7. SSW – Nicht genug gewachsen

bearbeitet 31. Mai, 14:41 in Schwangerschaft
Hi, vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen,

Meine letzte Periode war am 2.4., ungeschützt hatten wir gv am 18.4., Zyklus bin ich normal bei 28 Tagen, positiv getestet habe ich schon am ziemlich früh mit dem frühtest am 24.4., nachdem ich dieses Jahr schon eine Fehlgeburt hatte, meinte mein gyn sofort wenn ich es merke, soll ich mich melden. Am 30.4. war ich beim gyn, Streifen am Test war leicht zu sehen, im Ultraschall konnte er noch nichts sehen, heute war ich wieder dort, laut Rechnung beginnt heute die 7. ssw, heute meinte er es ist zu klein für diese Woche und ich soll am Montag ins Spital, damit dies dort abgeklärt wird, ob er einen Herzschlag sah, hat er nicht erwähnt.

Jetzt bin ich etwas beunruhigt und kann mich nicht ziemlich entspannen, kann noch alles gut gehen?

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen 😔

Kommentare

  • Ich hab zwar nicht dasselbe durchgemacht wie du... ich war in der 8.ssw das erste mal beim gyn und gesehen hat man da nur ein wiiiinziges Pünktchen, er hat sich sehr schwer getan ihn zu finden. Herzschlag hatten wir da auch noch keinen, dann kam das lange warten bis zum nächsten schall in der 13. Ssw. Allerdings hatte ich vorher keine Komplikationen. Jetzt ist der kleine Mann 4 Monate jung und gedeiht super. Dass du in der schwangerschaft beunruhigt bist ist ganz normal, das hat sich die ganze Schwangerschaft über bei mir gehalten...ich wünsche euch das allerbeste und ich hoffe, dass dein zwerg wohlauf ist!
    mary1984
  • @izu Das macht mit Mut. War heute beim FA in der 8 SSW und er hat nur eine Fruchthöhle samt dotterdack gesehen (welcher am Sonntag im KH noch nicht vorhanden war). Nächste Woche wieder US. Mal schauen was passiert
  • Bei mir wars auch so, dass man für die berechnete Ssw noch nichts gesehen hat, der hcg wert aber so hoch war, dass man angeblich was sehen hätte müssen (war auch nach fg) nach langem hin und her sah man dann eine woche später doch was und auch einen herzschlag. Daraufhin meinte er dann naja kann ja auch sein, dass sich mein eisprung nach der fg sehr weit nach hinten verschoben hat. Wenn ich jetzt so rückblickend alles betrachte wäre ich wohl erst viel später zum Arzt. Hätte mir viele Sorgen erspart.
    Übrigens passt der Termin laut US jetzt plötzlich doch annähernd zum errechneten Termin.
    mary1984
  • Ich drück dir die Daumen, aber es hört sich ja schon sehr danach an als würde alles gut werden 👍
    mary1984
  • Ja vielleicht hätte ich auch nicht so genau achten sollen ob ich schwanger sein könnte und den Test erst später machen, daher hat der Stress schon sehr früh begonnen. Hcg Test hat er keinen gemacht. Aber er meinte auch zu mir, positiv ist, dass ich keine Blutungen habe oder hatte und er will sicher gehen. Man muss sagen, ich finde den Arzt super, aber seine Praxis ist veraltet, das us gerät auch, vielleicht liegt es daran, aber da er auch im kh ist, schickt er dann für genauere Untersuchungen seine Patienten ins kh.

    Um mich etwas zu beruhigen, habe ich heute wieder einen Test gemacht und der zeigt weiter an schwanger, ist der cb frühtest, hat 2-3 Wochen angezeigt, würde mit etwas es Verspätung genug passen und ich denke mir zumindest ist laut dem Test der hcg wert nicht gefallen.

    Ich versuche ruhig zu bleiben und positiv zu denken
  • @mary1984 man kann einfach ins Labor gehen und sein Beta HCG bestimmen lassen - Selbstkosten pro Bluttest 25€. Ich habe das selbst auch kürzlich gemacht, weil die Zeit zwischen den Terminen zu lange und ich zu verunsichert war. Hatte 1 Überweisung von der Muki-Pass Untersuchung und den 2. Test hab ich selbst gezahlt. Man braucht mindestens 2 Ergebnisse (ca 3 Tage sollten dazwischen liegen) und wenn ein deutlicher Anstieg zu sehen ist, ist es ein gutes Zeichen. Mich hat es zumindest extrem beruhigt. Aber vielleicht bekommst du ja von deinen Arzt eine Überweisung für beide Test. Ich drück dir die Daumen für ein Happy End!🍀✊🏻 Und @tinchen490 dir sowieso 🍀!!
    Blaumeise
  • @Viennagirl87 vielen Dank, dann warte ich mal auf Montag ob die im Spital den hcg wert messen, sonst mache ich das privat.
  • @mary1984 ich kann mir gut vorstellen in welcher Gefühlsachterbahn du dich gerade befindest 😌 die Wahrheit ist, niemand kann hier eine richtige Prognose abgeben, es ist leider alles möglich. Persönlich würde ich nach vorangegangenen FGs eher dazu raten den Gyn etwas später aufzusuchen. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für deinen Termin im KH und drücke dir fest die Daumen 🍀
  • @Calamarina Aber der Test hat leicht positiv angezeigt, man hat nichts gesehen und dann doch einen Dottersack. Das hört sich nach einer ganz normalen Entwicklung an. Nur halt etwas spàter als errechnet. Das hab ich jetzt schon öfter gehört nach Fehlgeburten, war ja bei mir selbst auch so. Wo ich dir aber absolut zustimme ist, dass (auch bei mir) das ständige zum Arzt laufen nichts gebracht hat, alles was ich in Wirklichkeit machen konnte war abwarten was passiert. Und dann kams doch wieder ganz anders, aber jetzt ist trotzdem alles gut. Positiv denken.

    @mary1984 Bei mir war der hcg wert nicht aussagekräftig, ich weiß es ist schwer aber das vernünftigste ist einfach noch 1-2 wochen abwarten, dann sollte man auch den Herzschlag sehen.
    mydreamcametrue
  • bearbeitet 15. Mai, 19:41
    Es gibt kein richtig oder falsch.

    Manche Frauen sind ‚Kontrollfreaks‘ (beachte die Anführungszeichen!!!) und brauchen das Gefühl etwas zu tun - und lassen hcg bestimmen, testen weiter, etc. - weil das Nichtstun unerträglich ist.

    Anderen fällt es leichter abzuwarten.

    Meine FA nimmt niemanden vor der 8. Woche und ich empfinde das als gut. Sie meint davor sieht man wenig bis nichts, was einen nur verunsichert, und eine FG kann man ohnehin nicht vermeiden. Ich habe also ab positivem Test immer abgewartet, nicht weiter getestet, positiv gedacht und war 8./9. Woche dann beim Arzt (was sich für mich immer wie eine Ewigkeit angefühlt hat).

    Die Wahrheit ist: du kannst nichts tun. Es wird passieren wie es vorgesehen ist. Und wenn sich dein Baby nicht weiterentwickeln sollte, dann ist das nicht deine Schuld, sondern eine Laune der Natur.

    Ich gebe dir daher keinen Rat sondern wünsche dir alles Gute, sende Zuversicht und positive vibes und hoffe mit dir, dass sich dein Krümel gut entwickelt.
    mary1984
  • Ich will dir nicht den Mut nehmen, du hast ja schon positive Fälle geschildert bekommen - aber sei dir bewusst, dass es auch "anders" kommen kann.

    Bei mir war es zwei mal so. Der Embryo war nicht so groß wie er laut meiner Berechnung hätte sein sollen. Natürlich sagt der Arzt dann als erstes, der Eisprung könnte sich verschoben haben, die Befruchtung könnte später passiert sein,... Ich für mich wusste aber genau, dass da 2-3 Wochen später nichts sein hätte können 😉🙈 bei mir hat sich beide Male ab der 8. SSW nichts weiter entwickelt. Und das war "gut" so, weil von der Natur so vorgesehen. Man kann in diesem frühen Stadium wirklich absolut nichts dafür oder dagegen tun. Außer abwarten und ich weiß ganz genau, wie lange diese Zeit sein kann...

    Wünsche dir alles Liebe, dass dein Zwergi doch noch alles aufholt 🍀
    weißröckchen
  • Ich sehe es genauso wie @ricz
    Wie ich schon geschrieben habe, hier kann nur vermutet werden und es wird sich herausstellen wie es weiter verläuft. Bei mir ist es eben auch 2x so gewesen, dass nach Herzschlag die Entwicklung verzögert war und es dann in einer MA endete. Sicher möchte man die Threaderstellerin aufbauen und wünscht ihr alles Gute, aber ich bin kein Freund davon nur durch die rosa Brille zu schauen und ev. falsche Hoffnungen zu bestärken.
  • @ricz @Calamarina natürlich kann es auch negativ ausgehen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt 🤗
  • @ricz @Calamarina vielen dank, ja dessen bin ich mir bewusst, dass es auch nicht gut ausgehen kann. Da bin ich zu realistisch, beim letzten Mal vor der fg bin ich in der Früh aufgewacht und hatte schmerzen und mein Bauchgefühl hat mir schon gesagt das endet nicht gut. Einige Stunden später bekam ich schmierblutungen und wusste es, dass es abgegangen ist, bin dann auch gleich ins kh gefahren und habe da nicht gezögert oder irgendwie weiter gehofft.

    Jetzt ging es mir einfach mal zu hören welche Erfahrungen andere gemacht haben um nicht verrückt zu werden bis Montag und ein paar aufbauende Worte haben geholfen und es auch geschafft mich etwas abzulenken. Klar ist mir mein Partner eine große Stütze, aber hier geht es um Erfahrungen die er nicht gemacht hat und keine Erfahrungen hat.

    Jetzt geht es noch darum heute zu überstehen und morgen gibt es dann hoffentlich mehr Gewissheit.

    Ich habe nach der fg die Periode abgewartet und dann ist es auch wieder passiert, da war ich selbst überrascht, dass es so schnell wieder geklappt hat, klar kann sich der Eisprung einige Tage verschoben haben, aber es kann auch nicht geklappt haben. Gewissheit gibt es hoffentlich morgen im KH.
  • @mary1984 warst du heute im Krankenhaus?
  • @Calamarina ja, ist noch immer alles offen, dottersack da, aber embryo noch nicht sichtbar, Arzt war sehr nett und meinte alles ist noch offen, kann auch die verspäteten Eisprung einfach später dran sein, nächste Woche Mittwoch muss ich wieder hin und ich soll ruhig bleiben und positiv denken, solange ich keine Schmerzen und/oder Blutung habe, ist noch alles offen, also weiter warten. Ich muss eh ruhig bleiben, kann es eh nicht ändern, wird sich noch entscheiden ob es zu uns gehören möchte oder nicht 😊
    Sonnenschein23riczCalamarina
  • @Mary1984 ich drücke dir weiterhin die Daumen 🍀, Ungewissheit ist für mich immer das Schlimmste.
  • @mary1984 Ich habe deine Story hier mitverfolgt und drücke dir auch ganz fest die Daumen. Ich kann mich sehr gut in die Situation hineinversetzen da ich letztes Jahr im Sommer dasselbe hatte bzw durchmachen musste. Wochenlanges hoffen, bangen und immer wieder Arzttermine. Bei mir ist es dann leider nicht gut ausgegangen und ich war sehr sehr traurig darüber da ich beim positiven Test niemals daran gedacht hätte, dass soetwas passieren könnte.

    Dennoch kann ich dir positives berichten: Wir sind nach der Fehlgeburt sehr schnell wieder schwanger geworden und ich bin aktuell in der 37. SSW. Sollte das Würmchen daher noch nicht bereit sein bei euch zu bleiben, gebt die Hoffnung nicht auf, nach Regen folgt immer Sonnenschein <3
  • @mauza4 vielen Dank, ich hatte im März eine frühe fg, gleich im Zyklus danach hat es wieder geklappt, also ja positiv bleiben und es wird schon alles gut gehen, dir alles Gute für deine restliche Schwangerschaft und eine angenehme Geburt 🍀
  • Bin ebenfalls in der 7.ssw und kein Herzton.
    Soll in 10 Tagen nochmal zur Kontrolle kommen.
  • @minx positiv denken, bei mir hat heute die 8. Woche begonnen und ich muss mich auch bis Mittwoch mal gedulden. Habe heute leichte schmierblutungen bekommen und hoffe, dass es dabei bleibt und nicht schlimmer wird. Es wird alles gut. Ist es deine erste Schwangerschaft? Ich drück dir die Daumen 🍀
  • @mary1984 danke. Es wird sich zeigen. 🍀
  • Bei mir hat es dieses Mal leider nicht geklappt, ist abgegangen, laut Arzt soll ich den nächsten Zyklus abwarten und wieder versuchen, mit dem schwanger werden klappt es ja, jetzt muss es dann nur mit dem behalten klappen. Ich werde die Hoffnung nicht aufgeben und wir arbeiten weiter daran. 2 mal schwanger in 3 Monaten und 2 fg, da hoffe ich nur, dass alle guten Dinge 3 sind.
  • @mary1984 Es tut mir sehr leid 😢 hoffe aber ich kann dich etwas aufbauen :) ich hatte immer letzten halben jahr 2 fg bin jetzt zum dritten mal schwanger und es sieht gut aus mittlerweile bin ich in ssw 13 angekommen :) ich drücke dir ganz fest die Daumen dass es bald klappt 🤗❤☘ fühl dich gedrückt 🤗
    PS. Ich habe jetzt beim 3. als ich positiv getestet hab gleich vom Arzt arefam verschrieben bekommen... vl könnte dir das auch helfen... :)
  • @mary1984 Tut mir leid, dass euer Würmchen nicht bleiben wollte :( Auf garkeinen Fall aufgeben, es wird bestimmt ganz bald klappen und dann darfst du dein/euer Regenbogenbaby unterm Herzen tragen <3 Ich drück dir ganz fest die Daumen.
  • @mary1984 Tut mir sehr leid, dass es so für euch ausgegangen ist. Ich drück euch auch ganz fest die daumen
  • Haben bis 9.ssw gewartet, aber die letzte Woche war eigentlich schon ein Vorbote.

    Komme gerade vom gyn. Leider ist nur eine leere fruchthöhle zu sehen.

    Habe Tabletten bekommen um einen Abgang einzuleiten. Seit 1 Woche habe ich bräunlich Ausfluss, daher kommt es nicht unerwartet.

  • @mary1984 und @minx es tut mir sehr leid, dass euch keine happy end vergönnt war 😔 viel Kraft für die nächste Zeit ❤️
  • @minx dad tut mir sehr leid, nicht die Hoffnung aufgeben, es wird auch bei uns klappen, mein gyn hat gesagt, einen Zyklus abwarten und dann können wir gerne weitermachen, wir werden es auch so machen und hoffen das durch den Sommer und ev. Dadurch auch etwas mehr entspanntheit alles gut geht. Fühl dich gedrückt 🤗

    @Calamarina danke, ich gebe die Hoffnung nicht auf
  • @Calamarina Danke für deine lieben Worte <3<br>
    @mary1984 Wir müssen uns überlegen, ob wir es nochmal versuchen. Ist die 2.FG und eine Stillgeburt im 6.Monat hatte ich auch schon. Vielleicht sollte es bei einem Kind bleiben, obwohl wir uns ein Geschwisterchen gewünscht hätten.

    Mal schauen was die Zukunft bringt.

    Ich muß jetzt diese Tabletten für den Abruch nehmen. Hatte damit schon jemand Erfahrung?
  • Tut mir sehr leid dass eure beiden Zwerge nicht bleiben wollten 😥😓

    @minx hast du "nur" Tabletten bekommen? Ich hatte letztens Tabletten und am nächsten Tag eine Absaugung.
  • @ricz ich hab nur Tabletten bekommen. Laut Arzt sollte es ausreichen.

    Hoffe ich zumindest.
    ricz
  • @minx hi und erstmal tut mir leid, dass es so ausgehen muss 😔
    Ich hatte erst am 2 April das "Vergnügen" was möchtest du denn wissen? Gerne auch als PN wenn du magst.
  • @Minx Tut mir leid, dass es so ausgegangen ist :( Ich drück dir ganz die Daumen, dass ihr noch ein Brüderchen oder Schwesterchen für euer Kind bekommt.

    Welche Tablette hast du denn bekommen? Ich habe damals auch mit Tabletten abgebrochen, musste allerdings auch mehr als 1 nehmen (4 waren es insgesamt). Bei mir war es damals Mifegyne und Cyprostol. Ich habe zunächste die Mifegyne im Krankenhaus unter Aufsicht bekommen und 2 Tage später musste ich dann - im Abstand von einigen Stunden - je 1 Cyprostol oral einnehmen. Bereits nach der 1. Einnahme hat bei mir allerdings die Blutung bzw die "Wehen" eingesetzt und die Fruchthöhle wurde abgestossen.
  • @mauza4 in welcher ssw warst du?
    ich habe 3 cyprostol tabletten bekommen, die ich auf einmal nehmen soll.

    @Aska ich soll cyprostol nehmen, 3 tabletten auf einmal. welche hast du bekommen und wie hast du dich dabei gefühlt. übelkeit, schmerzen etc.

    laut arzt zergehen die tabletten unter der zunge und schmecken eckelhaft.

    juhhuuu...
  • @minx ich hab ebenfalls Mifegyne (ein Progesteron blocker) im Krankenhaus bekommen und 24 std später 4 stk Cyprostol auf einmal vaginal eingenommen. Und es war sehr heftig. Obwohl ichs Vaginal genommen habe, musste ich mich so oft übergeben wodurch ich keine schmerzmittel bei mir behalten konnte, durfte die schmerzen also ungeschönt ertragen. Ich hab zwar noch kein Kind aber ich hätte die Schmerzen als Wehen beschrieben. Sie kamen auch Wellenartig nur dauerte die Welle sehr lang und die Pause nur ein paar Sekunden.
    Mein Mann hat dann von meinem FA Schmerzzäpfchen geholt, die haben dann gsd nach 6 Std gewirkt und nach 7 Std kam dann die Frucht und ab dann wars schlagartig vorbei 😊 das es noch ein zweites im Eileiter gab is ne andere Geschichte und hat ja mit den Tabletten nix zu tun.
    Auch wenns schlimm war würd ichs wieder so machen. Diesmal wüsste ich ja was hilft und ich kann dir auch nur raten auch gute Zäpfchen bei der Hand zu haben. Ich würde außerdem dafür sorgen das in der Zeit dein Kind betreut ist und du Zeit für dich hast.

    Muss aber dazu sagen, dass es bei mir so gelaufen ist. Bei dir kann das viel sanfter und ohne viel Nebenwirkungen gehen. Bei mir hat das damals nur jeder runtergespielt und ich war dann doch sehr überrumpelt von der intensität. Es war definitv mehr als nur eine starke Periode.
    Ich wünsch dir alles Gute 🌷
    minx
  • @Minx Ich war in der 11. SSW. Musste die erste Tablette um 9 Uhr vormittags nehmen, dann um 12 Uhr mittags und dann um 3 Nachmittags die letzte. Hab sie allerdings als ganzes geschluckt (Anweisung vom KH). Nach der 1. Tablette um 9 Uhr haben ca nach 20 min Bauchschmerzen eingesetzt und die Blutung wurde stärker. Hatte ca 30min lang Bauchkrämpfe bis die Fruchthöhle ausgeschieden wurde. Danach haben die Schmerzen sofort aufgehört und ich hatte dann noch ca 1 Woche eine leichtere Blutung.
    minx
  • Sorry das ich frag. Wie sieht der Abgang nach einer leeren Fruchthöhle aus?
  • @minx bei mir wars ein ca. 5cm großes Gewebsstück. Die Hülle war nicht mehr intakt und somit nicht mehr erkennbar. Mit den normalen Klümpchen während der Mens wars nicht zu vergleichen :smile:
    Wie gehts dir denn? Hast dus schon genommen?
  • @Aska soeben die 2. Tablette cyprostol genommen. Menstruation/ Abbruchblutung hat am Vormittag begonnen.

    Vorhin waren dunkel rote gewebsstücke dabei.

    Laut meinem gyn sollte ich die 3 cyprostol Tabletten auf einmal nehmen.

    Da ich bereits eine stillgeburt hatte und damals mehrere Stunden zwischen den Tabletten hatte, rief ich zur Sicherheit im akh an.

    Der Arzt meinte dort, nur 2 Tabletten mit 4h Abstand. Da ich einen KS mal hatte und sonst vernarbunge entstehen könnten.
  • @minx zur Einnahme kann ich dir nur das Erzählen was mir mein FA gesagt hat, was du aber erzählst klingt aber sehr danach als würden die Tabletten ihren Job tun 😊
    Größere Gewebsstücke sind völlig normal.

    Wie gehts dir mit den Schmerzen und verträgst dus sonst auch gut? Übelkeit, Durchfall oder Magenkrämpfe?
  • @Aska ich glaube, dass gröbste ist vorbei.
    Magen ist okay. Krämpfe wie bei der Periode.

    Hoffe es kommt alles raus, sonst müßte ich eine cüritage machen 😖

    Lieben Dank für euren Beistand! 👍
  • @minx super 😁 ich drück dir die Daumen, dass dus jetzt hinter dir hast.
    Alles Gute! 🌷
  • @minx Ja das klingt ganz danach, als hätten die Tabletten ihr Soll erfüllt. Bei mir war´s einmal ein etwas größeres Gewebestück. Ich hatte dann 1 Woche später Nachuntersuchung beim FA, da war noch etwas Flüssigkeit in der Gebärmutter zu sehen obwohl die Blutung schon vorbei war. Ich habe dann die Anweisung erhalten meinen Unterbauch öfter mal etwas zu massieren, das hat dann auch geklappt und 1-2 Tage später kam nochmals ne leichte Blutung und der Rest ist abgegangen. Vllt hilft dir das ja auch und du kannst die Ausschabung umgehen, sollten Reste zurückbleiben. Alles Gute <3
    minx
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum