einfach auf meinem Arm eingeschlafen. Wenn er müde ist schläft er 😅 Abends ist es dann immer etwa 21 Uhr. Außer er lässt den Mittagsschlaf komplett aus, dann auch schon gegen 8...
  • @soso wielang lässt du ihn dann schlafen wenn er um 5 einschläft?

    Ist derzeit echt unberechenbar. Frage mich wielang diese Übergangszeit dauert?

  • .. auch 1 h mindestens 🙈
  • Dann ist aber 21 Uhr eh gut, ich fürchte wenn meine von 17-18 Uhr schläft geht die nicht vor Mitternacht ins Bett :D
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum